Orange

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die 16 Jahre alte Naho Takamiya erhält eines Tages einen merkwürdigen Brief in dem scheinbar ihr 26-jähriges Ich dem Mädchen etwas mitteilen möchte. Zunächst passieren, während Naho den Brief liest, genau die Dinge, welche darin vorhergesagt werden: Ein Austauschschüler namens Kakeru Naruse kommt in ihre Klasse, setzt sich neben ihr und nach der Schule gehen sie samt Nahos Klassenkameraden Azusa,…


      Waaaaaaaaaaaa-
      Spoiler anzeigen

      Ich komme nicht auf die Logik klar. Ein Brief aus der Zukunft "spontan" durch die Zeit reißt und dann in der Vergangenheit landet. Bestimmt nicht spontan passiert. Wie das passiert ist, will ich aber noch wissen. Was für eine "logische Erklärung" dahinter steckt. Aber hat die älter Naho keine Angst, es durch ihr Handeln, alles noch schlimmer zumachen? Sie kennt doch ihr 10 Jahre jüngeres Ich. Und so wie Naho sich anstellt könnte sie ein Erdbeben in der Zukunft auslösen. - Übertrieben ausgedrück!

      Ich bin mir noch nicht sicher ob dem Manga ein Gutest oder Schlechtes Ende besser steht. Einfach weil Naho und Kakeru es nicht schaffen zusammen zu kommen. Zu mal was soll das groß´ändern? das er sich nicht vors Auto wirft? Die beiden könnten schluss machen und dann macht er es doch!? Schonmal daran gedacht? Er scheint ja schon nen kleine Kanks in der Psyche zu haben. Sollte nicht böse klingen. Der Manga schafft es aber einen echt zu Tränen zu rühren.


      Werde den Manga aber zu Ende lesen, auch wenn ich 7,99€ viel für einen Manga finde....



      |MyAnimeList| DeviantART|
      I might be half-mermaid, half-vampire, but I need more than just blood and water!


      KLICK-><-KLICK


    • Haaaach ich liebe Orange!! *_*
      Der Zeichenstil ist wunderschön! Erinnert mich ein wenig an Blue Spring Ride ^^

      Die Story und der Hintergrund zeigt so schön, wie oft wir doch etwas bereuen im Leben was wir nicht getan haben. Man bereut ja selten,das was man getan hat sondern eher was man NICHT getan hat. Ich finde der Manga zeigt auch deutlich wie schwer wir mit dem Thema Tod und Psychische Erkrankungen umgehen können. In der Gesellschaft sind das oft Tabuthemen. Menschen finden wenig Anklang oder Personen die man sich anvertrauen kann/mag. Welche Folgen das haben kann und wie schmerzlich Trauer sein kann.
      Mich hat die Story sehr zu Tränen gerührt....jedesmal!! Ich freue mich auf den 4.Band!!! *_*

      Spoiler anzeigen
      Leider kann man nur ein schlechtes Ende erahnen, denke ich mir. Weil es unmöglich ist die Zukunft zu ändern. Man verzögert/verschiebt das Ereignis doch nur. Mir tut Kakeru so leid....er muss sich so alleine und schuldig fühlen,nach dem Selbstmord seiner Mutter. :,(
      Ich hatte mal eine Weiterbildung, da ging es um "vergessene Kinder", die Kinder die oft vergessen werden wenn die Eltern suizidal ums Leben kamen. Kinder leiden sehr darunter .... es gibt kaum Hilfsangebote für solche Fälle. Viele Menschen beschäftigen sich mit solch einem Thema kaum. In Japan soll die Selbstmordrate auch sehr hoch sein.
      Ich finde auch das die Freundschaft dort ein großes Thema spielt und wichtig es doch ist,wahre Freunde zu haben. Ganz niedlich umgesetzt.
      Ich persönlich könnte mich an Naho`s Stelle nicht entscheiden, ob Kakeru oder Suwa ^^ ich glaube ich würde aber zu Suwa tendieren *_*

    Piwik Tracking: Diese Seite wird durch Piwik getracked. Dies bedeutet, dass Ihre aktivitäten auf dieser Seite aufgezeichnet und analysiert werden. Wenn Sie dies nicht mehr wünschen, können sie hier das Tracking für Sie deaktivieren. Dann werden Ihre Aktivitäten nicht mehr aufgezeichnet und analysiert.
    Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung