Platinum End

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Takeshi Obata / Tsugumi Ohba Das Erfolgsduo ist zurück! Nach Hitserien wie Death Note und Bakuman. haben sich Tsugumi Ohba und Takeshi Obata erneut zusammengeschlossen, um ein neues Epos zu erschaffen, das uns über den Sinn des Lebens und die Suche nach dem Glück sinnieren lässt … Mirais Eltern sind tot und er lebt bei Onkel und Tante, die ihn allerdings wie einen Sklaven behandeln. Er sehnt…



      Ich habe mir nun Band 1 zugelegt und das war wirklich die beste Errungenschaft des Jahres in Sachen Mangas ^^
      Wer Death Note und Bakuman Fan war/ist sollte sich Platinum End ebenfalls anschließen.
      Hier haben sich einfach mal wieder ein Meisterduo zusammengefunden. Der Zeichenstil ist grandios, so wie man es von Death Note und co. gewohnt ist. Ich kann verstehen das es nicht jeden anspricht. Aber ich finde es einfach klasse. In diesem Genre wird auf eine faszinierende Art und Weise mit der Frage nach dem Sinn des Lebens, Moral und mit dem Thema Tot umgegangen. Dabei werden gesellschaftliche Themen nicht außer Acht gelassen. Die Charaktere sind durchaus interessant und vielschichtig.
      Zu empfehlen! :)

      Spoiler anzeigen

      Am Anfang wird man gleich ins Geschehen mit eingebunden. Als sich Mirai vom Dach stürzen wollte und somit Suizid begehen wollte. Als der Engel Nasse auftauchte war das eine eigenartige Szene bzw Bild. Ein realistisch angehauchter Manga wo ein Engel vorkommt? wirkte erstmal etwas abstrakt.Aber es entwickelte sich sehr interessant. Was Nasse wirklich für Hintergründe hat oder ob sie nur so naiv ist, hat sich für mich noch nicht so ganz heraus kristallisiert. Da einige Aussagen von ihr manchmal etwas fragwürdig erscheinen als sie Mirai davon überreden wollte seinen Onkel umzubringen ect. Vllt war das nur ein Test von ihr um zu schauen welche Art Mensch er ist und wie er agieren wird. Oder sie ist wirklich nur ein blutjunger und naiver Engel^^ Ich denke was wird sich noch zeigen. Auf jeden Fall eine interessante Kombi, da beide Charakterlich sehr unterschiedlich sind.
      Mit Mirai hat man Anfang echt Mitleid. Obwohl er erst alles aufgegeben wollte, ist er doch ein Kämpfer auf seine Art und Weise. Ich hoffe er kann sein Selbstwertgefühl durch Nasse positiv steigern.
      Was allerdings fragen aufwirft: wer ist dieser Metropolice Held Typi....und sein Engel? was ist das für ein Typ? Schock war dann auch zum Schluss....Saki, in die er verliebt ist hat auch noch einen Engel, ist somit ein Gottesanwärter und hat Mirai mit einem Pfeil durchstoßen. Offen bleibt nun ob es ein roter oder weißer Pfeil ist. Ich denke mal das es der rote Pfeil sein wird und das ist schon ziemlich krass und unerwartet. Vor allem dann heißt das ja das Saki auch immer in ihm verliebt war oder wie ist das zu verstehen? und wer sind die anderen Gottesanwärter? und warum suchen die Engel einen neuen Gott? Was ist mit dem alten Gott passiert??
      Es bleibt spaaaannnnnend!!
      Ich hoffe es gibt mehr als drei Bände. Weil wenn die Story weiterhin so gut bleibt, muss es ein paar mehr Bände geben um die offenen Fragen zu klären^^

      aahhhhh ich halte es nicht aus.....so laaaaaange warten T.T
      XD

    Piwik Tracking: Diese Seite wird durch Piwik getracked. Dies bedeutet, dass Ihre aktivitäten auf dieser Seite aufgezeichnet und analysiert werden. Wenn Sie dies nicht mehr wünschen, können sie hier das Tracking für Sie deaktivieren. Dann werden Ihre Aktivitäten nicht mehr aufgezeichnet und analysiert.
    Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung