Black Clover

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Black Clover

      Asta und Yuno könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Asta tollpatschig, laut und ohne magische Fähigkeiten ständig für Aufruhr sorgt, ist Yuno stets besonnen, ruhig und besitzt ein angeborenes Talent für Magie. Doch ein Versprechen verbindet sie, denn sie wollen beide König der Magier werden und geben alles dafür, ihr Ziel zu erreichen. Und so kommt es, dass aus den Kindheitsfreunden Rivalen werden.


      Der Manga schein ja doch recht "umstritten" zu sein. Die einen feiern diese Manga in den Himmel und die Anderen hassen den "billigen Abklatsch" einfach nur. Ich gehöre zu denen, die den Manga mögen, denn er hat in mir endlich wieder eine Begeisterung ausgelöst, einen Shounen Manga zu lesen. Und vielleicht entwikelt der Mangak ja noch etwas weiter und lässt die Geschichte anderes weiter laufen. ich meine alle haben rumgemckert das der Fairy Tail Zeichner zu sehr One Pice nach macht und jetzt ist Fairy Tail schon fast nur Fanservice - Meinung nach. Also las den Typen in Ruhe..

      Der Zeichenstil kam mir irgend wie bekannt vor, also musste ich erst einmal nach gucken was für andere Werke der Mangaka verzapft hatte. Aber ich habe vorher noch nie etwas von Hungry Joker gehört gehabt. Also muss ich mich wohl getäuscht haben. Btw hab mich auch gleich sofot in Yuno verliebt. Aber man kann ganz klar sagen das der Zeichenstil sieht nach Shounen aus und weißt auf jeden Fall was eigenes auf.

      Das Highlight des ersten Bandes war auf jeden Fall die Eignungsprüfung.
      Spoiler anzeigen
      Erst die Vögel die zeigen wie wenig die einzelnen Teilnehmer an Magie aufweisen. Und da Asta ja Null Magie in sich tägt, kann man sich also gut vorstellen wie der kleine Mann aussah. Einfach herrlich, wobei er ruhig ein paar mehr Vögel abekommen hätte können. Und dann die eigentliche Prüfung wo er einfach nichts hinbekommen hat bis auf den letzten Teil. Aber hey, er hat nicht aufgegeben. - Was ja irgendwo seine "Magie" ist oder darstellen soll. Dass am Ende keiner der Anführer in haben wollte, war vorhersehbar und dass er im Clan landet der nicht den besten Ruf hat auch. Was zumindest verspricht, dass es nur lustig werden kann.


      Ansonsten bin ich schon ganz gespannt wie es weiter gehen wird.
      P.S. Der Ecchi-anteil hät sich noch stark in Grenzen!!! Also alles cool!!!

      Band 2
      Spoiler anzeigen
      Ich bin immer noch begeistert von dem Manga. Endlich kam es mal zu einem richtigen Kampf. der aber gefüht nur 5 Minuten ging. Weil Asta, dank seines Schwertes, den Tag gerettet hat. Was mich aber sauer aufstoßen lässt, wenn es weiterhin so einfach für ihn beliben sollte. Hoffentlich trifft er bald auf einen Gegner der ihm mal zeigt was Sache ist. Und gegen ende von Band 2 sieht es auch so aus. Denn selbst sein Freund, Yuno, kann nicht viel gegen ihn ausrichten. Und wir wissen, dass er eigentlich der super Durchstarter des neuen Jahrganges ist!

      Das einzig interessante war dieses Mal, der König der Magier hat sich mal blicken lassen. Und so wie es aussieht hat der nicht alles Tassen im Schrank. Er sorgt dafür das Asta auf einen Auftrag geschickt wird der eig viel zu schwer für einen Neuling sein sollte. Wahrscheinlich einfach nur, damit er sehen kann was Asta mit seinem Schwert anstellt/drauf hat. Und wenn Asta dabei drauf geht, ist es halt so. Mal gucken wie der Kampf ausgegen wird und wer zuerst in der Schatzkammer sein wird.


      Und wer hätte es gedacht, noch hat man keine dicken Brüste ins Gesicht gedrückt bekommen! Top!



      |MyAnimeList| DeviantART|
      I might be half-mermaid, half-vampire, but I need more than just blood and water!


      KLICK-><-KLICK


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kandiszucker ()

    Piwik Tracking: Diese Seite wird durch Piwik getracked. Dies bedeutet, dass Ihre aktivitäten auf dieser Seite aufgezeichnet und analysiert werden. Wenn Sie dies nicht mehr wünschen, können sie hier das Tracking für Sie deaktivieren. Dann werden Ihre Aktivitäten nicht mehr aufgezeichnet und analysiert.
    Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung