Shuumatsu no Izetta

    • Serie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Shuumatsu no Izetta

      Shuumatsu no Izetta

      Izetta, The Last Witch, Izetta, Die Letzte Hexe

      0 Kommentare

      Als im Jahr 1939 die imperialistische Nation Germania begann, in ein Nachbarland einzumarschieren, verbreitete sich der Krieg in Europa und das Zeitalter wurde in eine Spirale des Krieges gezogen. Ein Jahr nach Kriegsbeginn, 1940, wandte sich Germanias Angriff schließlich auch gegen Elystadt, ein kleines, wunderschönes Fürstentum in den Alpen.


      Also die erste Folge hatte ja mal alles um einen tollen Start hinzulegen. Eine Verfolgungsjagt, eine Nacktszene, Blut, Waffengewalt...Also eine bute Auswahl und sie hat meine Interesse an den Anime soweit geweckt, ihn erstmal weiter zu gucken. Auch wenn ich mir das Ende denken kann, außer die lassen das Ende offen oder schlachten es noch ein bisschen aus. Ich hoffe das Letzte wird nicht eintreten. Und das die Hexe gleich schon in der ersten Folge auftraucht, hat mich doch etwas verwundert. Hätte gedacht die wird erst in der zweiten Folge auftauchen. Aber gut.
      Also, auf in den Krieg?

      Können wir kurz über das Opening reden? Inzetta erwacht aus einemDrogentraum? Oder was soll da am anfang mit dem buten Lichtern und ihrem komischen Gesichtsausdruck? Und das zweite wäre die komisch "sexuell" dargestellte Stelle, in der Inzetta nackt im Hintergrund zu erkenne ist und im Fordergrund die Waffe auf der sie fliegt/sie reitet. Also bisste nicht nur ich denke ander Stelle zweideutig, oder?

      Sonst ist der Anime nach drei Folgen immer noch recht nett. Aber nicht wirklich berauschend toll.



      |MyAnimeList| DeviantART|
      I might be half-mermaid, half-vampire, but I need more than just blood and water!


      KLICK-><-KLICK


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kandiszucker ()

    Piwik Tracking: Diese Seite wird durch Piwik getracked. Dies bedeutet, dass Ihre aktivitäten auf dieser Seite aufgezeichnet und analysiert werden. Wenn Sie dies nicht mehr wünschen, können sie hier das Tracking für Sie deaktivieren. Dann werden Ihre Aktivitäten nicht mehr aufgezeichnet und analysiert.
    Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung