Old but Gold

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Old but Gold

      Ich wollte mal einen Thread zu diesem Thema aufmachen (ich hoffe das gibt es noch nicht o.o).
      Mir fällt in letzter Zeit immer besonders auf, dass viele Anime-Fans nur noch den neusten Animes hinterher rennen.
      Kaum ist eine Season beendet und schon stürzen sich viele auf die nächste und das Gesehene scheint vergessen.
      Dabei geraten alte Klassiker und Animes, von denen man ehemals zum Anime schauen bewegt wurde in Vergessenheit :schimpf:

      Also hier meine Frage: Welche Animes haben euch damals sehr begeistert, die heute allerdings viel zu sehr in Vergessenheit geraten sind? Und wieso fandet ihr sie so toll? :)

      Bei mir wären es unter anderem einige Teile der .hack//-Reihe :)
      .hack//Sign und .hack//Legend of the Twilight waren vor einigen Jahren die Animes, die mich sehr begeistert haben und dazu beigetragen haben, dass ich mehr Animes sehen wollte.
      (An dieser Stelle wollte ich zwar noch andere Animes aufführen, aber die kennen die meisten, auch wenn nur noch verstaubte Threads an ihre Existenz erinnern)

      Don't stop laughing about it! <3
    • Mal von den guten alten RTL2-Klassikern weggesehen, hatten mich X-Die Serie und der Film sehr begeistert. Warum? Weil mir die Story furchtbar gut gefallen hat. Der Film war für mich deshalb so gut, weil er nicht nur die Story der Serie erzählt, sondern auch, weil das Ende komplett anders ist als im Anime. So hatte man zwei verschiedene Enden der Story erfahren können, die beide wirklich sehr interessant gewesen sind. Auch der Kampf zwischen Fuma und Kamui hatte mich sehr berührt, wegen ihrer gemeinsamen Kindheit. Es war ein klasse Anime, den ich gerne nochmal gucken würde.

      Auch Shaman King fand ich damals sehr interessant, wobei ich es mir anfangs schwer getan hatte. Mit der Zeit und nach einigen Folgen habe ich den Anime doch lieben gelernt. Mein lieblings- Chara war Anna Kyouyama, die ein großes Vorbild für mich war. Sie hatte eine furchtbar starke persönlichkeit und war so cool. Ich wollte damals unbedingt so sein wie sie xD

      Sobald mir noch welche einfallen, schreib ich noch weitere hinzu.
    • Hiyoko schrieb:

      Mir fällt in letzter Zeit immer besonders auf, dass viele Anime-Fans nur noch den neusten Animes hinterher rennen.

      Kaum ist eine Season beendet und schon stürzen sich viele auf die nächste und das Gesehene scheint vergessen.
      Dabei geraten alte Klassiker und Animes, von denen man ehemals zum Anime schauen bewegt wurde in Vergessenheit :schimpf:
      Mir fällt das persönlich zwar nicht auf, aber inzwischen ist das, gerade durch soziale Netzwerke, in allen Bereichen so.
      In der Timeline steht eben immer nur das aktuelle - und wenn viele das gleiche mögen und ein Hype entsteht, ist das eben das, was ganz oben steht. Und die alten Sachen, die man ja schon gehyped hat, bekommen keine likes mehr und werden nicht weiter erwähnt.

      Da ich persönlich, bis auf Twitter (als Informationsquelle) solche Netzwerke meide und auch in keinen Whatsapp/Skype Gruppen Mitglied bin, bekomme ich so ein Verhalten aber tatsächlich null mit. Die Leute, mit denen ich in Kontakt stehe, wissen auch ältere Werke zu schätzen und erinnern sich gerne an diese. Gerade wenn die neueren Anime mit alten verglichen werden, fällt vermehrt auf, dass hier immer mehr Einheitsbrei entsteht, der massentauglich ist und somit Geld einbringt.

      Ob die Leute also jetzt tatsächlich die Anime, durch die sie zum Anime kamen, vergessen oder einfach nicht mehr darüber reden (ich rede auch nicht die ganze Zeit vom NES und Game Boy, obwohl das meine ersten Spielekonsolen waren und ich auch ab und an gerne auf die alten Spiele zurückgreife) ist eine andere Frage.



      Ich persönlich kann jetzt natürlich die Anime nennen, die ich als Kind gesehen haben - das sind, wie bei vielen, die in der RTL2-Anime-Zeit aufgewachsen sind, Pokemon, Digimon, Dragonball und die Kickers. Später kam dann One Piece dazu. Auch Shin Chan war immer mal dabei. Ich müsste jetzt aber lügen, wenn ich sagen würde, dass mich diese begeistert haben oder heute noch begeistern. Eigentlich finde ich die allesamt ziemlich schlecht.

      Da erinnere ich mich dann persönlich doch lieber an die Anime zurück, die auf MTV liefen. Hellsing war vermutlich der erste "brutalere" Anime, den ich gesehen habe. Zu der Zeit war sowas natürlich echt cool - desto mehr Blut, desto besser - und ich war total begeistert. Heute finde ich den Anime noch immer gut, kann aber weitaus weniger damit anfangen, als damals - die Story und Charaktere sind mir hier einfach zu lasch.

      Sehr gerne erinnere ich mich jedoch an Noir - ich habe den Anime immer an den Wochenenden gesehen und er war für mich etwas besonderes. Wenn ich an Anime denke, die ich in meiner Vergangenheit gesehen habe, ist dieser immer einer der ersten, der mir in den Kopf kommt. Das Setting, die Umgebungen, die Musik - irgendwie hat mich das alles sehr begeistert. Wenn ich den Anime heute nochmal sehen würde, würde ich mir da aber vermutlich viel kaputt machen (er wäre noch immer gut, aber niemals so gut, wie in meiner Erinnerung).

      Ein Anime, an den ich mich aber noch öfter und lieber erinnere, ist Golden Boy. Eigentlich ist Golden Boy nur eine OVA - dazu noch ein Ecchi. Aber der Anime zeigt, dass auch ein Ecchi Anime mehr als nur Fanservice sein kann. Weitaus mehr. Golden Boy setzt, meiner Meinung nach, noch heute sehr hohe Standards, was das Ecchi Genre betrifft - kaum ein, vielleicht sogar kein, Ecchi Anime kommt an das Niveau und die Qualität von Golden Boy heran.

      Mit Sicherheit könnte ich noch mehr Beispiele finden, aber dies sind zumindest die, die mir spontan in den Kopf kommen. Auf die einzelnen Serien gehe ich dann aber auch lieber ausführlich in den entsprechenden Themen ein, als diese hier so kurz anzureißen.
      Ob diese jetzt aber in Vergessenheit geraten und wie genau man das messen will.. keine Ahnung. Anime-Fans haben ja auch alle ein unterschiedliches Alter und kennen vielleicht dadurch auch nur "neuere" Anime. Was man nicht kennt, kann man auch nicht vergessen.
    • @Nameless ich stimme dir da zu, das die MTV Animes sehr gut waren.
      Da verfolgte ich ebenfalls Noir, Hellsing und auch Golden Boy.
      Vom Genre und der Handlung her waren sie halt was ganz anderes als die die auf RTL 2 liefen. Aber ohne diese Serien wären wir nicht da,wo wir jetzt wären :)
      Ich stimme dir aber in dem Punkt nicht zu, das z.B Dragenball oder One Piece schlecht sind. Ich liebe diese beiden Serien. Klar,vllt mag ich befangen sein von meiner Kindheit,aber ich schau es heute noch gerne :D
      Aber das ist Geschmackssache.

      @Chiishi Genau X-die Serie und der Film mochte ich auch sehr. Habe mir die Serie jetzt auf DVD geholt :) Das Opening fand ich auch immer toll.
      Und Shamen King fand ich auch cool aber hatte dann iwann das Interesse verloren.
    • Würd sagen, das auch viele eher die Zeichenstile der neueren genießen wollen. Ich weiß nicht ob es hier im Forum war oder woanders, aber da hat jemand den Zeichenstil von Dragonball kurz und knapp gesagt, als hässlich bezeichnet. Und wie wir alle wissen ist der Großteil von uns, sehr auf dem Zechenstil fixiert.

      Zudem gehöre ich zu den Leuten die kaum bis gar nix re-watchen würde, nicht mal der Nostalgie wegen. (Ausnahme: Chihiros Reise ins Zauberland) Die Zeit die ich dafür aufbringe, nutze ich dann lieber um ein oder zwei neue Anime zugucken. Anime die mich jetzt interessieren. Soll nicht heißen das ich alles andere vergesse oder es in Vergessenheit gerät. Und ob man alte mit den den neuen Anime vergelichen sollte, ich würde es nicht machen. Denn, wie schon erwänt, sonst bemerkt man nur, dass man zum 3ten mal die gleiche Storry aufgetischt bekommen hat und ist enttäuscht.

      Ich würde mich nicht zu sehr an den alten Anime festklammern. - Sag die, die ein Inuyasha Poster im Zimmer hängen hat.



      |MyAnimeList| DeviantART|
      I might be half-mermaid, half-vampire, but I need more than just blood and water!


      KLICK-><-KLICK


    • Ich stimme in einer Sache Kandiszucker zu, auch ich richte mich stark an den Zeichenstil und hype nur das was mir dabei gefällt.
      Aus diesem Grund war Chin-Chan schon immer ausgeschlossen, selbst die Story hat mich aus diesem Grund nie Interessiert.

      Natürlich kenne ich die RTL2 Animes ( Digimon,Inu Yasha, Bayblade, Conan, Naruto, one Piece, ...) und schwelge auch gern in Erinnerungen
      aber ich schaue mir diese Animes kein zweites mal an
      von mir selbst werden nur noch Animes erneut gesehen, die nicht mehr oder generell nicht so bekannt sind.
      denn könnt ihr euch noch an:

      Mila Superstar
      Anne mit den roten Haaren
      Die Tiere im Wald
      Eine glückliche Famile/ Jo´s glückliche Familie

      erinnern?

      Vor allem Anne mit den roten Haaren könnte ich mir immer mal wieder ansehen

      Natürlich sind auch andere und neuere Animes da die ich mir auch mal ein zweites mal anschauen würde aber da hier ja nach den alten und guten Animes gefragt wurde, sind das die ältesten die ich kenne, die ich wirklich empfelen kann!!!
      :froelich: チオちゃん :froelich:
    • Dann schlage ich hier wohl komplett aus der Reihe xD
      Wenn ich mir meine Anime DVD Sammlung im Schrank anschaue, findet man 80 % nur alte Klassiker ( Mila, Lady Oscar, Katzenauge, X 1999, Hikari, Zorro, Gravitation, Jeanne etc) Das sind einfach die Animes aus meiner Kindheit und ach wenn der Zeichenstil sehr schlicht gehalten ist, heißt es nicht, dass sie hässlich sind. Im Gegenteil, ich finde das Schlichte manchmal sogar je nach Serie angenehmer. Außerdem haben mir die damaligen Anime viel über Gesellschaft und Moral übermittelt, die mir teilweise in den jetzigen Animes fehlen (was natürlich nicht heißt dass alle Animes in der heutigen Zeit so sind). Außerdem nimmt man sich nicht mehr die Zeit, sich mit der Thematik bzw. dem Anime ordentlich auseinander zu setzen, weil man dann direkt in den nächsten springt. Je nach Anime lohnt es sich schon das gute Stück noch einmal zu schauen, weil man dann viele andere Aspekte entdeckt, die man im ersten Lauf nicht erkannt hat.

      Meine Klassiker schaue ich in einem guten Abstand immer mal wieder an und es gibt Animes, die ich sogar 3-4x im Jahr anschaue #Maid-Sama Fahne schwenkt#
      MfG
      Etwas abwesend wegen Arbeit/Studium



      ~ * ~ I Can Only Be Nice To One Person A Day ~ * ~
      ~ * ~ Today Is Not Your Day ~ * ~
      ~ * ~ Tomorrow Doesn't Look Good Either ~ * ~
    Piwik Tracking: Diese Seite wird durch Piwik getracked. Dies bedeutet, dass Ihre aktivitäten auf dieser Seite aufgezeichnet und analysiert werden. Wenn Sie dies nicht mehr wünschen, können sie hier das Tracking für Sie deaktivieren. Dann werden Ihre Aktivitäten nicht mehr aufgezeichnet und analysiert.
    Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung