Silvester und die guten Vorsätze!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Silvester und die guten Vorsätze!

      Hallo ihr Lieben,

      Passend zum Jahres Ende ein kleiner Beitrag:

      Silvester steht in paar Tagen vor der Tür. Wie feiert ihr Silvester? Gibt es Traditionen bei euch die jedes Jahr vollbracht werden? Gemütlich mit der Familie oder doch auf einer Party mit Freunden? Oder wechselt das jährlich? Oder verreist ihr sogar? Mögt ihr vielleicht Silvester gar nicht,wenn ja,warum?

      Passend zu Silvester gibt es ja immer die "guten,lieben" Vorsätze, die ja doch nie eingehalten werden...oder doch?! O.o
      Habt ihr Vorsätze oder Ziele für das neue Jahr?!


      Exkurs nach Japan -->
      Spoiler anzeigen

      Silvester in Tokio

      Anders als bei uns feiert man Silvester in Tokio (Japanisch: Tôkyô) nicht nur mehrere Tage lang, sondern auch sehr viel traditionsbewusster. Die dort 3-tägigen Ferien (31.12. - 03.01.) gelten schließlich als die Wichtigsten des ganzen Jahres und die Vorbereitungen dafür können durchaus bereits Mitte Dezember beginnen.

      Dem alten japanischen Brauch folgend, nichts schuldig zu bleiben und keine unerledigten Aufgaben aus dem alten Jahr in das Neue mitzunehmen, sind die Feierlichkeiten geprägt von traditionellen Aktivitäten, welche - so wird es erhofft - zu einem noch erfolgreicheren neuen Jahr führen. Als Konsequenz daraus wird noch erledigt was zu erledigen ist, während gleichzeitig so genannte bônenkai - Partys veranstaltet werden, welche allein dem Zweck dienen, das Vergangene zu vergessen und die Sorgen des alten Jahres hinter sich zu lassen. In diesem Zusammenhang folgt sogar das Putzen des eigenen Heimes einem ganz speziellen Ritual: ist der Schmutz erstmal beseitigt, lässt sich das neue Jahr frisch und rein willkommen heißen.

      In vielerlei Hinsicht wird das ausklingende Jahr als Möglichkeit betrachtet, neu anzufangen, weswegen Dingen, die im neuen Jahr zum ersten Mal getan werden, eine besondere Aufmerksamkeit zuteil wird. Hatsu-hinode zum Beispiel bezeichnet den ersten Sonnenaufgang des Jahres, zu dessen Ehren oft viele Tôkyôter am frühen 1. Januar an die Küste fahren oder einen Berg besteigen, um ihn besser sehen zu können.

      Zuvor, d.h. am Abend des 31. Januar, verbringen viele Leute die letzten Stunden des alten Jahres mit ihren Familien, um so das neue Jahr gemeinsam zu begrüßen. Eine Art japanische Neujahrsinstitution ist dabei das kohaku uta gassen, ein live übertragenes Musikfestival, bei dem Künstler auftreten, deren Songs im Verlauf des Jahres das größte Interesse galt. Mitternacht dagegen ist in Tôkyô für hatsu-môde, den ersten Schreinbesuch im neuen Jahr bzw. das erste Aufsuchen der Götter, reserviert. Traditionellerweise werden dort um Punkt 12 Uhr die Tempelglocken in 108 Klängen geläutet, was die Menschen nach altem Glauben von den 108 weltlichen Sünden befreien soll. Während des dortigen Aufenthaltes versuchen die Besucher so dicht wie möglich an den Hauptaltar heranzutreten und Geld zu spenden. Nach dem Hinterlassen ihrer Gabe folgt das Klatschen in die Hände, um auf diese Weise die Götter zu rufen und zu beten. Zu den beliebtesten Tempeln und Schreinen in Tôkyô zählen dabei der Meiji - Schrein sowie der Asakusa - Tempel. Gerade dort gibt es auch die berühmtesten Souvenirläden für spezielle Neujahrsglücksbringer.

      Am Neujahrstag selbst werden innerhalb der Familie unter anderem Grüße zum neuen Jahr ausgetauscht. Anschließend stehen dann die Kinder im Mittelpunkt, die von ihren Eltern der Tradition entsprechend mit o toshi - dama bedacht werden. Hierbei handelt es sich um Neujahrsgeschenke, die gewöhnlich in Form von Geld daher kommen und liebevoll in besondere Umschläge gepackt werden.

      Der wohl beliebteste Brauch in Tôkyô ist jedoch das Verschicken von Neujahrskarten. Ähnlich den Weihnachtskarten der westlichen Welt werden auf diese Weise an Freunde und Verwandte in der Ferne Grüße und Glückwünsche gesandt, auch mit der Absicht, denjenigen, die sie selten sehen, mitzuteilen, dass es ihnen gut geht. Die Karten - nengajô - werden so verschickt, dass sie pünktlich am 1. Januar ihr jeweiliges Ziel erreichen. Die Post garantiert dabei die rechtzeitige Auslieferung sofern sie zwischen Mitte und Ende Dezember eingegangen und mit "nengajô" gekennzeichnet sind.

      Konventionelle Grußformeln zu Silvester sind dann zum Beispiel:

      kotoshi mo yoroshiku onegai shimasu (Ich hoffe auch im nächsten Jahr auf Dein Wohlwollen)
      akemashite omedetô gozaimasu (Glück für Dich zum Beginn des neuen Jahres)
      kinga shinnen (Ein fröhliches neues Jahr!)


      Am 2. und 3. Januar geht es in Tokio noch sehr ruhig zu. Man besucht Freunde, geht einkaufen oder sieht fern, während die meisten Menschen dann am 4. Januar frisch und vorbereitet zu ihrer Arbeit zurückkehren.

      Die Neujahrsatmosphäre dagegen liegt noch einige Zeit über der Stadt, da viele Zeremonien noch bis in den frühen Februar zelebriert werden.
      Quelle:silvesterparty.in/ausland/tokio.html


      Fang wie folgt an: Also von Jahr zu Jahr nervt mich Silvester immer mehr. Es kommt zwar darauf an was ich mache und wie das Jahr verlaufen ist aber generell nervt mich der Krach ( diese Böller), wo Jugendliche meinen sie müssen schon vormittags knallen, sie die Finger wegsprengen müssen und etc....den Dreck macht auch keiner weg.Die Tiere tun mir auch immer leid. Nervig!! Und dann ist man nach Weihnachten auch wieder in dieser "Konsumspirale" gefangen-.-
      Aber ich bin auch keine Spaßbremse xD
      Feier gerne zusammen mit meiner Familie und Freunden.Das ist toll. Aber so öffentliche Veranstaltungen habe ich bis jetzt noch nicht wahrgenommen an Silvester. Ist mir zu teuer und voll. Würde gerne mal in einem anderen Land Silvester feiern und schauen wie es dort so ist.^^
      Bei uns ist es Tradition das wir immer Dinner for one gucken mit lecker Pfannkuchen dazu(einer mit Senf) :D Und Blei gießen finde ich auch toll,weil das so witzig ist was dabei raus kommt. Dass das Blei die Zukunft eh nicht vorhersagt ist mir klar^^

      Dieses Jahr werde ich ganz spät zu Freunden fahren. Meine eine beste Freundin wohnt in Berlin in einem Hochhaus im 18.Stock. Von dort aus können wir das Feuerwerkspektakel wunderbar beobachten :D

      Vorsätze???Mh naja meine Prüfungen schaffen bzw. auch die kommende Bachelorarbeit und verreisen und mehr sparen. Das ist mir so spontan ebend eingefallen. Ach ja und mehr Sport machen,aber das sage ich jedes Jahr hahahha
    • Ich feiere dieses Jahr Sylvester mit meiner Schwester und gemeinsamen Freunden bei den Freunden. Eigentlich ist mir Sylvester aber gar nicht so wichtig.

      Traditionen:

      - Vorsätze habe ich wie jedes Jahr und diese werden auch (wie jedes Jahr) auf eine Rakete geschrieben. Aber welche verrate ich nicht, da dass Unglück geben soll(jaja komischer Aberglaube aber was soll man machen...:D)
      - Zumindest seine eigene Rakete in den Himmel schießen
      - Um Punkt 0 Uhr anstoßen mit Sekt
      - Diese Bonbons, wo jeder an einer Seite zieht, um es mit einem Knall zu zerreißen
      Ich bin ein Meister im Verstehen
      und ich nutz die schönsten Wörter
      Hör mir selbst am liebsten zu
      wenn ich stundenlang eröter´

      Hier die Krux in der Geschichte
      dieses mal hat's nichts gebracht
      denn der Sinn hat mich erschlagen
      umgedreht und Stumm gemacht

      "Treppenwitz"
    • Vor 2 Jahren hab ich das erste Mal mit einer Freundin, statt mit meiner Familie gefeiert. Es war win gemütlicher Abend zu 6. und haben gegessen, getrunken, Singstar gespielt und dem Feuerwerk zugeschaut. Das Jahr danach, also letztes Jahr, feierte ich bei einem Freund meines Freundes. Wir haben Kartenspiele gespielt, getrunken und Raketen fliegen gelassen. Beide Male war auch sehr schön.

      Mit meiner Familie ist es jedes Jahr so ziemlich dasselbe: Wir essen festlich, warten auf 0 Uhr, trinken und lassen Feuerwerkskörper in die Luft. Danach wird noch ein wenig gequatscht und dann gehts auch schon ins Bett. Aber auch sowas find ich schön chillig x3 und es gibt lecker Essen :D

      Vorsätze habe ich jedes Jahr und jedes Jahr sind die nach 4 Wochen in Vergessenheit geraten. Mein einziger Vorsatz für nävhstes Jahr ist also nur zu leben und mit einem Lächeln durch die Welt zu ziehen, egal wie viele Stolpersteine vor mir liegen ^^
    • Bei uns gibt es nicht wirklich eine Tradition, um 0Uhr werden die Raketen gezündet und Sektkorken knallen gelassen. Das war es eigentlich auch schon zumindest wenn ich zuhause bleibe. Das wechselt sich gerne mal ab und ich geh irgendwohin feiern mit Freunden.

      Hm (Gute) Vorsätze:
      Kein Sport mehr machen, mehr Geld aus dem Fenster werfen und die Zwischenprüfung total vergeigen.

      Vielleicht hat das ja die gegenteilige Wirkung :D
      Vorsätze mache ich mir aber normaler weise nicht, ich lass einfach die schlechten Erinnerungen Gedanken im alten Jahr und nimm gute Erinnerungen und die Wünsche mit ins neue Jahr.
      Sven aka ehemals Blacklizzard



      Are you enjoying the time of your life ?
      You just keep on trying till you run out of cake.
    • Also ich habe da schon ein paar :D

      und bisher muss ich sagen halte ich Sie erstaunlicherweise ziemlich gut ein.

      Einer der Vorsätze war eindeutig weniger zu arbeiten nicht mehr ganz so viele Überstunden zu machen das klappt bisher :)

      Ein anderer war wieder regelmäßig zum Fitness zu gehen klappt bisher auch

      und dann gibt es noch ein paar andere die aber erst im laufe des Jahres verwirklicht werden können :D
    • Chiishi schrieb:

      -Daisuke- schrieb:

      und dann gibt es noch ein paar andere die aber erst im laufe des Jahres verwirklicht werden können
      Mehr Aktivität im CA? ;D
      Ganz genau mehr Aktivität im CA :D da ich jetzt endlich meine Prüfungen zumindest die Schriftlichen soweit durch habe und einiges mehr an Zeit habe :D

      Aber das kann man natürlich erst im Laufe des Jahres feststellen ob es den geklappt hat :ktralalalala:
    • Hm.. Silvester verbringen wir jedes Jahr eigentlich mit der Familie, ich zumindest. Bis auf 3x habe ich es zumindest durchgezogen. Kochen und bereiten dann alles zusammen vor, gehen mit dem Essen runter zu meinen Großeltern und trinken jede Stunde einen Kurzen. Da jeder in unserer Familie woanders geboren wurde und jedes Geburtsland eine Stunde unterschied hat, trinken wir sozusagen auf unser Geburtsland bis es schließlich auch Deutschland geschafft hat ^^ Die Kerle wollen dann unbedingt die Feuerkörper anwerfen und wir Damen trinken in Ruhe vor dem Fenster und schauen zu.

      Vorsätze... jedes Jahr die gleichen:

      - Abnehmen
      - Ruhiger werden & sich nicht mehr aufregen, um nicht noch mehr graue Haare zu produzieren
      - mehr Sport treiben
      - fleißiger für das Studium
      - weniger Überstunden

      Die Vorsätze nehme ich jedes Jahr wieder mit... wobei dieses Jahr das Sport treiben wirklich mal klappt *_*
      MfG
      Etwas abwesend wegen Arbeit/Studium



      ~ * ~ I Can Only Be Nice To One Person A Day ~ * ~
      ~ * ~ Today Is Not Your Day ~ * ~
      ~ * ~ Tomorrow Doesn't Look Good Either ~ * ~
    • Mhhh wenn ich mal oben meine Vorsätze ansehen für das Jahr 2015 (Beitrag 2014) habe fast alle eingehalten...ich bin überrascht. O.o xD
      Habe meine Bachelorarbeit fertig bekommen und erfolgreich bestanden mit 2,0 und meine Prüfungen ebenfalls geschafft.! Verreist bin ich im Jahr 2015 nur ein wenig (Prag , Ostsee) xD und mehr sparen und Sport machen....hatte so seine auf und abs xDD

      Joa auch wenn ich Vorsätze nicht immer einhalte bzw die sich im Laufe des Jahres ändern, habe ich dennoch ein paar:
      viele Konzerte, Muscials, Festivals besuchen :D :gogogo:
      nach wie vor mehr sparen und mehr sportlich Aktiv sein (aber gut das könnte klappen,da ich ja jetzt zum Tanztraining gehe) :khuh: :khahaha:
      und mich evtl. für etwas wieder engagieren zum Beispiel im Tierheim Futter spenden oder ne Decke.
    Piwik Tracking: Diese Seite wird durch Piwik getracked. Dies bedeutet, dass Ihre aktivitäten auf dieser Seite aufgezeichnet und analysiert werden. Wenn Sie dies nicht mehr wünschen, können sie hier das Tracking für Sie deaktivieren. Dann werden Ihre Aktivitäten nicht mehr aufgezeichnet und analysiert.
    Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung