DRAMAtical Murder

    • Serie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DRAMAtical Murder

      Die Geschichte spielt sich in einer fernen Zukunft ab. Dort hat das virtuelle Kampfspiel "Rhyme" viel an Beliebtheit gewonnen, für welches die Leute "AllMates" benutzen; bequeme AI-Computer, die auch oft als Haustier und vieles mehr verwendet werden. Der Protagonist Aoba arbeitet in einem gewöhnlichen Junk Shop und lebt bei seiner Großmutter auf der Insel Midorijima. Anders als seine Freunde nimmt er…

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von DarkViper84 ()

    • CAUTION!
      Ich empfehle allen zartbesaiteten und U-18ern bloß keine Bilder zu diesem Anime zu googlen *hat Dinge gesehen...*

      Ehrlich mir war bis zu dem Zeitpunkt als ich nach einem Bild für den Beitrag oben suchen musste garnicht klar das das ein Yaoi/Shonen-Ai/WHAT!!ever sein soll. Also ich meine es war schon so das ...Gedanken von Blackii beim anime gucken: *magen knurrt* //Hunger....Oreokekse ...hm ...Ok, Blackii du musst dich auf den Anime Konzentrieren! ..Boah Das Opening ist wirklich nervig! Hm ..scheint keine Mädchen in diesem Anime zu geben, schon komisch..ach wird sein wie bei Free! Ecci für Frauen *g* ....Die Haare und Kleidung sehen iwi schon ganzschön Gay aus..aber ..ne ..kein Händchengehalt und rumgeknutsch im Opening zu sehen... Keine rosa Blümchen oder niedliche Tierchen...nee.. wird schon nicht..// usw. XD
      Also um ehrlich zu sein ich wusste bzw. Weis eigentlich nach Folge 3 immer noch nicht was der Anime so wirklich soll. Die Story ist total schwammig und erklärt wird grundsätzlich mal garnichts. Es wird nur Permanent verwirrendes Zeug fallengelassen. Ich fand den Style iwi ganz interessant und hab deswegen mal reingeschaut aber bis auf den typen mit der Gasmaske der essen kann ohne das Ding abzunehmen ist iwi nix cooles an dem Anime. Der Hauptchara is langweilig ..seine Oma sieht total beängstigend aus und dieser Männliche Harem, der vermutlich nur dazu dient das Monsieur-Ich-hab-Nervenbahnen in meinen Haaren (Ich meine WTF!? O.o) sich einmal durch die Reihen poppt...naja is alles iwi...ich weis echt nicht was ich dazu noch sagen soll. XD
    • Bingo, Blacki, ich hab den Anime nur angefangen, weil mir der Zeichenstil gefiel und der Name vom Anime hat mich etwas anderes erwarten lassen... Der Anime hätte niemals produziert werden sollen, find ich. Die Story ist total durcheinander erzählt, viele Folgen einfach nur wie Filler-Folgen und erst am Ende erfährt man ein wenig was, dazu dann noch schnell erzählt, sodass man am Ende ratlos zurück bleibt. Die Charaktere fand ich, teilweise, ganz lustig ab und an, aber ansonsten hatte der Anime wirklich nix zu bieten. Schade drum...

      Ja, Bilder sollte man wirklich nicht googlen. Hab da was gefunden, wo ich nur dachte: "PFUI!, wie kann der nur!" Was ich meine:
      Spoiler anzeigen
      In einem Ende wird der Wauwau böse und futtert sein Herrchen, der das einfach so zulässt!!! 8|
    • Ich habe neulich DRAMAtical Murder gesehen.
      Es war doch wirklich interessant. Es war meiner Meinung nach nicht immer ganz durchlässig, worum es sich eigentlich drehen soll. Dies bleibt auch bis zum Ende so (oder ich habe was verpasst). Mir gefällt allerdings der Zeichenstil sehr. Dass es jetzt nicht wirklich Weibchen zu sehen gibt, stört mich an sich nicht. Immerhin sind die männlichen Charakter doch wirklich nett anzusehen. Aoba selbst wirkt auf mich noch recht kindlich. Nicht unbedingt vom Verhalten her, sondern eher vom Aussehen. Alle anderen Charakter sind schon ziemlich männlich (auf ihre eigene Art und Weise) und Aoba... weiß nicht. Grundsätzlich hat es mir aber Spaß gemacht DRAMAtical Murder zu sehen. Mir fehlt nur die Verbindung zum Titel. Aber darauf gehe ich mal wegen Sppoilergefahr nicht weiter ein.

      Wer jetzt nicht viel Story braucht, dem kann man DRAMAtical Murder schon empfehlen.

      Was das ganze Yaoi-Zeugs angeht: Ursprünglich war DRAMAtical Murder ein BoyLove PC-Game. ;)
      Davon sieht man aber in der Serie nichts, keine Sorge also.

      ~
      しりたくない~


      Friends are like boobs. Some are real, some are fake~


      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

      Gewaltfreie Erpresserische Zwangsabgabe



    • Als ich die Serie angefangen habe, bin ich ja davon ausgegangen, dass das mal wieder eine Serie wird, die ich abbreche, v.a. weil ich dachte, dass der Schwerpunkt auf Rhyme Kämpfen liegt. Umso überraschter war ich, dass Rhyme eher im Hintergrund ist und mir die Figuren und das Setting gefallen. Auch die Geschichte an sich fand ich interessant und nicht so verwirrend wie so manche andere. Klar bekommt man Erklärungen erst so nach und nach, aber das gehört nun mal zum Mystery Genre. Nur in der letzten Folge ist einfach zu schnell, zu viel zusammen geklatscht worden und ist nicht mehr ganz nachvollziehbar; ein paar Folgen mehr hätten der Serie definitiv gut getan.

      Das mit dem Yaoi Spiel als Vorlage wusste ich auch nicht vorher und ehrlich gesagt finde ich eigentlich ganz gut, dass der Yaoi Teil weggelassen wurde. Mir gefallen nämlich die Freundschaften, so wie sie dargestellt wurdenm, ziemlich gut. Es war sehr angenehm zu sehen, dass alle Figuren auf Augenhöhe sind - da wird einem noch mal richtig bewusst, wieviel Gefälle es da immer noch zwischen Männern und Frauen in Anime, aber auch sonst in der TV Welt gibt.

      Ich habe eine ziemlich ausführliche Beschreibung der einzelnen Wege des Spiels gefunden und muss sagen, dass ich es gut finde, wie sie die im Anime zusammen gefügt haben. Und irgendwie wäre ich sogar recht neugierig auf die OVA Folge mit den schlechten Enden, obwohl Horror so gar nichts meins ist. ^_^x
    Piwik Tracking: Diese Seite wird durch Piwik getracked. Dies bedeutet, dass Ihre aktivitäten auf dieser Seite aufgezeichnet und analysiert werden. Wenn Sie dies nicht mehr wünschen, können sie hier das Tracking für Sie deaktivieren. Dann werden Ihre Aktivitäten nicht mehr aufgezeichnet und analysiert.
    Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung