Diabolik Lovers

    • Serie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diabolik Lovers

      Diabolik Lovers

      ディアボリックラヴァーズ

      0 Kommentare

      Die positive Yui Komori ist eigentlich eine ganz normale Oberschülerin - wenn man von der Tatsache mal absieht, dass sie Geister und andere übernatürliche Phänomene wahrnehmen kann. Doch als sie wegen dem Beruf ihres Vaters die Schule wechselt, wird sie in etwas verwickelt, das ihr bisheriges Leben gehörig verändern soll: Gerüchte über Vampire an ihrer Schule und die Bekanntschaft mit den…

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Safir ()

    • Bisher zwei Folgen gesehen und schon die erste war... Schwer zu beschreiben. Erst dachte ich "Vampire Knight" sehr ähnlich, jetzt dagegen frag ich mich, ob sich der Anime nicht gegen VK behaupten wird. War nie ein Fan von Vampiren, vor allem wenn sie kitschig dargestellt werden, aber hier gehts schon eher zur Sache, find ich. Naja, ist schwer zu beschreiben. Den Anime werd ich weiterschauen, weil mich interessiert, was es auf sich hat mit der Hauptcharakterin. Die Zeichenart ist mal wieder was anderes und gewöhnungsbedürftig. Die Chars wurden bisher nur ansatzweise angesprochen, dafür schon direkt ein bisschen Hintergrundgeschichte enthüllt. Übers Opening kann ich nicht viel zu sagen, aber Ending passt zur Stimmung, auch wenn da keine Bilder gezeigt werden, die Musik passt.
    • Hab gestern die dritte Folge gesehen und kann immer noch nicht verstehen welche Verbindung man zu Vampire Knight sehen kann...Die Vampiere hier sind nur aufs Blut der Protagonisten aus und quellen sie dabei auch noch - Wo sein die Verbindung, bis auf das es Vampire sind die nachts zur Schule gehen. Wenn wer möchte kann mir das gerne beantworten, den ich weiß es einfach nicht...

      Ansonsten bin ich bis jetzt recht zufrieden~



      |MyAnimeList| DeviantART|
      I might be half-mermaid, half-vampire, but I need more than just blood and water!


      KLICK-><-KLICK


    • Ging mir doch genau deswegen nur so. Schule + Vampire, hatte man bisher, soweit ich weiß, nur bei Vampire Knight. Und dann dieses Auflösen von Geheimnissen rund um die Protagonistin passte da für mich auch zu. Bin kein Vampir Fan, vielleicht seh ich es deswegen überall nur noch glitzern und Cosplayer in Vampire Knight Outfits, die da eigentlich nicht rein passten. Grusel mich immernoch bei der Erinnerung daran... >o<
      Ja, zufrieden bin ich auch, vor allem, weil Yui (setz nur ein k rein, dann haste wieder VK) richtig reagiert überwiegend. Hab in letzter Zeit so viele Animes gesehen, wo ich nur dachte "So hätte ich nun nicht reagiert", dass das schon überrascht und erfreut.
    • Bist Folge 7 hat sich ja jetzt nicht vieles getan...
      Spoiler anzeigen
      mmer das Gleiche, Yui wird von den Jungs angeknabbert und dann darf sie sich erschöpft in ihr Zimmer schleppen, wo sie dann vom Nächsten besucht wird. Das die arme noch so viel Blut produzieren kann ist ja ein Wunder und Glück für die, oder so..Wobei es jetzt eig recht interessant werden könnte. Yui erfährt mehr über die Jungs, weil sie auf irgendeine mystische Weise in die Vergangenheit blicken konnte. Trotzdem wird sie daraus nicht ganz schlau. Verwundert war ich ja auch dass Subaru ihr helfen wollte zu fliehen, liegt es daran das seine Mutter damals auch eingesperrt wurde!?


      Ich bin auf das Finale gespannt~



      |MyAnimeList| DeviantART|
      I might be half-mermaid, half-vampire, but I need more than just blood and water!


      KLICK-><-KLICK


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kandiszucker ()

    • *zustimm* Ja, so seh ichs auch, Kandis. Die Geschichte geht voran, aber ständig sieht man das gleiche...
      Bis auf sein "Bitchi-chan" (in den eng. Subs so übersetzt) von Laito nervt mich, aber sein Aussehen und seine Synchronstimme mag ich. Dieser Wiederspruch beim Schauen ist immer schlimm.
      Subaru und Shu faszinieren mich, Kanato dagegen find ich abstoßend und jagt mir jedes Mal einen Schauer über den Rücken, aber keinen guten! Bei Ayato bin ich auf den weiteren Verlauf gespannt, ansonsten sind mir die Vampire total egal.

      Spoiler anzeigen
      Ich versteh einfach kein Stück, warum Yui sich nicht wehrt. Immer lässt sie sich das gefallen und dann diese Schlürf- und Schmatzgeräusche. :pinch:
      Die Vampire als Kinder fand ich süß und bin gespannt, was es mit den Müttern auf sich hat.


      Zusatz: So, letzte Folge geschaut. Ziemlich unspektakulär, das Ende, leider, aber ansonsten echt netter Anime. Wer Vampire mag sollte sich ihn anschauen. Fraglich ist eine zweite Staffel oder ein OVA oder so, aber ist im Bereich des Möglichen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Safir ()

    • Ich haben den anime nur zufällig gesehn und dachte mir nichts dabei. Aber dann packte mich doch die Neugierde und hab ihn mir doch an. Der erste Eindruck war gleich; Yui ist wirklich dumm ~.~,aber auch irgendwie süss :). Ich Stimme auch Safi zu, das Kanato gruselig ist. Laito dagegen,find ich am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig, überhaupt das Bitchy_chan. Die Japaner habend nicht so mit der Zensur xD. Ich dachte zuerst das es mehr folgen gibt, aber den war ja noch so :( . Die letzte Folge ist mir zu wenig detailliert, und wie es dann weiter ginge. Danach hab ich mir das Otome game geholt und war begeistert. Das Switchen von stero auf mono ist der hammer. Da hatte man ganz andere Einblicke von Spiel und anime. In großen und ganzen gefiel mir Diabolik lovers gut. Wie man dann auf meinen block sieht wer von denen mein Liebling ist :D



      Diabolik Lovers & Uta Prince_sama


      Bamboo-Chor Bamboo chor :engel2:
    • OMFG!!!!
      Spoiler anzeigen
      Was war das bitte für ein Finale!? Subaru - gerade von ihm hätte ich mehr erwartet, vor allem nach dem er Yui helfen wollte. "Sei einfach ganz ruhig und erlauben meinen Fängen in dich einzudringen." - Wo ich statt Fänge übrigens Finger gelesen habe. Oder - "Ich lasse dich meine Fänge richtig spüren." Wie soll man das bitte nicht zweideutig verstehen!?

      Und auf einmal ging alles so schnell. Erst war Yui besessen, konnte sich aber dann davon befreit und auf einmal arbeiten die Brüder zusammen. Na gut bei so einer Mutter verständlich.. Und habe ich das jetzt richtig verstanden? Yui ist jetzt auch ein Vampir? Oder doch nicht? Dieses komische offene Ende wurmt mich doch ein bisschen.

      Im Großen und Ganzen doch recht unterhaltsam, aber nicht am Stück sondern immer mal 1 oder 2 Episoden. Lustig finde ich auch, dass es sich so anhört als würde die Jungs in einen Apfel beißen, wenn sie Yui auslecken.... xDD



      |MyAnimeList| DeviantART|
      I might be half-mermaid, half-vampire, but I need more than just blood and water!


      KLICK-><-KLICK


    • Dieser Anime gehört zu den wenigen, die ich furchtbar fand. Eigentlich hatte ich ihn zuerst nach 5 Episoden mit einer Punktzahl von 2/10 abgebrochen, aber erst neulich wieder aufgenommen und zuende geschaut. Das hatte das Ergebnis dann auf 4/10 angehoben.
      Das Problem ist hier leider, dass die Hauptfigur Yui fast so wenig Rückgrat hat wie die Hauptfigur von dem Anime "Amnesia", die noch nicht einmal einen Namen hatte. Als wäre das schon nicht schlimm genug, ist ihr Verhalten einfach nur total unlogisch. Jede Folge ist gleich aufgebaut, jede Folge wird sie von einem der Vampire fast vergewaltigt und ausgesaugt.

      Eigentlich ist es schade, da man das Potenzial besser hätte nutzen können, wenn man einfach nur den Fanservice runtergeschraubt hätte. Besonders weil es ein Fanservice für Sadisten ist. <_<
      Die letzten Folgen machen den Anime ein wenig besser, wenn auch nur wirklich ein ganz kleines Bisschen. Die Vampire machen endlich auch mal was anderes als nur beißen und aussaugen und die Story ist sogar überraschenderweise ein wenig interessant in den letzten 2-3 Folgen!!
      Ich glaube von den Charakteren her haben mir auch nur Ayato und Subaru gefallen. =o Die anderen Charaktere hatten auch kaum irgendwelche anderen Eigenschaften und Funktionen abgesehen davon einfach nur gemein und unangebracht zu sein.

      Ansonsten ist der Zeichenstil aber voll super, ich meine man muss sich nur die Augen und die Köpfe generell ansehen, die gefallen mir echt super gut. Das Opening ist eigentlich ganz cool, das Ending ist aber dafür sehr blöd, ich habs auch nicht verlinkt, da ich es auf die Schnelle nicht gefunden habe.

      Ich kann den Anime echt nur an Otomegame-Fangirls empfehlen, ansonsten ist es reine Zeitverschwendung meiner Meinung nach. Die ganzen Aspekte, die ich oben angesprochen habe führten zu einer Punktzahl von 4 von insgesamt 10 möglichen Punkten.
      Ansonsten schaut ihn euch einfach selber an und bildet euch eine eigene Meinung darüber. Vielleicht übertreibe ich ja maßlos. Hat ja nur 12 Folgen.
    • Usagi schrieb:

      Ich kann den Anime echt nur an Otomegame-Fangirls empfehlen, ansonsten ist es reine Zeitverschwendung meiner Meinung nach. Die ganzen Aspekte, die ich oben angesprochen habe führten zu einer Punktzahl von 4 von insgesamt 10 möglichen Punkten.

      Ansonsten schaut ihn euch einfach selber an und bildet euch eine eigene Meinung darüber. Vielleicht übertreibe ich ja maßlos. Hat ja nur 12 Folgen.
      Tatsächlich würde ich noch sagen, dass du untertreibst.

      Dieser Anime war grauenhaft. Angelockt hat mich der Artstyle - auch nach 12 Folgen kann ich noch sagen: der Anime sieht super aus. Das ist aber auch leider das einzig positive, was ich über Diabolik Lovers sagen kann. Wobei, nein, die Folgen sind nur 15 Minuten lang und somit schneller um - auch positiv.

      Das Hauptproblem ist tatsächlich, dass es für die meiste Zeit tatsächlich keine Story gibt und jede Folge eigentlich nur das aussagen der Protagonistin beinhaltet, was schon eher an Vergewaltigung grenzt. Unterhaltungsfaktor ist quasi nicht vorhanden, sofern man keinen Blutsaug-Fetisch hat. Und das, was dann am Ende als "Story" eingeschmissen wird, ist nicht gerade verständlich. Auch ist dies dann durch den Zeitmangel viel zu schnell abgehandelt und schafft es nicht den Zuschauer, der sich zuvor durch 9 Folgen gekämpft hat, zu begeistern.

      Die Charaktere sind.. schlecht. Keine Tiefe, keine spannenden Eigenschaften und eigentlich sind diese alle nur übertrieben gemein.
      Und dann kommt das Dummchen von Hauptdarstellerin - die muss man erstmal verstehen. Ich würde fast so weit gehen, dass ich sie als schlechtesten Charakter, den ich kenne, beschreiben würde. Als Charakter selbst ist sie quasi nicht vorhanden, sie sorgt einfach nur dafür, dass die Vampire ihren Spaß haben können. Sinn machen ihre Handlungen nicht und man zweifelt als Zuschauer doch schon sehr daran, dass jemals jemand so handeln würde.
      Spoiler anzeigen
      Die Tatsache, dass sie hätte fliehen können, dies dann aber nicht tat, hat sie dann endgültig zerstört..


      Objektiv gesehen hat der Anime höchtens eine 3/10 verdient. Subjektiv bekommt er von mir 1/10. Und die 1 auch nur, weil ich auf MAL nicht niedriger bewerten kann.
    Piwik Tracking: Diese Seite wird durch Piwik getracked. Dies bedeutet, dass Ihre aktivitäten auf dieser Seite aufgezeichnet und analysiert werden. Wenn Sie dies nicht mehr wünschen, können sie hier das Tracking für Sie deaktivieren. Dann werden Ihre Aktivitäten nicht mehr aufgezeichnet und analysiert.
    Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung