E-Sports

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sollte E-Sport anerkannt werden als Sportart? 3
      1.  
        Ja (2) 67%
      2.  
        Nein (1) 33%
      3.  
        Weiß ich nicht (0) 0%
      Ich hatte gerade eine höchst brisante und interessante Diskussion.

      Zunächst einmal was ist E-Sport?

      E-Sport steht für Electronic Sports und schließt alle Spiele ein die einen Wettkampf unter vielen über Netzwerk oder Internet ermöglichen. Bspw. Counter Strike, StarCraft, WarCraft oder aber auch FiFa, Need for Speed.

      Angestoßen wurde diese da wir momentan über die CeBit hier in Hannover geredet haben. Ein Kollege (mein Büro ist direkt neben der Messe) kam gerade zurück von der CeBit und meinte er habe sich einen Teil der World Champion Chips von League of Legends angeschaut. Prompt sagte einer er fände das total lächerlich, dass da so ein hype drausgemacht wird und wieso Leute sich sowas öffentlich anschauen verstehe er sowieso nicht (obwohl er im IT Bereich arbeitet)

      Deshalb frage ich euch in wie weit ist E-Sports für euch ein anerkannter Sport? So wie ich das gesehen habe hinkt Deutschland in diesem Bereich sehr hinterher und wenn wir nicht aufpassen, werden wir zu strikten E-Sports Gegnern und das für Jahre.

      Meiner Meinung nach ist E-Sport mit Denksportarten wie Schach gleichzusetzen diese Sportarten sind auch schon seit Jahrzenten als Sport anerkannt und werden gefördert wieso E-Sport nicht?
      Wahrscheinlich weil Computerspiele in unserer Demografisch veralteten Gesellschaft einfach einen schlechten Ruf haben..... :-/


      Made by DeathWink

      [table='2']
      [*]
      [*]
      [*] Schwur:
      [*]Ein Krieger der Ehrenvoll handelt, kann nicht versagen. Seine Pflicht ist Ehre. Selbst sein Tod - so er denn ehrenhaft ist - ist eine Ehre und kann kein Versagen sein, denn er geschah durch Pflicht. Suche nach Ehre, wenn du handelst, und du wirst keine Furcht kennen.
      [/table]



    • Als es damals noch GigaGames gab habe ich sehr gerne (auch wenn es nur Ausschnitte waren) die Warcraft 3 Duelle gesehen. Was auch gut waren die Unreal Turnement Tuniere, weil kaum gekillt wird der respawnte Teilnehmer wider abgeschossen.

      Ich Teile deine Meinung das E-Sports eine Schach ähnliche Sportart ist. Finds Schade damals war es berühmter als heute, oder ich hab den wechsel von GigaGames ins PayTv den Anschluss verloren. Ich habe seit Jahren nix mehr gehört.

      Die Conterstrike Spiele sollte man aber eher nicht als Sportart hinzufügen, sonst fühlen sich ohnehin schon Kopfverdrehte (gibt nicht viele aber es gibt sie) noch bestätigt und meinen sie müssen es umsetzten.
    • Hartmann schrieb:

      Deshalb frage ich euch in wie weit ist E-Sports für euch ein anerkannter Sport?
      Selbst war ich vor langer Zeit mal jemand, den man als Progamer bezeichnen könnte (Counter Strike). Ich war gut, ich hatte auch sehr viel Zeit zum "Üben" genutzt.. aber trotz allem war Counter Strike für mich immer nichts weiter als ein Spiel, somit etwas was primär dazu diente Spaß zu haben. Das ärgerte nicht selten den Rest meines Clans, weil ich mir den ganzen Erfolgsdruck unter dem die teilweise so litten gar nicht erst angetan hatte :D

      Grundsätzlich vertrete ich bei Videospielen eine ganz simple Einstellung: Diese Spiele sind dazu da den Spieler oder die Spielerin zu unterhalten. Wer solche Spiele nicht zu diesem Zweck nutzt, der machts falsch ;) Und daher hoffe ich auch, dass eSports niemals als wirklicher Sport anerkannt wird. In der Szene treiben sich schon so viel zu viele selbstverliebte, ignorante Voll*****en herum, die alles und jeden aufs übelste beleidigen und belästigen, nur weil mal wer einen Fehler machte oder nicht ganz so gut wie andere gespielt hatte. Mach eine anerkannte Sportart daraus, und du verschärfst diese Problematik..

      .. und ganz ehrlich? Diese Problemkinder von denen ich hier spreche, die sollte man meiner Meinung nach umerziehen, so mit einer Schaufel.. ins Gesicht.. oder so :D Deren Wahnvorstellungen fördern sollte man wie ich finde aber nicht, die verhalten sich aktuell schon schlimm genug.. und viele genug von der Sorte gibts auch bereits seit langem.
    Piwik Tracking: Diese Seite wird durch Piwik getracked. Dies bedeutet, dass Ihre aktivitäten auf dieser Seite aufgezeichnet und analysiert werden. Wenn Sie dies nicht mehr wünschen, können sie hier das Tracking für Sie deaktivieren. Dann werden Ihre Aktivitäten nicht mehr aufgezeichnet und analysiert.
    Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung