Sword of the Stranger

    • Movie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sword of the Stranger

      Sword of the Stranger

      Stranger: Mukou Hadan

      0 Kommentare

      Mukoh Hadan spielt zur Zeit der Sengoku-Ära. Der Junge Kotarou reist mit seinem Hund durch die Wirren des japanischen Mittelalters, allerdings nicht unbedingt unter normalen Umständen, da er von den Mings verfolgt wird. Eines Tages trifft er auf einen mysteriösen Samurai, der sich mit Nanashi (der Namenlose) vorstellt. Früher kämpfte er in den vielen Kriegen, die die Sengoku-Zeit prägten, doch ist er…




      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DarkViper84 ()

    • Der Film hat mir ganz gut gefallen, auch wenn ich mir persönlich gewünscht hätte, das die Story mehr Tiefgang hätte. Besonders bei Nanashi's Vergangenheit hätte man einfach mehr bzw. überhaupt was rausholen können. Die Animationen und der Soundtrack dagegen sind Top. Welcher mich an einigen stellen auch ein wenig an den Herr der Ringe Soundtrack erinnert hat.
    • Es mag zwar schon etwas her sein, das ich Sword Of The Stranger angesehen habe und dennoch ist mir der Film
      gut in Erinnerung geblieben als ein zwar leider etwas gradlinger Anime dem ein bisschen die Tiefe in der Stroy
      fehlt dies aber alle mal mit der guten Animation sowie Top Soundtrack ausgegelichen wird. Aber ich denke mal
      das der Film leider dank dieser fehlender "Tiefe" ansich auch nicht so bekannt ist, was ich sehr schade finde.
      Außerdem lässt der Film auch jede menge Spannung aufkommen. Am meisten haben mir aber die Charaktere
      aus dem Film gefallen. Leute die Samurei-Fan´s sind und Spannung lieben, sollten diesen Film in meinen
      Augen nicht verpassen.

      Übrigens obwohl ich eigentlich eher der Typ bin, die eine gute Stroy erwarten sprich "Tiefe" werde ich mir den
      Film dennoch extra auf Blue-Ray zulegen, weil mich dieser Film einfach überzeugt hat.
    • Habe mir den Anime Film gestern angesehen, da ich mir dachte ich müsste mal meine To-Do- Anime Liste irgendwann mal "abarbeiten" xD

      Ich fand den Anime eigentlich ganz gut. Ich mochte den Stil, er passte einfach zur Story und dem Zeitalter und wirkte dadurch nicht so kindlich. Im Gegenteil, bestimmte Szenen sind nichts für Kinder-Augen ^^

      Spoiler anzeigen

      Der Hund Tobimaru ist toll im Anime! So ein loyaler Partner <3 von dem war ich hin und weg und hätte zum Anfang schon fast paar Tränen gelassen weil ich dachte er stirbt xD
      Ich finde auch die Entwicklung der Beziehung zwischen Kotaro und Nanashi interessant. Fast wie kleiner und großer Bruder oder Sohn und Vater....auf jeden Fall entwickelt sich eine tiefe Freundschaft.
      Nanashi war auch ein solider Samurai Charakter.
      Lieder hat man zu wenig über ihn erfahren, es wurden leider nur Einzelheiten angerissen wo man erahnen konnte was passiert ist aber warum und weshalb...ja das bleibt offen.
      Genau so wie mit Kotaro, da hätte ich auch gerne mehr erfahren



      An sich der Anime eine tolle Umsetzung mit Potenzial. Leider fehlt mir der Tiefgang (wie schon erwähnt), hätte man mehr ausbauen können, dann wäre es eine super Anime, der das Genre mag :)
    Piwik Tracking: Diese Seite wird durch Piwik getracked. Dies bedeutet, dass Ihre aktivitäten auf dieser Seite aufgezeichnet und analysiert werden. Wenn Sie dies nicht mehr wünschen, können sie hier das Tracking für Sie deaktivieren. Dann werden Ihre Aktivitäten nicht mehr aufgezeichnet und analysiert.
    Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung