Yosuga no Sora

    • Serie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Yosuga no Sora

      Nach dem tragischen Verlust ihrer Eltern bei einem Autounfall ziehen die Kasugano Zwillinge in die ländliche Residenz ihrer Großeltern, wo sie früher schon glückliche Sommerferien verbracht haben, um sich dort aus den Scherben ihres bisherigen Lebens eine neue Existenz aufzubauen. Konfrontiert mit einer ungewissen Zukunft, klammert sich Haruka an seine Erinnerungen vergangener Tage und hofft so, die…

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarkViper84 ()

    • Die Serie ist einfach... Ich denke, das ist eine der Serien, die man sich wünscht nie angesehen zu haben. Ich hab mir die Serie angetan, weil mir jemand davon erzählt hat und ich einfach nicht fassen konnte, dass jemand sowas ernsthaft als Anime-Serie verkaufen will bzw. kann (und nicht als Hentai-Serie :whistling: ...). Es ist eine Ero-Game-Adaption (falls man das nicht sofort in der ersten Episode erkannt hat) und folgt SEHR genau seiner Vorlage, leider gibt es auch den Versuch die Serie dramatisch wirken zu lassen, was eher... groteske Szenen hervorbringt (ich denke nur an das "unglaubliche" Ende von Episode 11 :rolleyes: ...).
      Wie es typisch für solche Art von Serien ist, verleitet die Serie auf dem Pfad der Moral schon frühzeitig dazu, den Protagonisten zu hassen, die weiblichen Charaktere für dumm zu erklären, beim Rest der "Charaktere" anzuzweifeln, dass es sich um Menschen handelt und irgendwie in den Plot sowas wie "Weltschmerz" und Dystopie zu projizieren.

      Something like Music or something - Der Blog zu japanischer Musik

      Deswegen bin ich ein Pessimist - Die absurde Bewältigung einer Alien-Invasion durch einen Helden, der einfach nichts besseres zu tun hatte
    • *räusper* Das Wichtigste zuerst... @Morgoth: Was hast du mir angetan mit diesem Anime??? :pinch: Und warum zur Hölle sollte ich ihn mir überhaupt ansehen??? :huh:
      Als abschreckendes Beispiel, oder hattest du vor mir Anime im Allgemeinen zu verleiden???
      Denn Erstens kann ich mit Harem, egal in welcher Form, wenig bis gar nichts anfangen. Zweitens mit Drama ebensowenig. SoL??? Naja, wenn es gut gemacht ist?? Vielleicht... Aber das Ganze als Versuch einen Soft-Hentai zu verkaufen, oder was auch immer dieses Anime darstellen soll? Nein, nun wirklich überhaupt nicht :pinch: .
      Das sämtliche vorhandenen Sterotypen, die man aus solchen Games oder entsprechenden Animes kennt, bedient wurden (im wahrsten Sinne des Wortes) war soweit klar und verständlich. Auch die ersten Episoden, die gleich eines Games aufgebaut waren, mit wechselnder Heldin, auch verständlich, aber der Versuch eine Story und noch dazu eine scheinbar tiefgründige zusammen zuschustern ging kräftig in die Hosen möchte man meinen... Was nicht zu letzt an den Plots selber lag, mit welchen man auch wiederum versuchte alle Seher zu befriedigen. Tja, viele Köche verderben die Köchin :whistling: ...
      Das Sonderbare ist ja auch noch, das außerdem klar ersichtlichen Hentai (die softe Variation natürlich nur) Szenen, der gesamte Anime äußerst bieder rüberkommt. HotD hat mehr Ecchi und anzügliche Stellen, als dieses Machwerk.
      Der Hauptplot selbst, der schon in der ersten Episode geradezu einem ins Gesicht sprang ist so offensichtlich und schlecht ausgearbeitet, das es eigentlich eine Schande ist... :huh:
      Spoiler anzeigen
      Den ehrlich gesagt wäre der Inzest Part nicht einmal ungeeignet gewesen für ein ECHTES Drama, aber dafür fehlt dem Anime ganz klar die Rafinesse... So darf man jetzt die beiden Hauptdarsteller, wiederum in Soft-Hentai Manie zu ihrer endlich geglückten Vereinigung beglückwünschen und fragt sich was denn nun in der (Gott sei Dank) letzten Folge passieren wird, nachdem sie auch noch bei ihrem "Treiben" erwischt wurde. Ich für meinen Teil hoffe sie werden mit brennenden Heugabeln aus dem Dorf vertrieben, wie auch die Verantwortlichen für dieses Humbug... :evil:

      Ja, ich weiß, Morgoth... "Grotesk", aber nur mit sehr viel Humor von der Seite des verwirrten Betrachters ;) ...
      Mmmh, dazu die OVA von Tamayura... Macht im gesamten diesen Tag zum "Tag des schlechten Animes" :whistling: !
      Morgoth
      ...für dieses Grauen schuldest du mir was :rolleyes:

      Morgoth schrieb:

      Die Serie ist einfach... Ich denke, das ist eine der Serien, die man sich wünscht nie angesehen zu haben.
      Das unterschreibe ich... :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Keiko-sama ()

    • Ich war mir die ganze Zeit nicht sicher, was dieser Anime sein möchte/soll... zunächst sah alles sehr nach Comedy aus. Gleich in den ersten Folgen gab es die ein oder andere sehr amüsante Szene (Wasserschlacht, die Geräusche aus der Umkleide, ...). Ab etwa der dritten Episode gab es dann viel weniger zu lachen... was noch für Lacher gesorgt hat waren die Kurzepisoden nach dem Ending (anzügliche Bemerkungen, interessante Wolkenformen, ...) und noch ein paar einzelne Szenen („Something hard is poking me“).

      Nach dem Comedy-Anfang des Animes kam dann ein Teil in dem es mehr oder weniger darum ging, über die Vergangenheit der Charaktere zu berichten und die Charaktere durch alternative Begebenheiten besser vorzustellen. In diesem Teil des Animes gibt es alle paar Folgen etwas Soft-Hentai zu sehen und man bekommt spätestens hier eine Ahnung, mit welchem der Mädchen er denn letztendlich eine Beziehung führen wird. Diese Ahnung wird einem sogar fast schon aufgezwungen.

      Und im letzten Teil bekam ich dann eine Art kleines Drama zu sehen. Was in etwa geschehen würde hat der Anime jedoch schon lange vorher mehr als nur einmal angedeutet.
      Es wäre sehr interessant gewesen, hätte der Anime an dieser Stelle begonnen... da könnte man sicherlich einen guten Anime mit drehen.


      Morgoth schrieb:

      Die Serie ist einfach... Ich denke, das ist eine der Serien, die man sich wünscht nie angesehen zu haben.
      Hätte ich einen ernsthaften und niveauvollen Anime erwartet, würde ich vielleicht auch so urteilen. Da ich jedoch bei Weitem keinen ernsthaften Anime erwartet habe, sondern eher einen niveaulosen und unterhaltsamen Anime... ^^
      Und unterhalten wurde ich (der Humor hat meinen Geschmack getroffen)... ;)

      Es gibt jedoch auch viel bessere niveaulose Animes mit noch viel mehr Humor (zum Beispiel „Seitokai Yakuindomo“).


      Was allerdings wirklich nicht hätte sein müssen waren diese ganzen Soft-Hentai-Einlagen...
      Falls Fragen zu Themen wie der Beitragserstellung bestehen kann man sich gerne an mich wenden :)

    • STFan schrieb:

      Hätte ich einen ernsthaften und niveauvollen Anime erwartet, würde ich vielleicht auch so urteilen. Da ich jedoch bei Weitem keinen ernsthaften Anime erwartet habe, sondern eher einen niveaulosen und unterhaltsamen Anime... ^^
      Und unterhalten wurde ich (der Humor hat meinen Geschmack getroffen)... ;)
      STFan, du überrascht mich immer wieder... :rolleyes:
      Wie kommt es nur, das du nach dieser Beschreibung einen NIVEAULOSEN & UNTERHALTSAMEN Anime erwartest??? :huh:
      Nach dem tragischen Verlust ihrer Eltern bei einem Autounfall ziehen die Kasugano Zwillinge in die ländliche Residenz ihrer Großeltern, wo sie früher schon glückliche Sommerferien verbracht haben, um sich dort aus den Scherben ihres bisherigen Lebens eine neue Existenz aufzubauen. Konfrontiert mit einer ungewissen Zukunft, klammert sich Haruka an seine Erinnerungen vergangener Tage und hofft so, die Kraft zu finden, sich um seine von den Ereignissen stark mitgenommene Schwester Sora zu kümmern. Diese versucht die Situation dadurch zu bewältigen, indem sie nur in der Gegenwart lebt und Trost und Sicherheit bei ihrem Bruder sucht. Auf dem Land angekommen, treffen sie auf ihre Freundin aus Kindheitstagen Nao, die über ihre Rückkehr begeistert ist, sowie auf neue Freunde, wie die aufgeweckte Miko Akira und deren Freundin Kazuha oder ihren Klassenkameraden Ryōhei. Doch den Zwillingen steht noch eine schwere Zeit bevor, wobei auch so manche Begebenheit aus der Vergangenheit noch eine größere Rolle spielt.

      ....wirklich beeindruckend... :whistling:
    • Keiko-sama schrieb:

      Wie kommt es nur, das du nach dieser Beschreibung einen NIVEAULOSEN & UNTERHALTSAMEN Anime erwartest???
      Ganz einfach - ich habe mir die Beschreibung nicht durchgelesen, sondern habe von dem Anime erzählt bekommen (zumindest mal von den ersten beiden Folgen)... von daher wusste ich auch, was mich wahrscheinlich nicht erwartet ;)


      Keiko-sama schrieb:

      STFan, du überrascht mich immer wieder...
      Sonst würde es ja langweilig :rolleyes:
      Falls Fragen zu Themen wie der Beitragserstellung bestehen kann man sich gerne an mich wenden :)

    • Ich kann STFan nur zustimmen.
      Allerdings war mir von anfang an klar, das es kein Niveauvoller Anime sein wird. Zum unterhalten werden reicht er.
      Die Story haette jedoch einiges mehr liefern koennen, genauso wie die verschiedenen Geschichten, die durch eine kleine Aenderung in der Story passieren koennen.
      Da haette man viel mehr rausholen koennen.
      Mit dem Fanservice der schon zum Hentai ausartet haben sie leider uebertrieben, da dieser das ganze ins laecherliche gezogen hat.
      Man kann aber wie bekannt ja nicht alles bekommen, was man haben will :)
      Gruss
      Mit Signaturen ist es wie mit Frauen: Hat man keine > will man eine. Hat man eine > will man eine andere.
    • Ich denke dass diese Anime Serie auf Romantik basiert zudem noch ziemlich schlecht. Oft verstehe ich den Sinn der Story nicht noch hinzu kommt die schlechten Erklärungen in der Serie aber damit ich einen Anime richtig verstehe muss ich mir dass ganze komplet anschauen obwohl ich denke dass es ziemliche Zeitverschwendung ist.
    • STFan schrieb:

      Hätte ich einen ernsthaften und niveauvollen Anime erwartet, würde ich vielleicht auch so urteilen. Da ich jedoch bei Weitem keinen ernsthaften Anime erwartet habe, sondern eher einen niveaulosen und unterhaltsamen Anime... ^^
      Und unterhalten wurde ich (der Humor hat meinen Geschmack getroffen)...
      Hey, meine Erwartungen waren verdammt niedrig ^^ . Ich habe erwartet, dass die Serie niveaulos und langweilig ist und verzweifelt nach Strohhalmen in der reißenden Flut des Unsinns greift, die diese Serie besitzt; alles, was an diesem schlechten Plot an Hoffnung für Unterhaltung vorhanden war (wie sich beim Ansehen herausgestellt hat), waren lediglich Strohhalme, die natürlich in der Flut von schlechten Humor, unsinnigen Soft-Hentai-Einlagen und einem unplausiblen Plot untergingen :whistling: .

      Something like Music or something - Der Blog zu japanischer Musik

      Deswegen bin ich ein Pessimist - Die absurde Bewältigung einer Alien-Invasion durch einen Helden, der einfach nichts besseres zu tun hatte
    • Der "Anime"(der eigentlich ein Hentai sein sollte) war an sich gut, jedoch hat mir die Romanze gefällt (Ich nehme stark an das die Schwester nur an das eine denkt^^) nicht jeder steht auf sexuelles Getue.^^
      Denn Sinn der Story hab ich bis jetzt immer noch nicht kapiert.^^
      Wenn ich ihn bewerten würde, würde ich ihm 5 von 10 Punkten geben ( ist ein Anime für zwischendurch)
    • Warum eigentlich die Schwester???
      Wieso eigentlich? :huh:
      Kannst du das begründen? @Itachix:
      Der Sinn der Story? Eigentlich recht offensichtlich, wenn man die Begattungsszenen einmal weglässt...
      Die Beziehung zwischen zwei Geschwistern, die sich durch den Verlust beider Elternteile verstärkt und in einen verbotenen Bereich: Inzest, abdriftet. Das Problem soll wohl folgendes sein, kann oder muß die endgültige Form der Liebe eigentlich immer über Beischlaf definiert werden?
      Ist sie wirklich die absolute Steigerung? Oder missverstehen die beiden ihre tiefen Gefühle zueinander nur? Durch dieses Missverständnis & weil keiner da ist, sie sind also auf sich gestellt und alleine gelassen, der ihnen mit Verständnis und Hilfe entgegenkommt sind beide zur Flucht gezwungen. Wo die Flucht hingeht ist dabei die große Frage, die nicht direkt geklärt wird und der Phantasie des Betrachters überlassen wird.
    • Morgoth schrieb:

      Die Serie ist einfach... Ich denke, das ist eine der Serien, die man sich wünscht nie angesehen zu haben


      und warum um hast du sie dann zu ende geguckt? ich meine nach der erste folge solltest du doch schon gewusst haben das es nichts "vernünftiges" ist, also warum lieber werter morgoth



      also mir persönlich gefällt der zeichenstil nicht so gut, aber der rest ist der spitze ;) ok ich bin erst bei folge 2, aber ich find den anime richtig gut! :D




      Spring is comin' up your way



      Fragen, Anregungen, Kritik, Probleme bei den Events?
      Ihr möchtet / wünscht euch etwas bestimmtes?
      Schreibt mich an! Ich bin gerne für euch da!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Keks-Chan ()

    • @Keks-chan:
      Warum sieht man sich eine Serie zu Ende an? Kannst du diese Frage nicht für dich selbst beantworten? :rolleyes:
      Brauchst du dazu Morgoth? Man sieht sich ein Serie zu Ende an, weil man hofft, dass sie besser wird, oder weil sie so grausam ist, das man sich einfach Bestens dabei amüsiert.
      Nun, streng mal deinen Hirn an und überlege, was bei Morgoth und meiner Person wohl der Fall war? :whistling:
      Ich bin gespannt ob du darauf kommst...
      Und an der Animation & dem Zeichenstil war auch nicht wirklich was auszusetzen, nicht bei einem Anime wie Togainu no Chi, wo einem alleine das schon körperliche Schmerzen bereit es anzusehen.
      Die ersten zwei Folgen sind auch meisten noch halbwegs ertragbar.
      Und wie gesagt es ist auch immer eine Frage des eigenen Geschmacks und welche Anforderungen, Erwartungen man an Animes persönlich hat.
      Spoiler anzeigen
      Keks, das kannst du doch besser als eine solchen Beitrag zu schreiben... Mir fehlt da ein bisschen die Ausführlichkeit, bei sowas pinge ich die User immer an...
      Das warum und was ist nicht wirklich beantwortet, woraus hervorgeht, das wir alle auch den gleichen Anime meinen. Das ist so allgemeingültig deine Aussage, das du sonstwas hättest gesehen haben können, oder auch nicht! Als Mod. solltest du das besser hinbekommen ;) , immerhin hast du eine Vorbildfunktion! Wie soll ich den bitte den anderen Usern gegenüber argumentieren, wenn ein Mod. schon eher einen "Fanbeitrag" schreibt als alles andere... :whistling:
    • keiko, keiko, keiko!
      nein weiß ich nicht :P
      ich breche eine serie immer ab wenn sie mir nicht gefällt. ist das ein verbrechen? :huh:

      aber es wird unter anime eingestuft, von daher bin ich mir keiner schuld bewusst meine teuerste.
      ok! da ich den anime eh durch habe, werde ich mein komplettes statement abgeben!
      also, der zeichenstil ich nicht gerade das gelbe vom ei für mich,wie schon erwähnt, aber die story ist sehr gut gelungen finde ich, ja ich bin halt so eine die soetwas mag! aber ich frage mich die ganze zeit bei diesem anime wieso sie auf land ziehen und nicht irgendwo sonst leben...
      folge 8 finde ich besonders interessant, ab da finde ich wird es erst richtig spannend!
      am ende is sora total süß x).
      ich finde diesen anime empfehlenswert für alle diejenigen die sowas ähnliches schon einmal geschaut haben.




      Spring is comin' up your way



      Fragen, Anregungen, Kritik, Probleme bei den Events?
      Ihr möchtet / wünscht euch etwas bestimmtes?
      Schreibt mich an! Ich bin gerne für euch da!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Keks-Chan ()

    • Also ich finde den Anime auch sehenswert. Natürlich ist er nichts für Kinder aber als Erwachsener sollte man doch schon mit ein paar Sexszenen umgehen können. Hentai sind ein paar Brüste lange nicht ( eher Ecchi ) auch wenn sie so typisch überdimensional dargebotenen werden. Ich finde die 4 Einzelstorys als durchaus plausibel und gut erzählt. Musste viel schmunzeln und hatte auch Tränen in den Augen - also er hat mich bewegt und zum Nachdenken gebracht. Ob die Charaktere nun Stereotyp,vorhersehbar oder langweilig sind, naja sie sind wie im echten Leben. Ihr glaubt nicht wieviele lahme Typen es da gibt. =O Im Anime sind z.B. die Mädels doch Recht interessant. Zwar alle ziemlich hübsch, doch charakterlich auch sehr verschieden. Und eine kleine Änderung in der übergeordneten Story macht jeweils eine neue Liebe möglich, auch wenn ich mich von Anfang an für Sora entschieden habe und von der "Geschwisterliebe" doch etwas überrascht war, aber ihre Verletzlichkeit und die Angst vor der Einsamkeit lassen sie diesen Schritt gehen um ihren Bruder und Beschützer auf keinen Fall zu verlieren. Verboten - ja ; pervers - Nein ; verständlich - JA . Verurteilen im moralischen Sinne mag ich nur ihren Bruder.
      Schaut euch alles selber an und urteilt dann, oder lasst euch einfach nur unterhalten.
      .
    Piwik Tracking: Diese Seite wird durch Piwik getracked. Dies bedeutet, dass Ihre aktivitäten auf dieser Seite aufgezeichnet und analysiert werden. Wenn Sie dies nicht mehr wünschen, können sie hier das Tracking für Sie deaktivieren. Dann werden Ihre Aktivitäten nicht mehr aufgezeichnet und analysiert.
    Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung