Blog-Artikel mit dem Tag „Unnützes“

    Nun, was soll dieser reißerische Titel, wird sich der geneigte Leser fragen.
    Was hat Keiko-sama nun wieder verbrochen, um ge-BLAME!-t zu werden???
    Für all jene, die des Englisch nicht so mächtig sind, möchte ich das einmal kurz übersetzen:
    BLAME! bedeutet soviel wie Schuld, das Verschulden oder schlicht Tadel…
    Also, was, verdammt, tat Keiko???


    Keikos Verschulden ist einfach benannt, sie ist eine dieser ominösen Gestalten, die auf die Ankündigung des Einstellens einer Manga-Serie so reagiert wie jeder normale Wahnsinnige, sie beginnt sie sofort zu sammeln.
    Eigentlich war es einmal wieder ein ganz normaler Besuch im Comicladen ihres Vertrauens, wo sie wieder einmal nach dem Rechten sehen wollte indem sie die Verkäufer belästigte, die Kundschaft ebenso, sich in Dinge einmischte die sie nichts angingen und somit auch gleich einen neuen User anwerben konnte, die unmöglichsten Bestellungen verlangte und ihre Reservierung von November endlich abholte, da man, einfach mal wieder, dank der

    Weiterlesen

    Man weiß ja, im Allgemeinen bekommt die Keiko ihre „Inspirationen“, wenn man ihre sonderbaren Gedankengänge denn dann so nennen möchte, zumeist unter den normalsten Umständen. So auch hier wieder einmal mehr… Seit einiger Zeit schon beobachtet sie die User im Forum und wundert sich: Warum eigentlich entscheidet sich wer für welchen Charakter & hat dieser etwas mit seiner wahren Persönlichkeit zu tun & sollte sie nicht ein Thema dazu erstellen und wo gehört das hin….??? Oder sollte sie erst einmal das Thema erstellen, bevor sie sich darüber wunderte, wo es hin soll???
    Und die Keiko, pragmatisch wie sie ist, entschied sich für Informationsbeschaffungsmassnahmen und googlete. Das erste, was sie eingab, war NATÜRLICH „Optimist“ zumal sie sich eigentlich selbst dazu zählt, oder zählte, bis ihr vor einem Jahr jemand das Gegenteil bewies.
    Gebe ich „Optimist“ ein, geschehen seltsame Dinge, denn es gibt, wenn man dem Net Glauben schenken darf keine menschlichen Optimisten, oder zuminderst

    Weiterlesen