Blog-Artikel mit dem Tag „auch banal wenn“

    Valentinstag – wieder einmal. Natürlich werde ich auch dieses Jahr wieder meinen kleinen Beitrag leisten. Jeder ist in perfekter romantischer Stimmung, vielleicht dankt der eine oder andere den Erfindern dieses Tages. Nein, nicht Valentin, der Blumenindustrie! Valentin könnte ein römischer Tyrann sein bei dem Interesse, das er an seinem Tag erfährt, aber wen interessierts? Sein Name klingt toll und irgendwas wird er schon mit Liebe zu tun haben – sonst wäre es ja nicht der Valentinstag, so wie wir ihn kennen! Sieht man die Logik? Ich sehe sie auch nicht, aber Valentin ist sicherlich eine der tragischsten Figuren in der Geschichte der Menschheit: Man benennt einen Tag nach ihm – und niemand hat eine verdammte Ahnung, was er damit zu tun hat!


    Von was will ich also reden? In wen ich verliebt bin? Wie toll ich Liebe finde? Nicht Morgoth. Morgoth ist einer dieser Leute, die ihren Valentinstag mit etwas verbringen, was mit Liebe recht wenig zu tun hat: Nachdenken.
    Nur nebenbei gefragt:

    Weiterlesen

    Natürlich sollte ich auch etwas zum letzten Jahr sagen, was Animes angeht, aber ich dachte mir, dass es langweilig wäre den Rückblick auf Animes zu beschränken. Außerdem habe ich darauf verzichtet irgendwelche Top 5 zu erstellen, dies sind wirklich einfach nur die fünf Dinge in der jeweiligen Kategorie, die mir als erstes eingefallen sind als ich an 2010 dachte. Es kann an mancher Stelle dann also durchaus sein, dass eine Top 5 gänzlich anders aussehen würde. Well, enough talking, here's "Five Things that remind me of 2010", enjoy it :D !



    Weiterlesen

    Viele können sich sicherlich noch daran erinnern, welchen Frust es ausgelöst hatte als One-Manga seine Manga-Scans von der Seite genommen hatte. Viele hatten eine wichtige Quelle für Manga-Scanlations verloren und schrien verzweifelt nach Ersatz für One-Manga und hatten nicht wirklich eine Ahnung, was sie nun tun sollten… Meine Reaktion war eher in die Richtung eines gleichgültigen „So what…?“, da ich bereits im Vorfeld andere Seiten ausgespäht habe als Präventivmaßnahme für den Fall der Fälle, die an die Stelle von One-Manga treten konnten (zeigt wieder nur mal wieder, dass man immer einen Plan B haben sollte :whistling: ...). Auf einer dieser Seiten verkündete die Seite stolz: „Mangas sind japanische Comics mit einem einzigartigem Plot und Storyline. In Japan lesen Leute aller Altersgruppen Mangas, Mangas sind nicht für jüngere Leser gedacht wie amerikanische Comics. Das Genre beinhaltet hunderte von verschiedenen Themen.“


    Abgesehen davon, dass diese Einleitung auf so viele Weisen falsch

    Weiterlesen

    Nahezu jeder kennt das Gefühl oder hat zumindest es schon hundertmal in irgendwelchen Filmen, Büchern oder Serien gesehen: Liebe. Nun hört man ja immer wie toll Liebe sein soll und jeder der verliebt ist, wird einem das auch bestätigen, ABER… seien wir ehrlich, sind diese Meinungen oft nicht – befangen? Kann ein Fisch davon reden wie toll es ist eine Katze zu sein? Natürlich nicht. Daher folgt im weiteren ein unbefangenes Essay zum Thema Liebe von Morgoth oder warum die Fische nie davon reden, wie es ist von der Katze gefressen zu werden… Das letzte hat nichts mit dem Blogeintrag zu tun, aber es musste mal gesagt werden (warum auch immer :rolleyes: ...).


    Es war Sommer, die Sonne schien, die Natur erstrahlte im Grün, es wurde wärmer, wesentlich wärmer, die ersten Leute hofften schon das Wetter vom kompletten Jahr vorhersehen zu können mit vagen Bauernregeln, die Bauern selber hatten (wie immer) aber keine optimale Ernte trotz dieser vielen Bauernregeln und ein junger Mann, nennen wir ihn

    Weiterlesen

    Dinge verschwinden nicht so einfach, aber sie tauchen auch nicht einfach so aus dem Nichts wieder auf. Ich saß an einem wolkenverhangenen Dienstagmorgen an meinem Schreibtisch und starrte auf zwei Stifte. Es mag nicht sehr ungewöhnlich erscheinen, was ich beschreibe, ich meine, zwei Bleistifte kann jeder haben oder? Aber der Umstand der ganzen Sache war ein wenig komplizierter, wesentlich komplizierter…


    Es war ein gewisses Problem, festzustellen, dass der Bleistift verschwunden war und natürlich bezweifelte ich, dass er verschwunden war, vom „Boden verschluckt“ worden war, würde man wohl sagen. Aber ich fand den Stift nicht, also legte ich einen neuen Stift als Ersatz hin, ohne wirklich wieder darüber nachzudenken.
    Als ich nun wieder darüber nachdachte in einem Moment zufälliger Überlegung, den man gelegentlich Erinnerung nennt, war ich in der gegenwärtigen Situation zwei Bleistifte zu haben. Nun, ich muss erwähnen, dass ich nicht an übernatürliche Erklärungen glaube. Ich

    Weiterlesen