Doku: The Kingdom of Dreams and Madness

    • Doku: The Kingdom of Dreams and Madness





      Produktbeschreibung:

      Wer Hayao Miyazaki bei der Arbeit schon immer mal über die Schulter schauen wollte, bekommt mit der 'Dokumentation The Kingdom of Dreams and Madness' die einmalige Gelegenheit dazu.

      Der Film "The Kingdom of Dreams and Madness" von Regisseurin Mami Sunada gewährt einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des preisgekrönten japanischen Animationsstudio Ghibli. Wir begleiten Oscar®-Preisträger Hayao Miyazaki, Produzent Toshio Suzuki und den Filmemacher Isao Takahata bei der Arbeit und erhalten Einblicke in die aufwändige Produktion der Filme "Wie der Wind sich hebt" und "Die Legende der Prinzessin Kaguya". Ein fein nuanciertes Porträt über die kreativen Köpfe hinter dem Studio Ghibli und eine bezaubernde Hommage an den Anime-Großmeister Hayao Miyazaki.

      Presseziat;
      "Ein aufschlussreicher Blick hinter die Kulissen des Studio Ghibli" (The Hollywood Reporter)

      Die DVD gibt es mit deutschen Untertitel! :)


      Hier noch ein kleiner Trailer:




    • Sooooo ich wusste nicht wohin mit diesem Thread und habe es in die Japan Ecke gepostet ^^

      Ich habe mir die DVD vor einigen Wochen zugelegt und auch gleich ein Tag später mir angesehen. Für Ghibli Fans ist es auf jeden Fall sehr interessant und einer schöner Einblick in die Animationswelt bzw hinter den Kulissen.
      Auf dem Cover der DVD sieht man die drei Protagonisten des Studios: Hayao Miyazaki, Isao Takahata und Toshio Suzuki. Der Film folgt wesentlich dem Alltag im Studio, doch gelegentlich werden auch Szenen aus der Vergangenheit gezeigt.
      Mir hat diese Dokumentation sehr gefallen! Irgendwie war sie auch sehr wehmütig/ rührend, da die DVD inhaltlich endet mit der Veröffentlichung des Rücktritts von H.Myazaki & co. und somit das Ende von Ghibli Studio und ist doch mehr als nur eine Ansammlung von Momentaufnahmen. Dass Miyazaki, Takahata und Suzuki alt geworden sind und dass ohne sie in führenden Positionen Studio Ghibli in seiner bisherigen Form nicht weiterexistieren kann.
      Den Film " Wie sich der Wind hebt" sehe ich seit diese Dokumentation auch mit anderen Augen!
      Der Doku-Film zeigt auch deutlich wie hart diese Branche ist und wie viel Leidenschaft und Disziplin man mit sich bringen muss.
      Was den Film so persönlich macht, ist unter anderem die Kameraführung. Sunada konnte keine ganze Filmcrew mitnehmen, um die Arbeiten im Studio zu filmen, deshalb filmte sie alles allein und mit einer kleinen Kamera.

      Also für die Ghibli Fans kann ich diese DVD wärmstens empfehlen!! x33