Beiträge von Tsukino-Chan

    Ewig ist es her, dass hier geschrieben wurde und es ist ja eig nicht das aktuellste Thema, aber kürzlich habe ich mir die Sailor Moon Crystal Staffeln auf BluRay geholt und Staffel eins durchgesuchtet, momentan bin ich bei Staffel zwei.
    Als das Thema eröffnet wurde gab es noch keine deutsche Synchro, inzwischen ist natürlich alles auch auf deutsch erhältlich und ich habe es mir bisher auch auf deutsch angeguckt.

    Obgleich ich die Verwandlungszenen noch immer nicht gut finde stören mich vor allem die neuen Stimmen von Luna und Ami!
    Keks-Chan : hatte mich gewarnt, aber dennoch traf mich die viel zu "normale" Stimme von Luna im Kontrast zu der erschreckend quäkenden Stimme von Ami wie ein Schlag in die Magengrube.
    Alle anderen Synchro-Änderungen sind zwar für Fans der alten Serie gewöhnungsbedürftig, aber vertretbar.
    Doch immer wenn ich nicht genau hingucke und Ami und Luna abwechselnd reden, bin ich vollkommen verwirrt, wer denn nun gesprochen hat x.x
    Auch Chibiusa ist etwas gewöhnungsbedürftig, ich habe sie Helium-Usa getauft, dennoch blendet man das mit der Zeit ganz gut aus. Aber an Ami und Luna konnte ich mich noch immer nicht gewöhnen.
    Was sie ebenfalls in der deutschen Synchro hätten besser machen können: Die englische Aussprache! Die meisten Deutschen sprechen verhältnismäßig gut englisch und der Manga, sowie Crystal verwenden viele englische Ausdrücke, zB bei der Verwandlung. Ich kann nicht fassen dass die Aussprache teilweise so klingt, als wäre das ein Grundschüler gewesen der grade noch englisch lernen muss...

    Ansonsten mag ich den Anime aber doch erschreckend gerne. Für alte Fans gibt es viel zu vergleichen und zu lachen, ich glaube ich habe Keksi mit meinen Kommentaren ganz gut unterhalten können XD Jetzt habe ich Urlaub und freue mich darauf, mir auch den Rest noch reinzuziehen ♥

    Wie fanden denn die Anderen die Crystal-Serie, jetzt wo sie komplett und mit deutscher Synchro erhältlich ist? Hatte außer mir noch jemand Probleme, sich an die neuen Stimmen von Ami und Luna zu gewöhnen? BTW fand ich es cool, dass sie die ursprüngliche Stimme von Bunny (aus den ersten Folgen) genommen haben, aber auch hier gab es Kritiker, die lieber die spätere Bunny gehabt hätten. Wie seht ihr das?

    Obwohl ich selber großer Fan der rothaarigen Arielle bin (habe selber rote Haare und singe gerne, tjaja XD) bin ich voll mit der Besetzung einverstanden. Auch für mich zählt nur, dass die Story an sich nicht unstimmiger sondern im Gegensatz noch runder gemacht wird. Solange die Charakterzüge und Grundstory bleiben ist es mir schnuppe, welche Haut- und Haarfarbe Arielle hat. Lady Tremayne war schließlich auch keine alte grauhaarige Schachtel bei Cinderella und dennoch ein gelungener Charakter (meiner Meinung nach)

    Ich denke das Problem mit der Bezeichnung Krankheit basiert auf Abwertungen der "Phoben", die ja gerne solche Sachen von sich geben wie "Das ist doch Krank" als Synonym für "Das ist nicht normal", "Das darf nicht sein", "Das muss man verhindern/Ausrotten". Desweiteren werden Krankheiten nach wie vor oft als etwas wahrgenommen, das behoben werden muss, also ein Fehler ist, obgleich man manchmal einfach nur herausfinden muss, wie generell am Besten damit umzugehen ist.
    Die Problematik liegt meiner Meinung nach also nicht bei der wissenschaftlichen Definition, sondern bei der falschen Verwendung des Wortes Krankheit - von Leuten, die derlei tatsächlich als minderwertig ansehen.

    Auch ich bin der Meinung, dass Transgender ernst genommen und ihnen geholfen werden muss.
    Aber damit meine ich nicht, dass sie umdenken und sich im biologischen Körper wohlfühlen müssen, sondern einen Weg zu ihrem Glück finden sollen, sei es nun der biologische Körper oder tatsächlich eine Anpassung dessen an die eigene veränderte Selbstwahrnehmung und entsprechendes Verhalten des Umfeldes.
    Das halte ich für sehr schwer und vor allem von Fall zu Fall unterschiedlich zu handhaben. Kein Mensch gleicht einem anderen, kein Krankheitsbild kann zu 100% mit dem eines anderen Menschen verglichen werden und so sind auch keine Musterlösungen zur Handhabung zu suchen, auch wenn sich das manch einer wünschen mag.

    Der LGBTQ+Community gegenüber bin ich tatsächlich etwas kritisch eingestellt, denn auch ich bin der Meinung, dass sie mit einigen Parolen und Forderungen über die ziele hinausschießen und sich selber und das wofür sie stehen sollten viel zu sehr verallgemeinern. Natürlich sind auch ihre Mitglieder "normale Menschen", das bedeutet aber nicht, dass jeder zu sein hat, wie sie, oder die Suche nach den Ursachen aufgegeben werden sollte. Tatsächlich sollte jeder psychische und physische Zustand der Menschen weiter untersucht werden, was nichts mit Diskriminierung oder Hetze zu tun hat, nichts mit Austreibung oder dergleichen, sondern mit dem Drang, uns selber besser zu verstehen und schlimmes zu vermeiden, zum Beispiel Selbstmord. In diesem Punkt gehe ich mit Touma konform.

    Das war jetzt eine sehr komprimierte Antwort auf eine ausführliche und wirklich spannende Diskussion und ich möchte mich kurz dafür bedanken, dass dieses Thema eröffnet wurde und sich hier so offen darüber unterhalten werden kann =3

    Also ich lese sowohl digital als auch gedruckt, wobei ich digital nur lese, was ich nicht gut in Deutschland gedruckt bekommen kann (Vergriffen, fehlende Lizenzen usw), oder Titel, in die ich ganz unverbindlich reinschnuppern will, bevor ich sie mir gedruckt kaufe.
    Aber auch für mich geht nichts über einen guten Manga in meinen Händen mit Seiten zum umblättern und dem Duft nach bedrucktem Papier.

    Also ich habe viele Pokemon, die ich mag, aber so einen richtigen Liebling habe ich nicht =/
    Aus sentimentalen Gründen bin ich zB Pummeluff-Fan, meine Schwester hatte früher immer auf Glurak bestanden und mich dann einfach mit Pummeluff abgespeist, man gewöhnt sich dann dran xD
    Dann mag ich noch Nachtara und Psiana, aber auch Flamara und inzwischen Blizza
    Fynx finde ich auch toll ♥
    Dann wären da noch Mew und Celebi, wegen der entsprechenden Filme
    Absol ist auch ziemlich cool und Lapras mag ich wegen PMD 2
    man merkt, ich kann mich wirklich nicht festlegen ^^ ich mag viele Pokemon!

    Uh da kann ich mitlabern!

    Also beim Gummipiraten war ich eigentlich nie ganz vorne mit dabei, aber theoretisch würde mich die Story schon interessieren. Doch bei so vielen Folgen und auch Bänden habe ich einfach nicht den Nerv, mir die Endlosreihe anzutun und lasse mir lieber hin und wieder etwas von Keks-Chan erklären ;)

    Detektiv Conan ist ja auch so eine Endlos-Reihe (Wir planen bei meiner alten Arbeit wieder eine Manga-Night, diesmal unter dem Thema "Von Oneshot bis Detektiv Conan"). Ich bin extrem froh, dass sie endlich die Lizenzen zur weiteren Synchronisation geholt haben und ich meiner immer mal wiederkehrenden Sucht frönen kann ♥ Eine Freundin von mir hat ja die Mangareihe komplett gesammelt und liest die Chapter schon vor, ich halte mich eher an den Anime, weil der wunderbar nebenbei geht. Mich stören dabei die wiederkehrenden Elemente kein bisschen. Die Fälle an sich sind individuell, auch wenn der Vorgang usw immer das gleiche sind. Wie gesagt, DC eignet sich perfekt zum nebenbei gucken und wenn mal Story-Folgen kommen ist das schon genial (Also Schwarze Organisation-Folgen usw).
    Was die Sache mit zwei oder drei Valentinstags-Folgen usw angeht kann ich Enma Ai nur zustimmen. Das hätte man eigentlich besser machen müssen, aber nun gut. Ich kann damit leben ^^

    Kaito Kid habe ich bisher nur die ersten Folgen gesehen von der älteren Version, habe aber die DVDs hier und wenn mich mal wieder die Sucht packt werden sie auch angeguckt. Ich habe auch vor mir die dazugehörigen Manga zu holen, sind ja nicht viele =D (Im Vergleich zu DC ist kaum etwas wirklich "viel")

    Von den Digimon-Filmen (Also Adventure Tri) habe ich nur die ersten drei gesehen, will aber auch die nächsten noch gucken und alle aquf DVD/BluRay sammeln. Die bisher gesehenen fand ich zwar wegen des geänderten Stils erst gewöhnungsbedürftig , danach gefielen sie mir aber sehr gut, auch wenn zu meinem jetzigen Stand noch einige Ungereimtheiten gibt. Da ich noch nicht alle Tri-Filme gesehen habe, bin ich nicht ganz so ungeduldig, was den nächsten Film betrifft xD Aber natürlich freue ich mich auch schon darauf!
    Und ja Enma Ai , sie werden dich traurig machen, zumindest musste ich bei einem der bisher geguckten heulen, aber sie sind auch schön und flauschig und ein absolutes MUSSSSSSSSSS! Ich musste damals bei TK auch heulen, tu es noch heute ab und an =(

    Ich habe ebenfalls mehrere Sachen am Laufen.

    • Moriarty the Patriot
    • Das Fremde Mädchen
    • My Hero Academia
    • Anonymous Noise
    • True Kiss
    • Perfect World (iwie pausiert grade)
    • Black Butler
    • Atelier of Witch Hat
    • keine Cheats für die Liebe
    • Butterfly
    • Kein Dad wie jeder andere
    • In These Words (samt Light-Novels)
    • Card Captor Sakura Clear Card Arc
    • Skip Beat

    Und vermutlich noch mehr, die ich grade erfolgreich verdrängt habe XD Dann kommt noch hinzu dass ich immer mal wieder auf ältere Reihen zurückgreife, zB Kare Kano, W-Juliet, Tsubasa Chronicles. Sailor Moon, die Reihen von Arina Tanemura usw.

    Ich brauche zwar durchaus Beschreibungen, um was es bei Büchern und Manga geht, aber Bewertungen beachte ich nur selten. Da kann man sehr schnell angehen. Ich habe durchaus schon schlecht bewertete Manga online gelesen, die sich für mich persönlich als gut herausgestellt haben und dann Bücher/Filme/Manga die andere in den Himmel loben, denen ich nichts oder nur wenig abgewinnen konnte.
    Ich schreibe zwar durch meinen Beruf und aus Lust und Laune auch Rezensionen zu Büchern und Manga, aber ich erwarte nicht, dass sich nur deswegen jemand für oder gegen einen Titel entscheidet. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und ich habe gelernt, nicht gegen alles, was mir selber nicht zusagt zu wettern. Ich versuche inzwischen in allem etwas Gutes zu finden, denn es gibt praktisch immer ein Klientel, das sich angesprochen fühlen wird. Wenn man damit erst mal anfängt sind Sternchen- oder Musen- oder sonstwas-Bewertungen sowieso überfällig. Dann doch lieber ausführliche Rezensionen die die einzelnen Kritikpunkte im Positiven und Negativen genau beleuchten und bei denen sich jeder selber ein Bild machen kann, ob das einen selber abschreckt oder anspricht. Aber wie gesagt, auch hier lege ich nicht so viel Wert darauf.

    Normalerweise mache ich einen Bogen um Geschichten mit offenem Ende, denn das kann einfach....unbefriedigend sein. Ich mag es nicht, wenn Fragen nicht richtig beantwortet werden. Manchmal ist mir aber ein halb-offenes Ende ganz recht, wenn nur Details der Fantasie überlassen werden, aber die großen story-relevanten Fragen geklärt sind. Immer noch besser, als ein total verkorkstes Ende, was ich auch schon erlebt habe, in dem manches keinen Sinn macht, auf anderes zu stark eingegangen wird oder ähnliches. Alles in allem hängt es für mich aber auch immer mit der Art der Geschichte zusammen

    Ich bin in Bezug auf mich selber absolute Romantikerin und kein Fan von ONS. Himmel ich lasse mich nicht mal gerne von fremden umarmen, da springe ich erst Recht mit keinem ins Bett.
    Aber in den letzten Jahren habe ich dennoch gelernt damit lockerer umzugehen, so lange es dabei nicht um mich sondern um Andere geht. Wenn eine Freundin oder ein freund von mir erzählen würden, dass sie einen ONS hatten,. dann würde mich das nicht mehr umhaun und zu Moral-Predigten animieren, vermutlich würde ich sogar fragen wie es war.
    Aber auch ich denke, dass man ONS nur außerhalb des Freundes-, Arbeits- und näheren Bekanntenkreises haben sollte. Bettgeschichten machen sozial gesehen einiges komplizierter. Und in Beziehungen gehört Treue und Monogamie für mich sowieso absolut dazu, keine ONS erlaubt!

    • Kuusen Madoushi Kouhosei no Kyoukan
      Kuusen Madoushi Kouhosei no Kyoukan 0 Kommentare
      Die Menschheit wurde durch magische, gepanzerte Insekten vom Land vertrieben und lebt nun in fliegenden Städten. Dadurch entstanden Wizards, fliegende Kampf-Magier, welche die Insekten mit… Anime

    Hier habt ihr ein Diskussionsthema zum Anime Kuusen Madoushi Kouhosei no Kyoukan.
    Kennt ihr ihn? Interessiert er euch? Lasst doch eure Meinung und Eindrücke hier und nutzt die Gelegenheit zum Austausch!

    • Charlotte
      Charlotte +3 0 Kommentare

      Charlotte handelt von einer kleinen Anzahl an Jugendlichen mit übersinnlichen Fähigkeiten, die in der Pubertät auftreten können. Protagonist Yu Otosaka verwendet diese, ohne das es andere… Anime


    Hier habt ihr ein Diskussionsthema zum Anime Charlotte.
    Kennt ihr ihn? Interessiert er euch? Lasst doch eure Meinung und Eindrücke hier und nutzt die Gelegenheit zum Austausch!

    Ich verfolge die Reihe auch und bin großer Fan. Die Details sind gewiss nicht wie in Doyles Original vorgesehen, aber dort spielte Moriarty auch keine so riesige Rolle (zumindest in den einzelnen Romane) wie man durch die neueren Verfilmungen gerne glaubt.
    Generell finde ich die Idee, dass Moriarty absichtlich Böse wird um die Welt zu verbessern und Holmes tatsächlich selber dazu auserwählt als Held dazustehen und die bösen Machenschaften aufzudecken sehr faszinierend und ich bin gespannt, wie die Geschichte weitergesponnen wird.
    Die einzelnen Charaktere sind nicht ganz akkurat nach Doyles Vorbild dargestellt, doch das ist meiner Meinung nach künstlerische Freiheit und insgesamt ist alles so stimmig, dass mich das keinesfalls abschrecken kann. Wer allerdings mein Lieblingscharakter ist, ist schwer zu sagen. Ich finde sowohl William James als auch seinen Bruder faszinierend, habe aber auch eine Schwäche für den Verkleidungskünstler als auch natürlich für Holmes und Watson. Der weitere Story-Verlauf wird wohl entscheidend sein ^^°