Beiträge von Yumi-chan

    Das tolle an dem Hypen von Animes ist, sie werden meistens zurecht gehypt (nicht wie bei anderen Sachen, die gehypt werden).
    Mit diesem Gedanke, habe ich mir SNK angesehen, auch wenn der Zeichenstil mir nicht soooo viel zusagte, aber die GIFS auf tumblr wie die Menschen über die Dächer der Stadt fliegen
    fand ich schon ziemlich cool. Und naja, wie es sooft bei mir ist, hat mich der Anime sofort gepackt. Die Story ist einfach total spannend, reißt einen aus dem Alltag, die Charaktere sind sehr interessant, die Musik bleibt im Ohr (SIE SIND DAS ESSEN UND WIR SIND DIE JÄGER!), tja was noch? Guckt es euch einfach an, und findet es heraus.


    Die Staffel ist noch nicht fertig, deswegen kann ich noch nicht ganz sagen "9/10" Punkten oder wie auch immer.

    Ich weiß noch nicht ganz, was ich davon halten soll. Erst dachte ich "oh gott, sieht ja aus wie ein android". Mein Bruder hat das iOS7 schon, und naja, es geht. Die Befürchtung, es wäre zu sehr an einem android handy dran, ist doch nicht so groß. Worauf ich mich echt freue ist, dass das Hintergrundbild "mitgeht", also erscheint ein 3D-Effekt beim entsperren wenn man den iPod/iPhone nach hinten oder vorne kippt. Die Icons, naja, ich finde die jetzige Variante einfach viel besser. Das ist apple. Das neue sieht seeehr kindisch aus (und ich mag eig. sowas.., aber es ist einfach nicht apple) Ich befürchte das Steve Jobs das so gemacht hätte, aber ich will jetzt auch noch nicht alles schlecht reden, bevor es offiziell rausgekommen ist. Aber das ist nur mein erster Eindruck, kann sich natürlich auch noch ändern.
    Die 1. Meinung ist schön und gut, aber man sollte erstmal abwarten, bevor man zu 100% sagen kann, okay das neue Update ist schlecht oder gut. ;)

    Ich freue mich auch schon mega auf die neue Generation *-* habe jetzt endlich meinen 3DS und im Herbst gehe ich sofort das Spiel holen, wenn es erscheint.
    "Fairy" finde ich, ist eine ganz tolle neue Kategorie, da ich Fantasywesen liebe. Außerdem bleiben sie immer dem Pokemon-Schema schön treu. Niedliche Pokémon ohne Ende :klovelove:
    Auch die neuen Features für das Spiel sind toll, dass man die Pokemon streicheln und füttern kann. :iloveyou:

    Ich würde auch eher sagen, es hat mehr damit zu tun wie viel Zeit du für Animes "opferst" als Geld. Wenn du nur ab und zu ein Anime guckst, und dir dafür teure Merchandise kaufen kannst, heißt das ja nicht gleich du bist ein Animefreak. Außerdem würde ich viel lieber "Otaku" sagen, da "Animefreak" schon wieder etwas abwertender ist (ja, Otaku zu sein in Japan ist Abwertung. Da Otaku eigentlich heißt, dass man NUR Animes guckt, und sich nicht mehr um andere Leute (Hygiene?) kümmert. Deswegen "outen" sich da auch nur wenige als Otakus. Hier in Deutschland allerdings kann man stolz darauf sein. Warum auch nicht?) Und wenn man sich bei MAL einen Account zulegt, und dort 5 Animes oder um die 100 Animes gelistet sind, das macht einen dann schon zu einem "Animefreak". Auch, das du einfach immer Animes gucken könntest, darüber oft nachdenkst, und und..aber jeder kann ein anderer Otaku/Animefreak sein auf seiner Weise. ;)

    Durarara!! stand schon seeehr lange auf meiner Plan-to-watch Liste, hab ihn aber irgendwie nie angefangen zu gucken. :/ bis vor drei Tagen, und ich habe diesen Anime wirklich in diesen 3 Tagen weggeguckt!! Er hat einfach so ziemlich fast alles, was es braucht, damit ich ein Anime liebe. :D Eine Story, bei der man mitbekommt, Fantasy (mit Celty), Freundschaft, Liebe, Verrat, etc. Ich fand es auch gerade so toll, dass es nicht einen direkten Hauptchara gab, sondern mal die Story auf Celty gelegt wurde, mal auf Mikado, und und... Alles in einem, super. Hat von mir eine 9/10 bekommen. Das Einzige, was ich etwas schade fand. Das Ende...ich habe die vorletzte Folge zu Ende geguckt und dachte "wie? Die wollen jetzt alles in den nächsten 25Minuten beenden??" , da hätten sie sich echt noch etwas mehr Zeit nehmen sollen....__. und es gibt ja keine 2. Staffel, also weiß man gar nicht was Izaya mit Celtys Kopf vorhat und vieles mehr. Deswegen hoffe ich sehr, dass sie irgendwann nochmal kommt. (was ich aber nicht unbedingt glaube, weil selbst bei Animes wo ne 2. Staffel angekündigt wurde kam oft keine weitere mehr...sowas ist soooooo verdammt schade.) Was soll ich noch sagen? Ach ja, mein Leben ist auch langweilig. Ich würde den Dollars gerne beitreten. :D Auch wenn ich Mikado als "Boss" nicht gerade geeignet fand, wie schnell er seine Gruppe aufgab -.-' Auch fand ich es schade, dass Izaya wirklich ein Stubenhocker wurde. Ich habe die ersten Folgen mit ihm geliebt, wie er auf die Handys und Männer rumgetrampelt ist xD und dann war er mal in der Stadt und sagte "ach, das gucke ich mir von Zuhause an." Ich fand das mit dem Chat auch ne super Idee. Erst hatte man keine Ahnung, wer mit wem schreibt, und nach und nach wurde alles enthüllt. Das macht den Anime auch so gut. Bei vielen wirst du in nen Topf geworfen und fragst dich "was passiert jetzt? was ist das? ok, und was hat das zu bedeuten?" das ist bei DRR nicht der Fall. Und Gott, ich liebe die OPs <3 Der erste Anime, wo ich kein OP übersprungen habe :D gerade das 1. ist mein absoluter Favorit. ^^

    @Konan-chan ah, geht xD aber danke <3 ja, ich habe mir das Kleid letztens gekauft, weil ich einfach alles mit Schleifen und Punkten sooo süß finde *___* Das Gesichtsbild ist übrigens vom Japantag, da habe ich mein Pikachu Kigurumi an. :D


    Und ich habe meine Bilder nicht bearbeitet. O_o (stand ja sogar in den Regeln, dass man das nicht machen soll, oder?) die Bilder sind von meinem iPod, der die Bilder heller macht, aber bearbeitet wurde nichts...

    (Mich wundert es, dass dieser Anime noch keine Kommentare hat)
    Ich habe den Anime letztens zu Ende gesehen und kann ihn nur empfehlen. Er ist nicht nur sehr empfehlenswert, sondern spezialisiert sich auch auf ein wichtiges Thema, worunter viele Menschen zu leiden haben: Talente. Die, die es haben, können leicht ihren Traum nachgehen, ohne großartiges dafür tun zu müssen. Allerdings haben sie dafür Probleme mit Menschen umzugehen, die genau so hart etwas versuchen, aber es einfach nicht schaffen. So geht es nämlich Sorata. Er wohnt im Sakurasou, wo alle ein Talent haben, nur er nicht. Als die schöne "Mashiro" aus England kommt, denkt er, er hat Jemanden gefunden, der sich auch hart anstrengt, ohne Talent. Allerdings lag er da total falsch, denn sie ist das Multitalent. Er ist auf der Suche nach seinem Talent, und ermutigt Nanami, die Synchronsprecherin werden will. Auf ihrer "Reise" haben sie im Sakurasou ein gutes Zuhause gefunden, wo es aber nicht immer fröhlich zugeht, sondern es auch zu vielen Enttäuschungen kommt.
    Ich finde, der Anime trifft es auf den Punkt und behandelt das Thema sehr gut.
    Also, an alle, die auch ein Talent haben, oder es suchen, oder aufgeben wollen, guckt euch den Anime an. ;)

    "Hayate no Gotoku! Can't Take My Eyes Off you" Ich habe den Anime aus just über den iPod angefangen zu gucken. Allerdings habe ich in der Mitte wieder aufgehört, da ich einfach kein großes Interesse mehr hatte. Der Zeichenstil ist nicht gerade der Burner, die Story eher schleppend, Charaktere noch sehr unreif. Vor ein paar Wochen habe ich dann das Ende gesehen (muss meine "watching"-Liste abarbeiten xD), und ich muss sagen, es hat sich gelohnt, das Ende zu sehen. Der Anime nimmt endlich an form an, und wird spannend.. Also, wenn ihr ihn guckt, haltet durch. :D Das Ende ist sehenswert.
    Alles in einem würde ich den Anime 4/10 Punkte geben. Entertainment-Anime, aber kein Muss.

    "11 eyes" und die rote Nacht. Was mich doch am Ende wieder etwas verwirrt hat, da der schwarze Mond anscheinend immer noch zu sehen ist.
    Alles in einem war ich mit dem Anime ganz zufrieden. Er wurde spannender, als ich gedacht habe. Nur habe ich mir irgendwie mehr von "Yuka" erhofft. Ihr Mordversuch war für mich nur der 1. Schritt gewesen. Ich dachte, sie würde am Ende noch irgendwie ausrasten oder ihr "wahres Ich" zeigen, da sie ja schon oft komisch und hoch eifersüchtig war. Vielleicht hätten sie einfach noch mehr Folgen machen sollen, damit mehr Zeit für Erklärungen gewesen blieben. So kam das Ende doch ziemlich prompt. Aber die Idee war seehr gut, nur hätte man da (meiner Meinung nach) noch viel mehr mit machen können.

    Ein toller Anime. Und wahnsinnig traurig, wie von einem Anime von KEY Animations zu erwarten! Gerade das Ende.. :kimc:
    An Animes wie AIR erinnert man sich am meisten, weil sie einen so mitgenommen haben. Deswegen bin ich auch ein großer Fan von KEY. ;D



    Die Geschichte bis zu den Charas, Musik bis zur Länge des Animes, alles passt perfekt. ^o^


    Neben CLANNAD und KANON einer der traurigsten Animes, den ich je gesehen habe.

    Hallöchen ^^
    Ich veröffentliche dann auch mal meine erste Geschichte. Ich schreibe schon seitdem ich klein bin, und habe mir seit kurzem ein Blog für meine Geschichten zugelegt. HIER
    Ich werde wahrscheinlich aber bald zu einem anderen Anbieter wechseln. ;)
    Hier ist nun eine ausgewählte Geschichte von mir. Ich finde sie bis jetzt am besten. Und Achtung! Sie ist sehr traurig. Ich hoffe trotzdem, dass sie euch gefällt. Bitte schreibt mir doch, was ich besser machen könnte, und was gut war.
    So, und nun viel Spaß beim lesen.
    ___________________________________
    Schnee
    "Mami, Mami. Es schneit!", schrie ich aufgeregt. Meine Mutter packte mich an meine Hüften und zog mich zu sich hoch, damit ich aus dem Fenster sehen konnte. Ich beobachtete aufmerksam, wie der Schnee samtweich auf den Boden fiel. "Ich will nach draußen gehen, Mama! Ich will Schneemänner bauen..und Schneeschlachten machen, wie meine Freunde!", meine Augen wurden bei der Idee schon ganz groß. Ich hörte meine Mutter seufzen. Sie setze mich wieder auf den Boden, und kniete sich vor mir, um mir direkt in die Augen zu sehen. "Du weißt doch, dass das nicht geht.", sagte sie leise. Ihre Stimme zitterte und ihre Augen wurden feucht. Ich merkte, dass Mama gleich wieder wegrennen würde, damit ich nicht ihre Tränen sehen kann. Ich wischte ihre Tränen aus den Augen und umarmte sie mit all der Kraft, die ich noch besaß. "Ich weiß.", sagte ich langsam. Ich wollte es entschlossen sagen, doch auch ich merkte, wie mir die Worte im Mund stecken blieben. "Aber nächstes Jahr...da werde ich bestimmt gesund sein! Dann werde ich mit dir und Papa Schlitten fahren, und mit meinen Freunden Schneeschlachten machen, und ganz viel Spaß haben.", ich hörte sie laut schluchzen. "Ich werde wieder gesund, Mama!", sagte ich entschlossen und entzog mich aus der Umarmung. Ich sah ihr mit all meiner Entschlossenheit in ihre Augen. "Ich werde nicht mehr zulassen, dass du wegen mir weinen musst.", sagte ich und lächelte. Sie nickte. Am Abend, als sie mir zum einschlafen die Geschichte von Winnie Puh vorlas, ging es mir wieder schlechter. Mir war so warm, und ich musste viel husten. Ich nahm ihr das Buch aus der Hand. "Für heute reicht es.", sagte ich. "Aber du willst doch so gerne das Ende noch wissen.", erwiderte meine Mutter. "Genau. Deswegen wirst du mir auch morgen weiter vorlesen. Und übermorgen. Und den Tag nach übermorgen.", sagte ich. Meine Mutter konnte ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. "Mama, wein doch bitte nicht.", sagte ich traurig. "Ich verstehe es einfach nicht. Du bist noch so jung. So etwas darf einfach nicht passieren! Warum?", das letzte Wort schluchzte sie nur noch raus. Sie vergrub ihr Gesicht in meine Bettdecke. Ich tätschelte ihren Kopf. "Ich werde bestimmt wieder gesund. Und wenn nicht, dann muss ich das akzeptieren. Mir wurde vielleicht einfach nicht soviel Zeit auf dieser Welt geschenkt, wie anderen. Aber dafür habe ich eine tolle Zeit hier. Ich habe eine gute Mutter, die immer für mich da ist. Jeden Tag Essen, und jeden Tag kommen Freunde mich besuchen. Und am Abend ließt du mir vor, bis ich einschlafe.", sagte ich und musste lachen. "Aber das Leben fängt doch erst gerade an. Du kannst doch nicht jetzt schon gehen.", sprach meine Mutter in die Bettdecke. "Nein, mein Leben hat schon früher angefangen, und wird dafür schon früher enden. Aber immerhin durfte ich überhaupt auf dieser Welt leben. Dafür bin ich sehr dankbar. Danke, dass du mich auf die Welt gebracht hast, Mama! Ich hab dich ganz doll lieb.", sagte ich. Meine Mutter hebte ihren Kopf hoch und umarmte mich. "Ich liebe dich auch! Ich liebe dich, und werde dich immer lieben!", sagte sie und atmete laut auf. Ich spürte ihre Tränen auf mein Pyjama fließen. "Ich weiß.", sagte ich und schloss meine Augen.

    Ich habe "K" geguckt, weil ich überall Bilder von Yata gesehen habe. ~ Und er blieb auch der Grund es weiterzugucken.
    Alles in einem fand ich den Anime gut. Ich finds nur schade, dass es so mittendrin angefangen hat. Irgendwie war man noch gar nicht richtig drinnen, und zack da passierte ein Geschehnis nach dem anderen. Es hätte lieber 25 Folgen geben sollen, und dafür hätten sie sich mehr Zeit geben müssen mit der Einführung in die Geschichte und mehr auf die einzelnen Charaktere. Desto mehr habe ich mich darüber gefreut, als ich gelesen habe, dass es eine 2. Staffel geben wird! Ich finde die Geschichte und Charaktere haben ne Menge Potenzial für einen tollen Anime! Mein Fav. is Yata übrigens geblieben. ;)

    Ich fand den Anime total goldig. ^^ Ein Mädchen, was glaubt ein Alien zu sein & in einem Futon lebt. Und dieser Zeichenstil. *_*
    Hinzu kommt noch das tolle Opening & Ending, bei dem ich oft mitsingen musste, weil die Melodie einfach ansteckend war. ^^
    Die Geschichte hatte viel Potenzial, man hätte noch mehr rausholen können, aber allem in einem finde ich es sehr gut zum "weggucken". ;)
    Bei den Charakteren wurde natürlich sehr viel auf MOE geachtet, so ist auch die Mutter doch übernatürlich niedlich für ihr Alter. xD
    Und der Anime macht einen gute Laune. :)

    Ich finde "Mayo Chiki" ganz gut. Er ist schön zu sehen, aber kein Muss.
    In der Geschichte, ist der Butler (oder mehr die Butlerin? xD) der Hauptcharakter, was ja eig. nicht sooo üblich ist, was es ein bisschen interessant macht. ;)
    Der männliche Charakter hätte für mich nur besser sein können. xD Die Geschichte finde ich ganz gut, das Ende war ein bisschen plötzlich, bzw. nichtssagend, sofern ich es noch in Erinnerung habe. Ein Anime gegen Langeweile, aber keiner, an den man hohe Erwartungen knöpfen kann.

    Ich habe SAO bis zum Ende geguckt, auch wenn AOL nicht mehr so wirklich berauschend war. Das alte SAO Feeling fehlte einfach. Q__Q
    Aber ich finde den Anime trotzdem sehr empfehlenswert! ^.^ auf jeden Fall was für Gamer/MMORPG Player. Aber auch für Leute, die nicht so sehr auf Spiele spezialisiert sind. ;)
    Die Geschichte ist auf jeden Fall sehr schön, der OST passt zu 100% und hört sich auch gut zum selber spielen. Der Zeichenstil gefällt mir auch sehr gut. Der Held ist nicht perfekt gemacht, zeigt Schwächen und lernt vieles dazu. Ich finde Asuna, ist auch ein sehr starkes und liebenswertes Mädchen.. ^^
    Allem in einem bin ich sehr zufrieden. Ich finde die Idee super, und es zeigt leider auch, dass Menschen leider mit zuviel Macht leider nicht umgehen können (in den meisten Fällen)..