Beiträge von Seraph23

    Keine Sorge, ich habe mich nicht für den Abschied entschieden, weil sich hier Dinge ändern. Das haben sie schon immer und Änderungen sind ja auch durchaus positiv. Ich wollte nach der langen Abwesenheit einfach nochmal Tschüss sagen.

    Moinsens... na, wie geht's?
    Meine Standartbegrüssung damals im Chat. Ist schon einige Jahre her (2008-2010), aber vielleicht kann sich ja jemand erinnern. Ich wollte in diesen Thema noch ein paar letzte Worte im Forum hinterlassen und mich größtenteils bedanken. Ich habe in diesen Forum viel Spaß gehabt und konnte gut dem Alltagstrott entfliehen. Ich habe viele nette Leute kennengelernt, mich mit einigen auch privat getroffen, Freundschaften bestehen zum Teil noch heute. Ich habe hier meine Frau kennengelernt und wir sind mittlerweile 7,5 Jahre verheiratet. Vielen Dank an dieser Stelle an Kite, für diese Plattform.


    :bye:

    Ich bin, wie einige wissen, mit Bagira verheiratet. Im Oktober sind es vier Jahre.
    Zu unserer Hochzeit.. Sie war standesamtlich und wir haben sogut wie niemanden eingeweiht. Nur ein paar wenige Freunde wussten davon. Selbst unseren Eltern haben wir nichts davon gesagt und ich persönlich finde das sogar ziemlich richtig so. Eine Eheschließung ist für mich ein Schwur zwischen 2 Personen. Ich muss da niemanden irgendwie mit einer großen feier imponieren oder mein handeln auf irgendeine Art und Weise feiern.
    Geld spielt bei einer Hochzeit, grade in der mittelschicht eine sehr große Rolle. Dazu kommt die ganze Organisation, die jede Beziehung bereits vor der Trauung auf die Prüfwaage stellt.
    Wir haben übrigens in unsere Eheringe unsere Spitznamen aus den Forum hier eingravieren lassen. Schließlich sind das die Namen unter denen wir uns kennengelernt haben.
    Mein älterer Bruder hat auch kirchlich geheiratet, für mich kam es aber auch nicht in Frage, da ich nicht gläubig bin. Ich würde ja meine ehe vor etwas bezeugen, an dass ich nicht glaube. Wäre rückwirkend eine Lüge an mich selbst... Das muss nicht sein

    kann man muscheln grillen?


    Grundsätzlich kannst du eigentlich alles grillen. Gibt sogar Leute, die schwören auf gegrillte Schwarzwälder-Kirsch Torte.
    Ich selbst würde es aber nicht unbedingt empfehlen, da ja meist ein gewisser "Grillgeschmack" den oftmals zarten Geschmack einer Muschel übertönen könnte.
    Braten würde ich bevorzugen, sofern das Muschelfleisch fest genug ist. Muscheln ansich ist ja auch nicht grade eine präzise Vorgabe, was die Frage angeht, hier gibt es eine Menge Sorten. Miesmuscheln eignen sich gut zum dämpfen, Venusmuscheln kann man gut in der Pfanne schwenken, Jakobsmuscheln (nur das Fleisch) lassen sich gut braten und Austern isst man bekanntlich roh (Der Zitronensaft, der wahlweise rübergeträufelt werden kann, gart es zwar indirekt ein wenig durch die Säure, aber wir wollen ja nicht übertreiben)
    Wie gebratene Jakobsmuscheln aussehen können, kannst du hier im Link sehen Jakobsmuscheln auf grünem Spargel


    Sagst du mir, um was für Muscheln es sich handeln, kann ich gerne noch weiter helfen...
    Nun ein Rezept für eine ganz simple Fischsuppe, die auch jeder wirklich günstig zuhause nachkochen kann.


    Zutaten:
    1 Glas Fischfond (Kann man selber machen, für den normalen Hausgebrauch aber wohl zu umständlich)
    Bisschen Gemüse (Möhren, Sellerie, Lauch)
    Fisch ca. 150g auf 400ml Fond(Bestenfalls Fisch mit relativ festen Fleisch, Rotbarsch ist ein recht guter Kandidat, ist auch nicht zu teuer. Auch hier kann man auf TK-Ware zurückgreifen wenn man sparen möchte)
    Pernod (oder trockenen Weißwein)
    Frischer Dill


    Zubereitung:
    Gemüse in Julienne schneiden (feine Streifen, nicht zu lang), Fisch löffelgerecht würfeln, Dill fein hacken. Soweit zur Vorbereitung..
    Gemüse in einen warmen Topf mit einer kleinst Menge an Öl kurz anschwitzen und die Fischwürfel zugeben. Beides sollte nicht braten, sondern nur leicht angaren.
    Anschließend mit einen kleinen Schuß Pernod (oder halt Weißwein) ablöschen und mit Fischfond aufgießen. Sobald das ganze kocht unbedingt die Hitze runterfahren und mit gehacktem Dill leicht köcheln lassen.
    Das ganze ist fertig, sobald der Fisch gar ist.


    Relativ simpel, aber für die ersten Versuche nicht schlecht zum üben.

    Es gab schon oft solche Vorschläge und auch schon welche, wo sich wirklich viele Leute dran beteiligt haben. Letztendlich ist es aber sehr schwer ein solches treffen wirklich umzusetzen. Bei Veranstaltungen ist es wohl kein großes Problem, grade bei sowas wie Japan Tag oder Leipziger Buchmesse.
    Ich für meinen teil habe ja schon einige aus dem Forum getroffen und am besten hat es geklappt, wenn es spontan lief. Damals als ich 2 ehemalige User in Berlin getroffen habe, sind wir spontan von Leipzig aus dort hin, oder mal für 2 Tage zu unseren werten kite.
    Sowas ist aber auch immer mit Kosten verbunden

    Ich verstehe den Hintergedanken die du bei diesen Produkt hast, aber nicht unbedingt den Sinn. Sicherlich macht es den Transport der Flaschen um einiges leichtr, aber umweltfreundlicher (und darum geht es ja bei Pfandflaschen) ist es meiner Meinung nach nicht.
    Verdeutlichen wir es mal ganz simpel.. In fall A habe ich wie gewohnt meine Klappbox oder aber meinen Beutel und in fall B habe ich dein "Flaschenhalter"


    Fall A ) Die beste Lösung ist meiner Meinung nach immer noch die Klappbox. Was könnte praktischer sein als meine alten Flaschen in einer Box zu transportieren, die ich für den weiteren einkauf, der zumindest bei mir bei der Rückgabe alter Flaschen verbunden ist, noch benutze? Der Plastikbeutel hingegen schützt während des Transports auch noch vor Resttropfen die in der Flasche sein könnten (Bei uns ist sogar neben jeden Pfandrückgabegerät ein Mülleimer, wo man den Beutel gleich entsorgen kann)


    Fall B ) Zuhause sammel ich die Flaschen direkt indem ich sie in Ihren Platz einstecke, Eventuell bekomme ich Probleme wenn die Flaschen zu große "Bäuche" haben und kann es nicht standhaft lagern. Der Transport ist zu Fuß angenehm, bei zu dünnen Flaschenhälsen wirkt es eventuell aber etwas lose. Grade dann, wenn andere Flaschen gegen diese drücken. Die Flaschen selbst kann ich recht schnell abgeben, auch wenn die Maschine um einiges Breiter sein muss, damit die Flaschen seitlich weggezogen werden können. Der Haken hat leider mein Tragegriff beschädigt...


    Sicherlich ist es ziemlich pessimistisch von mir beurteilt, aber man sollte natürlich jegliche potenziellen Kritikpunkte ansprechen.
    Ich habe übrigens vor kurzen die "Mei-Box" entdeckt. Eine Plastikdose für den Kauf frischer Eier in der Form der bekannten Pappschachteln. Diese Idee halte ich für sehr sinnvoll, allerdings gibt es auch für den Transport von Flaschen schon spezielle Beutel


    Fazit : Die Idee ansich ist eigentlich nicht schlecht, allerdings würde ich keinen Sinn sehen die Lösungen die es bereits gibt durch diese zu ersetzen.

    Also ich würde hier auch gerne mitmachen. Ein wenig Erfahrungen mit dem kochen habe ich schon sammeln können und imWinter habe ich die nötige Zeit und auch die Ausrüstung mal was anspruchsvolles zu machen


    Ach und keks, wenn dir die fenchelsamen zu teuer sind oder du schwer drankommst... Kauf dir fencheltee und mach den Beutel auf

    Ich bin ja großer X-Box Fan.. Durfte aber gestern lesen, dass es nicht möglich sein soll, gebrauchte oder geliehene Spiele zu benutzen. Das ist schonmal ein ziemlich derber Einschnitt für mich, da ich natürlich gerne meine alten Spiele verkauft oder gegen andere gebrauchte getauscht habe. Neue Spiele sind recht teuer und haben dann ja keinen wiederverkaufswert. Nachdem ich das gestern gelesen habe bin ich mir garnicht mehr so sicher, ob ich mir die X-Box One kaufen soll. Auch der Onlinezwang, also die Sache, dass die Box sich einmal am Tag mit den X-Box Servern verbinden soll, macht die ganze Sache nicht besser
    Der Preis bei beiden ist für mich in Ordnung. X-Box kommt mit kinectsensor und kostet knappe 499 wobei die PS ohne Kamera für 100€ weniger kommt. Grafisch soll auch die PS bessere Leistung erzielen können

    Ich spiel so seit nen dreiviertel Jahr. anfangs nur alleine aber seit so 2-3 monaten auf nen öffentlichen server
    Momentan verzweifel ich an meiner spinnenfalle.. 3 stunden experimentiert und noch immer hackt es bei einigen

    Hol dir die Wii nicht im Laden als Bundle.. versuchs auf E-Bay oder sonstwo.. der Preis ist dort mittlerweile deutlich tiefer. Erst Recht wo die WiiU draußen ist.
    Nutze den Gutschein eher für die Spiele. Sollten die deins nicht vorrätig haben bestellen die es bestimmt auch

    schöne idee mit den 3d, aber warum verdammt nochmal kein third person? in Yu-Gi-oh konnte man vor 3 jahren schon so rumlaufen wie dort zu sehen ist. zwar war die welt bedeutend kleiner aber es geht ums prinzip.
    ich bin seit der roten edition (und nicht erst im nachhinein gekauft.. ich habs geholt als es rauskam) dabei und hab mir bei jeder generation jeweils ein spiel geholt, aber nu ist schluss da ich kein 3ds hab. wäre für mich auch kein grund soein teil zu holen

    Ich denke bei einigen Usern hier war die Erwartung des Anime zu gewaltig. Von vielen heißt es der Anime wäre nur schlechter geworden nachdem SOA endete.. Ich finde das nicht. Ich denke es war gut das Kirito in ein anderes Spiel musste um Asuna zu retten. Viel schlimmer wäre es doch gewesen wenn es auch ein Spiel gewesen wäre das auf Sword SKills setzt.
    Ich denke mal es macht bei diesen Anime aber auch einen riesen Unterschied ob man ihn am Stück sieht (so wie ich) oder aber folge nach folge und immer eine Woche warten. Man erwartet dann zuviel denke ich. Besonders störend muss es ja sein wenn mehrere wochen asuna nicht zum kämpfen kommt und nur als opfer dargestellt wird, nachdem sie in SAO eigentlich recht stark war. Ich hatte das Problem eigentlich nicht, es ging ja nur über 3 Tage und nicht 3 Monate.
    Ich kann aber zustimmen in den Punkt das der SAO Teil einfach zu kurz war. Als ich anfing dachte ich nur WTF?? Folge 3 und schon ebene 30 und er ist lvl 40 oder so? Das ging mir zu schnell..
    Der Alfheim Part hat mir zwar weniger gut gefallen als der SAO aber es war nicht schlecht. Am meisten hat es mich nur gestört das es im Jahre 2024 wohl keine Moral gibt. 10000 Spieler waren gefangen und über 6000 gingen drauf... was macht man da am besten? Richtig man entwickelt ein Spiel das zu PK aufruft.
    Alles in allen war der Anime ziemlich gut und ich konnte mich mit Kirito zumindest in Sachen Spiele wiederfinden. Da bin ich auch eher der Einzelgänger.. nur halt nicht immer so erfolgreich wie er

    (23:40) Joko-sama: meine letzte freundin hat jetzt nen kind, vorher war sie unbepflegt und kurz nach mir hat sie wild rum gemacht :ksob:
    (23:40) Alicia: xDDD
    (23:40) Alicia: Ok ehm
    (23:40) Alicia: *joko tröst* ._.
    (23:40) Joko-sama: und ich bin einfach nur glücklich das ich nicht der vater bin :XD:
    (23:41) Joko-sama: scheiße nochmal eins, ich könnt nicht glücklicher sein :XD:
    (23:41) Joko-sama: aber ich wäre trotzdem gern papa :kdark:
    (23:41) Joko-sama: so viel zärtlichkeit hät ich über, aber niemand der sie will :ksob:
    (23:41) Seraph23: joko... deine stimmungsschwanken weißen darauf hin das du wohl bald mutter wirst

    na ich bin nunmal ehrlich oder nicht? zu den zeitpunkt als ich es schrieb hat mir keiner gesagt es sei selbstgemacht. es stand auch nicht in der beschreibung... ähnliches mit den bild von kuh chan. Selbstgemalt oder nicht? was ist deine meinung wenn du nur das bild siehst und keine Info dazu hast. jetzt, da du dich so sehr stark dafür machst glaube ich dir natürlich.

    Ich hätte nicht von euch erwartet das ihr denkt ich hätte das Bild im Internet rausgesucht!!


    Da ich mich hier angesprochen fühle möchte ich was zu meiner Verteidigung sagen..
    Zuerst einmal macht es bei so tollen Foto´s bei mir immer erst den Eindruck es wäre nicht selbst gemacht. Dafür sah das Ergebnis zu gut aus. Fühle dich hier bitte nicht beleidigt, sondern sehe es als Kompliment. Ich selbst kenne diese Situation. Ich hatte während meiner Lehrzeit mal die Aufgabe feine Gemüsewürfel zu schneiden... diese sahen dann so gut aus, dass der Küchenchef meinte man könne sie nicht nehmen, weil es für den Gast aussieht man hätte sie maschinell geschnitten oder gar so gekauft.
    Desweiteren bin ich während der Bewertung der Kürbisse vollständig darauf eingegangen, dass sie selbst gemacht sind.
    Fakt ist also, es war der erste Eindruck der mich Zweifeln ließ, da bin ich ganz ehrlich und heuchle niemanden was vor.