Beiträge von Elec

    Willkommen zum SCP RPG Thread,
    ihr seit hier wahrscheinlich weil ihr SCP kennt, oder man euch einfach gesagt hat ihr sollt euch dies hier anschaun.
    Alles was ihr zum Thema SCP wissen wollen würdet findet ihr hier: http://www.scp-wiki.net .


    Natürlich müsst ihr nicht all das wissen, im Grunde müsst ihr sogar garnichts davon wissen.
    Alles was ihr wissen müsst ist, dass der Character den ihr macht sich bei einer Firma names "Secure. Contain. Protect" als Testsubjekt angemeldet hat.
    Dort hat man ihm/ihr die Wahl gelassen bei einem Langzeit Experiment, welches über 6 Monate ist, teilzunehmen.
    Am Ende würde man reichlich belohnt werden, genug damit man nie wieder arbeiten muss.
    Er/Sie war natürlich naiv genug teilzunehmen, ohne zu überlegen weßhalb es überhaupt so eine große Belohnung für dieses Experiment gibt.
    Und so findet ihr euch, zusammen mit 99 anderen Testsubjekten auf dem Weg in ein tiefes Tunnelsystem, in dem ihr für die nächte Zeit leben werdet.


    Regeln:

    • Bitte keine übertrieben starke Charaktere (selbst wenn der Feind eindeutig stärker ist als ihr)
    • Keine Sorge, euer Charakter wird nicht sterben, es sei den ihr wollt es. (Für diesen Zweck gibt es auch ein Haufen an NPC Testsubjekten)
    • Eigene Ideen einbringen ist erwünscht, aber bitte nicht Ideen einbringen, die die gesamte Story umkrämpeln (Solche sollen bitte zuerst mit mir besprochen werden)
    • Das RPG wird in Textform geschrieben und in der dritten Person, keine Ich-Perspektive.
    • Über jedem Text steht der Name des Charas.
    • Ihr könnt so viele Charaktere spielen wie ihr wollt, solange ihr diese auch aktiv spielt.
    • Falls ihr unbekannte Bereiche des Tunnelsystems erforschen wollt, bitte schreibt diesen Post ohne den eigentlichen Fund, damit ich diesen beschreiben kann. (Es sei den ihr wollt Zeugs wie Nahrung und sowas finden, die gibts überall im Tunnelsystem und scheinen einfach aus dem nichts zu kommen, als ob jemand ständig rumläuft und sie fallen lässt.

    Anmeldevorlage:

    Code
    1. [b]Name:[/b]
    2. [b]Geschlecht:[/b]
    3. [b]Geburtsdatum:[/b]
    4. [b]Abschluss: Ausbildung, Schule, Universität[/b]
    5. [b]Kurze Hintergrund Geschichte:[/b]
    6. [b]Aussehen:[/b]
    7. [b]Spezielle Fähigkeiten: Falls er etwas kann was unnormal ist, zum Beispiel ein super Physik Einstein ist, oder Überlebenskünstler.[/b]

    Der Anime ist nach meiner Meinung einer der Besten, aber eindeutig unterlegen seinem Spin-off über Biri Biri. Die Serie an sich punktet stark mit seinem Plot, da dieser wenn man ein wenig aufpasst überall Zusammenhänge zeigt. All diese Story Arcs die man sieht wie mit Deep Blood haben später im Plot eine Verwendung.
    Was mir nicht gefallen hat waren die Kampfszenen, als ob der Feind dem Touma jedes mal erlaubt eine Ansprache zu halten.
    Weßhalb ich mir vorstellen kann, dass die Serie schlecht für manche Leute ist, weil der Plot schon extrem schwierig ist. Man muss schon entweder ein perfektes Gedächnis haben oder Folgen wiederholen um den ganzen Plot nur durch die Serie verstehen zu können. Für die, die gerne lesen empfehle ich den Novel zu lesen, da dieser im Gegensatz zur Serie langsamer verläuft und alles erklärt.

    John kraulte weiterhin sein neues Plinfa mit dem Spitznamen Tez, welches er mit einem Grinsen ansah und vice versa. Während desser nimmt er ohne wegzuschaun das PokeDex und tut es in einer seiner Hosentaschen. Er wartete ein wenig um zu hören was die anderen sagen würden. Beim 1. war ihm das, "nur fangen" Syndrom zu groß. Beim 2. wars schon wie vermutet Kämpfen etc. Das einzige Ziel welches John gefiel war das von Ami. Pokemons für einen künstlerischen Zweck einzusetzen war immer noch besser als mit ihnen zu kämpfen.
    Wenige Sekunden später signalisierte das Pokemon John, dass es nicht mehr gekrault werden will. Als Reaktion gab er einfach nur ein noch größeres Grinsen. John fand Pokebälle nur sinnvoll wenn man das Pokemon entweder nicht betreuen konnte, oder es zu groß für den Transport ist. 2. mag er es eher wen Pokemons nicht in einem Pokeball eingesperrt sind. Also legte er den leeren Pokeball in ein der Seitentaschen seines Rücksacks. Kurze Zeit später nimmt er Tez in die Hand, öffnet eine der Hauptfächer des Rücksacks und lässt Tez in das Fach rein.
    Zuerst schüttelt sich Tez scheinbar orientierungslos, doch nach einiger Zeit blickte er freudig aus der Tasche raus mit einem Knuspre in der Hand, welches er direkt aufass. Der Knuspre fiehl wohl aus der Box als John bei seiner Abreise den Inhalt prüfte und erst später bemerkt hatte, dass er sie ungeschloßen in die Tasche gelegt hatte. Von John kam nur ein kleines, unterdrücktes Lachen. Kurz darauf bemerkte er erst, dass er auch gefragt war mit der Frage %Welches Ziel?%.
    "*leise verwirrt*Ziel? *lauter und erschrocken* Ziel wie wo was? *wieder normaler ton*Mein Ziel? *leise murmelnd* Leute unterbricht mich doch nicht wenn ich grad mit meinem Pokemon beschäftigt bin. *wieder normal* Ziel... gute frage nächste frage wie ich gerne meine... oder denke... *wieder leicht verwirrt* wie kommt ihr so schnell auf eure Ziele? *leicht amusiert* Also mein Ziel wäre... wäre... hmmm... für den kleinen da hinten neue Knuspre zu machen weil er mir grad alle wegfuttern will"
    Tez fand während der Ansprache herraus wie man die Knuspre Box aufmacht und futterte die restlichen 5 Knuspre weg welche John vorher Zuhause gemacht hatte.

    John schaut sich das gesamte Disaster mehrmals an. Man sollte doch auch inteligennt genug sein um nicht alles hin und her zu schicken. DIe Stirn runzelnt schaut er noch mal über die Bälle und nimmt paar Augenblicke später ein Pokeball mit der Aufschrift %Plinfa% in die Hand. Immer noch die Stirn runzelnt lässt er Plinfa raus und schaut es genau an.
    "Sooo mein lieber/meine liebe" Er krault das Plinfa ein wenig und kommt nach vielseitiger Untersuchung dazu, dass es ein Junge ist.
    "Hm wie nennen ich den dich..." Er krault ihn weiterhin. Man kann regelrecht erkennen, dass er Pokemons mehr Rechte und Fürsorge einräumt als Menschen.
    "Ich nenne dich... Technilarios... kurz Tez" Ihm kamen grad wirklich nur komische Namen in den Sinn, was soll man bitte auch schon machen? Für ihm war Technilarios ein netter Name für Pokemon. Er kraulte ihn immer noch, was dem Plinfa sichtlich gefiel. Dabei ignorierte er was so alles sonst noch passierte.

    OOC: Entschuldigt bitte, am Tag an dem wir Anfangen wollten wurde ich ins Krankenhaus eingewiesen. Wie bekannt bei alten Krankenhäusern gibt es kein Internet. Heute wurde ich z.G. wieder entlassen.


    IC: Mit einem freudigen Gedanke wollte John anfangen zu klingeln, als einer der anderen Jungs plötzlich neben ihm lag. Ihm kamen nur Gedanken wie "Autsch" und "Von wo kommt der auf einmal".
    Anstelle von sich zu erkundigen was passiert war dreht es sich um und sieht noch grad einen Fahrradfahrer mit Höchstgeschwindigkeit abhauen. Nach einigen logischen Denkvorgängen kamen ihm 2 Scenarios. Das erste wäre, dass Kei mal wieder super draufgängerisch war, sich aufs Fahrrad gesetzt hatte und ohne EInstimmung des Fahrers ihn dazu gebracht hatte zum Labor zu fahren. Die andere wäre, dass Kei grad auf der Straße war und vom Fahrrad so getroffen wurde, dass er bis zur Tür flog. Je nach dem war Kei schuld und vice versa.
    Weiterhin ohne was zu sagen und nur mit dem Gedanken endlich mal ein Pokemon zu besitzen geht er mit Kei und der grad dazu gekommenen Person in das Labor rein und begrüßte Eich mit einem simpelen Nicken.
    Dinnen eingekommen verschränkte er die Arme und sah zu, wie Kei sich einfach 3 Pokemons aussuchte. Zum GLück nam ihm Eich wieder die Bälle weg.
    Weiterhin nichts sagend und mit ein paar amüsierenden Gedanken im Kopf sah er über die Pokebälle welche dort standen. Er überlegte noch welches er nehmen würde. Ein Bisasam wärs jedoch nicht, zu grün und sowieso schon von jemand anderem belagert.

    *technical facepalm(http://tactical.facepalm.de/)* ich frag mich wirklich, als bekanntester geisteskranke mit den geisteskrankesten Ideen plus Verrückter Umgebung sollte ich doch schon lange hier drin sein... Nunja um mal ganz formel nach Aperture Group Standart mich anzumelden...
    -Login Cafe Anime Database-
    -Login Bamboo-Club-
    -Write Application-
    Sehr gehrtes Bamboo Club,
    ich würde mich um eine Mitgliedschaft in ihren heiligen Verrücktheiten sehr freuen, auf dass wie Cafe Anime übernehmen!
    Mfg,
    Doktor der Ion Stasis und Suborganik, Commander Elec Ikari
    -Exit Writer-
    -Logoff whole Database-

    Na jeder geisteskranke muss geisteskranke sachen mitmachen

    Diese Geschichte war nur ein kleiner Test wie so eine Art von Geschichten ankommt.


    Großes Lob an Kei_Kurono und STFan für das korrigieren der Geschichten.


    Die Geschichte an sich kann kompliziert werden, wenn man nicht alles ließt, jedes Kapitel baut auf den Vorherigen auf.
    Und NGE zu kennen würde bei einer FF von dieser Serie vielleicht auch Sinn machen, ist aber nicht bedingt.


    Neon Exodus Evangelion

    Prolog



    Kapitel 1: Home Sweet Home



    Kapitel 2: PLCS-Dorian



    Kapitel 3: Glückspilz



    Kapitel 4: We all living in Sowjet Union



    Kapitel 5: Yui Meltdown (noch nicht korrigiert)



    Kapitel 6: Ein Erwachsener zu viel an Bord (noch nicht korrigiert)



    Nicholas
    Biblothek


    "Ich glaube der soll wegen seiner Ignoranz eleminiert werden..." Nicholas richtete sein P90 auf Luke's Fuß und drückte ab, 3 perfekt gezielte Schüße. Seine beiden Soldaten konnten einfach nur sich gegenseitig, Luke und ihren Chef anschauen.
    "Jetzt sagst du mir verflucht noch mal wer du bist und wieso du als Ziel einer Militärorganisation bist!"