Beiträge von Burrim

    Mit Akame Ga Kill hat es ein weiterer Anime in meine persönliche Top 10 geschafft :)


    Bereits die erste Folge hat mich umgehauen und zum weiterschauen motiviert, was gar nicht mal so oft vorkommt. Gut 60% aller Animes breche ich nach der ersten Folge ab . Danach hab ich das ganze in 2 Tagen durchgesuchtet.


    Der grösste + Punkt wären wohl die Charaktere. Jeder egal ob Gut oder Böse hatte einfach so unglaublich viel Persönlichkeit . Besonders auf der Gegner seite sieht man sowas wirklich nicht oft .


    Auf den ersten Blick wirkte es ein bissche wie ein Harem , aufgrund dem hohen Anteil an Weiblichen Charakteren. Zum Glück war das aber nicht wirklich der Fall.


    Nur gegen Schluss wurde der Anime wie ich finde etwas schwächer


    Meine erste Konsole war wohl der N64 , den ich von einem Kollegen zum Geburtstag geschenkt bekommen hab :3 . Kurz danach hab ich dann noch von diversen Leuten unzählige Spiele bekommen die sie nicht mehr brauchten , da waren unter anderem auch 3 Versionen von Mario kart 64 ^^


    Inzwischen ist mir der gute allerdings abgeraucht und nicht mehr funktionstüchtig :(

    Bei mir wars dieses Jahr ein hartes Rennen zwischen Akame ga Kill und No Game no Life. Schlussendlich hab ich mich dann für letzteres entschieden :)


    Edit: Lesen hilft , es geht nicht nur um den besten sondern um mehrere Favoriten dieses Jahres xD. In dem Fall hab ich mal noch SOA2 , Trinity Seven , Black Bullet , Soul Eater Not und Gokukoku no Brynhildr angekreuzt


    Allgemein war ich mit 2014 in Sachen Anime Sehr zufrieden. Ich hab zwar vergleichsweise wenig geschaut allerdings hatte ich diesesmal keinen einzigen Reinfall und habe jeden mit vergnügen zuende geschaut.


    Auch von mir noch ein Frohes neues Jahr an alle :D