Beiträge von Newwalkfarmer

    • A Silent Voice +4 2 Kommentare
      Shouya Ishida ist der Klassenclown und hat sich bei seinen Mitschülern und Lehrern bereits einen Namen gemacht. Als die hörgeschädigte Shouko Nishimiya an seine Schule wechselt, dauert es also… Anime


    Klappentext der DVD:


    In der Grundschule ist Shoya Ishida ein ausgelassener Junge, der gemeinsam mit seinen Freunden das Leben genießt. Als die gehörlose Shoko Nishimiya neu in seine Klasse kommt, findet er schnell Gefallen daran, das schüchterne Mädchen zu mobben. Schließlich treibt er Shoko sogar so weit, die Schule zu verlassen. Womit Shoya nicht gerechnet hat: Nun stellt sich die ganze Klasse gegen ihn und beginnt ihn auszugrenzen. Auch seine Mutter muss unter den Geschehnissen leiden und sämtlich Kosten für die von ihrem Sohn zerstörten Hörgeräte tragen. Einige Jahre später, noch immer von Schuldgefühlen geplagt, macht sich Shoya auf die Suche nach seinem damaligen Opfer. Doch wird die erneute Begegnung der beiden verwundeten Seelen tatsächlich heilen können?


    Ein zu Herzen gehender Film von Regisseurin Naoko Yamada, der es schafft, die sensiblen Themen Mobbing und Behinderung mit viel Feingefühl und einer Prise Humor umzusetzen. Einer besten Animes der letzten Jahre.


    Nun, ich habe mir den Film dann jetzt auch mal angeschaut, da Ich das Thema bezüglich Mobbing und Gehörlosigkeit schon spannend finde. Im großen und ganzen fand ich den Film auch ziemlich sehenswert, wobei Ich dem Klappentext teilweise widerspreche...besonders viel zu Lachen war da meines Erachtens nicht. Glaube nicht, dass der Film als abschreckendes Beispiel funktionieren würde, um Kinder/Jugendliche vom Mobbing abzuhalten, aber das ist ja auch nicht zwingend der Sinn und Zweck des Films. Zumindest mich hat der Film aber gepackt, wo Ich insbesondere in den Anfängen bis zur Mitte des Films mich dabei erwischt habe, einige Charaktere ziemlich unsympathisch zu empfinden. Traurig macht einem der Film dann, wenn man bedenkt, dass sowas durchaus auch Realität ist.
    Persönlich würde mich interessieren, ob ein solches passives Verhalten eines Lehrers heutzutage wirklich durchgehen würde in Zeiten von Helikopter Eltern etc.

    naja mehr oder wenige von allen den etwas
    Deutsch
    Englisch
    Gebärdensprache
    Japanisch

    Hm, frage mich gerade, wie schwer es ist, Gebärdensprache zu erlernen?! Kann man das mit dem erlernen von einer "normalen Fremdsprache" (bitte nicht daran aufhängen, Ihr wisst wie ich das meine...) in etwa vergleichen oder ist es schwerer/leichter? Vielleicht kannst Du da mir eine kurze Info rüber geben @BlackKite84 ?


    Das gleiche würde mich auch bei Blindenschrift interessieren. Beherrscht die auch zufällig jemand?

    Männertag ist dieses Jahr am 10. Mai und ist eigentlich Christi Himmelfahrt.. Ich mag diesen Tag nicht besonders, da er von Meinesgleichen meist nur dazu genutzt wird sich maßlos zu besaufen. :krecard:

    Das was Du da beschreibst ist "Vatertag" und nicht "Männertag". Gestern war ja auch nicht Muttertag, sondern Frauentag ;)


    Sowohl einen Männertag, als auch einen Frauentag braucht es eigentlich nicht. Kenne auch niemanden, dem wirklich irgendwas an solchen Tagen liegt.

    Film: I want to run
    Handelt um den Etappenlauf von 2009 von Süditalien bis zum Nordkap in 64 Etappen. Fand es echt interessant zu sehen, wie man so bescheuert sein kann, 64 Tage hintereinander immer um die 70 km zu LAUFEN o_O. Absoluter Respekt an diese Leute, aber die haben natürlich trotzdem einen an der Waffel *g*. Wer ne spannende Doku übers extrem laufen gucken möchte, wird hier fündig. Ich persönlich fand es recht interessant, hat mich jetzt aber nicht dazu verleitet, plötzlich joggen zu gehen *g*
    8/10


    Film: Conor McGregor - Notorious
    Doku über den Mix Martial Art- Star Conor McGregor. Von seinem anfängen bis hin zum Star werden der MMA-Szene. Schöner Einblick in die Welt von Ihm. Der Typ ist ebenfalls so ein Sport-bekloppter, aber ich mag das ja *g*. Vermutlich etwas geschönter Blick auf Ihn, aber trotzdem interessant.
    8/10



    Serie: Inuyashiki - Last Hero (Anime)
    Ein Held, der mal nicht jugendlich ist? Im Anime? Ernsthafte 58 Jahre alt? Musste ich mir einfach angucken *.*. Die Story ist jetzt nicht sooo Bombe, wie ich erhofft habe, aber das Setting mit einem etwas anderen Helden fand ich schon ganz geil. 11 Folgen kurzweiliger Spaß. Kann man mal machen.
    7/10

    Vielleicht kommt es auch nur mir so vor, aber Ich bin schon verwundert darüber, wie viele Anime mittlerweile im Kino gezeigt werden. Hab von dem Film vorher nichts mitbekommen, hört sich aber schon interessant an. Trotzdem bin ich mehr gespannt auf "A Silent Voice" (jap. Koe No Katachi), welcher ebenfalls im Kino ausgestrahlt wird (im Cinemaxx am 26.09.2017...zumindest bei mir, aber Cinemaxx ist ja ne Kette, also sicher auch woanders).


    Wahrscheinlich läuft es darauf hinaus, dass ich beide nicht im Kino gucken werde, aber mir dafür die kommenden DVDs davon kaufen werde ^__^"

    Hat lange gedauert, aber ich habe Ihn nun doch endlich geguckt. Was ein schön-trauriger Anime. Mich hat der Anime vollkommen in den Bann gezogen. Im Prinzip ist die letzte Szene mit dem Brief etwas, was von Anfang an klar gewesen ist und trotzdem muss man einfach schluchzen, weil es so schön-traurig ist. Das Musikthema und die dazugehörige Musik ist ebenfalls klasse, sofern man klassische Musik mag. Ich kann den Anime nur empfehlen :)


    Kaori ist toll ^__^

    Habe es auch endlich mal geschafft, mir den Anime anzugucken und bin jetzt etwas unzufrieden. Dieses offene Ende find ich nämlich richtig mies. Erst wird einem quasi gesagt, dass es jetzt erst richtig los gehen soll, nur dann kommt ja nix mehr, weil ENDE *.* Unverschämtheit. Wenn ich richtig informiert bin, geht nur der Manga weiter und in Anime-Form gibt es da nix mehr nach den 13 Folgen. Da sich der Anime nicht direkt an die Handlung des Manga hält, frag ich mich, wie ich diesen Anime jetzt beurteilen soll....klar der war richtig gut gemacht, aber das ganze endet doch mittendrin ohne das große dahinter aufzudecken. Schade, eine 2te Staffel hätte ich mir wohl definitiv anguckt, so werde ich es aber wohl nie erfahren, da ich keine Manga mehr kaufe ^___^"

    Film: Zoomania
    Naja zugegeben, ich bin voll auf die Faultier-Szene steilgegangen, weshalb ich den Film gucken wollte...kein Film, den ich öfter gucken würde, aber dennoch gab es ab und an was zu lachen. Empfehlenswert mit Kindern zu gucken *g*
    7/10


    Film: Der große Trip - Wild
    Nun, ich fand zwar "Into the Wild" besser, aber der Film war trotzdem sehenswert. Danach hat man schon ein wenig Lust, sich seinen Rucksack zu schnappen und ab auf Wanderschaft in die freie Natur zu pilgern :). Schöne Landschaftsbilder und eine Geschichte, die auf wahre Begebenheiten beruht.
    8/10


    Film: Kingsman The Secret Service
    Also ich bin ja nun echt nicht unbedingt der große Fan von Samuel L Jackson, aber dieser Bösewicht *g*. Unfassbar gut und witzig. Die deutsche Sprachausgabe/Wortwahl hat mir wirklich gut gefallen *gg*
    Kurzum: Der Film ist super. Er ist extrem lustig, durchaus auch mal ernst und hat einige spektakuläre Szenen drin. Hier macht man nix falsch, wenn man Actionkomödien mag.
    9,5/10



    Film: Erschütternde Wahrheit
    Noch ein Film mit einer Geschichte, die auf wahre Begebenheiten beruht. Und hier mit einer sehr guten Leistung von Will Smith. Das Thema? Football und was der Sport mit dem Kopf anstellt. Das ganze ging damals durch die Medien. Kann man sich auch angucken, wenn man mit dem Sport nix anfangen kann, denn der Film geht nicht wirklich auf das Spiel selbst ein. Für mich eine klare 9.
    9/10

    Film(naja eher Musical): Tabaluga und Lilli live
    Nun...ich hab, abgesehen von früher so eine Kindershow von Tabaluga(die mussten Arctos mit Schneebällen bewerfen...vielleicht erinnert sich jemand *g* ), nix mit Tabaluga verbinden können. Höchste Zeit also, sich mal das ganze anzugucken. Boah was ist das grottig gewesen *g*. Also natürlich gut gesungen von einigen(Peter Maffay), aber irgendwie hab ich echt was anderes erwartet...diese Bühnenshowpräsentation war jetzt echt nicht meins. Am besten fand ich da dann noch zu sehen, wie das Publikum in den 90ern ausgesehen hat *gg*.
    5/10



    Film: Ip Man 3


    Insgesamt schon der 4te Teil, wenn man Zero mitrechnet. Diesmal mit Mike Tyson o_O. Ich mag Asia-Kampf-Filme, aber während Teil 1 unfassbar gut war, baut es immer mehr ab. Hab jetzt schon Angst vor der TV-Serie, die 2017 rauskommt >_<
    6/10


    Serie: Game of Thrones Staffel 6
    Ein Wort: Bockstark. Ich hab Zweifel gehabt, da Sie ja nun mehr oder weniger ohne Buchvorlage drehen müssen, aber es ist und bleibt für mich einfach DIE Serienreferenz der letzten Jahre. Wirklich jeder, der Serien gerne schaut und sich nicht von Fantasy abschrecken lässt, MUSS diese Serie gucken. Worauf wartet Ihr noch? >_>
    10/10

    Hab angefangen mit "Der Wille des Königs" von Royce Buckingham. Ist der 2te Teil, also der Nachfolger von "Die Karte der Welt".


    Hier von Amazon die Kurzbeschreibung von "Die Karte der Welt":


    Das Königreich Abrogan wird im Norden durch den Schleier begrenzt. Noch niemand, der ihn durchschritten hat, ist je zurückgekehrt. Als der junge Schweinehirte Wex wegen seines Zeichentalents aufgefordert wird, bei der Vermessung der Grenze zu helfen, freut er sich, sein ärmliches Dorf zu verlassen. Doch dann stellt sich heraus, dass er mit seinen Strichen auf der Landkarte den Schleier zurückdrängt. Dahinter wartet ein Land voller Abenteuer, neuer Gefährten – und ein alter, von Rachegedanken zerfressener Feind.


    Das fand ich damals recht interessant. Hab das Buch auch gern gelesen und mich daher auch auf den 2ten Teil gefreut. Bisher bin ich damit aber noch nicht ganz warm geworden, da ich erwartet habe, dass die Story aus Buch 1 fortgeführt wird...tut sie aber nicht ^___^". Mal gucken, wie mein endgültiges Fazit aussehen wird, wenn ich den 2ten Teil durch habe...im Moment aber eher so meh -.~

    Hab den Film ebenfalls gesehen und war ehrlich gesagt begeistert. Das war ja mal eine ganz interessante Idee gewesen und die Umsetzung dessen hat wunderbar geklappt. Auch die Musik fand ich ziemlich stimmig :)

    Ich liebe Dark Souls. Hab damals mit Demon Souls angefangen :)


    Nächste Woche kommt ja Dark Souls 3 raus. Ein wenig werde ich es wohl spielen können. Wen es interessiert: Heute auf Rocketbeans.tv um 23:00 Uhr gibt's ein erstes "Knallhart Durchgenommen bzgl. DS3 ;). Ich guck es aber nicht, weil ich mich nicht spoilern lassen will :D

    Film: Demolition Man


    Nun, der Film stammt aus den frühen 90ern und mit Sylvester Stallone in der Hauptrolle. Generell eher eine Action-Komödie, die in der Zukunft angesiedelt ist. Hauptsächlich berühmt wegen der 3-Muscheln-Szene *g*
    Ich hab gelacht und ich mag Stallone, trotzdem muss man fairerweise sagen, dass der Film nicht wirklich top ist, denn e gibt so einige Logiklücken. Ich denke, man kann sich den Film mal angucken, muss Ihn aber nicht öfter schauen.



    7/10 Punkten


    und ich frag einem Kellner beschämend, ob er denn vielleicht Besteck, sprich, Gabel und Messer, für mich hätte. Zuletzt kam er mit einem Ding wieder, was die Stäbchen am oberen Ende zusammen hält, sodass es nicht mehr so schwierig war, damit zu essen.

    Oh das find ich aber doof, wenn trotz Nachfrage, kein normales Besteck gebracht wurde. Aber gut, haben Sie ja anscheinend jetzt geändert.


    @Topic: Ich konnte mal mit Stäbchen essen, allerdings hab ich Sie nicht so gehalten, wie man es üblicherweise wohl tun sollte. Es ist aber auch schon lange her, dass ich das gemacht habe, deshalb glaube ich nicht, dass ich es aktuell könnte *g*

    Hmm "Offene Worte"...


    Dein Benutzername den Du Dir ausgesucht hast ist "Tomoyo" und dein Bild ist von mir aus auch "Tomoyo" aus "Clannad". (dagegen ist nichts auszusetzen...auf meinem Bild sieht man z.B. "hide", einen japanischen Musiker, der ich ganz eindeutig auch nicht bin, da bereits Tod...wird eben auch nur von mir gemocht). Deshalb bist Du als Person trotzdem männlich und wohl keine 17, sondern eben älter.
    Sich dann im Internet(insbesondere in einem Bereich, indem sich vermehrt Jugendliche/Kinder aufhalten) als 17-jähriges Mädchen auszugeben, wenn man männlicher Natur und in Wahrheit älter ist, ist...naja meiner Meinung nach "bedenklich", um das mal nett zu umschreiben.
    Dieser Thread wird hier nämlich irgendwann untergehen und dann würdest Du wahrscheinlich beim aktiv bleiben hier im Forum weiter mit (möglicherweise neu dazugekommenen) minderjährigen Mädchen/Jungen schreiben, die das dann gar nicht wissen könnten. Ich nehme an, Du kannst mir bereits folgen, worauf ich hinaus will.
    Ich kenn Dich nicht und ich will Dir vor allem auch nix unterstellen(wirkt auch gar nicht so auf mich), aber es ist ja auch nicht so, als das es sowas nicht schon zu genüge gegeben hätte auf der Welt. Man möge mir verzeihen, aber ich halte halt nicht besonders viel von Leuten, die sich für was anderes ausgeben.


    Ich habe aber bereits auch festgestellt, dass bei Dir im Profil mittlerweile "Geschlecht: Männlich" steht. Von daher alles gut und viel Spaß im Forum :)


    BTW: DAS waren jetzt "offene Worte" ;)