Beiträge von Zät

    Wie Assa schon bekannt ist, Dark Souls. Dafür das das Spiel recht kurz ist, schon weit über 1000 Spielstunden. Es gibt nichts, was ich nicht weiß.
    Beim Spiel "The Legend of Zelda - The Wind Waker" weiß ich auch recht viel, aber ich hab es noch nicht ganz erforscht.
    Pokemon Smaragd und Diamant hab ich zusammen insgesamt 5000 Stunden gespielt, auch eine meiner Lieblingsspielreihen.

    Ziemlich negative Möglichkeiten die du da auftischt Chii. Natürlich ist alles davon möglich aber man sollte ihr auch mehr positive aufzählen. Er will vielleicht erstmal etwas Ruhe um die Lage abkühlen zulassen und wenn er ein ehrliche und guter Mensch ist, wird er dich nicht betrügen und dir vielleicht auch eine Überraschung vorbereiten, als wieder Gutmachung. Nichts desto trotz, es bleibt alles nur Spekulation und hier wirst du keine Hilfe finden.

    Es wurde angekündigt das Fairy Tail im April weiterläuft. Genaueres weiß ich nicht. Ich meine gehört zu haben das der Anime nochmal aufgerollt wird (für mich recht verständlich, da man den Stimmenwechsel von Lucy von einer Folge zur nächsten irgendwie kompensieren muss). Das gibt auch ordentlich Möglichkeiten den Charakteren mehr Tiefe zugeben und den Anime mehr nach den Fanwünschen zu gestalten (ähnlich wie bei HunterxHunter und HunterXHunter 2011).


    Alle meine Angeben basieren auf Dingen die ich gehört/gelesen habe, ich garantiere nicht für die Richtigkeit der Aussagen.

    Einer meiner Alltime-Favourites. Ich bin derzeit wieder am Rewatchen von "alten" Animes und da steht er ganz oben. Ich finde die Charaktere toll allerdings gibt es keinen mit den ich mich identifizieren kann. Also bleibt für mich der Teil aus, in den ich mich in die Rollen der Leute bzw. die Situation hinein versetzen kann. Es bleibt allerdings noch die dichte Storyline, die spannenden Kämpfe und die Thematik der Alchemie an sich. Ich würde das Thema gerne mehr in Animes und Videospielen behandelt sehen, da dort viel Potenzial steckt. Für Anregungen in dem Gebiet bin ich jeder Zeit offen.

    Ich geb dir zwei Versionen meines Feedbacks. Die Eine, um nicht gegen die Forumregeln zu verstoßen und die Andere, um es dir so zu schreiben, wie du es als Mutter verdienst >:3
    Nette Version



    Und deine Version

    Das Spiel ist Gameplay technisch erste Sahne. Keine Schwierigkeiten gehabt, die durch die Steuerung bedingt waren. Die Story ist auch sehr gut, nur ist das Ende wirklich langweilig und schwach. Genau was ich erwartet habe, ist passiert. Das bremst den Spaß den man bis dahin hat allerdings nicht. Das Setting ist mal erfrischend anders. Nicht ein Virus aus dem Labor, sondern ein Pilz ist der Grund für die Apokalypse. Und das beste, so einen Pilz gibt es wirklich. Allerdings befällt der nur Ameisen.

    Guten Tag C-A,
    Mir ist extrem langweilig also hab ich mir gedacht, schaust du dir die Überlebensstrategien der Leute im C-A bei einer Zombieapokalypse an.
    Ich werde hier eine Apokalypse definieren und ihr antwortet mit euren Ideen und Strategien. Vielleicht werde ich auch noch ein paar mehr Szenarien beschreiben.
    Also fangen wir an:
    Ort: Eine Stadt mit 1,5 Millionen Einwohnern. 4 Stadtbezirke die alle durch U-Bahnschächte verbunden sind.
    Extrem viele Zombies: 1 Menschen pro 100+ Zombies
    Viele Zombies: 1 Menschen pro 50-75 Zombies
    Mittelmäßige Anzahl an Zombies: 1 Menschen pro 30-50 Zombies
    Wenige Zombies: 1 Menschen pro 30 und darunter Zombies


    Die Innenstadt (Bezirk 1): Viele Geschäfte und wenig Wohnung. Die meisten Häuser sind mehrstöckig und haben eine Feuerleiter. Die meisten Geschäfte beherbergen Klamotten, Schuhe, Frisöre und Alltagsartikel, wie Klopapier, Shampoo und andere Hygieneartikel, Süßigkeiten und Fertiggerichte. Es gibt noch 2 kleine Supermärkte mit Obst, Gemüse, Getränken (alkoholisch und nicht alkoholisch), Tiefkühlkost und rohes Fleisch. Allerhand verschiedene Süßigkeiten und Nahrungsergänzungsmittel. Es sind 3 Apotheken vorhanden. 2 kleine mit Medikamenten wie Asperin und Schmerzmittel und eine größere mit vielen rezeptpflichtigen Medikamenten die unter anderem Drogen enthalten. Es sind auch viele andere chemische Stoffe in diesen Medikamenten (an die Chemiker unter euch). In diesem Gebiet sind viele Zombies. In manchen Läden gibt es Safes mit Waffen, sie sind nicht leicht zu knacken.


    Wohngebiet (Bezirk 2): Hier stehen viele Mehrfamilienhäuser und Einfamilienhäuser. Sie sind gut mit essen und vereinzelt mit Waffen gefüllt (jedes 5te Haus hat eine Pistole mit 2x Magazinen und jedes 3te Haus hat eine geschärfte Machete). Bedenkt, hier gibt es sehr viele Menschen, ergo extrem viele Zombies.


    Industriegebiet (Bezirk 3): Hier sind viele Fabriken und Werkstätte untergebracht. Werkzeug und Material zum Bauen gibt es hier schirr endlos. Die Anzahl der Zombies ist hier verhältnismäßig gering.


    Vorort (Bezirk 4): Hier sind sehr wenige Läden, die Obst und Gemüse im Sortiment haben. Es gibt Wohnhäuser die wenige Waffen, aber auch wenig Nahrung enthalten. Hier gibt es mittelmäßig viele Zombies.


    Das Wohngebiet und die Innenstadt wird durch ein Kohlekraftwerk(Strom) außerhalb der Stadt betrieben, es wird nicht sehr lange Energie liefern, denn niemand fügt weitere Kohle hinzu. Es wird maximal noch 5 Tage laufen.


    Das Industriegebiet wird durch einen Staudamm(Strom und Wasser) außerhalb der Stadt betrieben. Er wird noch lange arbeiten und für das nächste Jahr Strom versichern.


    Der Vorort wird durch Windkraftanlagen betrieben(Strom), solange kein starker Sturm aufzieht werden sie wohl noch mehrere Jahre laufen, einige werden aber über die Zeit ausfallen und somit wird die Menge an Energie immer weniger.


    Wasser wird für die gesamte Stadt über den Staudamm versichert, aber das meiste Wasser geht an das Industriegebiet, dort wird das Wasser später versiegen als in den anderen Gebieten.


    Nun zu den Zombies:
    Sie infizieren andere über Bisse. In ihrem Speicher und ihrem Blut befinden sich die Viruserreger. Wenn man ihren Speicher oder ihr Blut in offene Wunden bekommt, muss man sie sofort auswaschen oder man wird infiziert und nach einem Tag zum Zombie. Sie sind relativ aggresiv und reagieren auf Geräusche aus größerer Entfernung (20 Meter bei leisen Geräuschen, 50 Meter bei geräuschen auf Zimmerlautstärke und 100-500 Meter bei Schüssen). Sie haben minimale Restintelligenz und können damit unverschlossene Türen öffnen. Sie sind in der Lage kurze Strecken zu sprinten (50 Meter) aber werden danach für die nächsten 200 Meter langsamer als ihre normale Geschwindigkeit. Sie sprinten mit 2 Metern pro Sekunde und gehen normal mit 1 Meter pro Sekunde. Nachdem sprint schaffe sie nur noch 0,5 Meter die Sekunde.


    In der Stadt wurden bereits 1,45 Milionenmenschen infiziert.


    Umland:
    Es gibt viele Bauernhöfe und Felder in der Umgebung die alle c.a. 5km außerhalb der Stadt liegen. Vom Vorort aus sind es nur 3,5km. Es gibt einen großen Wald mit Eichen, Buchen und Zederholz und verschiedenen Jagdständen. Desweiteren gibt es neben dem Staudamm noch einen kleinen Fluss im Wald versteckt. Städte und Dörfer in der Umgebung sind komplett ausgelöscht worden. Brände und Bandenkriege machen sie unbewohnbar. Wenn man sie betritt stirbt man in den ersten Stunden des Aufenthalts (heißt soviel wie Instant Game Over). Im Norden der Stadt befindet sich ein kleines Gebirge auf dessen Spitze immer Schnee liegt. Es ist c.a. 10km von der Stadt entfernt.



    Hab ich irgendeine Information vergessen die benötigt wird?


    Zu euch:
    Ihr habt keine Nahrung.
    Ihr habt keine Waffen.
    Ihr habt Wasser für einen Tag.
    Ihr dürft euch euren Aufenthaltsort aussuchen (Welcher Bezirk und wo dort, es muss sinnvoll und nachvollziehbar sein)
    Ihr müsst es realistisch halten.
    Jeder 3te Mensch ist euch feindlich oder neutral gesinnt.
    Alle anderen ignorieren euch oder sind freundlich.


    Gutes gelingen beim Überleben.


    Edit: Ihr sollt eure Ideen und Überlebensstrategien posten~

    An alle Fairy Tail Fans,
    Es wurde nun offiziel bestätigt das Fairy Tail weiter geht UND ein Sequel in Arbeit ist.

    Ist der Anime sehr zu empfehlen? Suche noch etwas für die Ferien. Und kann man sich den Anime auch 2 3 mal antun?

    Ich besitze:
    -Gameboy (den allerersten von vor 30 Jahren)
    -Gameboy Colour (Grün und Gelb)
    -Nintendo DS Lite (2x Schwarz)
    -PSP Slime (schwarz
    -Gamecube (weiß)


    und meinen PC.
    Für kein Geld der Welt würde ich eine davon her geben. Vorallem nicht den Gameboy weil er unbeschädigt und funktionstüchtig ist. :3


    Der wird in 50 Jahren ein Sammlerstück sein und ich besitze ihn! MUHAHAHAHAHA

    Ich finde das kann man nicht sagen. Direkt würde ich sagen Horror Psycho. Allerdings gibt es so viele Comedy und Romance Animes die ich auch mag. Ich schaue in jedem Genre Animes wenn die Story und der Zeichenstil mir zusagt. Und ich gehöre zu den Leuten die einen Hentai nur schauen wenn die Story logisch ist. ;)

    Man ist ein Animefreak wenn man einen gesubbten Anime folgen kann ohne überhaupt zuzuschauen. Ich schaue Anime's nur "selten" meistens höre ich sie mir an und wenn es spannend wird schaue ich zu. Schon komisch das ich Gesprächen auf japanisch Folgen kann ohne ein Wort sprechen zu können.

    Ich vertrete stark die Ansicht: I dont care.
    Ich schere mich nicht drum wer was denkt. Jeder weiß in der Schule/bei der Arbeit das ich Anime und Manga liebe. Jeder weiß das ich ebenso ein Gamer bin. Sollen sie denken was sie wollen ich weiß wer ich bin. Darum geht es mir. Ich würde nicht ich sein wenn ich mich darüber definieren wie andere denken.

    Der für mich bis jetzt schönste war Toradora. Er hat bis hin zum Ende ein offenes Ende. Auch wenn man weiß was passiert und es ein tritt passiert doch wieder etwas unerwartetes. Und es war der einzige Anime, bei dem ich das Ende nicht hinnehmen will. Außerdem habe ich, ja ich, der harte herzlose Zät, eine Träne drüber vergossen.

    Ich schaue relativ viel. Toradora hab ich an einem Tag bzw viel mehr in einer Nacht und einem Tag und HunterXHunter 2011 an 3 Tagen durchgeschaut. Fairy Tail hab ich an 4 Tagen durchgeschaut. Ich gucke pro Tag an die 2 Stunden Anime. Wenn mich einer richtig fesselt werden daraus schnell 20 Stunden. Ich brauch kein Schlaf :D