Beiträge von Kandiszucker

    Ich habe gestern mit "Illuminae - DIe Illuminae Akte _01" angefangen.
    Alles beginnt damit, dass sich Kady und Ezra getrennt haben. Was nicht gerade angenehm für die beiden ist und dann, am selben Tag noch, wird ihr Heimatplanet angegriffen. Auf der Flucht verlieren sich die beiden aus den Augen und landen auf unterschiedlichen Raumschiffen.

    Das Buch ist nicht wie ein normales Buch geschrieben. Hier liest man sich durch verschiedene Akten und Chatverläufe und finde so heraus, was hinter den Angriff auf den Heimatplaneten, von Kady und Ezra, steckt.....

    Charmant??

    Die meisten der Anime Kinde die ich, aus der Liste kenne, würde ich eher als nervtötend einsortieren. Denn für mich sind die keineswegs "liebenswürdig". Da ist man froh selber nicht so ein Kind zu haben, damit man nicht vor Stress umkippt. Ich weiß nicht wer laute und freche Kinder als charmant bezeichnet..ich auf jeden Fall nicht. Vielleicht würde ich eher sagen, das sind alles Kinder mit einem ausgeprägten Charakter der sehr herausstricht.


    P.S. Ich spreche nicht von allen aufgezählten Charakteren.

    Ich werde wahnsinnig...

    Ich schaffe es einfach nicht diese komischen rosa Noten bei BanG Dream! zu spielen. Irgendwie reagiert das Ding nicht richtig oder ich bin zu doof dafür. D:


    Sonst bin ich am Husten~

    verbitte ich es mir, ein Rätsel lösen zu müssen, um schlafen gehen zu können...

    Haha. Das waren auch meine Gedanken als ich davon das erste Mal gehört habe. Ich kann ja nicht einfach doof neben der Tür warten und dann mit jemandem anderen reingehen, der für mich das Rätzel löst. ^^"


    Als ich zum ersten Mal den Test auf Pottermore gemacht habe wurde ich in Gryffindor einsortiert. Ich fand es auch irgendwie cool, aber ich hatte den Test auch nicht wirklich ernst genommen. Ich habe bei einigen Fragen nicht mal ganz gelesen was es als Antwortmöglichkeiten gab. Anfangs war ich auch damit zufrieden. Später aber dachte ich mir, ich muss den Test nochmal machen. Dieses Mal aber ernsthaft! Und heraus kam das ich ein Hufflepuff bin. Um ehrlich zu sein, bin ich mit dem Ergebnis wesentlich mehr zufrieden als mit dem ersten.

    Ich hab Das Gold der Krähen durch...und ich wurde irgendwann mal zu dem Buch gespoilert...es stellte sich als falscher Spoiler heraus...Aber ich hätte mir gewünscht der eigentliche Spoiler wäre eingetroffen und nicht das was wirklich passiert ist. Das ist einfach unfair!!! ...


    Das Nächste Buch was ich lesen möchte ist Wütender Sturm. Das ist das letzte Buch der Die Rote Königen - Reihe.

    Bis jetzt hat mich die Reihe auch noch nicht wirklich enttäuschen können. Es schwankt zwar immer wieder hin und her, was für mich Phasenweise echt anstrengend war überhaupt weiter zu lesen. Und besonderes in Buch 2 hätte ich Mare das ganze Buch über schütteln können. Aber dennoch hat mich die Welt richtig gefesselt. Und der Großteil der Charaktere sind mir doch sehr ans Herz gewachsen.

    Ich freu mich schon auf das Ende!

    Meine Lieblingsautorinnen sind im Moment


    Leigh Bardugo und Victoria Schwab

    Beide Autorinnen haben mir, mit ihren tollen Gesichten, die Freude am Lesen zurückgebracht. Und deswegen werden sie immer zu meinen Lieblingsaustoren*in zählen. Sie hätten mich auch total enttäuschen können und ich hätte nie wieder ein Buch in die Hand nehmen können. Deswegen, Hut ab, für Autoren die einen so in den Ban ziehen können, dass man Freude beim Lesen hat.


    Zwar habe ich bis jetzt noch nie so viel von ihnen gelesen, aber ich freu mich schon auf zukünftige Leseabenteuer mit ihnen.


    Leider kommt man an die Grischa Bücher von Leigh Bardugo nur ran wenn man ein paar hunderte Euronen ausgeben möchte, weswegen ich hier wohl auf die E-Book Variante zurückgreifen muss. - Schade. Vielleicht findet sich ja noch ein Verlag der irgendwie an die Lizenzrechte rankommt. Sonst hat sie gerade ein neues Buch rausgebraucht, was auch schon sehnlich von den englischsprachigen Fans erwartet wurde. Ich hoffe es bekommt auch eine deutsch Übersetzung. *Daumen drück* Weil ich ihre Bücher irgendwie nicht auf englisch lesen kann, das ist mir zu kompliziert. ^^"


    Von Victoria Schwab schwirren schon etwas länger ein Paar Jugendbücher auf den deutschen Markt umher. Diese bekommt man tatsächlich auch noch günstig hinterher geschmissen, was mich sehr freut. Also kann ich mich da gut mit eindecken. xD


    Leigh Bardugo

    (Die Grischa-Trilogie // Das Lied der Krähen und Das Gold der Krähen // Die Sprache der Dornen // King of Scars)


    Victoria Schwab

    (Weltenwanderer-Trilogie // Das Mädchen, das Geschichten fängt // Monsters of Verity - Dieses wilde, wilde Lied // Verflucht // City of Ghosts // Vicious und Vengeful)

    Ich habe lange hin und her überlegt, welche Stelle/Zitat mir aus dem Buch "Vier Farben der Magie" am Besten gefällt. Es gibt einfach zu viele gute Momente zwischen Kell und Lila die erwähnenswert sind. Aber ich hab mich jetzt für das Zitat entschieden, weil das ihre erste "wirkliche Unterhaltung" ist. Und die ist einfach zu gut!!!


    Ich spiele in letzter Zeit viel Crypt of the NecroDancer. Hier bei handelt es sich um ein Rhythmusspiel in dem man mit verschiedenen Charakteren durch Level hüpft. Die verschiedenen Charaktere haben spezielle Fähigkeiten, die es entweder einfacher oder schwerer machen durch das Level zukommen. Ich finde Rhythmusspiele irgendwie richtig entspannend. Natürlich muss man da erst einmal rein kommen. Aber wenn man den Trick raus hat, will man es unbedingt durch die Level schaffen.


    Ansonsten ist bei mir immer noch 100% Orange Juice ganz weit oben mit dabei!!! Ich freue mich über jeden der mal ne Runde mit mir spielen möchte. ö.ö

    2. Manga transportieren Gefühle Besser, besonderes durch die Augen. Die ja sehr charakteristisch für Manga sind

    3. Eine doch recht große Auswahl an Genre.

    4. Preisgünstig (Kosten weniger als ein Buch.)

    5. Der Sammelfaktor, sieht gut im Regal aus.

    6. Wenig Text und viele Bilder



    idk !?

    Ich lese hauptsächlich meine Bücher auf deutsch. Ab und zu lese ich in englische Bücher rein, um zu gucken ob es mir auf englisch Spaß machen würde das Buch zu lesen. Aber dann bin ich auch einfach zu bequem und lese auf deutsch, so hab ich keine Probleme den Text zu verstehen. Und meine Motivation singt nicht gleich in den Keller...

    Hörbücher würd ich gerne mal hören, aber beim letzten Mal bin ich fast eingeschlafen. :rolleyes:

    Mir ging es genaus so. Ich musste mich auch erst dran gewöhnen richtige zu zu hören. Ich drifte jetzt noch immer mit den Gedanken ab und finde dann verwirrt zum Hörbuch zurück. Dann muss ich zurück spulen, weil ich denke ich habe was wichtiges verpasst. An sich finde ich Hörbücher ganz praktisch, aber man muss sich wirklich drauf einlassen können mal zuzuhören und glück mit dem Vorleser zu haben. Gefällt mir die Stimme nicht, würde es mir schwer fallen dem Hörbuch zufolgen.


    Ansonsten bevorzuge ich ein richtiges, echtes Buch. Ich habe sonst noch einen E-Book Reader, den ich bis jetzt auch nur dafür genutzt um in Leseproben rein zu lesen. Dafür ist das Ding wirklich praktisch. Das finde ich auch wesentlich gemütlicher, als über den Pc Bildschirm, mir die Leseproben durchlesen.