Die Melancholie der Haruhi Suzumiya 2

Willst du einen Anime oder Manga vorstellen, dann benutze bitte den Link oben im Menü der zu Anime oder Manga führt. Dort kannst du einen neuen Eintrag hinzufügen.
Nach der Freischaltung kannst du deine Meinung als Kommentar abgeben oder ein Thema über den Reiter "mehr" auf der Informationsseite erstellen.

Willst du nur ein Thema zu einem bestimmten Anime oder Manga erstellen, kannst du erstmal auf Anime oder Manga den Anime oder Manga suchen und unter "mehr" nachschauen was für Themen schon dafür existieren. Ist das Passende nicht dabei, kannst du auch dort gleich ein Thema starten.
    • Die Melancholie der Haruhi Suzumiya 2 +2 0 Kommentare
      Als Suzumiya Haruhi sich das erste Mal in ihrer neuen Schule vorstellen soll, erklärt sie ihren neuen Schulkameraden sofort, dass sie kein Interesse an alltäglichen Dingen hat. Das Einzige, wofür… Anime

  • Ich denke mal, nachdem ich nun die sechste Episode der zweiten Staffel gesehen habe, ist es an der Zeit, dass ich eine Diskussion über diese neue Staffel eröffne.
    Na gut, schauen wir erstmal zurück: Die erste Staffel endete vor mehreren Jahren, hatte großen Erfolg und alle Otakus schrien nach einer zweiten Staffel... Nun dieses Jahr gab es inoffiziell die Andeutung einer zweiten Staffel, aber da Kadokawa ihren "warped sense of humour or something" durchsetzen mussten, war das Erscheinen der zweiten Staffel unsicher bis - sie tatsächlich kam. Nun, was haben wir also nun? War es das ganze Warten wert? Hat Kadokawa tatsächlich ein Meisterwerk versteckt um alle zu überraschen?
    Nach sechs Episoden ist meine Antwort eindeutig...
    Nein!
    Eher wirkt es auf mich nun als wollte Kadokawa sich die Scham ersparen, ihre "Serie" einem großen Publikum zu präsentieren. Was ist also tatsächlich passiert: Ja, die erste Folge der neuen Staffel war nicht überragend, aber durchaus angenehm und erinnerte einen an die Tugenden der ersten Staffel, welche jene so populär gemacht hatten. Aber danach, was danach folgte wird mir auf ewig als die größte Beleidigung der hohen Erwartungen der Zuschauerschaft in Erinnerung bleiben, was folgte war der "Endless Eight"-Arc...
    Endless Eight, auf dt. endlose Acht, ist tatsächlich die getreue Umsetzung jenes Stoffs, den es repräsentiert: Eine Person, in diesem Falle alle außer Haruhi, erleben einen Sommer immer und immer wieder. Nun wir kennen alle dieses Setting Up, also was ist daran so schlimm? Ja, es ist die geniale Idee, dass die Protagonisten, die jenen Time Loop lösen sollen, beim Neubeginn des Time Loops vergessen haben, dass es ein Time Loop ist. Sie bekommen natürlich ein "Deja Vu"-Gefühl, aber da dies die grundsätzliche Handlung so gut wir gar nicht beeinflusst, ist einem dieser "Fortschritt" schnell ziemlich egal. Also hier, was in diesem Arc bisher passiert ist: Kyon wird von Haruhi früh angerufen, trifft sich mit den uns allzu bekannten Protagonisten, machen dies oder das (das stereotypische jap. Ferien-Fun-Abenteuer - ich bezweifele, dass der durchschnittliche jap. Jugendliche so viel macht) und irgendwann realisieren Kyon und der Rest der Protagonisten (ohne Haruhi), dass sie in einem Time Loop sind und dann sagt Nagato auf die Frage, wie oft der Time Loop stattgefunden hat: "15.589-mal." (Die Zahl ändert sich natürlich but ye get the point) Danach sieht man zu, wie Kyon unfähig ist zu verhindern, dass der Time Loop wieder von vorne beginnt.
    Bei der ersten Folge dieses Arcs hatte diese Zahl durchaus einen Impact, aber dieselbe Handlung, dieselben grundlegenden Worte, dieselben grundlegenden Versuche, derselbe wertlose "Deja Vu"-Kram, der die Situation nicht löst und Nagatos Zahl-Prognose, all das wiederholt sich nun schon vier Folgen. Als ich die neueste Folge mir ansah und Nagato flegmatisch und gleichgültig durch die Gegend lief und dieses Mal ihre Zahl der Wiederholungen des Time Loops preisgab, so hatte diesen keinen Impact auf mich, nein, ich konnte Nagato nun voll und ganz verstehen. Ja, die Qualen dasselbe immer wieder zu sehen, ohne das sich etwas verändert, ja, wahrscheinlich dient der Arc eigentlich dazu, damit der Zuschauer in dieselbe Stimmmungslage wie Nagato kommt (Also jene Gleichgültigkeit, die einen letzendlich dazu bringt, sich überhaupt nicht für die Serie zu interessieren). Keine Ahnung, ob das sinnvoll für eine TV-Serie ist, die Unterhaltung schaffen sollen...
    Jedenfalls ist somit die zweite Staffel der Haruhi-Serie bis jetzt ein totaler Reinfall und wahrscheinlich muss man Haruhi Season 2 wie Highlander 2 handhaben: Man muss so tun, als würde die Fortsetzung gar nicht existieren.


    _______________________________________________________


    KyoAni hat vor einigen Tagen bestätigt, dass gemäß des Namens, der Endless Eight Arc acht Episoden lang sein wird. Dies bedeutet, dass die erste Episode jenes Arcs sieben Mal wiederholt wird bevor eine abschließende Episode zu erwarten ist. Die Fans und auch Nicht-Fans werden wohl kein einziges gutes Wort über eine solche Vorgehensweise verlieren können: Der Endless Eight Arc wird tatsächlich in die Geschichte der Animes als eine der schlechtesten Fortsetzungen eines beliebten Anime in die Geschichte eingehen.

  • Das ist mir auch schon aufgefallen, mit jeder Folge wird die Serie durchschaubarer und langweiliger. Vielleicht wird es irgendwann ja mal wieder eine Folge geben, in der etwas neues passiert, aber ich frage mich, ob diese Serie zu dem Zeitpunkt noch angeschaut wird... es ist wirklich schade, das war mal einer meiner Lieblingsanimes.

  • Ich habe mich im Rahmen des 3. AMV Contests ebenfalls mit der Serie befasst. Die erste Staffel beinhaltete meines Erachtens beinahe jede Folge etwas Neues. Dass dies bei diesem "Time-Loop" nicht der Fall sein kann, ist verständlich. Aber das heißt nicht, dass man so viele Folgen für die gleiche Handlung abarbeitet. Ich habe nach dem 2. Loop aufgehört, die Episoden durchzuschauen. Einerseits hatte ich nicht so viel Zeit, andererseits muss ich auch sagen, dass mir FÜRCHTERLICH langweilig war.
    Ich war dann erfreut, als die Handlung endlich weiterging. Dann folgte aber schon bald die Vorbereitungen für diesen Film, den sie drehen wollten. Auch dieser Part zog sich in die Länge. Vielleicht war ich nach der ersten Staffel an die eher kurzen zusammenhängenden Geschichten gewöhnt. Trotzallem kam zu keinem Zeitpunkt das Gefühl auf, dass ich etwas Neues erfahren habe. Traurige Angelegenheit, hätte man doch so viel aus dem Anime noch machen können...

  • Da war wenig "GAG" dabei, sieben Wochen lang, sich mit derselben Episode zu befassen und die Story dann beim achten Mal aufzulösen ^^ ... Manche meinen inzwischen, dass es eine gute avantgardistische Handhabung der Story gewesen wäre, andere meinen, dass es eine Vorbereitung dafür war, sich in Nagatos Charakter hineinzuversetzen, dessen Entwicklung im "Disappearance of Suzumiya Haruhi"-Movie sich zuspitzt.
    Man kann natürlich nicht die... ungewöhnliche Art der Darstellung abstreiten, aber während Seraphim Calling mit einem anderen Prinzip zumindest noch annähernd künstlerische Rechtfertigung besaß, war, der "Endless Eight"-Arc einfach deprimierend, ich meine, seit Ewigkeiten wartete man auf die zweite Staffel und dann sind acht Folgen jener zweiten Staffel nahezu identisch. Ich glaube, dass bei dem Erwartungsdruck, den die zweite Staffel aushalten sollte, war es ein wenig riskant, derartig avantgardistisch in der Ausführung zu sein, obwohl es mittlerweile schon wieder genug Otakus gibt, die "Endless Eight" als "Geniestreich" oder dergleichen bezeichnen, völlig vergessend wie deprimierend es war, Woche um Woche das Gleiche zu sehen, ohne sich klar sein zu können wie lange noch diese Wiederholung laufen würde (das keiner aus dem "Endless Eight"-Titel ableitete, dass es acht Episoden sein würden, lag daran, dass jeder damals hoffte, dass es weniger als acht sein würden...).

  • Sie hätten, wie bereits am Anfang des Threads erwähnt, mehr aus den acht Folgen machen müssen. Andere Perspektiven und teilweise andere Handlungen waren bereits dabei, aber auch die hielt sich sehr zurück. Es war schlicht und ergreifend uninteressant umgesetzt. Was meiner Meinung einfach umsetzbar gewesen wäre, müsste nicht einmal großartig etwas Neues beinhalten. So hätte die Handlung weitergehen können, doch jeweils mit dem Unterschied, dass Kyon immer etwas anderes probiert, um Haruhi dazu zu bringen, das Ende herbeizubeschwören ^^ Die einzige Entwicklung hat Nagato durchgemacht, doch selbst die war so einfach gehalten, dass man irgendwann auch daran die Interesse verlor.

  • So habe nun auch mal geschafft die 2009er Version anzuschauen. An sich sind da einige kurze Erklärungen drin die die 1staffel abrundet auch wenn ein teile eher unbewusst wahrgenommen. z.b Frosch Kostüm (wobei dies war wiederum zu oft drin das es wohl aufgefallen ist ^^)
    Aber die Endless Eight folgen waren eine Geduldsprobe. Aber dort hatte man mit Nagato mitleid.