Projekt Hollywood

  • Die Story ist gestern in 20 Minuten entstanden, ich wollte eine kleine Geschichte schreiben und auf einmal sah ich sie, 3 Männer in Anzügen in einem kleinem, typisch amerikanischen Cafe, ganz nah verläuft die Autobahn und Wegweiser besagt "Hollywood". Der Rest kam wie von selbst :D


    Doch die Idee ist viel zu gut also hab ich mir schon den weiteren Verlauf sorgfältig überlegt, hoffentlich pack ichs die nächsten Tage hier rein... Auf eure Meinungen freue ich mich schon :D


    Let's go...


    Sie sind Drei. Drei junge Männer, schick gekleidet und mit gepflegtem Äußeren. Sie sitzen in einem namenlosen Cafe auf dem Weg zu der reichsten Gegend Amerikas und sehen sich an. Sie essen nichts, keiner von ihnen trinkt etwas und seit zehn Minuten spricht keiner ein Wort.


    Es gibt wenig was sie verbindet, keine gemeinsamen Freunde, keine Verwandte. Ihre Interessen sind ebenso verschieden wie ihre Ziele doch sie sitzen hier miteinander aus einem ganz bestimmten Grund. Der Grund hat einen Namen: Projekt Hollywood.


    Okay, ich schätze ich muss bei mir anfangen, denn ich bin einer dieser Männer. Der Blonde an der Fensterbank mit der Sonnenbrille und der Zigarette zwischen den Zähnen wenn Sie es genau wissen wollen…Wie ich heiße? Ehrlich gesagt weiß ich es selber nicht so genau, denn alle die mich kennen nennen mich einfach Sonnyboy.


    Das Arschloch mit der grimmigen Visage rechts von mir ist Smile, den Typen hab ich noch nie lächeln sehen. Über den gibt’s nicht viel zu erzählen, man sagt dass er aus einer schlimmen Gegend in Detroit stammt, schon mit sechs gedealt hat, mit zehn einen erschoss und mit dreizehn seine erste Frau hatte. Bei Smile glaube ich das sogar…


    Der nächste ist Game, das ist der Typ mit dem schwarzen Anzug und einem für einen Mexikaner viel zu bleichen Gesicht. Game ist ein Zauberer, ein Illusionist. Für einige Tricks die er auf Lager hat würde David Koperfield seine Seele verkaufen.


    Und ja, es gibt noch zwei. Der Schwarze mit einem Krallentattoo auf dem Hals ist Panther, er ist so was wie unser Anführer. Jetzt ist er gerade auf dem Klo mit Babyface, unserem anderen Mitglied, gleich wird er Babyface erschießen und dann zu uns stoßen. Panther weiß es, wir wissen es. Babyface weiß davon natürlich nichts.


    Leute die uns nicht kennen würden uns wahrscheinlich Killer nennen. Wir nennen uns „Player“. Von gewöhnlichen Killern unterscheiden uns höhere Intelligenz und einige besondere Fähigkeiten von denen die meisten Menschen keine Ahnung haben. Wenn ich von Intelligenz spreche meine ich damit natürlich uns vier, nicht Babyface, der wahrscheinlich in diesem Moment mit dem Kopf in der Toilette steckt. Nein, Babyface ist ein Idiot und hat Mist gebaut. Eine Regel der Player besagt: wer Mist baut, stirbt.


    Schon sind wir bei den Regeln unserer kleinen Gruppe. Die erste kennt ihr schon. Die zweite Regel ist einfach: keiner draußen erfährt etwas von unserer Existenz. Klingt es nach einer Verschwörung? Versteht mich nicht falsch, wir haben nicht vor Politiker zu entführen oder das Weiße Haus in die Luft zu sprengen. Ehrlich gesagt interessiert uns die Regierung von United States of America ein Scheißdreck. Wir sind weder Terroristen, noch Freiheitskämpfer, noch irgendwelche Tierschutz Pussys.


    Die dritte Regel ist vielleicht die wichtigste von allen. Keine Streitereien innerhalb der Gruppe. Und damit meine ich keine kleine Fights, wenn Smile mir z.B. jetzt eine verpasst, verpasse ich ihm auch eine und gut ist. Nein, damit meine ich: keine Streits über Geld, Weiber, Drogen oder Ruhm.


    Doch genug davon, Panther kommt zurück. Natürlich ohne Babyface, der Typ ist schon Geschichte, vergessen und wird nie wieder erwähnt. Wir sehen uns kurz gegenseitig an und stehen dann auf. Jeder weiß, es ist Zeit sich zu verpissen. Ah, wieso die Kellnerin niemals gekommen ist um nach unserer Bestellung zu fragen? Und wieso die anderen Leute im Cafe durch uns hindurch sehen, als ob wir gar nicht existieren? Easy, für die anderen gibt es uns gar nicht, sie haben uns nie gesehen und werden natürlich auch später nichts aussagen können, dafür hat Game schon gesorgt.


    Wir gehen raus, die Sonne scheint uns entgegen und ich lächele wie ein Junkie auf den Flug. Wir setzen uns in unser Ford Mustang, ich am Steuer, Panther am Beifahrersitz, Game und Smile hinten. Ich sage: „Yay, Panther, sind wir bereit für Hollywood?“




    „Mein Freund, die Frage ist eher: ist Hollywood bereit für uns?“




    12 Juli 2009