Phantasy Star Universe

  • Segas PSU kam letztes Jahr raus und brachte einige Erneuerungen auf sich.
    Die besonderen Optionen lassen einen RPG-Fan das Herz höher schlagen


    Handlung: Ethan Waber, Sohn eines exellenten GUARDIAN will mit seiner Schwester zum Konzert der " Divine Maiden" gehen. Kurz bevor er den Platz des Konzerts erreichte wird seine Heimat von den SEEDs attackiert. GUARDIAN Leo, dem er vorher begegnet ist, hilft ihm bei seiner Suche nach Ethans Schwester. Allerdings werden beide von den SEEDs angegriffen und Leo verletzt sich dabei. Und lässt somit seine Waffen fallen. Ethan benutz diese und bekämpft die Aliens. Als es endlich vorüber ist, bietet Leo Ethan an auch ein GUARDIAN zu werden. Letztendlich beschließt er ein GUARDIAN zu werden und auf dem Weg trifft er auf Überraschungen.


    Besonderheit: Im Kampf kann man sich frei bewegen und zuschlagen ohne Wartezeiten (Echtzeit). Mit einem großen Arsenal an Waffen wie Licht- Schwerter, Schrotflinten und Schlagringen haut ihr Monster,SEED und allerlei um.
    Der Onlinemodus, sowie der Zusatzmodus, der nach Kapitel 4 oder 5 zu erhalten ist, bietet endloses Spielvergnügen.
    Leider ist die Grafik so schlecht, das Passanten einfach verschwinden, wenn man sich nähert.


    [media]K69cUeOP_O8[/media]

  • Die Story war ganz gut, schön zu spielen aber auf den kostenpflichtigen Onlineservern zu spielen kann ich in keinster Weise empfehlen, dafür hat das Spiel zu wenig drauf.
    Die Einzelspielervariante, in der man nicht mit Ethan Waber spielt, sondern einen eigenen Charakter erstellen kann und NPCs in die Gruppe einlädt ist genau wie die Onlineversion...nur eben nicht online und deswegen gratis, dieser Extramodus ist nach einigen Spielkapiteln verfügbar.


    In diesem Sinne, Sci-Fi Rollenspiele sind die besten xD