Sexualverbrecher kastrieren?

  • Die Überschrift sagt eigentlich schon alles, soll man Sexualverbrecher kastrieren? Es ist bewiesen, dass eine Kastration die Aggressionsbereitschaft verringert und die Libido hemmt, könnten somit Wiederholungstäter in die Knie gezwungen werden. Wenn man bedenkt, dass man in Deutschland für eine Vergewaltigung nur 5 Jahre bekommen kann, und die meisten Sexualtäter Wiederholungstäter sind, wäre es doch eine Möglichkeit....... oder?

  • Vergewaltiger gehören Erschossen und nicht geholfen..geholfen werden muss den Opfern ja aber nicht den Tätern..wir sind in dieser richtung als Staat viel zu schwach und rücksichtsvoll.

  • meiner meinung nach sollte man ihnen gleich alles abschneiden
    gleich töten ist mir zu extrem, aber es wäre schon ne angemessene bestrafung

  • naja man kenns ja...früher hat man ja au alles so geregelt
    hassu jmd das auge ausgestochen hat man dir au das auge ausgestochen... hast du jmd der bein gebrochen brach man dir das bein.
    5 jähre sind zu wenig wenn man bedenkt dass diese mädchen (/ manchmal au jungs o.o) für ihr ganzes leben lang traumatisiert sind...
    ich wäre au für kastrieren ôo

  • Also das die härter bestraft werden sollen ist glaub ich logisch da sind wir alle einer meinung.
    Aber Kastrieren?? Oder sonst wsa abschneiden wir leben nicht mehr im Mittelalter mit Folterkammer und alles das wär einfach zu barbarisch.
    Also lebenslang oder von mir aus auch gleich Todesstrafe okay, aber sowas wie sonstige Körperteile abschneiden ist find ich nicht so die beste idee die es gibt.

  • Im Grunde sind dass auch nur Menschen udn den sollte iwo auch geholfen werden..
    Is in meinen Augen gegen die Menschenrechte(Verstümmlung) außerdem werden auch immer wieder unschuldige verurteilt
    In tschechien gibt es dass Gesetz ja das Sexualverbrecher, aber auch Exhibitionisten kastriert werden und ich find das man das beides net auf die gleiche stufe setzen kann o.o
    Natürlich werden die opfer lebenslänglich von Ängsten geplagt aber die werden doch nich durch ne kastration des Täters gemindert..
    Hört sich echt an wie das Rechtsystem des Mitelalters aber in Deutschland is das Ziel eher Belehrung
    Der Mensch der so eine Tat beginnt ist krank im kopf udn da sollte ma geholfen werden udn nich untenrum ..


    Ich finde es viel effektiver so jmd lebenslänglich hinbter gittern zu sperren .

  • Sexualtäter sind auch nur Triebtäter, die durch ihre Sexualität schizophrenisch an der Notwenigkeit der stetigen Anwendung ihres Fetisches manipuliert werden.
    Zu sagen, dass jeder Trieb in seine rechten Bahnen gelenkt werden kann, indem man den Patienten therapiert, ist keine Lösung, denn dies kann dem Opfer weitere zusätzliche psychische Schäden verursachen (die nicht veranwortbar sind), da die Lösung des Problematik nicht ausreichend geklärt ist.


    Kastration kann dem Behandelten derart verändern, dass aus dem Menschen ein neuer wird- haben wir das Recht dazu (Menschenrechte)?
    Kastrationen lässt die Proiduktion von Testosteron im Körper des Mannes stark dezimieren, er entwickelt starke Mutterinstinkte.
    Ich meine, bitte schön! Wandeln wir einen Mann in eine- sry- Schwuchtel um, weil er sich scheinbar nicht von seinen Qualen und seiner Kriminalität erlösen lässt!


    Anderseits, wie Komal bereits erzählte, hemmt die Kastration die Agressivität des Behandelten wie auch seine Libido.


    Kastration ja, sofern der Sexualtäter seine Krankheit erkennt und einen lebensverändernden Kompromis willens eingeht.


  • Kastration ja, sofern der Sexualtäter seine Krankheit erkennt und einen lebensverändernden Kompromis willens eingeht.


    hää, welcher Mann lässt sich schon freiwillig kastrieren!!! Lebenslänglich, na klar und wir Steuerzahler müssen seinen Aufenthalt in Knast bezahlen.


    ein Spritze der ihn impotent macht oder elektronische Armbänder, wo seine Aktivität überwacht wird und Gemeinützige Arbeit für lebenlänglich, bevor er jeden Tag seines Lebens nur in Knast verfrisst und verschlaft, soll er doch besser lebenlänglich Arbeiten. Das ist nicht Menschenverachtend (vielleicht ein bisschen) und die ahnunglosen Steuerzahler müssen nicht mal draufzahlen.

  • hää, welcher Mann lässt sich schon freiwillig kastrieren!!! Lebenslänglich, na klar und wir Steuerzahler müssen seinen Aufenthalt in Knast bezahlen.

    Ich denke nicht, dass du dich wirklich in die Lage eines Sexualtäters versetzt. Nein, ich bin keiner :D, aber du siehst es zu politisch.


    Ein Sexualtäter ist im häufigsten Falle ein Jemand, der nicht die Kontrolle über seinen Geist und seinen Körper aufrecht erhalten kann, da seine sexuelle Veranlagung bzw. Natur ihren eigenen Kopf durchsetzt. Du kannst diese Person daher als eine verzweifelte Kreatur ansehen. Um dir den Gedanken nahezulegen:


    Zitat

    Kannst du dich von deiner Sexualität abwenden?

    Sicher nicht. Selbst Homosexuelle entscheiden sich nicht, schwul zu sein.


    Nach jahrtausendlangen Versuchen, die Sexualität eines Menschen zu bestimmen, gelang es jenen Wissenschaflern lediglich, den Betroffenen zu zwingen, seine Sexualität zwanghaft zu ignorieren bzw. sie im Untergrund auszuüben (was natürlich niemals dauerhaft haltbar wäre) statt sie abzulegen. Die Folgen waren schwerliegende Depressionen und etliche Suizid(-versuche).


    Back 2 Topic:


    Diesem "gefallen Engel" muss nahegelegt werden, dass es kaum andere Alternativen statt der Kastration gibt. Wir sind freie Menschen nach dem Gesetz und die Menschenrechte sind prinzipiell einzuhalten- sehen wir einmal vom Lissabon-Vertrag ab.

  • Hartes Thema hier..
    Erst letztens habe ich zum Thema Sexualstraftäter nen Beitrag in den Nachrichten gesehen, wo ein Karatelehrer eine seiner Schülerinen vergewaltigt, und danach sofort zurück in die Türkei abgezogen ist, ohne dass irgendjemand ihn aufhalten konnte.
    Niemand sah sein plötzliches Verschwinden als 'Flucht' an. Dieses Schwein läuft heute noch frei rum, weil die deutschen Richter, der Anwalt des Mädchens oder die deutsche Polizei "in der Türkei nichts zu sagen haben". Das Mädchen und auch ihre Mutter sind bis heute traumatisiert. So jedenfalls die Medien.


    Ich bin nicht dafür, dass man solche 'Menschen' kastrieren sollte.
    Wenn sie niemanden mehr vergewaltigen können, suchen sie sich höchst wahrscheinlich eine Andere Art und Weise, auf die man Menschen quälen und ihren Willen brechen kann. Therapieren sollte man sie auch nicht, genauso wenig wie umbringen.
    Den Opfern bringt es wenig, wenn man die Täter umbringt.
    Niemand kann ihnen die Angst nehmen und niemand kann das Geschehene ungeschehen machen.
    Jedoch können die Opfer auch nicht 'beruhigter' mit dem Wissen weiterleben, dass ihr Peiniger tot ist.
    Wenn ich mich in die Stelle eines Opfers hineinversetzte.. würde es mir besser gehen, wenn mein Peiniger im Knast sitzen würde. Er soll jeden Tag, an dem er aufwacht, verfluchen. Gefängnisse in Deutschland sind viel zu weich. Schaut euch mal an, wie das Ganze in den USA abläuft. Kein Erbarmen. Keine Gnade. Keine Flucht.
    Diese 'Menschen' sollen den gleichen Schmerz durchleben, die sie ihren Opfern beigebracht haben.
    Und das natürlich lebenslänglich.
    Wir zahlen Steuern für, natürlich. Aber denkt mal nach. Wenn ihr ein Opfer wärt, würdet ihr diesen Preis dann nicht zahlen wollen, mit dem Wissen, das euer Peiniger in irgendeinem Gefängnis bis zur Bewusstlosigkeit arbeiten muss?
    Dazu müssten aber deutsche Gefängnisse aber erstmal mehr dem Bild deren in den USA entsprechen -


    Sicher kommt jetzt jemand vonwegen "Feuer mit Feuer bekämpfen", aber diese 'Menschen' sind krank.

  • Ich bin auch eindeutig dagegen Sexualverbrecher zu kastrieren!!!
    Das ist einfach zu brutal und erinnert mich wircklich an das Mittelalter, wo man einem Dieb einfach die Finger abgehackt hat etc.
    Man sollte diesen Menschen lebenslänglich geben, ja, denn sie haben es verdient und dann sind die Opfer eindeutig beruhigter..
    Allerdings sollte diesen Leuten auch eine Therapie zustehen.. denn wie gesagt, diese Leute sind 'krank'!!
    Und jeder der krank ist hat eine angemessene Behandlung verdient! [schlagt mich, aber ich finde, es ist so! schließlich können manche dieser Leute auch nichts dafür! nicht alle, aber manche!]

  • Kannst du dich von deiner Sexualität abwenden?
    Sicher nicht. Selbst Homosexuelle entscheiden sich nicht, schwul zu sein.


    Nach jahrtausendlangen Versuchen, die Sexualität eines Menschen zu bestimmen, gelang es jenen Wissenschaflern lediglich, den Betroffenen zu zwingen, seine Sexualität zwanghaft zu ignorieren bzw. sie im Untergrund auszuüben (was natürlich niemals dauerhaft haltbar wäre) statt sie abzulegen. Die Folgen waren schwerliegende Depressionen und etliche Suizid(-versuche).
    .


    keiner sollte seine Sexualität abwenden, igal wie veranlagt ist, aber er sollte sich kontrollieren. Keine Gewalt!
    Es gibt 3 Sachen wo ich die Selbstbeherschung verliere und Gewalttätig werde. Das sind
    Mutmassliche Zerstörung meiner Eigentum
    Meine Freunde verletzten
    und Frauen etwas Gewaltätiges antun.
    Da werd ich zur Tier. Vor 2 Monaten hat ein Freund eine Kinderschänder geschnappt, kurz bevor er sie vergewltigen wollte. Er hat ihm viele Knochen gebrochen und bekommt jetzt eine Gewaltverfahren wo er bis zu 3 Jahren sitzen kann und der A**** bekommt ein halbes Jahr Haft.
    Das ist ungerecht!!! Wenn ich den Namen kenne würde ich ihm kastrieren und zwar mit meinen Katana.

  • Hm..also ich weiß aus erfahrung das sich Opfer wünschen (evtl. nich alle) das ihre peiniger sterben ^^ sry knast bringt garnix...eher der spaß auf dessen grab tanzen zu können oder sonterwas..solche menschen gehören genauso wie mörder einfachmal erschossen. sry wenn es hart klingt aber es wäre die einzig und grechte strafe. früher war das noch alltag das solche menschen hingerichtet worden sind und das war auch korrekt so. heute sind unsere gesetze einfach nur ein witz, was denkt ihr warum es sich die italienische mafia hier so gemütlich macht ^^? (vermutlich nicht die einzige) Andrere staaten machen sich da über uns lustig..leider mit recht. Also ganz ehrlich hätte ich damals den typen inflagranti bei der tat an der mir vertrauten person erwischt hätte ich ihn umgebracht und das sage ich nicht einfach so. Allerdings was mir etwas beruigung schafft ist das er in der disco (aufgrund einer anderen vertrauten person) sehr "russenfreundlich" behandelt worden ist.

  • Menschen, insbesondere Männer, die anderen so was antun, denen sollte schlimmeres wiederfahren als bloße kastrotion! Artikel 1 des Grundgesetzbuchs: Die Würde des Menschen ist unantastbar!
    Und jemand der soetwas ut verstößt gegen diesen artkiel also wieso sollte man als Staat bzw.Richter (was auch immer) dieses Recht zukommen lassen wenn dieser jemand es berretwillig missachtet??


  • Zitat

    Menschen, insbesondere Männer, die anderen so was antun, denen sollte schlimmeres wiederfahren als bloße kastrotion! Artikel 1 des Grundgesetzbuchs: Die Würde des Menschen ist unantastbar!


    Das gilt aber für jeden Menschen und somit auch für Sexualverbrecher.

    Zitat

    früher war das noch alltag das solche menschen hingerichtet worden sind und das war auch korrekt so.


    zu damaligen zeiten empfand man das als richtig, aber ich denke die hinrichtung an sich ist niemals korrekt, egal was ein mensch getan hat.


    Kastration, Inhaftierung, Therapie <- diese Kombination halte ich für angemessen. Bevor man jemanden erschießt, sollte man wohl erst eine resozialisierung in erwägung ziehen.
    Es gibt Menschen, die sind krank. Krank im Kopf.. Deshalb sollte man sie erschießen? wie sieht es dann mit Fehlgeburten aus, wo Menschen auch einen Schaden haben könnten. Sollten die dann aus "Gerechtigkeit" nicht gleich auch erschossen werden? Ich finde NEIN


    Sicherlich sind solche Taten unverzeilich, insbesondere dann, wenn sie bewusst geschehen. Aber das Gesetz als Schafrichter? Den Himmel sei dank sind diese Zeiten vorbei.


    Diese Vorgehensweise ist nunmal nicht richtig

  • Man muss ´taten abwägen können..ujhnd kaum ein sexualverbrecher kann resozialisiert werden. In deutschland gab es ja schon oft solche fälle (leider) in denen diese Menschen einfach entlassen und dann wieder ein verbrechen begangen haben. Bei von geburt an behinderten muss man auch von geburt an was tun. Aber jemand der jemand anderen vergewaltigt hat kein recht auf leben genauso wie diejenigen die andere leben direkt nehmen (mörder). Oder man verbanne sie auf eine neutrale insel im Atlantik wo wir nur sehr wenige steuergelder verwenden müssen (für den transport). Bsp. Napoleon.

  • es kommt immer auf die motive an sera;) wenn jemand vor deinen augen deine liebste töten oder vergewanltigen würde...du glaubst garnicht wozu menschliche gefühle alles im stande sind..man denkt immer man kann sie kontrollieren aber das ist ein irrtum. Aber gut in solch einer situation hätte man sogar chancen vor Gericht mit durch zu kommen.

  • es kommt immer auf die motive an sera;) wenn jemand vor deinen augen deine liebste töten oder vergewanltigen würde...du glaubst garnicht wozu menschliche gefühle alles im stande sind..man denkt immer man kann sie kontrollieren aber das ist ein irrtum. Aber gut in solch einer situation hätte man sogar chancen vor Gericht mit durch zu kommen.

    Was auch immer man tun würde- die Dimensionen kann man unendlich ausweiten.
    Aber ich würde es wünschen, dass wir es von einem sachlichen Standpunkt aus betrachten würden.


    Wie du es wünschen würdest, dass ein Sexualtäter seine Gefühle unter Kontrolle behält, solltest du ihm es gleichtun.


    Die Zeiten Auge um Auge, Zahn um Zahn sind vorbei.

  • Nemesis da liegst du leider falsch ^^...das witzige ist ich weiß das jeder der hier jetzt groß von sich gibt das er nie so handeln würde wenn er sowas vor seinen eigenen augen sehen würde...wenn seine eigene familie damit betroffen ist..das diese person trotzdem dementsprechend reagieren würde. Sachlich bin ich noch das kannst du mir glauben. Aber inwiefern meinst du gleiches tun??^^..denn erst ab dem zeitpunkt wo jemand solch eine tat begangen hat ist er ein sexualstraftäter und ab da hat er diese möglichkeit verspielt. Sry dieser Kuschelumgang mit derart Kriminellen finde ich mehr als Kriminell. Die zeiten "Auge um Auge, Zahn um Zahn" sind erst vorbei wenn es solchen Menschen nicht mehr gibt...sprichwörtlich heißt das wohl nie! Und nemesis ^^ ich bin immer sachlich, unsachlich hast du mich noch nie erlebt glaub mir.