K-On!

Willst du einen Anime oder Manga vorstellen, dann benutze bitte den Link oben im Menü der zu Anime oder Manga führt. Dort kannst du einen neuen Eintrag hinzufügen.
Nach der Freischaltung kannst du deine Meinung als Kommentar abgeben oder ein Thema über den Reiter "mehr" auf der Informationsseite erstellen.

Willst du nur ein Thema zu einem bestimmten Anime oder Manga erstellen, kannst du erstmal auf Anime oder Manga den Anime oder Manga suchen und unter "mehr" nachschauen was für Themen schon dafür existieren. Ist das Passende nicht dabei, kannst du auch dort gleich ein Thema starten.
  • Tja habe jetzt auc bis Folge 5 gesehen, und eins muss ich sagen irgend wie sind alle Verrückt das sie das so "Moe~tisieren" klar ha es so seine reize aber "Suzumiya" finde ich von der zeichnung her besser ^^ aber es kann ja noch werden. auf jeden ist es ein SliceOfLife Anime den man sehen sollte wen man auf sowas steht und noch dazu Music mag ;)


    Das Ending ist wie Blacksad sagt einfach genial das Opening finde ich persönlich etwas lahm, ich denke nicht das MIO lesbisch ist (ist ja die zwarharrige) du meinst sicher die Reiche Blonde "Mogi-Chan"

  • Hmm, K-ON! ist sicherlich eines der Animes, welche man gesehen haben sollte, so in etwa wie Haruhi - aber an sich ist dies nur wegen der Popularität so. Der Plot und die Charakter sind weder revolutionär noch besonders kreativ, es ist wirklich einfach eine Ansammlung all dessen, was man hetzutage als "Moe" in Animes bezeichnen würde.
    Das OP und ED gefällt mir von den Instrumentals her, aber die Lyrics stören mich, da deren Inhalt... naja, irgendwas daran erscheint mir idiotisch, die Art, wie die Dinge formuliert sind usw. Aber mal abwarten wie der Rest der Songs in dem Anime aussieht ^^ ...


    Und das mit Mugi-chan spielt doch auf diese Zeile an oder ;) ?



    Naja, inwiefern hier Yuri-Vibes aufkommen sollen deswegen, bezweifele ich zwar, aber das ist sicherlich mal wieder eine dieser Stellen, die K-ON! sehenswert machen, sofern man Geschmack an so etwas findet ^^ .


    [edit]by black_kite
    Bild verlinkung verbesser, mal wieder einfach kopiert und keiner kanns sehen wenn man nicht vorher im blog war von wo das bild kommt[/edit]

  • Also ich finde den Anime echt toll, muss man gesehen haben.
    Von den Charakteren her, wie Morgoth auch schon sagte, ist es nichts Revolutionäres, dennoch haben die Protagonisten etwas besonderes, was sie so sympathisch macht.


    Ich bin gespannt, was noch so im Anime passiert. Und ich glaube nicht, dass das Yuri-Genre hier vertreten wird. Nun ja, wir werden sehen.
    Das Ending ist wirklich sehr gelungen, das Opening hätte aber noch einen Tick mehr "reinhauen" können. Sonst aber beides wirklich böse Ohrwürmer :D


    Ich bin echt gespannt, was für Songs dann im Anime gespielt werden. Bei Lyrics wie "luftig-leichte Marshmallows..."... hm.... xDD

  • Ja stimmt ich meinte Mogi...pardon. mein Namensgedächtnis is mies nach 5 Folgen weis ich nie im leben wie wer heißt XD Yui is bei mir nur Osaka weil sie mich iwi an sie erinnert und bei den Anderen hab ich kein Plan es war iwas mit M das wusste ich noch.
    Und Morgoth unter anderem auf diese Zeile. Es ist das ganze Verhalten die folge lang..naja man wird sehen.
    Den Vergleich mit Haruhi finde ich etwas dämlich o.O WAS bitte ham die animes gemeinsam?! Erstmal hat Haruhi ein vollkommen anderes Genre da wimmelt es nur so von Fantasy-Science Fiction Elementen. Und die eigentliche Handlung, also die zentrale Aussage, ist auch eine Vollkommen andere. bzw. der Anime mutet sehr Philosophisch an.
    K-ON! Hat, zumindest bislang, noch keinen solchen Tiefgang. Brauch er aber auch nicht, zumindest meiner meinung nach. Naja weitergucken und am Ende geb ich nochmal ein urteil ab.
    So nochmal zum Yuri..ich denke auch nicht das es direkt das Genre wird könnte aber trotzdem thema sein aber nicht so sülzig dargestellt..eher so wie..bei den Wilden Hünern..ok dämlicher Vergleich. XD
    Und das Opening fand ich am Anfang auch nicht so toll aber umso öfter man es hört umso besser wird es...is zumindest bei mir so. Ich summs grad die ganze Zeit :D

  • Ich glaube, in Sachen Popularität kann in dieser Season K-ON! keiner seinen Platz streitig machen, aber bis jetzt fehlt mir auch an K-ON! etwas Eigenes, was mich dazu bewegen würde die Serie nach einem Jahr oder so wieder anzusehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich, nachdem ich eine Episode mir einmal angeschaut habe, beim zweiten Male überhaupt noch so viel Gefallen daran finden könnte.


    @ Blacksad: Das mit Haruhi, war nur im Bezug auf die Popularität gemeint natürlich ;) .

  • Ja stimmt ich meinte Mogi...pardon. mein Namensgedächtnis is mies nach 5 Folgen weis ich nie im leben wie wer heißt XD Yui is bei mir nur Osaka weil sie mich iwi an sie erinnert und bei den Anderen hab ich kein Plan es war iwas mit M das wusste ich noch.
    Und Morgoth unter anderem auf diese Zeile. Es ist das ganze Verhalten die folge lang..naja man wird sehen.
    Den Vergleich mit Haruhi finde ich etwas dämlich o.O WAS bitte ham die animes gemeinsam?! Erstmal hat Haruhi ein vollkommen anderes Genre da wimmelt es nur so von Fantasy-Science Fiction Elementen. Und die eigentliche Handlung, also die zentrale Aussage, ist auch eine Vollkommen andere. bzw. der Anime mutet sehr Philosophisch an.
    K-ON! Hat, zumindest bislang, noch keinen solchen Tiefgang. Brauch er aber auch nicht, zumindest meiner meinung nach. Naja weitergucken und am Ende geb ich nochmal ein urteil ab.
    So nochmal zum Yuri..ich denke auch nicht das es direkt das Genre wird könnte aber trotzdem thema sein aber nicht so sülzig dargestellt..eher so wie..bei den Wilden Hünern..ok dämlicher Vergleich. XD
    Und das Opening fand ich am Anfang auch nicht so toll aber umso öfter man es hört umso besser wird es...is zumindest bei mir so. Ich summs grad die ganze Zeit :D

    @ Blacksad: Das mit Haruhi, war nur im Bezug auf die Popularität gemeint natürlich ;) .

    wie Morgoth sagt habe ich den Bezug auf die Popularität und den Moe Faktor gezogen und ist meine Meinung zum Thema Moe, mir persönlic ist davon noch zu wenig drin um das als Moe anzubeten ;)


    naja Yuri wird wohl noch öfters drin vorkommen ist halb wie im echten leben Jedes Girl oder Boy hat mal sowas in der art aber die nächsten folgen werden es ja zeigen. Auf jeden fall ist MIO momentan mein Liebling bis wer weis was passiert und man sie besser kennt dieses kleine Angshäschen

  • Ja, Mio hat auch die meisten Fans an sich unter den Hauptcharaktern (ist auch verständlich, denke ich ^^ ).
    Ich denke, was K-ON! an sich bereits gezeigt hat, ist, dass die Interaktion zwischen den Hauptcharaktern an sich unterhaltsam ist, aber es ist ja klar, dass man damit sicherlich keine 13 Episoden füllen kann, also ist es für mich wichtiger zu sehen, wie die Nebencharakter umgesetzt werden (neben denen, die wir jetzt bereits kennen) und überhaupt bin ich gespannt wie der Plot verläuft, denn schließlich sind sie jetzt schon bei der Vorbereitung auf das erste Konzert. Und dann hoffe ich natürlich, dass die leicht humorvolle Stimmung beibehalten wird und am Ende nicht noch ein dramatischer ernsthafter Plot die Stimmung des Animes zerstört (obwohl die Wahrscheinlichkeit dafür sehr gering ist, dass sich meine Hoffnungen erfüllen werden).

  • Ach so war das gemeint. Ok schon kler, verstanden ^^
    Hm ja das hast du recht Morgoth es fehlt noch etwas eigenes, wobei der Anime für mich schon iwi sowas hat. keine Ahnung was es is aber es ist da. Ich denke es wird auf jeden Fall noch einige unerwartete Wendungen, alla der Lehrerin geben. Die war je der Hammer. Wie die da auf einmal austickt ich hab mich weggeschmissen. Hätte ich nicht erwartet. Und dann die Story dazu..Wilder, wilder WILDER!! XD
    Ich denke auch das die Komik beibehalten wird, schon allein wegen dem Zeichenstiel. Aber man weis ja nie bei OHSHC ham sie ja auch ein sinnvolles Ender reinwürgen müssen.
    Wenn wir mal logisch vom Genre ausgehen wäre ja der nächste Schritt das ein Typ auftaucht, die sind in dem Anime ja sehr dünn gesäht bzw. iwi garnicht vorhanden. Stehen als Statisten rum und das wars dann auch. Wenn K-ON! ohne gesülze auskommt is er schon was besonderes. Normalerweise taucht in solchen Storys früher oder später immer ein Typ auf und dann geht das Geschnulze los.

  • Ja, es würde K-ON wesentlich erinnerungswerter machen, wenn am Ende nicht ein "cheesy Drama plot" kommt. Aber dann kenne ich mehr Beispiele, wo am Ende ein ernster Plot kommt, obwohl die Serie vorher einen eher leichten, komischen Unterton hatte (z.B. Hyakko oder Kannagi). Ich weiß auch nicht, warum man diesen ernsten Plot am Ende einfügen muss, besonders da jener meistens schlecht ist oder einfach nur stereotypisch, wie du bereits erwähnt hattest eben mit der Einführung eines Typen und einem Liebes-Plot z.B.

  • Also offiziell an Musik sind bis jetzt ja nur das OP und ED des Animes und "Sweet Bitter Beauty Song" sowie "Happy?! Sorry!?" (welche auf den jeweiligen Singles zu dem OP und dem ED sind).
    Aber mancherlei MAD vom OP und ED klingen besser als das Original, finde ich (mir erscheinen sowieso andere OPs und EDs besser in dieser Season als jene von K-ON!).

  • Ja, ich denke, das ist eindeutig der Loli-Faktor, der Azusa einbinden soll... Naja, der Insert Song von Episode 8 gefiel mir von den bisherigen Songs eigentlich am besten. Aber ich denke, ich habe jetzt wenigstens herausgefunden, warum man so grottige Lyrics ausgewählt hat für die Songs: Man will tatsächlich darstellen, dass ein Kind jene geschrieben hat (in diesem Falle Mio) - natürlich kann ich das bei Insert Songs verstehen, aber musste man das denn unbedingt auch bei dem OP und ED auch durchsetzen...?
    Jedenfalls ist es gut, dass K-ON! mit 13 Episoden endet, denn an sich ist K-ON! wirklich so episodisch wie Azumanga Daioh (und auf Dauer wiederholen sich durchaus die Jokes, was die Sache an sich recht vorhersehbar macht) und ich hoffe, dass dies auch bis zum Ende durchgezogen wird und nicht dem Ganzen noch irgendein "cheesy drama plot" aufgezwungen wird, welcher nur im Anime existiert.
    Interessant wäre natürlich auch ein Vergleich zu Haruhi Einschaltquoten, aber da Haruhi chronologisch ausgestrahlt wird, es also damit noch eine Weile dauert bis wieder neue Episoden kommen wird bis dahin der direkte Vergleich gar nicht möglich sein. Aber ich denke, wenn Haruhi dann in die späteren Volumes steigt (welche im Großen und Ganzen ernster und komplexer sind), wird die Serie dann auf jeden Fall besser (jedenfalls aus meiner Sicht) als K-ON! es mit seiner episodischen Struktur sein kann.

  • Ich hab gestern auch noch Folge 8 gesehen und hab immernoch meinen Spaß an K-ON! Es ist einfach witzig und ich finde es echt faszinierend das das ganze immernoch ohne männliche Protagonisten auskommt. :XD:
    Ich frag mich was Azusa wohl spielt...Kastanietten? XDD
    Aber auf die nächsten Folgen lässt sich ja vielleicht warten man munkelt ja von einer Lizensierung seitens Anime Virtual.

  • Zitat

    Ich frag mich was Azusa wohl spielt


    Hmm, soweit ich weiß tauchen da auch keine männlichen Protagonisten auf, im Manga sind bis jetzt auch keine aufgetaucht (bin in Band 2 irgendwo in der Mitte...) und die Geschichte dreht sich ja auch wirklich nur um die Bandmitglieder und ihre Freunde, scheint also die Charakteranzahl so niedrig wie möglich zu halten. Aber ich könnte mir auch nicht vorstellen, dass K-ON jemals mehr als episodische Character-Comedy sein kann, ich will mir nicht vorstellen, was aus den Charaktern wird, wenn jene auf einmal ernst sein sollen, nicht auszudenken, wie lächerlich das dann wirken würde...

  • K-On ist ein fall für sich ich gucke ihn aber gerne. Kann man schön drüber Lachen. Aber ist euch schon mal aufgefallen das Mugi Jede folge ein neues Kaffebesteck hat und das wenn man das in RL sucht sogar exsistiert und jedes Teil für minds. 60$ verkauft wird ? Allgemein ist sehr viel nachgezeichnet aus der realen Welt.



    Naja ich bin auf die nächsten Folgen gespannt und die Musik ist auch relativ Funny aber so~ gut finde ich sie auch nicht. Ist aber troßdem irgenwie alles von K-On an Musik in den Chats auf Platz 1-5 ^^

  • Zitat

    K-On ist ein fall für sich ich gucke ihn aber gerne. Kann man schön
    drüber Lachen. Aber ist euch schon mal aufgefallen das Mugi Jede folge
    ein neues Kaffebesteck hat und das wenn man das in RL sucht sogar
    exsistiert und jedes Teil für minds. 60$ verkauft wird ? Allgemein ist
    sehr viel nachgezeichnet aus der realen Welt.

    Respekt für den Zeichner, sich das anzutun immer wieder ein anderes Kaffeeservice zu zeichnen - und dann auch noch welche, die es auch wirklich gibt :D ...


    Ja, die Musik ^^ ... Im Vergleich zu anderen OPs und EDs und sonstiger Musik in dieser Season ist, jedenfalls für mich, K-ON weit davon entfernt Top-Klasse zu sein. Die hohen Plätze in den Charts sind wohl eher wegen irgendwelchen Otakus gekommen, die mehr irgendeinem Ideal nacheifern als objektiv die Musik zu bewerten.

  • Von all dem habe ich mir K-ON reingezogen
    ... Ich muss sagen wow <3
    Ich find die story funny XDD
    Azusa kann nur eins merken und das andere vergiss sie XD
    und Mogi da wundert mich es nichd
    dass alle staunen was sie alle besitz undso xDD
    Der Anime ist richtig süüß und zum weglachen :>

  • Zitat von Pilop auf http://anisearch.de/?page=anime&id=5184

    Zitat

    K-ON! ist nichts Besonderes sondern nur ein weiterer Slice-of-Life Comedy-Anime, der aber zunächst von der Umsetzung durch ein gutes Studio profitiert und deshalb trotzdem lange unterhält. Letztendlich bricht ihm aber das Konzentrieren auf den Moe-Faktor der Charaktere statt dem Bieten guter, abwechslungsreicher Gags das Genick und verhindert, dass eine wirklich gute Serie daraus wird. Den bleibendsten Eindruck werden bei mir wohl das wirklich tolle OP und ED des Anime hinterlassen.

    Ich habe mal dieses Zitat heraus gesucht, weil ich es wirklich treffend finde. Auch wenn ich den Anime schon etwas besser als "nichts Besonderes" sehe, so muss ich ihm in der Detailkritik recht geben. Was hätte ich mich über ein paar Songs wie dem Opening oder vorallem dem Ending gefreut. Auch die eh schon recht spärlichen Übungen der Band hätte man durchaus zeigen können. Stattdessen wird ein albernes Trara um Katzenohren und Dienstmädchenbekleidungen gemacht. Naja, Japaner eben... Mit Mio haben sie es tatsächlich geschafft zugeleich einen schüchternen und selbstbewusten Charakter zu erschaffen. Trotzdem fand ich sie am sympathischsten.


    Mit den richtigen Soundtracks hätte ich auch nichts gegen ein paar mehr Folgen einzuwenden gehabt. :)