Was denken eure Eltern über Mangas und Animes?

  • Meine Mutter findet das immer noch "albern" das ich mich mit meinen 21 Jahren für Animes Intressiere. Aber von sowas sollte man sich nicht zurück schrecken lassen.


    Zitat

    Es ist ja mein Hobby und viel besser, als irgendwo besoffen oder so


    auf einer Party zu gammeln.

    Sehe ich ähnlich, schäme mich für die Leute die in meinem Alter besoffen durch die Strassen ziehen und rum stressen :!:

  • also meine Mutter hat kein problem mit meinem Hobby. das einzige mal als sie sich darüber aufregte war als ich im wohnzimmer gucken musste , wegen W-Lan schwäche in meinem zimmer. sie war drauf und dran mich raus zu schmeißen weil ich ständig lachanfälle bekommen habe und sie gestört habe. der einzige der das nicht versteht ist mein jüngerer Bruder der dann immer darüber herziehen muss wie uncool und unlogisch das ganze wäre aber mich ständig fragt was da passiert ist oder dort passiert ist wenn er mal neben mir steht und zusieht. kurzum er mage es will es aber nicht zugeben. aber ansonsten verstehen es alle alle aus meiner Familie.

  • Mein Vater ist in der Hinsicht ziemlich "Erwachsen"
    Als ich damit angefangen habe, hat er es heimlich mit beobachtet (Schande da denkt man sich, ich könnte es verstecken/verheimlich döt rechnest ja nicht damit, das Vater die Schränke mal sauber mach -,-)
    Naja als ich immer mehr an Mangas und Animes sammelte hat er auch ab und zu gefragt: " Worum geht es was du gerade liest und ansiehst?"
    Hm... das erste mal als er das fragte war in meine Händen Manga Love Story Band 30. Klasse wie umschreibst du die Geschichte so, das man nicht als Pervers oder Notgeil abgestempelt wirst. Im Endeffekt sagte er nur: Also gehts es Faktisch um Sex und Aufklärung. Ich glaube bis heute noch das er Faktisch mit purer Absicht gesagt hat ^^.


    Dennoch gibt es Eltern, die wissen das Ihre Kinder Mangas lesen, aber nicht das es auch andere Theme wie Kämpfen und Blut gibt.
    Das Szenario hatte ich letzen Samstag gehabt. Mutter und Vater wollten Ihrem Sohn ein Buch/Manga und oder Comic kaufen. Zumal sie nicht wussten was sie ihm kaufen sollte/wollten.
    Sie meinten, sei halten nichts von dieses Pseudo Büchern mit zuviel Bildern und wenig bis kein Text und die Geschichten nicht Tiefgründig genug sind. Da könnte man nicht das lesen,denken, sprechen lernen.
    Wenn ich mir so manchen Schinken wie Twillight und diesen mit eine Death Note vergleiche, wo ist mehr Tiefgang und wo lernt man mehr!?
    Da war der erste Facepalm in der Öffentlichkeit fällig, erst wurde ich argwöhnig angesehen. Wahrscheinlich wussten sie nicht was gemeint war.
    Naja zu allen Überfluss holten sie sich einen Verkäufer. Auch er meinte das man Soetwas nicht als Buch bezeichnen dürfte das ein Buch nur aus Wörten bestehen sollte, und dass das Elternpaar nicht die einzigen sind, die sich deswegen aufregen. Als zugabe sagten sie noch: Die kinder werden sowie schon durch die Medien extrem belastet.
    Ja besonders wenn es 24 LTR und LTR 2 gibt. Ich wünschte Eltern würden nicht dauernd auf Meinungsmache ala Bild oder Punkt 12 hören. Wo ich besonders an den Mangamord von Berlin denken muss "FACEPALM"
    Leider gibt es solche Klischee Eltern noch zu oft.

  • ._. jah... Meine Eltern wissen nichtmal was Animes oder Mangas sind...
    Mein Dad hat zwar eine zeitlang immer mit mir DragonBallZ auf RTL2 geschaut während meine Mum fluchend neben uns sass, dass wir mal wieder nur Schrott angucken, aber wenn ich ihm erklären will, was ein Anime ist, müsste ich zuviele Nerven aufbringen.
    Wie schon gesagt meine Mum hält das alles für Schrott und es interessiert sie auch 0. Hat früher immer von Kinderkram geredet... Aber nur bis mal mein kleiner Stiefbruder einen meiner Mangas geklaut hat und sie ihn damit erwischt hat... War leider Goth... <.< für die, die den Manga nicht kennen... Horrorgenre mit Mördern und so...
    Danach hat sie es nichtmehr als Kinderkram bezeichnet aber immernoch als Schrott xD


    Das schönste Lächeln haben die, die am meisten gelitten haben!
    Menschen die oft verletzt wurden sind gefährlich, denn sie wissen wie man überlebt!

  • Meine Mutter und meine Schwester sind absolut keine Fans von Mangas und Animes, aber sie schauen die DC-Filme mit mir an und tolerieren, dass ich andauernd Mangas/Animes spreche.


    Mein Vater verabscheut Mangas und er ist der Meinung, dass das verblödet und dass ich mich deshalb nicht mehr am Familienleben beteilige und es sei so unrealistisch und so Zeug... Und es sein Geldverschwendung die Filme zu kaufen und blablabla... Wenn ich mit meiner Mutter und meiner Schwester einen DC-Film anschaue, verkrümmelt er sich im Arbeitszimmer und lässt sich nicht mehr blicken, bis der Film auch wirklich rum ist...


    Und meine Cousine hält mich definitiv für verrückt, durchgeknallt und bereit fürs Irrenheim -.-


    Aber dafür toleriert meine beste Freundin wenigstens, dass ich ein Manga-Fan bin und sie lässt sich sogar dazu überreden, ab und an einen Anime
    anzuschauen ^^

    La vie est comme un livre.

    Ne saute aucun chapitre et continues de tourner les pages.

    Tôt ou tard, tu comprendras

    pourquoi
    chaque chapitre était nécessaire.



    "Celui qui suit la foule n’ira jamais plus loin que celle-ci;Celui qui marche seul se retrouvera là où personne n’a mis le pied."

  • Hmmm. Gute Frage...
    Also, meine Eltern wissen, dass ich Manga/ Animes mag, aber ich glaube sie mögen sie nicht so sehr...
    Mein Vater hat früher irgendeinen Baseball-Manga gelesen, aber das wars dann auch wieder,
    Meine Eltern sind keine "großen" Fans davon

  • Also meine Mutter schaut ab und zu Anime oder Animationsfilme (ich weiß es sind keine Animes) mit uns an.. Sie kauft uns sogar wenn wir (ich und meine schwester( 2 jahre älter) ) Geburtstag haben oder so, mal einem Anime Film, den wir gerne haben wollten.
    Mein Vater schaut da jedoch nur filme wie Ice Age oder so mit, bei Animefilmen sagt er dann auf eine andere weise was. (also zb Digimon hieß früher bei ihm Dokomon ) Er kann sowas nicht aussprechen, wegen der Namen. Er ist mehr der Kungfu-Film schauer ^^.


    Aber im großem und ganzem sagen Sie beide nichts dagegen

    - Männliche Dummheit bereitet mir größtes Vergnügen. Gott sei dank, ist das eine schier unerschöpfliche quelle der Unterhaltung. :khahaha:
    - Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie

    - Der frühe Vogel fängt den Wurm,
    aber die zweite Maus bekommt den Käse.


  • Gestern kam ein Päckchen an, worin ein Geechenk für mich drin war. Meine Mutter dtand neben mir, als ich das Geschenk öffnete. Es war, wie schon ander Form gesehen, ein Manga. Was meine Mutter dachte, weiß ich nicht, aber sie hat jedenfalls nichts negatives gesagt. Ich glaube, je mehr man hinter seiner Leidenschaft steht und sich das von niemanden mit blöden Kommentaren vermiesen lässt, dosto mehr wird diese Leidenschaft an einem akzeptiert. Ich zeige meine Mangas auch öffentlich und versteck sie nicht, selbst wenn es Yaois sind. Meine Eltern interessieren sich sowieso nicht dafür xD

  • Also früher,wo es mit der Leidenschaft anfing, fand es meine Mutti richtig toll das ich so viel gelesen habe und gezeichnet (hauptsächlich Mangas) habe. Nur das ich Animes im TV so viel gesehen habe,das fand sie nicht immer so gut weil sie es besser fand wenn ich lese oder draußen war als vor der "Glotze" zu hängen. Verständlich vielleicht,aber trotzdem,ich habe es geliebt und sie hat es akzeptiert.
    Iwann.später als ich mal Dragenball gesehen habe und sie in mein Zimmer kam um mir Wäsche zu bringen, lief grad eine Kampfszene wo Picolo zu Son Goku sagt "Verrecke du Schwein!"...Oohhaaa davon war meine Mutti überhaupt nicht begeistert da ich damals 13 war xDD Ich fands lustig^^


    Heute staunt meine Mutti nur und meine Schwester das ich immer noch die Leidenschaft vorführe. Sie meinte zwar das ist doch was für Kinder,aber sie akzeptiert es genauso wie meine Schwester. Von meinem Stiefpapa hab ich die meiste Verständnis bekommen,da er auch ein Comic Fan ist ( Marvel-Reihe). =)


    Klar jeder hat eine andere Meinung und Interessen...aber so lange man andere Interessen akzeptiert ist das in Ordnung.

  • Meine Mutter ist im Grunde Schuld daran, dass ich Mangas lesen. Als ich 10-12 war habe ich ab und an im TV die Animes auf RTL 2 verfolgt. Zu Ostern habe ich dann meinen ersten Manga von meinen Eltern geschenkt bekommen. "Kiss me, Teacher", ein Shonen Ai Manga. Ich hab meine Mutter erst Jahre später gefragt, ob sie überhaupt wusste, was genau sie mir da geschenkt hatte. Sie wusste es nicht. :D


    Meine Eltern können zwar nicht verstehen, wieso ich Animes und Mangas so sehr mag, aber sie haben es von Anfang an toleriert. Sie bezeichnen die Figuren liebevoll als "Fratzenköppe". Ich hör auch immer mal wieder belächelnde Sprüche von ihnen, aber die sind alle freundlich und als Scherz gemeint. Mittlerweile informiert mich meine Mutter sogar, wenn wieder einmal ein Anime im TV läuft, sprich Ghibli im Abendprogramm.




  • Hab in diesem Thread schon mal was gepostet, aber das ist ja schon älter :)


    Meine Mutter hat sich jetzt auch mit Animes und Mangas angefreundet und hat mit mir Black Butler die 1. und die 2. Staffel geguckt, fandet sie voll toll (sie mochte am liebsten Sebastian :rolleyes: ich ja Ciel :D ), sie wollte auch mal den Manga Lesen :thumbsup:


    Mein Vater ist da neutral, hat aber auch mal ein bisschen von einer Anime mit geschaut :)

  • Keine ahnung fuer die is das nix anderes als ne Serie nur das sie es halt nicht schauen aber jucken tut sie das auch nicht.
    Sagen auch nicht das es nur fuer Kinder ist oder sonst was. Meine Schwester schaut auch anime also von daher ^^



    Zitat

    HateMeOrLoveMe sagt:


    IF WATCHING ANIME OR READING MANGA MAKES U A GEEK I'D RATHER BE A GEEK THEN BEING A NORMAL PERSON


    QFT

  • Meine Eltern unterstüzen mich zwar nicht bei dem Hobby/Interesse aber reden es auch nciht schlecht bzw. finden sie albern. Sie finden nur, ich investiere darin zu viel. Aber am ende heißt es ehh bei ihnen mit den schultern zuckend: "Ist ja dein Geld. Mach doch was du willst."


    Was ich aber von meinen Pap nett fande, das er nachgefragt hat was das alles so ist, und wie man Mangas liest. Animes kannte er grob (größenteils die FIlme von Ghibli)
    Er wollte wenigstens wissen mit WAS ich mich da beschäftige. Eine sehr nette Geste :ktralalalala:

  • Meine Eltern unterstüzen mich zwar nicht bei dem Hobby/Interesse aber reden es auch nciht schlecht bzw. finden sie albern. Sie finden nur, ich investiere darin zu viel. Aber am ende heißt es ehh bei ihnen mit den schultern zuckend: "Ist ja dein Geld. Mach doch was du willst."


    Kann mich dem ganzen nur anschließen meine Eltern können meine Liebe für Animes/Mangas zwar nicht verstehen, reden es mir aber ebenfalls nicht schlecht. Wenn Sie mal bei Besuch bei mir sind schütteln Sie nur mit dem Kopf und sagen hast du dir den etwa schon wieder neue gekauft :ktralalalala:
    wenn Ihnen auffällt das die Sammlung wieder ein wenig gewachsen ist und das kommt das übliche "lala" ich würde mein Geld lieber in was vernünftigeres investieren :khahaha:

  • Meinen Eltern ist mein Hobby eigentlich größtenteils immer egal gewesen, aber ich merke manchmal auch, dass da doch ab und zu das Interesse da ist, zu wissen was mein Hobby überhaupt ist :D
    Gab auch schon Momente, in denen meine Eltern mir z.B. das Geld für einen Manga zugesteckt haben und konkret gesagt haben, dass ich mir davon einen kaufen kann :)
    Meine Mom hat sich sogar mal zu mir in mein Zimmer gesetzt und eine Folge Inuyasha mit mir angesehen, als es noch auf Viva lief :D