Fable 2

  • In „Fable 2“ beginnen Sie als Kind und enden als Greis. Das Rollenspiel
    für Anfänger begeistert mit sehenswerter Grafik und gelungenem
    Kampfsystem.



    Plattform: Xbox 360
    Datum: 24.10.2008
    Preis: ab € 50,70
    USK: ab 16 Jahren



    So entstehen Helden: In Ihrer Kindheit müssen Sie mit ansehen, wie der machthungrige und abgrundtief böse Lord Lucien Ihre Schwester tötet. Auch Sie versucht der machthungrige Baron umzubringen, doch sein Vorhaben scheitert. Die nächsten Jahre verbringen Sie in der Obhut einer Zigeunerin, die Sie aufpäppelt und Ihnen alles Nötige beibringt. Dann kommt der große Tag, an dem Sie Ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen: Als junger Bursche sind Sie bereit, den Tod Ihrer Schwester zu rächen und Lord Lucien das dreckige Handwerk zu legen.


    Aller Anfang ist leicht
    Ihr erster Weg führt Sie nach Bowerstone. Ein malerisches Fleckchen, aber Sie haben kein Auge dafür. Stattdessen verdingen Sie sich mit verschiedenen Jobs, etwa beim Schmied oder in der Mühle, um Geld zu verdienen. Nach einigen Arbeitsstunden haben Sie genug zusammen, um sich die notwendigen Ausrüstungsgegenstände zu kaufen. Für den Anfang nehmen Sie mit einem rostigen Eisenschwert und einer gesplitterten Armbrust vorlieb. Derart gerüstet, machen Sie sich auf den Weg in den dunklen Wald. Immer als treuer Begleiter an Ihrer Seite: ein Hund.


    Ein Hundeleben
    Der Vierbeiner erschnüffelt Schatztruhen, die im Wald versteckt sind, oder macht Sie mit einem Knurren auf Gegner aufmerksam. Schon nach wenigen Schritten im Wald versperren Ihnen üble Banditen den Weg. Mit ein paar Schwerthieben geben Sie den bösen Buben Saures. Wenn das nicht reicht, schicken Sie noch einen flirrenden Feuerball in deren Richtung. Zahlreiche Zaubersprü­che lernen Sie im Spielverlauf, vom mächtigen Blitzgewitter bis hin zur Verlangsamung der Zeit. Dank Letztgenanntem sind die Kämpfe ein­facher zu bewältigen, da sich Ihre Gegner nur noch in Zeitlupe bewegen. Haben Sie den Boss der Bandi­ten besiegt, nehmen Sie seinen Kopf mit in
    Rollenspiel Fable 2: Hauptfiguren


    Das Tutorial spielt in der Kindheit Ihrer Figur. Sie unternehmen viel mit Ihrer Schwester – die am Ende des einstündigen Übungseinsatzes ermordet wird. Das schreit nach Rache!
    die nächste Stadt: Sobald mehrere Bewohner um Sie herumstehen, zücken Sie die Tro­phäe und ernten Ap­plaus. Wenn Sie lange genug ange­ben, findet sich unter den Zuschau­ern vielleicht eine Frau, die Sie heiraten möchte.



    Sie bestimmen (fast) alles
    Alle Entscheidungen, die Sie im Laufe des rund 15-stündigen Abenteuers treffen, haben Auswirkungen auf Ih­ren Ruhm und auf das Aussehen Ih­rer Spielfigur. Die vielen moralischen Entscheidungen, die Sie bewälti­gen, lassen Sie entweder zu einem attraktiven, stattlichen Jüng­ling reifen oder aber zu einem fiesen Fettwanst mutieren. So oder so lautet die Zielvorgabe unverändert: Stellen Sie den Übeltäter Lord Lucien und rächen Sie den Tod Ihrer Schwester ...


    [media]Videoi94LVacr8RE[/media]



    Zitat von Fazit: Fable 2


    Das Spiel versprüht Witz und Charme. Die comicartige Grafik ist gut geraten, obwohl ge­legentliche Ruckler den Gesamtein­druck trüben. Auch die Spra­che einiger Spielfiguren wird oft mit kurzer Verzögerung ausgegeben. Das Kampfsystem ist gelungen, für den Rol­lenspiel-Profi aber zu einfach, denn Sie benutzen nur eine Taste. Auch sterben kann die Spielfigur nicht: Geben Sie den Löffel ab, verlieren Sie Erfahrungs­punkte, dann stehen Sie wieder auf und fechten munter weiter. Das ist für Anfänger eine gute Sache, schmälert aber die Herausforderung. Die Welt von Albion be­reisen Sie zu Fuß. Sie bewegen sich stets in überschaubaren Arealen. Verlaufen können Sie sich nicht, ein kleiner gol­dener Streifen auf dem Boden zeigt Ihnen, wo die nächste Aufgabe wartet. „Fable 2“ ist ein Rollenspiel für Anfänger, die damit größten Spaß haben. Selbst die kleinen Kritikpunkte schmälern den „guten“ Ge­samteindruck kaum.



    quelle

  • Fable 1 war ja schon sehr gut....
    Ich hoffe mal, dass Fable 2 gut anknüpfen kann....
    Durch einen Kollegen, habe ich erfahren, es spielt ca. 500 Jahre nach den ersten Teil.
    Doch dieses 15 std Spieldauer, stört mich etwas... teil 1 war auch nach knapp 15 std vorbei.... da hätten sie was besser machen können... zwar kann man nachdem man alles geschafft hat weiterspielen, aber 15 std spielspass? (also story verlauf) mit verlaub, das ist mir zu wenig

  • naja
    was ich so gehört/gesehen hab ist der teil zwar grafisch etwas besser als der 1te
    aber nicht wirklich viel extras
    man kann sich keine extrarüstungen beschaffen
    nur standard upgraden
    so findet man auch nicht viele utensilien


    ich würde mal sagen das spiel ist nur für ECHTE fans was^^

  • soviel ich weiss wurde gegenüber den erstenteil einiges gestrichen z.b Rüstungen da soll es ja nur nahc standrd klamotten geben kein Sammel eifer mehr um gute teile zu bekommen, auch die Charakter entwicklung soll gekuzt sein und nicht mehr so viele möglichkeiten haben wie ich erfahren habe. den erstel habe ich natürlich gespielt war mir aber damals schon Grafisch bischen zu überladen bzw zu verschommen der Style und sowas mag ich nicht einfach alles weichzeichenen

  • ich würde mal sagen das spiel ist nur für ECHTE fans was


    das würde ich nicht unbedingt sagen... denke mal es ist ein sehr guter einstieg, ins rollenspiel genre....ausserdem, ist fable meines wissen nach eines der wenigen spiele, wo sich wirklich jede handlung von dir nicht nur auf dein äusseres, sondern auch deine umgebung um dich herum formt...

  • ich mein ja nicht fable allgemein^^
    der 1te teil ist sicher was für leute die spaß suchen XD
    aber der 2te teil, ist nur was für leute die den ersten gespielt haben und "süchtig" nach dem spiel sind
    die haben nicht wirklich was verändert an dem spiel
    neue story
    rüstungen gekürzt
    drops sind vereinfacht worden
    man kann keine utensilien finden

  • so jetzt meldet sich mal einer wie mein kollege beschrieben hat "nur was für leute die den ersten gespielt haben und "süchtig" nach dem spiel sind" :D


    also Fable 2 gefällt mir eigentlich sehr gut verbessertes kampfsystem das mit den immobillien ne grössere spielwelt direkt ne familie machen und so das gefällt mir man hat schon mehr möglickeiten als im ersten teil und das mit den rüstungen stört mich wenig das die weglassen haben weil immer die teile zusammensuchen des hat gnervt ausserdem kann man in Fable 2 wenigstens die farbe ändern :D Back in Black :XD:


    naja was auch noch ein grosser unterschied zum 1sten teil ist:


    Im ersten teil habens eigentlich wirklich nur auf die hauptquest ausgelegt aber im 2ten teil kann man wenigstens komplett bestimmen welches leben man führt das finde ich cool


    im 1sten teil musste man leute töten oder töten lassen um an ein haus zu kommen im 2ten teil hängt überall ein schild mit preis usw und man kaifts ohne bluvergiessen find ich cool


    sie haben auch noch weggelassen das wenn man monster tötet "gute punkte" bekommt


    schreib morgen weiter

  • Eine Liste der Änderung im Vergleich zum 1. Teil:


    • Man kann einen weiblichen Helden spielen
    • Albion ist ca. zehn mal größer als in Fable und Fable: The Lost Chapters
    • Um die Hauptstory durch gespielt zu haben benötigt man ca. 15 Stunden, und ca. 100 Stunden um alles entdeckt zu haben
    • Ein-Button-Kampfsystem: X: Schwert, Y: Fernwaffen, B: Magie
    • Man altert im Laufe der Geschichte und nicht wenn man eine Stufe steigt
    • Man kann Kinder und Geschlechtskrankheiten bekommen
    • Fable 2 hat dynamische Orte, welche wachsen können und sich im Laufe der Zeit verändern
    • Es wird von folgenden Engines unterstützt: Lionhead Engine (Spiel), Havok (Physik), Kynapse (KI & Wegfindung)
    • Man muss arbeiten gehen um Geld zu verdienen, da man für normale Quests kein Geld mehr bekommt
    • Es gibt folgende Berufe: Attentäter, Schmied, Holzfäller, Barkeeper, Handlanger
    • Es gibt über 100 Waffen
    • Man kann über Hindernisse springen (jedoch nur an dafür vorgesehenen Stellen), schwimmen, Hügel runterrutschen und von großen Erhebungen kopfüber ins Wasser springen
    • Die Stadt Bowerstone ist in 4 Bereiche eingeteilt
    • Es gibt die Stadt Bloodstone, als böses / gesetzloses Pendant zu Bowerstone
    • Es gibt einen Koop-Modus, welchen man entweder offline mit zwei Controllern spielen, oder über Xbox Live bestreiten kann
    • Es besteht die Möglichkeit jedes Kleidungsstück und die Haare individuell einzufärben
    • Die Gesinnungsmöglichkeiten wurden um weitere 2 erweitert. Die 4 Gesinnungen heißen: Gut/Böse, Rein/Verdorben


    Quelle: Wikipedia


    Ich habe nur den 1. Teil gespielt aber würde auch den 2. Teil gern spielen. Ich warte darauf, bis dass ich die XBox 360 bekomme oder das Spiel für den PC erscheint.

  • Also ich kenen ehrlich gesagt nur den 2. Teil und fand den ziehmlich gut.
    Also es gibt wie schon erwähnt nicht wirklich viel Rüstung, aber man kann sein Aussehen deutlich ändern.
    Die Waffen und die Magie ist auch geil gemacht und ich finds cool, dass man je nach Spielverlauf einiges anderes sieht ^^
    Die Charakterentwiclung find ich auch gelungen.
    Ich finds schade, dass der Charakter am Anfang vergessen wird, selbst wenn man sich für den Charakter und gegen die Bevölkerung entschiedet.
    An sonsten ist es echt gelungen meiner Meinung nach ^^


    LG
    Vendu