• Das Mädchen gegenüber von mir bLickt trauriG.

    Ihre Augen sinD LeeR.
    FrüheR konnTe man Das Glück in ihRen funKeLn seheN.
    Ihre HauT wirkT bLass.
    Sie pRessT ihRe troCkenEn LiPPen zuSammen.
    Sie wiLL schreieN.
    Sie FängT an zu ziTTern unD zu beBen.
    Sie schauT miCh an.
    Und pLöTzLich roLLt einE träNe übeR ihR GesiCht.
    Ich sTrecke meiNe hanD naCh ihR aus.
    WiLL das MäDcheN sChtreiCheLn doCh daS einziGe was iCh beRühRte.
    IsT deR kaLte SpieGeL geGenüBer voN miR.

  • also im Grunde ist es ganz gut geworden^^


    nur 1. solltest du vl alles normal schreiben da es sonst iwie verspeilt wirkt...
    und ein bisschen an deinem Ausdruck musst du noch arbeiten, aber das kommt dann mit der Zeit^^


    aber sonst ist es ganz in Ordung^^

  • wow findch sehr schön *-* besonders das ende is echt gelungen
    "Und pLöTzLich poLLt einE träNe übeR ihR GesiCht.
    Ich sTrecke meiNe hanD naCh ihR aus.

    WiLL das MäDcheN sChtreiCheLn doCh daS einziGe was iCh beRühRte. IsT deR kaLte SpieGeL geGenüBer voN miR."
    find ich sehr gut :D doch heißt es nicht "
    Und pLöTzLich roLLt einE träNe" ? ^^