Xbox360: Lost Odyssey

  • Einführung
    Lost Odyssey ist die Geschichte von Kaim, einem Unsterblichen, der schon mehr als 1000 Jahre am Leben ist. Leider erinnert er sich weder an seine Vergangenheit, noch weiß er, was die Zukunft bringt. Während seiner Reise schließen sich ihm eine Handvoll Charaktere an, auf der Suche nach ihrer verwobenen Vergangenheit und dem Schicksal, die einen durch eine dramatische Geschichte von unglaublichem Ausmaß treibt.
    (Quelle: Übersetzt von der Xbox360 Game Detail Page)


    Meinung
    !OMFG! kann ich nur sagen!! Ich hab zwar gleich auf der Rückseite der Verpackung gelesen: "Vom Vater von Final Fantasy, Hironobu Sakaguchi", aber DARAUF war ich nicht vorbereitet. Geniale, wirklich geniale Story, so traurig und dreidimensional, nicht unbedingt leicht zu durchschauen; wer sich schonmal dachte, ewig leben wär was cooles, überlegt sich's vielleicht anders, der Schmerz der Charakter greift geradezu auf einen über, einfach genial, sagenhaft, hat mich schon lang nichts mehr so vom Hocker gehauen. Ein kleines Extra im Spiel ist das "1000 Jahre Träume"-Buch, wo Kaim's Erinnerungen in Fetzen als Kurzgeschichten wieder hochkommen, diese sind in geschriebener Form bereitgestellt und mit Musik untermahlt, auch meist sehr traurig und ergreifend, ein mächtiges Plus für diese gelungene Abwechslung, denn die Träume können einem in den verschiedensten Momenten im Spiel in den Schoß fallen, immer gut umschauen! Das Kampfsystem ist Rundenbasierend, Final Fantasy X ähnlich, nur sieht man nicht, wer zuerst dran ist. Das Ringsystem und die Ringe, die man im Kampf auch ohne Nachteil einfach tauschen kann, bieten einem ein wenig Interaktivität vom Standard, auch wird man mit dem neuen, ausgefallenen Schutzwall-System, das einem erlaubt, die Charaktere in der hinteren Reihe besser zu schützen, jetzt mehr zum taktischen Denken angespornt. Ich bin ja ein Fan schwieriger Spiele und dachte bei dem Text auf der Hülle gleich "Das wird mal wieder ne Herausforderung"...und Recht hatte ich, es ist sogar etwas zu schwierig, muss ich leider sagen, aber es wird im Verlauf des Spiels einfacher, eingeschobener Tipp: sterbt ihr schon beim ersten Endboss, nicht gleich verzagen, bisschen hochleveln und geht schon. Auch graphisch ist das Spiel Top, ja sogar manche Accesoires kann man, falls angelegt, in den Zwischensequenzen sehen. Ebenso sind die Effekte ein Augenschmaus, erinner aber ziemlich an Final Fantasy ähnliches, wo ich auch zu einem Minus für das Spiel komme. Es erinnert so sehr an diese berühmte RPG Reihe, das ich es selbst "Final Fantasy: Lost Odyssey" nenne, das ärgert einen irgendwie, obwohl das ja nicht unbedingt was schlechtes ist, aber wenigstens bei den Zaubernamen wär ein wenig mehr Abwechslung von Nöten gewesen.


    Pro: GEILE Story zum hineinversetzen, "1000 Jahre Träume", abwechslungsreiches, gut durchdachtes Kampfsystem
    Kontra: Originalität fehlt teilweise, schwierig


    In diesem Sinne, Endwert: 9/10 Waseph-Punkte! :konegai:

  • also gespielt habe ich das nicht aber bilder gesehn schon und ich kann auch nur sagen OMG is das game geil ich finde das ist ein rivale für FF

  • Hatte das Game mir mal ausgeborgt. Muss sagen, das die Grafik und die Story genial ist ( typisch FF ^^)
    Aber ein ganz großes Buch in 4 CDs ???
    Ist mir halt schon zu teuer xD
    Nee, die Kämpfe sind auch ganz gut geworden ^^
    Aber bei Synchro wäre vllt. englisch bestimmt besser gewesen -.-
    Naja, hätte mich auch nicht gejuckt, wenn´s englisch wäre, da hab ich eine 1 (genau 1.0 xD)


    @ Waseph