Erfindet eine Geschichte:P

  • Also ich erklär das mal.


    Eine Person gibt einige themen an und andere Personen schreiben eine zusammenhängende Geschichte dazu. Verstanden?


    Also wer es nicht verstanden hat nochmal von vorn.


    User1: Liebespaar;Mädchen 15 Jahre alt;Junge 17 Jahre;gehen beide noch zur Schule


    Andere User schreiben zu diesen Stichpunkten dann eine Geschichte. Wenn diese dann fertig ist können wir eine neue Geschichte dazu schreiben. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.:D ich hoffe es gefällt euch.


    Nun gut fangen wir mal an ich sage jetzt einige stichpunkte: Mädchen 16 Jahre, Waisenkind, Lebt allein, Junge.


    das wars jetzt fangt mal an ich wünsch euch viel spaß :thumbsup: Aber es sollte nicht einer allein die Geschichte schreiben klar?! :evil:

  • nunja weiß nich ob ich euch nich schon nerve aber ich versuchs mal mit ein bisschen witz ^^


    Hallo mein Name ist Nicolle. Ich wurde als ich ein Jahr alt war von meiner Mutter in ein Heim gegeben, weil sie mich nich versorgen konnte. Mitlerweile bin ich schon 16 und wohne alleine. Also nicht so richtig, weil das Jugendamt immer vorbeischaut aber es ist meine Wohnung wenn ihr verstet was ich meine. Ich gehe auf ein Gymnasium in unserer Stadt. Nunja meine Noten sind nich umbeding berauschent und ich schlafe im unterricht ständig ein aber mein Leben ist alleine immer noch besser als im Heim. Ich habe nur einen Freund auf der Schule, er heißt Timo ist ein ziemlicher Freak und wohnt in meiner Straße wo wir uns auch kennen lernten. Er hällt immer zu mir.


    ... naja vieleicht auch nicht. Also ich komme mal wieder in die Realität zurück, in wirklichkeit hab ich keine Freunde auf der Schule, weil ich eine Waise bin und Timo ist meine große Liebe der mich allerdings wie Luft behandelt.


    hoffe ist ein guter start ich wollt kein Drama schreiben denke ne Komödie ist auch mal gut :XD:

  • Da ich mich also ändern wollte bin ich dann gestern zum Friseur gegangen und shoppen ,denn man sagt ja das aussehen sehr viel ausmacht.um besonders aufzufallen habe ich mir ein pinken t -Shirt gekauft,aber dann kam das problem.

  • Am nächsten Tag in der Schule, zog ich das neue shirt natürlich an, aber als ich auf den Schulhof kam, fingen alle an mich auszulachen.

  • also mach ich ma weiter...


    ich hatte keine ahnung wiso mich alle auslachten.sofort bin ich zur toilette gerannt un hab in den spiegel geschaut.was ich sah war mir nicht ganz geheuer.das t-shirt war DURSCHSICHTIG!!!un man konnte meinen bh durschsehen.vor lauter freude mal eine ganz andere person zu werden ,hab ich nicht mitbekommen dass das durschsichtig war.ich hab mir gedacht:das wars, mein leben hat keinen sinn -oh mann bin ich ein vollidiot!!zum glück hatte ich eine jacke dabei für den notfall.ich sog sie mir an un ging zum klassensaal.auf einmal sog mich jemand nach hinten.........


    hehehe ...das wars erst mal :ksob: bin ich schlecht

  • soo ich mach mal weiter...


    Ich drehte mich um und sah in das Gesicht von Timo. Ich schluckte und wusste nicht was ich sagen oder tun sollte. Aber dann versuchte ichmich erstmal zu lockern und sagte stotternd: "W...w...Was ist denn???" Er sagte nichts. Dann nahm ich meinen Mut zusammen und sagte: "Kann ich irgendwas für dich tun?" Er sah aus als hätte er einen totalen Blackout." Also wenn nichts ist, dann geh ich wieder, in Ordnung?" sagte ich dann schließlich. Dann kam er zu sich. "Oh, tut mir leid ich hab dich verwechselt."ICh nickte ihm zu und ging weiter. Ich spürte wie mir die Schamröte ins Gesicht stieg und rannte schnell zurück zur Toilette, um mich ein bisschen abzukühlen.



    so das wars dann...


    du bist nicht schlecht, ich fand das gut^^ ich bin hier die schlechte... :nein: :ecke:

  • ihr seid beide klasse:D
    und ich mach denn ma weiter:D
    Das wasser lief aus dem wasserhahn und spritze überall hin. Als ich wieder von der Toilette wieder kam hatte es bereits zur stunde geklngelt und ein lehrer erwischte mich auf dem schuldgang. Ich wurde zur schuldirektorin gebracht und musste mir von der rektorin:....

  • eine schrecklich lahme erklährung darüber anhören, dass schüler und schülerinnen an ihrer schule gefälligst pünktlich zum unterrich kämen, egal was auch passiert. Die lehrer seien ja auch immer pünktlich... ihr kennt die reden. meine kommentare wie -die lehere kommen pünktlich? ich bitte sie, die verpassen doch immer die zeitumstellung- und der gleichen habe ich heruntergeschluckt und nur geantwortet :'ja, frau direktorin. sie haben vollkommen recht. so etwas wird mir nie mehr passieren, ich schwöre hoch und heilig.' nun, ja. ein bisschen schleimen muss sein. zwar hielt sie mir dann noch einen weiteren vortrag von ca. 10 minuten doch endlich,(endlich!) ließ sie mich dann aus ihrem büro und schickte mich in meine klasse. meine klasse (meine f*** klsse) darauf freute ich mich überhaupt nicht -.-. sie war schrecklich, wie erwähnt hielten mich alle für eine total verrückte kuh die nichts logisches hervorbringen kann. ja, meine klasse hasst mich und ich hasse sie. ich hasse alle, außer halt timo aber der behandelt mich wie luft. ich bin für ihn durchsichtig. aber moment wie konnte er mich dann vorher sehen? hoffnung, so ein gefühl gibt es selten bei mir. TIMO, mein ideal ich würde fast alles für ihn tun. vor der tür zum klassenraum angekommen hinterte mich der gedanke an .......


    so ich weis ich hab alles versaut :| tut mir echt leid :kimc: ich hoffe ihr vergebt mir, bitte :ksob:


    so nächster RETTE die geschichte nachdem ich sie versaut hab ! :nein:


    glg Hajuky

  • ...an Timo daran auf meine Füße zu achten und ich flog in den Klassenraum und landete auf dem Boden. Alle lachten bis auf Timo der mich garnicht zu beachten schien, er schaute aus dem Fenster. Nun durfte ich mir noch einen vortrag von unserem Lehrer anhören. Ich hatte nur einen Gedanken im Kopf... Schlimmer kanns nicht werden... Im Unterricht passte ich normalerweise auf, ich hatte ja auch sonst nichts besseres zu tun, aber Heute hatte ich keine Lust der Tag war so blöd und peinlich und es war erst die erste Stunde. Ich sah aus dem Fenster und seufzte, dann bemerkte ich, dass um mich rum alle kicherten. Ich dachte schon ich sei schuld und versuchte mich zu besinnen, was ich denn nun wieder gemacht hatte. Aber dann sah ich, dass nicht ich ausgelacht wurde sondern der Lehrer. Er versuchte mit Timo zu komunizieren welcher lässig auf seinem Stuhl hing, aber seine Kopfhörer auf den Ohren hatte. Er sah in das Gesicht des Lehrers, mit dem süßesten, frechsten Blick den ich je gesehen hatte und schüttelte immer wieder auf den kopf und zeigte auf seine Ohren. Jetzt musste auch ich lachen. Mich bemerkte der Lehrer natürlich wie immer als erste. ,,Was ist so lustig Nicolle?" fragte mich der Lehrer, der mitlerweile die Farbe einer Tomate angenommen hatte. Alle Köpfe trehten sich mir zu. Timo nahm den einen Stüpsel aus den Ohren und mussterte mich. Ich wurde erst Rot, doch sah dann schnell weg und wieder den Lehrer an, der meine Antwort abwartete." ...Schlimmer kanns nicht werden. Ha dann mach ichs jetz mal willentlich noch schlimmer... dachte ich mir feixend, wenn alle mich für dumm hielten nur weil ich ein tollpatsch war, dann sollten sie jetz mal sehen wie ich sein kann. ,,Ihr Gesichtsausdruck war lustig Herr Lehrer!" sagte ich grinsend und schaute ihm frech und ohna Schahm mitten ins Gesicht.


    sry sry mich hats geritten tut mir leid war zufiel habs hoffentlich nich versaut ^^

  • Er schickte mich sofort zum büro des direktors, wie es doch kommen musst. Dann musste ich mir noch eine predigt des direktors anhören, bis er mch wieder in die klasse wies. Timo bemerkte mich zum ersten mal, er sagte mir hallo worauf ich nur stotternd ein ha...hal...hallo hervorbrachte. Er lächelte mich an so als hätte ich wieder iwas falsch gmacht. Da lief ich knall rot an, taumelte und fiel hin. Doch im letzten moment, stand er auf und fing mich blitzschnell auf.
    Er fragte:,,alles okay? du bist so rot?''....


    nächter...das war ja jetz mal gar nichts....

  • ,,A..alles.. Kl..klar." brachte ich nur hervor und veruschte mich aus seiner Umarmung zu lösen um nicht auch noch ohnmächtig zu werden. Er half mir uns stellte mich wieder auf die Füße. ,,Am besten bring ich dich zur Krankenschwester, du siehst nicht gut aus!" sagte er mit ehrlicher Sorge in der Stimme, dass mir die Knie wieder wacklig wurden. Er bemerkte es und stützte mich, das ich normal stehen konnte. ,,Ne..nein" murmelte ich, aber er schien es nicht zu hören und ging, mich hinter sich herziehend, zum Krankenzimmer.


    so dieses mal nich so viel der nächste ^^

  • Mir wurde plötzlich schwindelig un ih wurde och ohnmächtig. Er bmerkte es und fing michauf bevor ich hinfallen konnte. Nun truge mich dort hin und wartete die ganze zeit, bis ich wieder wach wurde. Danach erzählte er mir, was geschehen war und ich lief knall rota, weil ch mich schämte, dass er mich tragen musste. ,,wa...war ich denn nicht zu....schwer??'', fragte ich. Woraufhin er antwortete:,,nein dubist eicht wie ene feder''und mich anlächelte.




    so jez bin ich ratlos nächste/r

  • Seine Worte raubten mir regelrecht den Verstand... seit vorhin war er total besorgt um mich... er lächelte mich an und nahm mich sogar wahr. ich wusste nicht so Recht, was ich davon halten sollte... War dsa nur ein abgekartertes Spiel? Nie im Leben interessierte er sich für mich... Nicht er... nicht Timo...
    Verzwifelt versuchte ich einen klaren Gedanken zu fassen... doch es half alles nichts. Ehe ich mich versah, kullerte auch schon eine Träne meine Wange hinunter. Schnell wischte ich sie weg, doch da fanden auch schon die nächsten ihren Weg nach draußen...


    Hoffe, man findet anschluss ^^


    LG
    sheng-lx

  • Ich weinte, doch ich wusste nicht wieso. Kein Grund zum heulen dacht ich mir, nicht hier!Nicht in der Schule und vorallem nicht vor TIMO!Doch ich konnte nicht aufhören die Tränen kullerten und ich konnte sie nicht aufhalten. Timo sah mich an und fragte:,, hey? alles okay mit dir?"Aber ich antwortete nicht, starrte nur auf die Tänen, die auf den Boden tropften. Er nahm mich in seine arme und versuchte mich zu trösten. Doch ich weinte dadurch immer mehr und.....


    nächste/r:D


    Du bist echt gut^^ hoffe du machst weiter so mit:thumbsup:

  • ... und dann spürte ich, wie er mir einen kleinen Kuss auf meinen Haaransatz gab. Es war wie ein Schock. Ich hörte von einer auf die andere Sekunde auf zu weinen und starrte ihn ungläubig an. Timo hingegen grinste mich nur keck an und zwinkerte mir leicht zu.
    "Schön, du hast dich anscheinend beruhigt! Das hat mir mal meine..."
    Ich hörte ihm nicht mehr zu... ich konnte ihm nicht mehr zuhören. Wieder wurde mir schwarz vor Augen, doch ich versuchte mih zusammenzureißen. Warum war ich nur so anders als die anderen? Ein Lächeln, ein Zwickern genügte und er brachte mich ins Schwanken. Abrubt schmiss ich die leichte Decke des Krankenbettes zur Seite und ehe Timo reagieren konnte, stand ich auch schon auf meinen Beinen und rannte stürmisch aus dem Krankenzimmer. Für Ohnmachtsanfälle gab es keine Zeit... ich musste hier schleunigst weg, bevor der tag noch schlimmer ausfallen würde... Doch mit eienr Sache hatte ich mal wieder nicht gerechnet...


    Danke, ihr aba auch :)
    LG
    sheng-lx

  • ...das er mir nach rannte. Seine Hand packte mein Armgelenk. "Warte Nicole. Ich wollte dich nicht verletzten." Ich kämpfte gegen die Ohnmacht an. Warum macht er das? Ich wollte hier weg. Es durfte nicht noch shlimmer werden. Er konnte sich gar nicht für mich interessieren. Er hatte mich noch nie beachte. Wieso sollte er es jetzt tun? "Lass mich los!" ,schrie ich unter Tränen. Ich wusste nicht warum ich schon wieder weinte. Er zog mich näher an sich. Seine hand berührte vorsichtig mein Gesicht. Seine Lippen kamen immer näher. Was hatte er vor wollte er mich wirklich...


    So jetzt seit wieder ihr dran. :)

  • küssen? Nein das konnte nicht sein. Das wäre genau so wie in einem sehr verquirltem Märchen, das konnte einfach nicht sein. Ich zappelte immer mehr, doch er ließ einfach nicht von mir ab. Er hilt mich immer fester und fester, es tat so weh aber ich konnte nichts tun kein ton kam aus mir raus. Ich weinte nur noch, konnte nicht aufhören, mich nicht wehren konnte gar nichts gegen ihn ausrichten. Die wut, der schmerz und die angst packten mich und ich erhob meine andere hand und holte zu einem schlag aus. Als ich ihn fast erwischt hätte, hatte er mein Armgelenk bereits in seiner Hand. Er...........



    Das wird bestimmt gut:D ;( ihr seid so gut
    nääääääächste/r

  • Er zerrte mich schnell in ein leeres Klassenzimmer und schloss die Tür ab. immer noch versuchte ich mich loszureißen, doch vergeblich. Ein letztes Mal wollte ich ihn anbrüllen, doch das verhinderte er geschickt, indem er mir seine Hand auf den Mund legte.
    "Shht... beruhig dich bitte... da kommen welche... wäre doch peinlich, meinst du nicht?"
    Sofort hörte ich zu zappeln auf und war mucksmäuschen still. Timo hatte Recht. Man hörte von weitem lautes gelächter, das immer näher kam... bis sie schließlich an der tür vorbei gingen und man wieder nichts als Timos und meinen Atem hörte. Ich hatte mich in der kurzen Zeit wieder ein wenig beruhigt. Doch erst jetzt merkte ich, dass ich immer noch in Timos Armen war. Er hatte mir zwar die Hand vom Mund genommen, doch seine Arme umschlangen mich fest, sodass ich nicht abhauen konnte... Ich verstand ihn einfach nicht. Warum tat er das? Vorsichtig und mittlerweile ziemlich rot im Gesicht, so wie ich mich kannte, schaute ich zu ihm hoch und wollte ihn nach dem Grund fragen...


    LG
    sheng-lx

  • doch so weit kam es nicht mehr er. Mit einem Kuss brachte er mich zum schweigen. Ich wusste nicht was ich denken sollte. Er konnte mich doch gar nicht wirklich lieben erkannte mich, doch nicht einmal. Er hatte nie zu vor mit mir gesprochen. Er hatte noch nie zu mir rüber gesehen. Mich nie angelacht. Sein Zunge bannte sich ihren Weg in meinen Mund. Mit aller Kraft stieß ich ihn von mir und rannte auf den Gang. Ich wollte hier weg. Meine Beine rannten wie von selbst, als ich zum stehen kam, befand ich mich imSchulhof. Ich war umgeben von den anderen Schülern hier würde er mich nicht finde. Warum dachte ich so etwas? Timo war doch mein großer Schwarm. Ich presste meine Hände gegen den Kopf. Meine Beine gaben nach. Ich sank zu Boden, doch plötzlich...


    Ihr seit dran. :khappy: