Die Chroniken von Erdsee

Willst du einen Anime oder Manga vorstellen, dann benutze bitte den Link oben im Menü der zu Anime oder Manga führt. Dort kannst du einen neuen Eintrag hinzufügen.
Nach der Freischaltung kannst du deine Meinung als Kommentar abgeben oder ein Thema über den Reiter "mehr" auf der Informationsseite erstellen.

Willst du nur ein Thema zu einem bestimmten Anime oder Manga erstellen, kannst du erstmal auf Anime oder Manga den Anime oder Manga suchen und unter "mehr" nachschauen was für Themen schon dafür existieren. Ist das Passende nicht dabei, kannst du auch dort gleich ein Thema starten.
    • Die Chroniken von Erdsee +2 0 Kommentare
      Covertext: In Erdsee droht eine schreckliche Macht das Gleichgewicht der Welt zu zerstören. Ged, der größte Zauberer Erdsees, macht sich auf den Weg, um das Rätsel der Bedrohung zu lösen und… Anime

  • ich habe dieses Anime erst gestern gesehen und dachte mir, das ich es hier rein schreibe, da es noch kein Thema existiert! es ist eigentlich ein Roman und auch ein real Film, aber es wurde auch als ein Anime umgesetzt.
    Wie es weiter geht/endet, könnt ihn dann selber herausfinden!!
    oder villt hat das jmd. schon gesehen und kann eine Meinung dazu abgeben!??


  • ich hab mir gestern die DVD von meiner Freundin ausgebort und ihn angesehen


    er war mal wieder super schön gezeichnet, nur die Frisur von Therru....
    und auch der Drache, der hat mir nicht so gefallen. Da war der aus Chihiros Reise ins Zauberland viel schöner^^
    Am Anfang zieht es sich ein wenig hin, weil man ja das alles(also die Welt dort) nicht so kennt...
    und das mit der gespaltenen Persöhnlichkeit von Arren, dem Prinzen, hab ich am Anfang überhaupt nicht kapiert >.<


    aber sonst wieder einmal ein super Film^^

  • ach ganz vergessen hier her zu was zu schreiben.....


    Naja habe den film mir sehr früh angesehen als er in ausgewählten Kinos lief.


    Ansich ist der film gut aber einfach nicht das was man gewohnt ist von Studio Ghibli´s liegt wohl auch dran das es ja nicht unser freund Hayao Miyazaki sondern sein Sohn Goro Miyazaki Regie geführt, was man mekr zeichnungs ist mehr oder wenige die gewohnte welt aber die story ist mir zu dünn und zu lahm gewesen erst am ende wurde es etwas interesannter aber osnts zu trocken. da schaue ich mir lieber die andere version von Earthsea: Die Saga von Erdsee an ;) gibt ja mehrende erzählungen von.



    ich gebe dir Recht Bagi die Drachen waren kein meisterwerk da gibt es schönere im Anime universum

  • wooow das Thema blüht ja richtig, XDD naja besser als nichts, danke für die Commis ^^ ich sprach meine Freunde darauf an, aber offenbar kennt das keiner und wenn dann nur als Film. ich habe es auf der Buchmesse in Leipzig (schleich Werbung XD) in den Sogenannten "Animekino" gesehen
    Tut aber wenig zu Sache, nur dass es in unseren Kreisen eher unbekannt ist, aus welchen Gründen auch immer XDD Mir hat aber der Gesagt dieses Mädchen gefallen, war richtig schön und der junge Mann hat sogar geweint, fand ich süß die Szene. :khappy: Allerdings habe ich nicht ganz Verstanden woher sie die Narbe im Gesicht hat, sie sagten irgendwas von einer hexe, aber wer genau damit gemeint war habe ich irgendwie verpeilt!!? Der böse Zauberer war doch ein Mann oder, sah nämlich wie eine Frau aus, fand ich etwas verwirrend die Gestalt des Bösen!!! In jeder Frau verbirgt sich ein Mann (und andersrum), aber das ist übetrieben XDD :XD:

  • ich wollte gerade feierlich den erdsee theard eröffnen und da: ups, den gibt's ja schon -.-
    hab mir schon alle infos rausgesucht -.-
    also ich fand den film gut ^^
    für zwischendurch ganz gut ^^
    aber man hätte darauß eher ne serie machen sollen, in dem film fehlt irgendwas -.-

  • Ob der böse Zauberer ein Mann oder eine Frau war hat mich auch ziemlich beschäftigt
    Zum einen wird er von allen wie ein mann angesprochen und ich glaube auch das man ihn mehrmals im film als mann bezeichnet hat
    aber zum anderen hat er grazilen körperbau und eine weibliche stimme :khot:


    ich fand den film im großen und ganzen nicht schlecht, die zwiespältigkeit des charakters arren gefiel mir sogar irgendwie
    doch der miyazaki-zauber von filmen wie chihiro, das schloss im himmel &co kommt nicht so ganz rüber

  • Mmmh, einer der wenigen Ghiblis, dem ich recht wenig abgewinnen konnte... :rolleyes:
    Tja und ich weiß nicht einmal so recht warum. Die Zeichnungen waren allgemein eigentlich recht schön, die Farben ebenfalls, die Charaktere...
    Da fängt es für mich schon an, hatten irgendwie nicht wirklich etwas besonderes, eigenes.
    Für mich wirkten sie ein wenig flach und hölzern, im Gegensatz zu den sonst so liebevoll ausgearbeiteten Charaktere von Ghibli.
    Die Geschichte wäre an und für sich der abolute Klassiker für mich gewesen, schließt er doch an in diesen feinen Fantasie-, Mythenbereich den ich so schätze, an. :whistling:
    Aber, da muß ich den anderen Usern Recht geben, es wäre mehr drinnen gewesen.
    Mag sein, das man als Sohn eines so großen Meisters einfach seine Schwierigkeiten hat in desen Fußstapfen zu treten, aber ich denke, es wäre besser gewesen ,Goro Miyazaki ,hätte sich an etwas anderm, einfacherem, versucht und auch nicht zu sehr im typischen Stile seines Vaters zu bleiben, sonderen einen eigenen, vielleicht neuen Weg ausprobiert.
    "Die Chroniken vom Erdesee" haben eigentlich mehr verdient, vor allem, wenn man bedenkt, das sogar "Disney´s" Angebot ausgeschlagen wurde, nur um die Geschichte so gut wie möglich umgesetzt zu sehen!
    ...und das Ende...
    Offenes Ende? ...von einer doch recht langgezogenen Handlung?
    Etwa einer zweiter Teil in Planung gewesen? :rolleyes:

  • War doch eigentlich klar das Goros Film anders wird, als die seines Vaters. Nur weil er seibn Sohn ist, macht ihn das nicht zur selben Person wie Hayao.
    Deshalb sollte man ihn nicht an seinen Maßstäben messen, denn eigentlich war der Film meiner Meinung gar nicht so schlecht (gibt schlimmeres^^). Der Showdown war vielleicht etwas lahm, und eigentlich ist kaum was passiert, aber ich kann nicht sagen, dass er langweilig gewesen wäre, da man doch wissen wollte ob Arren den Kampf mit sich selbst gewinnt, was es genau mit Sperber auf sich hat und welche Rolle nun die Drachen spielen.

  • War doch eigentlich klar das Goros Film anders wird, als die seines Vaters. Nur weil er seibn Sohn ist, macht ihn das nicht zur selben Person wie Hayao. Deshalb sollte man ihn nicht an seinen Maßstäben messen...

    Das habe ich auch gesagt! Nur bin ich der Meinung, er hätte vielleicht einen eigenen Stil mit einbringen sollen, der ihn von seinem Vater abgrenzt. So wirkt das ganze wie eine "gewollt, aber nicht gekonnt" Kopie von eben seinem Vater... :rolleyes:

    ...eigentlich war der Film meiner Meinung gar nicht so schlecht (gibt schlimmeres^^).

    Ist ja auch keine besonders positive Aussage, oder? :whistling:
    Und nur weil er der Sohn ist und der Film von Ghibli, ist das noch lange kein Grund, den Film besser zu bewerten als er ist...
    auch wenn man, wie ich auch, stark dazu tendiert... ^^

  • Ich hab nie gesagt das ich den Film besser bewerte, nur weil er vom Miyazaki-Sprössling kommt. Aber ich konnte mir den Film von Anfang bis Ende ohne Probleme ansehen (und das kann ich echt nicht bei jedem) und obwohl Action und ein wenig Abenteuer fehlte, war der Film trotzdem nicht langweilig.

  • Aber du mußt zugeben, das da unterschwellig schon das große Studio steht, weswegen man einen solchen Film unter Umständen besser bewertet, als man es bei einem unbekannten oder zweitklassigen Studio tun würde... :rolleyes:
    Ich meine könnte... nicht es auch wirklich macht! :D


  • Das der Film jetzt von Ghibli kommt, waren gar nicht mal meine Beweggründe den Film zu gucken. Ich hab ihn gesehen, weil ich mich gefreut hab das nach langer Zeit endlich mal wie ein Anime in die deutschen Kinos kam und weil, wie das Filmplakat schließen ließ, das Thema Drachen behandelt werden sollte und ich liebe Drachen (so einfach war das xD). Leider musste ich dann feststellen dass die Drachen im Film viel zu kurz kamen.


  • Die Drachen kamen tatsächlich etwas kurz!! Ich hatte mir auch mehr erwartet, da das Filmplakat, doch ein wenig mehr implizierte, ebenfalls die diverse Infos, die ich in einschlägigen Magazinen gelesen hatte. :rolleyes:
    Bei mir war der Beweggrund aber klar das Studio...
    Leider habe ich, bis jetzt ,nicht das Buch gelesen um zu wissen, in wie weit der Film von der Vorlage abweicht und ob das Drachenthema wirklich nur so einen kleinen Teil ausmacht...(ich liebe auch Drachen! :D )

  • Ich hab nur gehört das er nicht am Anfang der Buchreihe anfing, sondern schon irgendwo mitten in der Handlung, was auch einer der Kritikpunkte des Films war. Aber sonst weiß ich auch nicht viel zu diesem Thema.


  • Mh, kam gestern im Fernseh'n =)!


    Ein sehr schöner FIlm, obwohl er vom Anfang hin sehr schwer zu verstehen ist.
    ( Wieso tötet er seinen Vater, weshalb ist er in der Wüste etc. )
    Der "böse" Magier hat bei mir immer Fragen aufgeworfen. Den er wurde mit einer weiblichen Stimme synchronisiert, doch seine Statur könnte auch männlich sein.
    Trotz das er lange Haare hatte, wurde er auch immer als Mann angesprochen; selber sagte der Magier er sei wie ein Küchenjunge behandelt worden; die Charaktere sagten, er sei ein Greis. Doch kurz vor Ende sah man das der böse Magier ABSATZSCHUHE trug! Da haben wir's, ich denke er ist weiblich. Doch sicher bin ich mir immer noch nicht.


    Naja, jedenfalls atemberaubende Story und sehr interessant dargestellt, auch wenn man das mit den "wahren Namen" am Anfang auch schwer kapiert.
    Dazu hab ich mich beim Namen "Sperber" auch zuerst gewundert, aber nicht mehr drüber nachgedacht, so hat man sich an den Redefluss gewöhnt.


    Zum Zeichenstil!
    Im Gegensatz zu Bagira finde ich den Drachen wunderschön.
    Doch der böse Magier war ja mal hässlich gezeichnet, Spitzkopf, unförmig; leicht männlich/weiblich
    Manchmal erinnerte mich der Zeichenstil an Heidi, was ich sehr schade fand.


    Naja, kann ja jeder selber entscheiden =)

  • Ehrlich gesagt fand ich den Anime nicht so gut.


    Der Anfang war sterbens langweilig. Ich konnte mich gar nicht darauf Konzentrieren. Allgemein fehlte es mir in dem Anime an Spannung. Zumal auch sehr viel passierte, was ich nicht nachvollziehen konnte. Wie schon DeathWink angedeutet hat: wieso tötete er den Vater? Ich weiß auch überhaupt nicht welche Rolle Sperber nun spielte.


    Alles in allem ein seltsamer Anime, der mich nicht begeistern konnte. Man hätte vllt mehr draus machen können.

  • Zugegeben ich habe den Anime vor ein paar Jahren gesehen aber er hat mir recht gut gefallen. Mir hat die Geschichte gefallen, eben weil sie so viel offen lies und man sich seine eigenen Gedanken dazu machen konnte und auch die Zeichnungen haben mir sehr gefallen. Sogar auch die Drachen, die ich wirklich sehr schön finde. Für mich ist es ein Anime, der ein wenig vor sich hin fliesst und den man geniesst. Der Film hat mich berührt und ich finde ihm auch Stimmungsvoll. Er gehört auch zu meinen Lieblingsfilmen, weil er irgendwie ein wenig anders ist als die anderen ;)


    Was mich an dem Anime schon seit dem 1. Mal begeistert, habe ihn inzwischen auch schon mehrmals gesehen, ist dieses Lied. "Teru no uta" ich finde es auf Japanisch schöner als auf deutsch. Zu Verteidigung der deutschen Version, es gibt sehr viel schlechtere und mir gefällt die deutsche Version auch sehr sehr gut. Ich finde sie auch besser als die englische :D Dieses Lied ist aber egal in welcher Sprache einfach zum traümen *____*


    Japanisch (mit Eng. Sub)


    Und hier noch eine deutsche Fandub-Version die mir auch gefällt (konnte das Orginal nicht finden :P )


    Ich empfehle den Film gerne weiter. Wahrscheinlich nicht Jedermans Sache, aber sicher einen Versuch wert. :3