Spiele - Worauf kommt es an ?

  • Worauf kommt es an 37

    1. Story (33) 89%
    2. Gameplay (21) 57%
    3. Spieldauer (16) 43%
    4. Grafik (15) 41%
    5. Umfang (9) 24%
    6. Multiplayer (6) 16%
    7. Realitätsgrad (1) 3%

    Tja das Thema was alle jetzt sicher zum streitet aufruff, aber dies soll es nicht sein, gibt eure Meinung ab aber und Respekitert die Meinung der anderen DANKE.


    [hr][/hr]


    Tja was kann ich dazu sagen naja ganz einfach Blut Gewallt und Grafik sind mir nicht wichtig eher egal, Huaptsache es ist eine gute Story und macht spaß zu spielen wie z.b BaphometsFluch, Tetris, MonkeyIland und auch noch andere sachen zu nennen, auch wenn mir die obigen punkte nicht wichtig sind und von mir aus auch in VGA sein können: NFS-Serie, C&C, U-Serie, WoW.


    Klar gebe ich zu das Grafik auch was Tolles ist wen ich die wahl zwichen einen 3D Render Adventur und einen 2D hätte würde ich das 3D nehmen weil mans gewohnt ist. Aber heutzutage gehen ja alle nur noch auf Photorealismus und Gewallt Hauptsache Blut, Gewallt und Sex.


    *mir ist es bewusst das die punkte nicht überall zutreffen darum sage ich nochmal den ersten Absatz lesen, kurz gesagt "Meine Eigene Meinung"

  • Für mich ist ebenfalls Story das Wichtigste. Bevor ich mir ein Spiel besorge, informiere ich mich hauptsächlich um die Story bzw der Meinungen der Menschen, wie sie die Story finden. Wird es überwiegend positiv dargestellt, fange ich an zu spielen. ^^ Wenn die Grafik noch dazu sehr gut ist, dann ist es sogar fast perfekt ^^ Ist einfach ein zusätzliches extra, was nicht notwendig aber schön ist. Wenn die Story schei*e ist, kann die Grafik noch so gut sein. Dann werde ich einfach gar nicht spielen bzw. aufhören damit.

  • Story und Spieldauer ist für mich das wichtigste... z.B. bei CoD4 : ist ein geiles Spiel, Grafik ist gut, Story ist gut aber sie ist kurz einfach zu kurz finde ich. Story muss gut sein sonst macht kein Spaß Spiel zu spielen. Grafik spiel für mich eine Rolle aber nicht so große wie Story und Spieldauer, manchmal ist für mich Grafik egal ( z.B. Starcraft, CS und so ).

  • Für mich sind drei (eigentlich vier) Punkte sehr wichtig.


    1. Gameplay: Sollte schnell gerlernt und nicht zu sehr kompliziert aufgebaut sein.
    Beispiel: Devil May Cry, Final Fantasy, Starocean, und noch andere Rollenspiele...


    2. Story: Die sollte mir gefallen, damit ich einen Grund mehr hab, das Spiel auch dann zu zocken
    Als bestes Beispiel finde ich Final Fantasy


    3. Grafik: Mir wäre es eigentlich egal, wie gut die Grafik ist, sollte aber nicht zu alt sein. :thumbsup:
    Dafür hab ich kein Beispiel xD


    und 4. Zwischensequenzen: Die sollten einfach toll sein, das wäre dann sozusagen (wenn die Cutscenes gut sind) ein Kinoersatz xD
    Ein gutes Beispiel bringt der dritte Teil von Devil May Cry dar. Die Grenze der übertriebenen Coolness (durch Dante :whistling: ) wurde da schon beinahe überschritten..., aber belassen wir das mal, oder nicht ?

  • Also bei mir ist es auf jedem Fall die Story und das Gameplay. Erst danach kommen Spieldauer und fast zu guter letzt die Grafik. Denn gute Spiele brauchen nicht immer die neuste Grafik. Siehe z.B. Final Fantasy 7. Multiplayer ist mir in letzter Zeit auch sehr an herz gewachsen. Zwar hab ich mit WoW aufgehört, aber trotzdem bleibt ein sehr gutes Spiel obwohl es nicht die neuste Grafik hat. Auch bei CSS hab ich eine Performance Cfg, die die unötigen Grafik details wegmacht, um besser spielen zu können (laggt kein stück mehr...hab nämlich ne etwas schlechte i-net verbindung).

  • Für mich persönlich ist die Story am Wichtigsten. Ich liebe eine schöne lange und logisch durchdachte Storyline mit Videosequenzen aus dem Animebereich (WoW Introvideos und FF Videos sind gute Beispiele).
    Daher liebe ich auch MMO´s. Das was mich daran nur ärgert ist das ständige lesen.
    Ich hätte gerne eine Art WoW, wo ich durch mein Handeln beeinflusse welcher Fraktion ich angehöre und durch Quests die Geschichte des Spiels beeinflusse. WoW und die anderen MMO´s gaukeln mit patches zwar vor man hätte was durch das Handeln geändert aber eine Instant Änderung des Spielflusses kann man nicht herbeiführen.
    Genauso ist der spätere Weg schon vorher präzisiert. Entweder Instanzen oder PVP.
    Warum nicht auch in 5er Gruppen durch die Welt reisen um bestimmte Rassen zu Jagen oder durch geheime Lehrer Fähigkeiten erlernen die man nur selbst besitzt und nur man selbst weitergeben kann.
    Es gäbe soviel mehr was man tun kann.
    Zusätzlich wären Videos anstatt Questtexte usw. nett.



    Ich möchte mich absolut in meinen Charakter reinversetzen können. Blut ist mir nicht wichtig und auch die Grafik muss nicht Top sein.
    Wenn ich spiele, möchte ich in das Spiel eintauchen und abschalten können.



    Ich vergleiche es mit Animes. Wenn ich einen Anime habe der mir die Charaktere erklärt und die Story schön aufbaut, kann man mit den
    Charakteren mitfiebern, mitleiden , etc. man versetzt sich einfach voll in die Situationen rein.



    Daher wäre ich warscheinlich auch ein Fan der Virtual Reality in 4D.
    Ich hoffe sowas gibt es in naher Zukunft.

  • Kurz verwirrend: Umfang und Spieledauer, empfinde ich als sehr ähnlich, denn bei einem großen Umfang ist auch oft die Spieledauer sehr hoch. Wobei man hier sagen muss, was ist Spieledauer? Das mich ein Spiel wie WarHammer40k dank Multiplayer, genau so wie WoW oder UltimaOnline verdammt lange halten, da es Spaß macht, ist es so nen Ding.


    Aber sonst kann ich nur sagen, bei mir ist es ein Ding aus Storie, Spielwelt und Grafik.
    Warum? Weil alles drei zusammen hängt.


    Passt die Storie zur Spielwelt, die Grafik zur Spielwelt. Es ist also ein Ding aus allen drei. Dabei muss die Grafik nicht mal Hypermegaduper sein, sondern einfach stimmig. (Bin wohl einier der wenigen die de Comiclook aus StarCraft und WarCraft lieben, aber lag auch daran, das WarCraft I und II auch comichaft waren.)
    Aber auch die Storie muss zu der Spielewelt passen, also glaubwürdig sich einfügen.


    Die Dauer ist mir, etwas egal, wenn das Spiel gut ist und die Storie, nur zu kurz darf es nicht sein.


    GamePlay... nauja ich arbeite mich auch gerne in komplexe spiele, sofern sie nicht unbedienbar sind.

  • Also ich finde auch das die Story des games am wichtigsten is . jajaja typisch mädchen xDDD Aber hier hab ich ja das perfekte Beispiel gefunden das es nicht so ist ! Muhahahaha
    Ich kann auch ne gute grafik verzichten hauptsache es gibt ne gut durch dachte story, die nicht schnell langweilig wird ! Den wenn die stpry scheisse is,hilft auch die beste garfiik nicht. Außerdem mag ich Videosequenzen (siehe FinalFantasy)!

  • Für mich ist meist der Multiplayer am Wichtigsten, da kann man dann mit anderen Leuten im Internet spielen, denn Computergegner sind manchmal zu dumm ^^
    Hängt aber auch von der Art des Spiels ab... Bei manchen Rollenspielen braucht man echt kein Multiplayer, da ist die Story vieel wichtiger

  • also ich zocke nur mmorpg wo falls es fragen gibt leute sind wo ich fragen kann
    die grafik ist mir eig. egal ich zocke auch 2D wenns sein muss (was ich sowieso gerade mache xD)
    ich will auch ne gute story damit es keine langeweile hatt

  • Ich find am wichtigsten ist die Story und die Spieldauer. Danach kommt für mich die Grafik.
    Bin nämlich fast Dauerzocker und ein Spiel ohne gute Grafik macht auf dauer nichts her.

  • ich find die story ist das wichtigste. ein spiel mit einer schlechten story macht einfach kein spass. wichtig finde ich auch die spieldauer ich will das spiel nich schon nach 4 tagen durchhaben ;) dann erst kommt die grafik

  • die punkte sind am entscheidensten




    1. Gameplay: Sollte schnell gerlernt und nicht zu sehr kompliziert aufgebaut sein. sollte viele trick, techniken usw. geben


    Beispiel: Devil May Cry, Final Fantasy, god of war, valkyrie profile silmeria




    2. Story: story muss spannend sein und sie muss mir auch gefallen


    Als bestes Beispiel finde ich Final Fantasy 7, devil may cry 3




    3. Grafik:ich brauche sehr gute grafik sonst gefällt mir das spiel auch nicht wirklich
    bsp: final Fantasy, god of war

  • Ich müsste eigentlich alles ankreuzen :langweilig:


    aber um 3 Wichtige zu Nennen:


    Gameplay : Was nützt ein geniales Spiel wenn man es net spielen kann wegen miserablem Gameplay
    Spieldauer: Es muss schon was zum bieten haben. Nicht sehr positiv wenn man nur 2 std Spielspaß hat ^^
    Grafik: Muss man das erklären? ^^ schätz net das noch jemand ein 2d Spiel spielen will


    Story ist auch sehr sehr wichtig aber nicht unbedingt von nöten. Man siehe Hack and Slay Spiele alla Devil May Cry


    so long


    Geko

  • Das wichtigste für mich in einem Spiel ist die Story. Wenn die nicht gut ist, ist meistens das ganze Spiel scheiße. Ein Spiel kann noch so schlechte Grafik haben aber wenn die Story gut ist, dann ist es trozdem ein Top Titel für mich. Beispiel Mystic Quest (scheiße Grafik, Lieblingsgameboyspiel wegen Story) An zweiter Stelle ist für mich das Gameplay es ist wichtig und es sollte nicht zu kompliziert sein und man sollte es schnell begreifen. Dann kommt Grafik ist eher Nebensache trozdem ist es mal wieder toll zu staunen was die Entwickler grafisch bei einem Spiel geleistet haben (siehe Final Fantasy Crystal Chronicals Ring of Fates)

  • für mich ist auch die story am wichtigsten, da sie eigentlich so ziemlich der "grundbaustein" eines spiels ist (es sei denn es handelt sich um ein einfaches autorennspiel oder ähnliches)
    und natürlich ist mir auch die grafik wichtig sonst kann ich nämlich nicht richtig in das spiel reinfinden :D

  • Mir kommt es bei Spielen zum einen auf die Handlung und deren Umsetzung (!) an, und wieder zum anderen um das gesamte Gameplay. Ich möchte Charaktere haben, die sich im Verlauf eines Spiels weiterentwickeln, und die auch mehrere Möglichkeiten bieten, um vorran zu kommen. Ein gelungener Soundtrack und ein vernünftiger Multiplayermodus sind aber auch nicht verkehrt.. allerdings sind die kein muss.

  • Für mich selber ist in allererster Linie die 'Story' erst mal wichtig.Wenn ich ein Spiele sehe drehe ich es um und schaue mir dieses an.Bzw. les mir die Story durch.Dan kann ich mir zumindest schon mal ein Bild machen.So was sie Grafik oder zb.der Spieldauer.Bei mir dauert jedes Spiel ziemlich Lange.(Weil ich so Schlecht bin *hust*)
    Gut das Gambplay (? Die Steuerung) is bzw. sollte auch wichtig sein.Den zb.Area 51 kann ich absolut nich Spielen.Ich komm mit der Sterung nicht Klar.


    Letztend endes wie gesagt das wichtigeste is für mich die Story.

  • hmmm für mich ist das gameplay am wichtigsten.
    wenn ich nur ballern muss komme ich nie über das erste "level".....also eher gute spielbarkeit.
    zudem sollte die steuerung spielintern geregelt/erklärt werden - sowas bring wie ich dinde mehr spielspaß.
    zb: bei final Fantasy bin ich blauäugig in deepgrounds reingerannt und war natürlich sofort game over, weil ich auf den knopf zum springen gedrückt hatte. :pinch:
    dannach folgt für mich die story - es hilft nichts, wenn sie nicht anständig gestalltet ist geht alles in die brüche.
    z.b. red ninja 1. die grapfic ist der letzte dreck - aber egal 2. das ist auch der grund warum ich aufgehört habe es zu spielen - die kamera nervt ohne ende 3. die spielbarkeit ist noch schlimmer als die graphic und 4. die story ist mir nicht ausgebaut genug
    gefolgt von der spieldauer....lieber länger, aber wenn es die storyline nicht erlaubt wird der größte spielspaß nichts bringen.
    hmmm die graphik ist unwichtig......und der muliplayermodus auch (ich check es nicht - es bringt nichts - bei mir schmiert es sowieso immer ab)
    ....lalala hab ich was vergessen??
    ähh nö. ^^

  • 1. Story : Man kann Computerspiele mit Büchern vergleichen : Wenn die Story nicht spannend ist oder glaubwürdig dargestellt wird, wird das Buch bzw. das Computerspiel schnell langweilig ,ganz egal wie gut die Grafik oder das Gameplay ist.(Ich gehe jetzt mal von Single-Player-Only Games aus bei dem es eine Story gibt bzw. geben muss). Deshalb steht die Story für mich an oberster Stelle =).


    2. Grafik : Die Grafik ist sozusagen die Verpackung der Story. Ein Spiel mit einer guten Story hat meiner Meinung nach eine gute Grafik verdient bzw. es wäre ein Vorteil wenn die Grafik gut ist, da dadurch die Glaubwürdigkeit der Story gesteigert wird. (Man kann sich auch besser in die Welt hineinversetzten, wenn die Grafik gut ist). Dennoch gibt es Spiele die eine "alte" Grafik haben aber trotzdem, dank iherer tollen Story, noch Spass machen und für mich Top-Titel sind. (Half-Life, Gothic, ...)


    3. Gameplay : Das Gameplay ist für mich sowas wie das Tüpfelchen auf dem "i" . Ich finde es toll wenn Innovationen im Gameplay stecken und man sich so besser in die Lage seines Charakters versetzten kann (siehe Dark Messiah of Might and Magic). Desweiteren bietet ein tolles Gameplay , Komfort (gute Steuerung, Kameraführung etc).