• Hier könnt ihr über eure Lieblingsautoren schreiben bzw. auch über Autoren, die ihr nicht so sehr mögt. ^^


    Also wie alle sich sicher denken können, ist mein Lieblingsautor John Ronald Reuel Tolkien (J. R. R. Tolkien). Wenn euch der Name nichts sagt: Er hat die "Der Herr der Ringe"-Bücher geschrieben. Die nächsten Bücher, die ich lesen will sind "Silmarillion" und "Der Hobbit". Beide Werke sind von Tolkien.


    Ein bisschen über ihn: Er ist leide 1973 im Alter von 81 Jahren gestorben. Er hat dutzende Sprachen erfunden mit jeweils eigener Grammatik (u.a. Elbisch). Man kann diese Sprachen lernen (gibts in vielen Bücherläden) und es gibt Grammatikbücher. Zwar finde ich das übertrieben von ihm (als ob wir nicht genug probleme mit den existierenden sprachen hätten) aber dadurch wirkt die von ihm geschaffene Welt Mittelerde viel realistischer und man glaubt wirklich, dass es so eine Welt gegeben hat. Schade ist, dass er die Verfilmung von "Der Herr der Ringe" nicht erleben konnte, weil das sein größter Traum war. Lustig, finde ich, ist, dass er alles mögliche versucht hat, dass Disney sich die Rechte für seine Werke nicht kauft, weil er keine Kinderverfilmung mit Verniedlichung von seinem Meisterwerk wollte.


    Und was ist mit euch?

  • also ich persönlich mag: ^^


    J.R.R. Tolkien--> ich find er schreibt einfach saugut, und faszinierend^^
    Christopher Paolini --->der typ ist genial, er ist der der Eragon geschrieben hat, im alter von 15 jahren !!!! das buch ist klasse, die story, einfach alles, liegt aber nahe an HDR
    dan brown---> weiss nícht warum aber seine theorien sind interessant^^

  • ich mag auch paolini (eragon find ich hammer bücher!)
    dann federica de cesco, sie schreibt so schöne pferdebücher ;) aber auch andere bücher
    und dan brown, von ihm hab ich bis jetzt sakrlieg, illuminati und meteor gelesen, und die haben mir auch echt gefallen


    Gollum kennst du auch das von tolkien "the children of húrin"? das spielt in der gleichen "welt" wie hdr, nur viel früher

    Zitat

    Wie einer BBC-News-Meldung zu entnehmen ist, bringt Christopher Tolkien, der Sohn von J.R.R. Tolkien, eine (einzelne Passagen ausgenommen) bisher unveröffentlichte Mittelerde-Erzählung seines Vaters heraus: "The Children of Húrin".

  • @Ayumi: Ja kenn ich. Hab auch vor, das zu lesen, aber Silmarillion und Der Hobbit haben für mich Vorrang.
    Trotzdem danke für die Info


    Steven King gehört auch noch zu meinen Lieblingsautoren.
    Und seit neuestem auch Eric Nylund. Er hat die Halo-Bücher Band 1, 3 und 4 geschrieben. Und das hat er auch sehr gut hingekriegt.

    »Viele die leben, verdienen den Tod. Und manche, die sterben, verdienen das Leben. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch nicht so rasch mit einem Todesurteil zur Hand.«
    - Gandalf | John Ronald Reuel Tolkien -


    Einmal editiert, zuletzt von Gollum ()

  • also meine favoriten sind douglas adams, dan brown, j.r.r. tolkien und mein absoluter liebling ist walter moers <---- seine bücher sind einfach der hammer un dimemr zum lachen^^

  • also Tolkien muss ich hier mal als ersten nennen, denn Der Herr der Ringe ist einfach unübertroffen


    dann kommt direkt David Weber, der die Worte Gut und Böse sehr effektiv aus seinen Büchern verbannte


    Frank Herbert, seine Dune Buchreihe ist einfach grandios, auch wenn sich das ganze irgendwie recht deprimierend entwickelt


    und noch John Ringo, dessen Buchreihe Die Invasion mich lange Zeit gefesselt hat

  • J.R. Ward (Black Dagger) Die Bücher sin einfach nur der hammer und der Schreibstil genial xD
    Stephenie Meyer (Biss) Totale süße Story und ihr Schreibstil is auch einfach toll *___*
    Marion ZimmerBradley (u.a. Glenraven) Der Schreibstil is geil und die Fantasy story von ihr sin einfach nur lesenswerd ^^
    Lian Hearn (Clan der Otori) Göttlich xD


    Hab noch ein paar, aber die 4 sind mir wohl am besten an Herz gewachsen ^^


    LG
    sheng-lx

  • Wollte mal HdR lesen , aber mir ist sehr schnell die Lust davon vergegangen ...
    Allerdings sind die Filme atemberaubend ..na ja gehört ja nicht hier her .
    Bernhard Hennen ist mein Lieblingsautor
    Lest einfach mal "Die Elfen " ..Einfach klasse das Buch

  • jo, bernhard hennen is gut, muss man sagen. auch gut finde ich markus heitz. ich mag die zwergen bücher von ihm und die anderen, wo ich gelesen hab, sind auch gut.
    ansonsten noch darren shan alias darren o'shaugnessy. er schreibt gut, wechselt schnell von humor zu spannung und gewalt. echt ungewöhnlich (kanns nicht anders beschreiben, vllt noch im positiven sinne verrückt ^^ ) wenn in einem absatz noch von kinderstreichen die rede ist und im nächsten köpfe rollen. und natürlcih paolini, mit 15 so ein buch zu schreiben, auch wenn manches teilweise übernommen ist, kann sich echt sehen lassen. ende september kommt der 3. band "die weisheit des feuers" raus. freu mich schon ^^

  • Ken Follet- Von ihm hab ich die Säulen der Erde gelesen und werde wohl noch Die Nadel lesen. Hat einen guten Schreibstil, gibt viele Infos und hat richtig schöne tiefgründige Characktere


    Noah Gordon- Hat mich mit seinem Meisterwerk "Der Medicus" und die beiden Fortsetzungen begeistert! Sehr viel Abenteuer und Dramatik.


    Umberto Eco- Der Name der Rose, einfach nur genial, auch wenn am Anfang etwas schleppend, wird es doch spannend und am Ende sehr überraschend


    Goethe- Einige seiner Geschichten und vorallem Faust sind zeitlose Werke


    George Orwell- Die Farm der Tiere und 1984, beides sehr gute Bücher und der nüchterne Erzählstil ist sehr anpsrechend


    Das wars vorerst mal von mir, vielleicht fallen mir noch ein paar ein :D



  • Mein lieblings Autor ist Dennis L. McKiernan.


    Ich habe gerade mal recherchiert, was das überhaupt für eine Person ist: er lebt noch, ist ein alter US-amerikanischer Herr, war im Korea-Krieg, hat Elektrotechnik studiert und fährt Motorrad o.o


    Ich weiß ja nicht, was ich davon halten soll, aber er scheint was aus seinem Leben gemacht und viel erlebt zu haben. Nach einem Motorradunfall fing er mit der Schriftstellerei an.
    Ich kenn noch nicht alle seine Werke, leider bisher nur vier, aber der fantasy-Schriftsteller hat es echt drauf!


    Die Bücher, die ich von ihm hab sind: Elfenzauber, Elfenkrieger; Elfenschiffe, Elfensturm
    Alle 4 sind Teil einer Welt von Mithgar.


    Ich liebe diese Bücher alles. Daher bewahre ich sie wie meine liebsten und heiligsten Schätze *-* Noch nie hat mich ein Autor mit seinen Werken so dermaßen berührt, wie er. Er ist ein wirklich genialer Schriftsteller!

  • Zum einem wäre das eindeutig Tanja Heitman v~v...
    Sie ist einfach eine so unglaublich nette Person o~o!! Mit ihr habe ich auch schon über
    Email geschrieben, wo wir größten Teils über ihre Bücher Schattenschwingen geredet haben v~v!!
    Und da habe ich erfahren, da sie in ihrem Buch auch schon Anspielungen auf Vampire Knight gemacht hat,
    das sie auch Mangas ließt o~o"
    Überhaupt schreibt sie einfach nur fantastisch und auch total spannend :3 <3
    Sie hat mich auch schon durch die ein oder anderen Situationen in ihren Büchern total überrascht v~v!



    __________________________________________________
    Dann kommt dann natürlich auch noch J. K. Rowling *~~*
    Harry Potter hat mich einfach durch meine Kindheit begleitet und ich liebe es immer noch o///o <3
    Wie sie ihre Bücher schreibt und wie sie selbst auch von ihrem Charakter ist, sofern man das als Leser beurteilen kann,
    das ist einfach nur klasse v///v
    Diese Frau hat einfach ein so großes Talent zu Schreiben, man ist von ihren Büchern immer so gefesselt, das ist wirklich unglaublich! o~o <3
    Wer sich mit ihren erfolgreichsten Reihe, Harry Potter, ein wenig befasst hat, der weiß das sie zu JEDEM EINZELNEN Charakter einen
    separaten Familienstammbaum erstellt hat o~o! Man kann sie zu jedem noch so ´unwichtigen´ Charakter etwas fragen, sie antwortet
    wie aus der Pistole geschossen.
    Wenn sich ein Autor eine solche Mühe mit seinen Büchern, vor allem den Charakteren gibt, der hat doch einfach ein seeeeehr großes Lob verdient
    oder? :3 <3

  • Also ich habe insgesamt 3 Lieblingsautoren.
    Und ich habe 2 davon nur ganz zufällig gefunden xD
    Weil bei dem einen wollte ich was neues ausprobieren, und bei dem anderen hat mir der Titel seines ersten Buches gefallen.


    Also das sind erstmal die hier:


    •Stephen King


    Ich bin ja so oder so ein riesen Fan von ihm und seinen Büchern.
    Er ist der König der Horror - Bücher.
    Aber, und das hätte ich nicht von ihm gedacht, er ist ein verdammt guter Fantasy Autor.
    Ich war sehr überrascht, als ich sein Buch"Der Talisman" gelesen habe.


    •Håkan Nesser


    Ich finde er ist ein sehr guter Krimi Autor.
    Was ich vorallem an ihm zu schätzen weiß, ist seine schreibweise.
    Durch diese art wie er schreibt, habe ich es schon geschafft, sein Buch "Das falsche Urteil" innerhalb von 2 Wochen zu lesen ohne große pausen (Arbeit und vo rausgenommen)
    Ich habe von ihn jetzt insgesamt 3 Bücher und es warten noch soviele andere von ihm auf mich xD
    Echt schlimm.


    •Anonymos


    Der Name hat mich zwar nicht so vom Hocker gehauen, aber sein Buch "Das Buch ohne Namen"
    Die Geschichte ist so blutig schön und mit einigen sarkastischen passagen getränkt, wo ich manchmal mit dem lachen nicht mehr aufhören konnte.


    Da haben wir es wieder... Ich und mich richtig ausdrücken :D
    Man kann garnicht genau sagen, wie sie sind.
    Ok ich kann sagen das sie sehr gut sind, aber natürlich jeder auf seine art und weise.
    Aber alle drei sind Autoren, die man sich mal angeschaut haben soll.
    Natürlich mit der Voraussetzung, das man ihre Genre bereiche mag.


    LG Malimar

  • Schreibt J. K. Rowling denn noch was anderes gutes? Ich mochte die Potter-Bücher zwar auch sehr, aber die Serie war jetzt auch das einzige nennenswerte von Ihr oder?


    Einen wirklichen Liebling habe ich eigentlich nicht. Aber bei den Büchern von Jonathan Stroud, Peter V Brett, Patrick Rothfuss und Markus Heitz fühle ich mich eigentlich immer ganz gut unterhalten.


    Von George R R Martin habe ich bisher nur die "Das Lied von Eis und Feuer-Bücher" gelesen und die sind natürlich Bombe, aber ich weiß nicht, ob der auch andere Bücher schreibt auf dem gleichen Niveau.

    Ich bin ein Meister im Verstehen
    und ich nutz die schönsten Wörter
    Hör mir selbst am liebsten zu
    wenn ich stundenlang eröter´


    Hier die Krux in der Geschichte
    dieses mal hat's nichts gebracht
    denn der Sinn hat mich erschlagen
    umgedreht und Stumm gemacht


    "Treppenwitz"

  • LOL... ich war doch tatsächlich schon mal hier gewesen... Bin also doch ein alter Hase, der neu hierher gefunden hat O.O


    So ungefähr sieht es heute immer noch aus, allerdings muss ich zwei weitere Autoren hinzufügen, die mir mittlerweile auch ans Herz gewachsen sind:


    - David Safier (u.a. Mieses Karma) Ein einfacher Schreibstil, der es ermöglicht die Bücher schnell durchzuforsten. Viel Humor in den Bücher und ich bin auf "28 Tage" gespannt. Gehe mal davon aus, dass es etwas ernster angehaucht ist - mal schauen wie es wird!


    - Simon Beckett (u.a. Chemie des Todes) Gott schreibt der göttlich! Ich war früher ja nicht so für Thriller, aber der Mann versteht was von dem Genre. Einzigartige Reihe und durch ihn werde ich mich im Genre ein wenig mehr aufhalten

    MfG
    Etwas abwesend wegen Arbeit/Studium


    ~ * ~ I Can Only Be Nice To One Person A Day ~ * ~
    ~ * ~ Today Is Not Your Day ~ * ~
    ~ * ~ Tomorrow Doesn't Look Good Either ~ * ~

  • Meine Lieblingsautorin ist zurzeit Susanne Goga, die unter anderem Der verbotene Fluss und Der dunkle Weg geschrieben hat.
    Weitere ihrer Werke sind unter anderem

    • Leo Berlin
    • Tod in Blau
    • Mord in Babelsberg
    • Das Leonardo-Papier
    • Die Sprache der Schatten
    • Es geschah in Schöneberg
    • Die Tote von Charlottenburg

    Besonders "Der verbotene Fluss" kann ich jedem ans Herz legen, der das historische England mag und dazu etwas Krimi nicht abgeneigt ist. Ich konnte mich gut in die Geschichte hinein versetzen und jede Seite bzw. jedes Kapitel war wirklich spannend zu lesen. :3