Trinity Blood

Willst du einen Anime oder Manga vorstellen, dann benutze bitte den Link oben im Menü der zu Anime oder Manga führt. Dort kannst du einen neuen Eintrag hinzufügen.
Nach der Freischaltung kannst du deine Meinung als Kommentar abgeben oder ein Thema über den Reiter "mehr" auf der Informationsseite erstellen.

Willst du nur ein Thema zu einem bestimmten Anime oder Manga erstellen, kannst du erstmal auf Anime oder Manga den Anime oder Manga suchen und unter "mehr" nachschauen was für Themen schon dafür existieren. Ist das Passende nicht dabei, kannst du auch dort gleich ein Thema starten.
  • Wie findet ihr Trinity Blood?


    ich find die Story ist sehr spannend, sie hat was bedrückendes und gleichzeitig einen positiven Beigeschmack.
    Die Charaktere sind großartig. Besonders Abel, man muß ihn einfach gern haben.
    Insgesamt eine tolle Geschichte für jeden der düstere apokalyptische Stimmung mit einer guten prise Humor und Optimismus mag.
    In höchstem Maße empfehlenswert!

  • Trinity Blood...
    Ich weiß noch- die erste Folge und ich fande Abel total Hammer sind seinen weiß-nich-mehr-wievielen Zuckerstücken :D
    Die Story ist mal was anderes, finde ich zumindest- obwohl es bestimmt ähnliche gibt.
    Die Charaktere sind einmalig, wie gesagt Abel ist mein Lieblingdchara bei TB.
    Eine Zeit lang hab ich bestimmt immer 5 Folgen am Tag geschaut nur um zu wissen wie es ausgeht(ein hoch aufs Internet!)
    Da fällt mir nochwas ein: der gefallene Engel(ahhhhhh schreck lass nach, wie hieß Abels Vampirform- habs vergessen- in die Ecke hock...)
    Naja auf jeden, die sah mal total klasse aus...
    ... so gut nun ^^
    Bis bald...

  • Ist lange her, dass ich den Anime sah, aber Seth mochte ich auch sofort. Allein der Name ist schon toll. :D


    Caterina Sforza gefällt mir als Anführerin sehr gut. Nur ihr Bruder ist komisch. Noélle gefiel mir noch am besten, aber sie war ja nicht lange zu sehen. Hugue... gibts was geileres auf der Welt? :love:


    Abel ist ne Sache für sich... *lach* Eigentlich sind so gut wie alle ganz ok auf ihre Art, aber der Alessandro XVIII und Esther mag ich nicht so sehr. Esther ist mir zu ruhig.

  • Ich find beides is irgendwie merkwürdig...


    Das Opening mag ich nicht wirklich.. das is so... naja, kp komisch halt


    Das Ending find ich gut, auch komisch, aber das ist voll schön, finde ich. xD

  • Warum denn ?
    Gibt doch mal bitte ein Grund dazu warum sie euch gefallen bzw. nicht gefallen.


    Also mir gefällt der Opening nicht so weil halt es Grußelt und das lied nicht passend ist.
    Im gegensatz zum Ending dort ist es schön Romantisch gestaltet mit schnee und umarmungen auch das Lied find ich passend echt toll.

  • Interessanter Anime mit Stärken und Schwächen.


    Gut fand ich vor allem die politischen Ansätze des Animes. Auch die Charakterdesign und die Action war in Ordnung. Grundsätzlich war der Anime aber zu kurz (ungewöhnlich, denn die meisten Anime sind zu lang). Die Charaktere die quasi durch eine eigene Folge eingeführt wurden (z.B. der blonde Franzose) wurden für den Rest der Serie nur für eine knappe viertel Stunde benötigt. Die Idee eines kindlichen Marionettenpapstes fand ich dagegen klasse, auch wenn der Charakter (was für ein Weichei) mir teilweise mächtig auf die Nerven ging. Die kindliche Kaiserin auf der gegenseite hätte dagegen durchaus etwas älter sein können. Sie wirkte irgendwie lächerlich. Das Ende war meiner Meinung nach sehr schwach. Es machte auf mich den Eindruck, als ob die Serie länger geplant war und aus Geldmangel früher zum Ende gebracht wurde. Das die kleine Rothaarige auf einmal Tronerbin war empfand ich als lächerlich und die Begründung an den Haaren herbei gezogen. Zumal es keine Auswirkungen auf den Anime hatte. Das Ende wäre praktisch unverändert ohne diese komische Aktion. Die Kämpfe haben mir gut gefallen, die Verwandlungen Abels sind ziemlich gut gemacht und auch die kleine Rothaarige nimmt nicht ständig die "ich muss gerettet werden"-Rolle ein, wie man es hätte befürchten können.

  • ich mag diesen anime..


    die handlung begeistert mich nicht wirklich..
    ich fand die charakter klasse & die verschiedenen beziehungen
    die immer mehr aufgedeckt wurden oder sich entwickelt haben..
    meiner meinung nach gehören ion & esther zusammen..
    & esther sieht abel eher als einen guten freund..
    soo.. damit wäre dass auch mal gesagt..
    ausserdem ist mein lieblingscharakter seth..
    ihre witzige Art & die Tatsache dass sie die Königin ist..
    KLASSE :D


    ich würd den anime weiterempfehlen..
    vorallem weil er einer der wenigen vampir.animes ist die mich begeister haben.. :P
    (vielleicht deshalb weil es nicht wirklich ins vampir.klische passt xD )

  • Ich find den Anime klasse nur schade das der Manga gazu nie fertig wurde ,weil der Zeichner ja gestorben ist.


    Ich hab zwar noch nicht alle folgen gesehen aber ich finde die Serie fastzienirend. Ich finde Abel richtig lustig und ich frage mich immer wie er von tolpatschig zu brutal werden kann. Als "Krunik" finde ich ihn noch cooler und seine Waffe und Fähigkeiten fetzen richtig.


    Vampire


    Das Leben ihrer ist nicht
    bestimmt auf unsere Zeit,
    sondern gebannt in die Ewigkeit


    Sie sind die wandernden Sterne der Nacht,
    immer auf Unsterblichkeit bedacht


    Ihnen dürstet es nicht nach Wasser
    wie den Gestalten des Lichts


    Sie sehnen sich nach Blut
    und begeben sich dafür in das Nichts,
    ihr eiskaltes Herz dabei zerbricht


    Der Vollmond bewacht sie,
    wie sie sehnen nach Liebe und Licht


    Doch das ist ihnen nicht vergöhnt
    so dass sie weiter mit tränenden
    Herzen die Nacht durchschreiten


    Und hoffen der Tag möge
    der Nacht ein Ende bereiten.


  • Ich liebe den Anime :D Die gesamte Story geht ja wirklich tiefer, als es auf den ersten Blick scheint.
    Ich fand zb die Vorgeschichte von Abel und Cain (wie sie zu dem geworden sind was sie "heute" sind, dass sie quasi im labor geschaffen wurden und diese Crusnik Zellen eigentlich sowas wie Nanomaschinen sind. Oder dass Abel zb auch schon Millionen von Menschen getötet hat, aufgrund dessen jetzt so pazifistisch ist und er sich erst gegen dass töten entschieden hat und 900 Jahre im selbstgewählten Exil gelebt hat, nachdem Cain Lillith getötet hatte etc) fast besser als der Teil der Geschichte aus dem Anime, hätte mmn ne eigene Umsetzung verdient. Davon erfährt man im Anime ja leider kaum was.

    "History is much like an endless waltz. The three beats of war, peace and revolution continue on forever."

  • Ich mag den anime wirklich, die erste folge fand ich einen vielversprechenden anfang, aber leider kommt trotz guter Charakterdesigns und vielen Ideen die Story doch etwas zu kurz. An vielen Stellen wirkt sie einfach gecuttet und ohne Zusammenhänge, was wirklich sehr schade ist.
    Trotzdem ist der Anime einen Blick wert aufgrund einer etwas außergewöhnlichen Vampirstory und ja Abel ist ein hammer Charakter(bin ich die einzige, die Parallelen zu Vampire Knight sieht?! o_O) Naja gut gibt zwar ziemlich viele Ansätze eine Person wie Abel Nightroad(der name ist bombig :D) zu gestalten in vielen verschiedenen Animes, aber ich finde dass diese Art in Trinity Blood am besten rüberkommt ;)