Liebe auf den ersten Blick

  • Glaubt ihr an die Liebe auf den ersten Blick?? Oder habt ihr sowas schon mal erlebt? Oder denkt ihr eher Liebe braucht Zeit und sowas wie "Liebe auf den ersten Blick" is Unsinn und dass das gar nicht geht? Ich persönlich glaube schon dass der erste Blick mit dem anderen Geschlecht manchmal schon was magisches an sich hat :kwakuwaku: ... Habt ihr das auch schon mal erlebt dass euch einer allein mit dem Blick umgehauen hat :ktwinkle: .. wenn ja erzählt davon!!! (ich bin wohl doch der Romantiker merk ich grad :khappy: XD)

  • Sympathie auf den ersten Blick oder gesteigertes Interesse auf den ersten Blick. Richtige Liebe braucht etwas Zeit.

  • jup seh ich genau so naruhinafan. man kann eine person auf den ersten blick sympatisch finden und merken man hat einen gewissen "draht" zu ihr/ihm und vllt merkt man schon was von der liebe. aber richtig sich zu lieben braucht zeit da man ja die person ein bisschen kennenlernen muss. das was einen dazu verleiht zu denken das es liebe auf den ersten blick ist sind doch dann eher die hormone ;) aber wer weis vllt irre ich mich und es gibt sie doch ^^

  • Es gibt sie nicht meiner meinung nach!
    Ich würds mal so ausdrücken: Auf den ersten Blick kann man sich in jemand verknallen, später kann man sich verlieben! Man sagt dann bloß Liebe auf den ersten Blick weil man den Partner sofort attraktiv fand und wenn dann etwas draus geworden ist liebt man in wahrscheinlich und so spricht man dann von Liebe auf den ersten Blick :)

  • Ja da bin ich auch deiner Meinung!! Liebe auf den ersten Blick, also kann ich nicht behaupten sowas mal von jemandem gehört bzw. das es mir mal passiert wäre!! Aber die Beschreibung ist schon ok so, erst halt auf den ersten Blick das andere Geschlecht attracktiv finden und dann wird vllt was draus!!

  • wie in einem anderen Thread schonmal gesagt muss sich aus der Freundschaft für mich erst Liebe entwickeln.


    Klar gab es schon Momente wo ich gesagt habe :" der ist doch lecker * sabber lechz* " und wenn denn was draus geworden ist gut und schön aber so richtig Liebe auf den ersten Blick denke ich nicht eher " Interesse auf dem ersten Blick"

  • ich sag mal so.!
    Warum fühlen sich zwei Menschen magisch voneinander angezogen? Vielleicht,
    weil sie sich ähnlich sehen, sagen Attraktivitätsforscher. Liegt
    in der Gleichheit von Gesichtern das Geheimnis der Liebe?


    Stellen Sie sich das Gesicht ihres Partners vor. Oder das des Ex. Wie sehr ähnelt
    es dem Ihren? Wenn es nach der Autorin Suzi Malin geht, ist dies die alles
    entscheidende Frage, ob ihre Beziehung gelingen wird. Oder sie beantwortet
    Ihnen, warum es mit dem Ex schief gegangen ist.


    Die Begründung für ihre Theorie liefert Malin in ihrem jüngst
    erschienenen „Liebe auf den ersten Blick“: Die Künstlerin
    komponierte aus einer linken und einer rechten Gesichtshälfte eines
    Paares jeweils ein Gesamtgesicht. Anhand der Bilder erfährt der Leser,
    warum David und Victoria Beckham oder Steffi Graf und Andre Agassi so gut
    zueinander passen und warum die Beziehung zwischen Lady Diana und Prinz Charles
    scheitern musste.


    Diese Kollagen sind in der Tat verblüffend. Der Betrachter wird von
    der Suggestivkraft dieser Bilder unwillkürlich in den Bann gezogen und
    läuft dadurch Gefahr, Malins These einfach unhinterfragt zu glauben.
    Leider bleiben ihre Geschichten rund um die prominenten Fallbeispiele nichts
    als eben dies: bloße Geschichten, Unterhaltung – anstelle ihrer
    Tipps zum Finden des idealen Partners könnte man genauso gut das Liebeshoroskop
    einer Frauenzeitschrift lesen.


    Alles also nur Humbug? So einfach ist es auch wieder nicht. Tatsächlich
    gibt es ernst zu nehmende Indizien dafür, dass die Ähnlichkeit
    von Gesichtern ein Kriterium bei der Partnerwahl ist. Zeigt man beispielsweise
    Versuchspersonen einzelne Fotos von Menschen, die im Leben ein Paar sind,
    und bittet sie, zuzuordnen, wer zu wem gehört, dann liegt ihre Trefferquote
    deutlich über der Ratewahrscheinlichkeit.


    es sind Bilder von einer Frau und einen Mann zu sehen, wer passt zu wem!?


    Bestimmt mussten Sie nicht lange überlegen. Die meisten Leute meinen,
    dass Person A und C sowie B und D ein Paar sind. Doch wie kommen sie zu diesem
    Urteil? Liegt es wirklich daran, dass sich diese Personen ähneln?
    Ein Experiment des britischen Psychologen David Perrett in Großbritannien
    zeigt einen Teil der Auflösung. Er fotografierte Porträts von Versuchspersonen
    und verwandelte mit einer speziellen Computersoftware männliche Gesichter
    in weibliche und umgekehrt. Anschließend legte er seinen Probanden
    eine Reihe Bilder des anderen Geschlechts vor und ließ deren Attraktivität
    beurteilen. Unter diesen Gesichtern befand sich auch eines mit ihrem eigenen
    Konterfei, das jedoch dank der Manipulationen am PC männlicher oder
    weiblicher aussah.


    Das Resultat: Viele Betrachter fanden den andersgeschlechtlichen Gegenpart
    ihres eigenen Abbilds außerordentlich attraktiv. Sie erkannten sich
    zwar nicht bewusst wieder, fühlten sich aber irgendwie angesprochen.
    Sind wir etwa alle Narzissten, verliebt in unser eigenes Spiegelbild? Hätten
    wir als Partner am liebsten einen Klon von uns selbst, nur mit einem anderen
    Geschlecht? Oder erkennen wir womöglich im gegengeschlechtlichen Abbild
    unseren eigenen Vater oder unsere eigene Mutter wieder, denen wir natürlich
    meist auch ähnlich sehen, weil wir mit ihnen verwandt sind?


    Sigmund Freud würde dies jetzt energisch bejahen – viele heutige
    Forscher würden Tierexperimente ins Feld führen (siehe
    Kasten
    ). Es gibt jedoch noch andere Erklärungen.


    Kommen wir noch einmal auf die oben erwähnten Persosone zurück:
    Die Frage lautete, welche der Personen jeweils ein Paar bilden. Die meisten
    Leute antworten darauf mit A & C sowie B & D. Bildet man – so
    wie bei den Gesichtern von Suzi Malin – zusammengesetzte Gesichter
    aus den Gesichtshälften dieser Paare, erhält man folgende beiden
    Kollagen:






    Kollagen aus zwei unattraktiven Gesichtern (links) und
    aus zwei attraktiven Gesichtern


    Wie man sieht, passen die Gesichtshälften ausgesprochen gut zueinander.
    Zum Vergleich die Gegenprobe:




    Kollagen aus jeweils einem unattraktiven und einem attraktiven
    Gesicht


    Keine Frage, die obere Kombination ist die richtige! In Wirklichkeit gibt
    es jedoch die oben abgebildeten Personen gar nicht – sie wurden von
    einem Computer berechnet. Es sind die Prototypen für ein attraktives
    und ein unattraktives Antlitz eines jeden Geschlechts. So ist die schöne
    Frau aus den vier als am schönsten bewerteten weiblichen Gesichtern
    einer repräsentativen Stichprobe berechnet worden – das unattraktive
    dagegen aus den vier unattraktivsten (für Näheres siehe www.beautycheck.de).
    Diese Prototypen sind aus zweierlei Gründen interessant. Zum einen
    lassen sich durch den direkten Vergleich des Unattraktiven mit dem Attraktiven
    unmittelbar die Merkmale ablesen, die ein Gesicht anziehend wirken lassen.
    Zum anderen zeigt sich: Ein hübsches Frauengesicht unterscheidet sich
    nicht sehr von seinem männlichen Pendant. Beide sind schmal, haben braune
    Haut, volle Lippen, ausgeprägte Wangenknochen, konkave Wangen und dunkle
    Augenbrauen. Für hässlichere Gesichter gilt dasselbe, nur umgekehrt.


    Sind Partner sehr schön, dann haben sie auch eine hohe Ähnlichkeit
    untereinander, weil sie beide trotz ihres verschiedenen Geschlechts dieselben
    begehrenswerten Gesichtsmerkmale besitzen. Vor diesem Hintergrund betrachtet,
    ist es kein Wunder, dass David und Victoria Beckham sich gleichen. Beide
    sind einfach sehr attraktiv.


    Doch Partner ähneln sich nicht nur, weil sie vergleichbar attraktiv
    sind. Es steckt noch mehr dahinter.
    Ich hoffe das reich es so ..( ich weiß net ob es hier rein kommt? )


    Edit: es müssen keine kilometer langen Erklärungen geschrieben werden, beim nächsten Mal, fasse dich bitte etwas kürzer ( obwohl das hier viel besser ist, als so ein Satz Beitrag ^^ ) danke bagira

  • also bei mir war es so das ich mich schon in ein mädchen aufn ersten blick verknallte,doch später kam raus dass sie einen echt miesen Charakter hatte.(kettenraucherin,flittchen,teilweise lespisch)Tja so kann es einen gehen wenn man auf den ersten hingucker sich linken lässt. :constipation:

  • Ne,das nicht,aber was fang ich mit ner lespe an,übrigens is sie doch keine,und das weiss ich nun aus eigener erfahrung! :kmegane:

  • Liebe auf den ersten Blick...ich würde mal sagen sowas gibts manchmal kann man nähmlich schon beim ersten blick sehen das eine persohn total nett ist und wenn diese persohn auch noch dem typ entspricht denke ich kann es auch schon zur Liebe auf dem ersten blick kommen


    ich persöhnlich habe sowas noch nicht erlebt aber das muss ja nix heißen ich bin ja noch jung:D

  • Also normsalerweise ist es so das ich menschens Charakter durch ihre gesichter erkennen kann,aber nicht bei allen,von der was ich euch erzählt habe hab,habs ich zum beispiel nicht erkennen können,also manchmal denk ich ma,bei denen ichs net erkennen kann,sind besondere menschen,(was die anderen net abwerten soll)aber ich bin ma da auch net sicher,is nur so ne vermutung! :kmegane::khot::ktwinkle:

  • Ich glaube ich weiss was du meinst. Jeder Mensch hat ne bestimmte Ausstrahlung sowas wie eien Aura um sich die man spürt, aber bei manchen Menschen hab ich manchmal auch das Gefühl die haben gar keine, und dann ist mir immer unheimlich zumute wenn ich Kontakt mit denen aufnehme, wobei die ja eigentlich nichts für können ^^, vielleicht sind das aber auch Zoombies *ängstlich guck*

  • (zombies,lol)ABer genau das meine ich,wenn man da nichts fühlt dann fühlt sich das herz so leer an,da läuft es mir kalt den rücken runter xD,aber ich glaube ich bin da net der einzige! :khot:

  • Ich würde sagen Liebe auf den ersten Blick ist möglich, doch bevor man sich da reinsteigert, sollte man den Menschen doch wirklich genauer kennenlernen, denn ja, man kann von einer Ausstrahlung durchaus auf ein Wesen schließen, man kann sich aber genauso gut irren.


    Ich hätte mich jedenfalls nie mit jemanden eingelassen, den ich nicht schon eine Weile kenne, mit Ecken und Kanten. Wenn man dann nämlich noch immer verliebt oder sich gerade erst verliebt, ist das erst wirklich was wert und man kann sich fast sicher sein, dass die Beziehung wenigstens eine Weile hält, wenn es nicht irgendwelche Zwischenfälle oder besondere Faktoren sind.


    Ich bin selbst auch niemand, der sich so einfach um den Finger wickeln lässt, es dauert schon eine Weile und ich denke die Vorsicht sollte man auch walten lassen. Umso schöner ist es ja, wenn man nach einer Weile immer noch angetan ist und es endlich zu was kommt. =)

  • Man hat es schon in anderen Themen erwähnt, verliebt sein, ist was anderes als Liebe, denn das muss sich erst entwickeln. Deswegen glaub ich nicht an Liebe auf dem ersten Blick.

  • Also ich glaube an die Liebe auf den ersten blick
    is mir auch mal passiert xD (ich weiiis bin frühreif xD)
    ich hab mich zum ersten mal so richtig in der 1. klasse verliebt
    das is zwar recht früh, aber es war echte liebe
    er war erst neu ins dorf gezogen, ich sah ihn und wam, hatte ich mich verknallt
    naja, er hat mich angesprochen wie ich denn so heiß un so xD
    wir haben uns auf anhieb gut verstanden,
    am nächsten tag stellte sich heraus, das er sogar in der selben klasse wie ich kommt
    wir beide wurden sehr gute freunde, und ich verliebte mich immer mehr in ihn
    aber ich hatte mcih nie getraut ihn zu fragen
    und erst jahre später, als ich nicht mehr in ihn verliebt war,
    habe ich von freunden erfahren, das er damals in mich war, und es immer noch ist
    aber jetzt ist seine chance vorbei

  • Hm, hier beweist sich wieder, dass es wohl Ansichtsache ist, was Liebe überhaupt ist. ^^


    Denn ohne dir zu nahe treten zu wollen, Yuuri, das ist nicht das, was ich unter Liebe verstehe. Aus meiner Sicht endet so etwas nämlich nicht ohne Grund nach einer gewissen Zeit. Das würde ich eher verknallt sein nennen, sogar auf Gegenseitigkeit beruhend, woraus zwar Liebe werden kann, aber es ist noch lange keine. Natürlich ist es gerade in dem Alter schwer, aber wenn es nicht anhält, dann ist es eben nur eine Phase, denn ich habe die Erfahrung gemacht, dass Liebende zusammen Sachen durchstehen können, die kein anderer übersteht, weswegen manche sich sogar trennen würden... Ich hatte es nicht leicht mit meiner ersten Liebe, die ich gefunden habe, wir hatten verdammt viel gegen uns, aber wir sind immer noch zusammen. Aber wie gesagt für jeden wird Liebe anders definiert und es gibt andere Schwerpunkte. Zumal es eben auch auf die Erfahrungen ankommt, Beziehungsart und x andere Faktoren. =) Je nachdem, denke ich, stellt es sich auf dar, ob man sich überhaupt auf den ersten Blickverlieben 'kann'.


    Meiner Meinung nach hattest du also vielleicht den Grundstein dazu, aber für gewöhnlich hält Liebe eben an bis das Herz gebrochen wird oder eine andere große Veränderung auftritt. Deswegen denke ich, dass Liebe auf den ersten Blick auch gefährlicher ist als wenn man sich über die Zeit kennenlernt und eine Basis schafft, sowie die Situation kennenlernt.

  • ja auf den ersten blick hab ich mal schon verliebt und dann geschwärmt ...
    als ich ihn dann näher kennengelernt hab da merke ich *schreck* wie kann man von ausehen und herzen so zuckasüß sein :love:
    naja wir blieben halt "beste freunde" weil ich ihn nicht wirklich geliebt habe... sondern einen anderen :P

  • Ich glaube nicht an liebe auf den ersten blick...eher symphatie oder intersse an der Person..halt schwärmen ^^ ich denk mal, wenn man jung is kann man liebe und verliebt sein noch nicht so gut voneinander unterscheiden ^^
    für liebe braucht es einfach länger zeit bis sich dawas richtiges anbannt...man muss sich näher kennnen lernen usw ^^
    .der erste eindruck ist natürlich schon entscheiden darüer ,ob man die person näher kennen lernen will oder auch nicht..