Zu alt dafür ?

  • Daher kaufe ich primär alles im Internet, ich schäme mich nicht direkt aber wenn man vom Chef die Frage gestellt
    bekommt : "Wieso man Kinderbücher lesen würde ?" Dann ist das halt nicht schön, wenn man kurz davor steht den
    Job zu verlieren nur weil man gesehen wurde wie man 2 Manga Bände kauft.


    Dann sagst du dem Chef,
    1. dass Kinderbücher wertvolle Bücher sind, die zwar für Kinder gedacht, aber viele wichtige Lebeneinstellungen/-informationen bieten und man auch in manchen Geschichten darüber lachen kann. Was ist besser: Kinderbuch oder Mario Bart (komiker....nope!), dessen Witze nicht mal über die prozentuale Null gehen, weil die Witze einfach nur flach und langweilig sind. ;)
    2. dass ein Manga kein Kinderbuch ist, sondern für Jugendliche und Erwachsene ist
    3. private Hobbies kein Kündigungsgrund ist


    Ansonsten wechsele den Arbeitgeber ;)

  • Kürzlich habe ich mit meiner Mutter über dieses Thema diskutiert. Sie ist nämlich der Meinung, ich sei inzwischen zu alt für Anime und Manga. In meinen Augen kann man jedoch für etwas, das man mag, nicht zu alt werden. Klar, es kommt häufig komisch rüber, wenn man z.B. als Erwachsener gerne Kinderserien anschaut, aber für mich persönlich ist das kein Problem. Außerdem darf man nicht vergessen, dass es Anime und Manga für jede Altersklasse gibt. Die kleinen Kinder schauen sich gerne Pokémon an, während die Jugendlichen und jungen Erwachsenen Death Note oder Elfen Lied bevorzugen. Selbst für Leute, die weit über 30 sind, gibt es eine Menge interessanter Anime, z.B. Filme wie Die letzten Glühwürmchen, wobei ich diesen auch sehr kindgerecht in Erinnerung habe. Man darf natürlich auch nicht vergessen, dass Anime und Manga sehr anspruchsvoll sein können, anspruchsvoller als manche Fernsehserien und Romane. Spontan fallen mir zu dieser Kategorie Koi Kaze und Steins;Gate ein. Koi Kaze behandelt ein ziemlich heikles Thema, nämlich Inzest, wovon ich übrigens in keiner "herkömmlichen" Fernsehserie jemals etwas gehört habe, und Steins;Gate mag zwar einige Sci-Fi-Elemente beinhalten, aber die Story stützt sich dennoch auf wissenschaftliche Theorien und (mehr oder weniger) wahre Begebenheiten. Ich möchte damit nicht sagen, dass Anime besser sind als Serien, die im Fernsehen ausgestrahlt werden, aber schlechter sind sie definitiv auch nicht. Und hey, immerhin schauen die meisten Leute TV. Dazu sagt in der Regel keiner etwas, aber Anime sind für den Otto Normalverbraucher etwas völlig anderes, weil sie gezeichnet sind oder sonst was. Man kennt das ja: Zeichentrick = Kinderkram. Punkt. Dabei kümmern sich die wenigsten Leute um die Story, das behandelte Thema, etc.


    Ich schweife ab. Wie gesagt, in meinen Augen kann man für etwas, das man mag, nicht zu alt werden. Anime und Manga gibt es für jede Altersklasse. Das war's von mir.

  • Kurz das bisher geschriebene überflogen und ich schließe mich den meisten Meinungen hier an: Man kann nie zu alt für irgendetwas sein, was man gerne macht.
    Es gibt etliche Anime, die viele Filme/Serien mit echten Schauspielern in Sachen Story, Emotionen, Charakterentwicklung usw. klar in den Schatten stellen. Nur weil es gezeichnet ist, muss es nicht automatisch was für jüngere sein ;)


    Allerdings muss ich zugeben, dass ich damit bisher nie ein Problem hätte haben können, da ich viel jünger aussehe, als ich tatsächlich bin. Wenn ich wollte könnte ich also durchaus noch als junger Jugendlicher durchgehen und Spielzeugläden unsicher machen ohne komische Blicke auf mich zu ziehen :D

    Ich bin ein Meister im Verstehen
    und ich nutz die schönsten Wörter
    Hör mir selbst am liebsten zu
    wenn ich stundenlang eröter´


    Hier die Krux in der Geschichte
    dieses mal hat's nichts gebracht
    denn der Sinn hat mich erschlagen
    umgedreht und Stumm gemacht


    "Treppenwitz"

  • Ich schließe mich auch den Meinungen hier an. Menschen, die meinen Anime ist was für Kinder, haben noch nie einen FSK18 Anime wie etwa Elfen Lied gesehen und wissen wahrscheinlich mit dem Wort Hentai überhaupt nichts anzufangen. Man kann sein ganzes Leben lang Anime und Manga genießen, nur das Genre ändert sich mit der Zeit :) (Obwohl ich mit 18 immer noch gern süße, knuddelige Magical Girl Animes gucke :D )

  • moin :),


    auf die Gefahr hin, dass ich jetzt vieles von anderen wiederhole, weil ich gerade nicht die Zeit habe um alles hier zu lesen:


    Ich finde diese Frage wird sehr häufig gestellt. Meine persönliche Meinung ist, dass diejenigen, die behaupten Animes wären nur was für jüngere, haben keine Ahnung von Animes.
    Z.b. einer der Klassiker Elfenlied, Another oder Shingeki no Kyojin. Wenn die nur was für "Kinder" sein sollen, frage ich micht echt, wo wir hier leben :D.


    Aber viele assoziieren Animes mit Sailor Moon, Dragon Ball, etc... was keine schlechten Animes sind, aber halt auch nicht alle ( bei weitem nicht ;) ).


    Von daher Fazit: Es gibt kein Maximales Alter für Animes und wird es auch nie geben :).

  • Sarbosa-san :
    Ich glaube nicht, dass es unbedingt daran liegt, dass Anime und Manga mit Sailor Moon oder anderen Kinderanime in Verbindung gebracht werden. Vielmehr glaube ich, dass Anime an den Kinderzeichentrick und bei Manga an der Art eines Comics erinnern. Beides sind früher und heute noch (Animation mal ausgeschlossen) für Kinder gedacht gewesen. Welche Erwachsene haben sich früher Kinderzeichensendungen angesehen oder Comics wie Mickey Mouse gelesen? Bei beiden kam man mit dem Alter heraus, bei Anime und Manga verändert sich die Art des Comics und dem Kinderzeichenstil nicht. Und ich glaube, dass genau das das eigentliche Problem ist, warum viele meinen, man sei zu alt dafür. Die Menschen schauen nur oberflächlich auf Anime und Manga und erinnern sich an Comic und Kinderzeichentrickfiguren. Inhaltlich sind Anime und Manga natürlich etwas völlig anderes. Aber wer sieht das schon sofort?

  • @ Chiishi


    Natürlich ist das ebenso wahrscheinlich, wenn nicht sogar mehr, dass Anime an Kinderzeichentrick und Manga an eine Art des Comics erinnern. Aber das bestätigt ja auch meine Meinung. "Aber wer sieht das schon sofort?" Niemand! Und genau deswegen sollte man sich erstmal damit beschäftigen, bevor man irgendwas verurteilt, beurteilt oder der gleichen.
    Weil es gibt ja genug Menschen, die sagen Animes und Mangas wäre nur was für kleine Kinder / jüngere Jugendliche, ohne jemals einen Anime gesehen zu haben und noch nicht mal bereit sind einen zu schauen, um sich davon zu überzeugen. Falls ich abschweife... Soorryyy :( ^^. Aber über das Thema könnt ich mich Stunden unterhalten, weil es mich wirklich ärgert^^, also bitte keiner persönlich nehmen :).

  • Aber auch anders rum gesehen. Warum sollte man aufhören Anime zu gucken oder Manga zu lesen. Na gut, man könnte sich selbst fragen ob man zu alt ist oder ab wann man lieber aufhören sollte. Aber solange man Spaß hat sich die Sachen anzugucken, sollte man nicht auf hören. Es ist und bleibt ein Hobby, wie jedes andere auch. Weswegen sich also wild machen und sich anhören müssen das es Kinderkram sei.

  • Nein ich finde man ist nie zu alt dafür.
    Ich kenne auch das Gefühl, das ich der älteste da bin, das stört mich aber nicht sonderlich :D
    Ich bin jetzt 23 und gehe gerne in die Manga ecke, mich stören nur manchmal die kiddis dort :D


    Aber wie schon gesagt, ich finde man ist nie zu alt dafür^^
    Die blicke der verkäufer sind auch immer sehr schön wenn ich mal mit einem ganzem Stapel Mangas zur Kasse gehe :D

  • Das gute Alter ~
    Ich bin auch der Meinung, dass das Alter keine Rolle spielt. Es ist viel mehr ein Vorurteil, dass Anime und Manga nur etwas für Kinder sei. Wie viele schon geschrieben haben, gibt es nicht umsonst welche ab 18 oder nur speziell für Erwachsene. Schaut man nach Japan sind Erwachsene mit die Hauptkonsumenten. Ich meine es gibt ganze Genre, die nur auf Erwachsene zugeschnitten sind, die kein Kind der Welt verstehen kann und auch nicht sollte (!). Zudem werden in Manga und Anime oft auch gesellschaftliche, politische oder sexuelle Themen angesprochen, die wohl kaum "Kinderkram " sein können.
    Ich finde es schade, dass z.B. Comics oft anerkannter sind, weil sie vielleicht "düsterer" gezeichnet sind. Die Ansicht im Westen muss ich wirklich noch ändern...

  • ''Alter'' , dein relativer Begriff, dehnbar bis ins Unendliche...


    Reife, das ist ein schönes Wort, jmd der 12 ist kann reifer sein als jmd der 20 ist.


    Somit sollte jeder selbst entscheiden, wie reif er ist, und was gut für ihn ist, oder eben nicht ist, wenn falsch gedacht, dann gelitten, so lernt man nebenbei sich selbst einzuschätzen.