Was würdet ihr mit den Death Note machen?

  • Sind die anderen etwa Menschen-Schlächter??? xDDDDDDDDDDDDDD

    WTF????
    Nein, niemals!!!!
    Wir haben hier auch ein tiefgründiges Gespräch über die Grundidee! :D
    Und man muß sagen, es ist schon auch schwierg dem Reiz der "Allmacht" über Leben & Tod entscheiden zu können, zu wiederstehen! :whistling:
    Oder etwa nicht? :huh:


    Ich hoffe du weißt das das nicht ernst gemeint war.... O.o


    Allmacht.....
    Also, ich würde es bevorzugen keine solche Macht zu haben... man würde so nur unglücklich werden, davon bin ich fest überzeugt!
    Aber ich muss auch zugeben... einen gewissen Reiz hat es natürlich^^


    * * *

    Currently Watching ღ

    ~HunterXHunter ~Claymore ~Steins;Gate ~Kuroko no Basket ~Meitantei Conan

    [align=center][align=center]* * *

    [align=center]

  • man würde so nur unglücklich werden, davon bin ich fest überzeugt!


    Deine Meinung ehrt Dich, aber versuche das dem Durchschnittsbürger beizubringen, der das Death Note in die Hände bekommt. Allein die Bildzeitungsauflage bringt mich jedes Mal etwas in eine melancholische Stimmung, zeigt es doch deutlich das Niveau vieler Deutscher. Später wird jeder das Death Note weglegen oder, falls er es zu weit treibt, von der Polizei aufgespürt werden. Dank des Gesetzes würde er in Deutschland zumindest nur lebenslänglich ins Gefängnis müssen. In vielen Fällen sollte der Täter zur Besinnung kommen - Was dann folgt, würde mich persönlich interessieren. Wenn mich nicht alles täuscht, reicht dies teilweise ins Bereich der Psychologie, ein durchaus relevantes Thema ;)


    Aber ich muss auch zugeben... einen gewissen Reiz hat es natürlich^^


    Ich würde sagen, einen ganz Außerordentlichen! Die Möglichkeiten des Death Notes sind einfach zu komplex, damit könnte man beispielsweise Multimillionär werden, sich zum Herrscher der Erde aufschwingen usw. Genügend Menschen wären sicherlich bei solchen Aussichten nicht abgeneigt und würden das Risiko eingehen.


    Ich frage mich, was passiert wäre, wenn Light´s Handlungsweise nicht unterstüzt worden wäre, hätte er vielleicht dadurch seine Einstellung geändert[...]?


    Light war bereits seit dem Beginn seiner Aktivitäten von seinem eigenen Plan besessen, wer ein solches Selbstbewusstsein wie er hat, wird nicht einfach aufgeben, selbst wenn keiner hinter ihm steht. Was ich mir aber vorstellen könnte ist, dass er noch sorgfältiger vorgegangen wäre. Jeder normale Mensch wäre durch den Erfolg, den er hatte, früher oder später an die Öffentlichkeit gegangen, um den Ruhm zu ernten. Aber bei Light muss man dieses Syndrom differenziert betrachten - Sein Verhalten wäre anders gewesen, aber im Groben dürfte alles gleich bleiben.


    Wäre er nicht, Entschuldigung, wenn ich es so ausdrücke, aber so sehe ich ihn nun mal, nicht "größenwahnsinnig" geworden?


    Ich stimme Dir zwar insofern zu, dass er größenwahnsinnig geworden ist, doch nicht in einem hohem Grad, denn wäre dies der Fall gewesen, hätte er sich zu überschätzt und wäre noch schneller aufgespürt worden, imho...

  • also ich würde schwerverbrecher reinschreiben & noch eine bestimmte person die es genauso verdient...
    damit könnte man ein friedlcihe; oder freidlichere welt erschaffen... ( ich hör mich schon an wie light :D )
    natürlcih hat das einen reiz, aber wieso sollte man davon unglücklich werden?
    sind die shinigamis etwa unglücklich? nein! ( nur gelangweilt)
    :peitsch:

    Ein Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln:
    Erstens: Durch Nachdenken - das ist der edelste.
    Zweitens: Durch Nachahmen - das ist der leichteste.
    Drittens: Durch Erfahrung - das ist der bitterste.


    Man soll die Dinge so nehmen,
    wie sie kommen.
    Aber man sollte auch dafür sorgen,
    dass die Dinge so kommen,
    wie man sie nehmen möchte.


    :hero::bestimmt:

  • ja stimmt...
    aber gibt bei uns auch solche übertrieben schlauen leute wie Ryuzaki.? ;D
    würde das überhaaupt einer bemerken...?
    man kann ja immer eine andere todesursache rein schreiben... ^^

    Ein Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln:
    Erstens: Durch Nachdenken - das ist der edelste.
    Zweitens: Durch Nachahmen - das ist der leichteste.
    Drittens: Durch Erfahrung - das ist der bitterste.


    Man soll die Dinge so nehmen,
    wie sie kommen.
    Aber man sollte auch dafür sorgen,
    dass die Dinge so kommen,
    wie man sie nehmen möchte.


    :hero::bestimmt:

  • ich glaube ich würds einfach verbrennen, und zwar solange wie ich mich selbst noch kontroliren könnte und nicht dem reiz erliege.
    ehrlich gesagt könnte ich menschen nur umbringen wenn ich sie nicht näher kennenlernen würde :D
    einfache gegenmaßnahme die menschen nicht näher betrachten die man umbringen will, aber wie will amn wissen ob es jemand verdient hat zu sterben wenn man ihn gar nicht genauer beobachtet- aber dann kommt wieder das oben genannte problem
    möglich das nur ich das habe /sehe ^^

  • Ich würde erst einmal meine Lebenszeit halbieren um mir den Shinigami-Blick anzueignen.


    Danach ist meine Kreativität gefragt... Todesursache, Zeitpunkt und Ort. Ich würde jeden Verbrecher auf der Welt umbringen, nach einer Zeit werde ich dann wohl einen Götter-Komplex erliegen und leichtsinnig Menschen umbringen.

  • Also ich bin mir nicht sicher ob ich es überhaupt benutzen würde... Ich meine mir fallen nicht gerade viele Leute ein die ich ohne schlechtes gewissen Umbringen wollte oder Könnte.
    Ich meine auch bei Verbrechern ist es schwer zu unterscheiden. Jemanden dafür umzubringen, dass er eine Bank überfallen hat finde ich ziemlich hart und auch Mörder sind nicht alle gleich. Es gib Leute die ihre Taten tatsächlich bereuen und soetwas nicht nochmal tun würden. Außerdem ist das Problem ja nicht einfach so beseitigt wenn man, sagen wir mal alle Mörder und Psychopaten auf der Welt umbrignt. Das würde auffallen egal wie erfinderisch du mit den Todesarten bist. Panik und Angst würden entstehen. Und ich denke nicht das man die Menschen so kontrolieren kann und sollte.Verbrechen ist ja auch schließlich keine Krankheit, mit der man sich ansteckt und die man ausrotten kann... Im grunde besteht also garkeine Aussicht das Problem auf diese Weise zu lösen.

  • Ich weis nicht, es mag zwar sehr Interessant sein aber ich glaube jemanden Umbringen (selbst die die ich Hasse) würde ich nicht.
    Weil das im Grunde ja auch nichts bringt. Mag sein das dann diese Personen dann Tot sind. Aber es werden bestimmt immer wider mal Neue Leute kommen die man nicht mag oder Leiden kann. Das wehre dann so ein ewiger Kreislauf. Der Letzten Endes eh nichts bringt und nur noch mehr Probleme schafft. Zudem bin ich zu Dumm für das DN. Von daher ich würde wohl erst mal gar nichts damit machen. Keine Ahnung, auch wenns Langweilig klingt.

  • Hmm. ich hätte wahrscheinlich Angst, dass das Buch zu schnell voll wird. Ich würde wahrscheinlich auch die Welt richten nach meinen Gesetzen. Nie mehr würde ein Kinderschänder oder ein Frauenschänder davon kommen. Ich würde dafür sorgen das alle Schwerverbrecher Angst haben denn einmal ihr Gesicht und schon wären sie weg. Ja richtig verstanden ich würde mir die Augen auch gleich dazu sichern. Ja ich teile viele Ansichten in diesem Anime, die Welt ist sehr schlecht und korrupt und das ist das letzte. :evil:

  • Hätte ich ein Death Note würde ich auf jeden fall nicht das selbe wie Light versuchen :D
    das ist zu krank finde ich, alles böse zu killn und so ^^
    Ich würde das sicher i.wann mal im notfall benutzen xD
    nen Death Note hab ich ja schon *-* *vom Cosplay shop betsellt* wuhahah xD

  • Ich würde es erst einmal gut verstecken und aufbewaren bevor es noch in die falschen hände gerät :D
    und irgendwann würde ich dann evtl die Personen umbringen die mir 4 Jahre lang das leben zur Hölle gemacht haben
    als erstes die ihr sich dabei nich in den weg gestellt haben und mitgemacht haben und dann zum schluss SIE !!
    Aber einerseits ist das Leben auch sehr wertvoll und wenn man im besitz vom Death Note ist, ist man der herscher über Leben
    und Tod, was eine sehr große verantwortung auf einem verbirgt ;) also werde es vllt auch nicht tun

  • Hmmm, also ich würde es auch erstmal verstecken, unterm Bett oder so XD
    Zwar nen einfallsloses Versteck, aber es ist so einfach das keiner drauf kommt O_ö
    Aber ich muss ansonsten Bittersweet Taki zustimmen.
    Klar gibt es Menschen, die man nicht gut leiden kann und auch welche die man vielleicht sogar hasst.
    Aber ob man diesen mit reinen Gewissen den Tod wünschen kann ist fraglich....
    Letztendlich hätte ich auch zu viel Angst das Buch zu benutzen XD
    Ich meine ist schon eine krasse Vorstellung, ein Notizbuch das mir nichts, dir nichts Menschen tötet. ö_ö

  • Also so gesehen, wenn man jetzt darüber überlegt... Wäre geiler wenn das Death note auch andere dinge machen könnte °°... Zb. jemanden für 2 wochen richtig vereinsamen lassen oder so... Ich denke das würde reichen um einer Person mal zu zeigen wie es ist, wenn man verarscht wird oder so xD... Aber ist halt mal so ein Gedanke

    - Männliche Dummheit bereitet mir größtes Vergnügen. Gott sei dank, ist das eine schier unerschöpfliche quelle der Unterhaltung. :khahaha:
    - Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie

    - Der frühe Vogel fängt den Wurm,
    aber die zweite Maus bekommt den Käse.


  • Spannendes und gewagtes Thema.


    Aus heutiger politischer Sicht betrachtet, muss ich zugeben, das wenn ich ein Death Note hätte, stark am Überlegen wäre ob ich die Terroristen,die sich eh schon das Leben neben wollen und unschuldige Menschen dadurch mitreißen, in dieses Buch notieren würde. Allerdings, hätte ich danach starke Gewissensbisse und Schuldgefühle, mir solch ein Recht raus zunehmen. Dann wäre ich nicht besser als die,die ich dort notiere, wofür ich halte es sei das richtige.
    Sich als Gottheit auszuspielen und über Leben und Tod zu entscheiden, ist äußerst fragwürdig...es IST krank!


    Death Note wäre vielleicht in der Medizin als aktive Sterbehilfe eine "Idee". In Deutschland ist es ja leider rechtlich sowie medizinisch so,das Menschen die sterbenskrank sind,sich nicht "erlösen"lassen können/dürfen. Dazu müsste man dann ins Ausland,und ob das sterbenskranke Menschen schaffen, vage ich zu bezweifeln.
    Es ist zwar nach wie vor ein harter Schritt zu entscheiden, wenn jemand bspw. sagt ich habe nur noch drei Monate zu leben und habe nur Schmerzen und vegetier vor mich hin und möchte sterben, dies dann zu ermöglichen. Aber in solch einen Fällen, kann man den Menschen vor unerträglichem Leid ersparen/erlösen. Allerdings könnte auch in solchen Fällen das Death Note böswillig ausgenutzt werden.


    Fest steht für mich, das ich das Death Note verbrennen würde, so lange ich in der Lage dazu bin (so wie eine andere Userin schrieb), da ich der Meinung bin das es unakzeptabel ist, über Leben und Tod nach Lust und Laune zu entscheiden. Macht, macht Dumm und Gefühlskalt!
    Bin sowas eh zu emotional und nahe am Wasser gebaut xD


    Oder noch besser, ich würde in das Death Note , das Death Note reinschreiben und als Todesursache würde ich schreiben: das Death Note entwickelt sich zu einem Freedom Note oder Lucky Note oder Health Note xDD