Mob Psycho 100

Willst du einen Anime oder Manga vorstellen, dann benutze bitte den Link oben im Menü der zu Anime oder Manga führt. Dort kannst du einen neuen Eintrag hinzufügen.

Nach der Freischaltung kannst du deine Meinung als Kommentar abgeben oder ein Thema über den Reiter "mehr" auf der Informationsseite erstellen.


Willst du nur ein Thema zu einem bestimmten Anime oder Manga erstellen, kannst du erstmal auf Anime oder Manga den Anime oder Manga suchen und unter "mehr" nachschauen was für Themen schon dafür existieren. Ist das Passende nicht dabei, kannst du auch dort gleich ein Thema starten.

    • Mob Psycho 100
      Mob Psycho 100 1 Kommentar
      Der Zweitklässler der Mittelschule Shigeo Kageyama - auch Mob genannt - hat weder in der Schule, noch im Sport, noch in der Liebe besonders viel Erfolg. Er ist ein Einzelgänger und sein einziger Freund ist Arataka… Anime


    Ich frage mich weiterhin - was habe ich da geschaut? Anyway... ich werf mal schnell eine Rezension (der ersten Staffel) in den Raum.


    Zeichenstil

    Der Zeichenstil (oder Animationsstil oder wie auch immer man das heute nennt) ist in meinen Augen extrem gewöhnungsbedürftig. Minimalistisch, grau und teilweise billig. Im Vergleich zu den vielen Farbtopfanime vor wenigen Jahren ist das allerdings eine extrem angenehme und coole Abwechslung.

    Ich hab es absolut nicht damit, mir Namen und Gesichter zu merken. In manchen Anime hab ich echt das Problem, manche Charaktere zu verwechseln. Bei Mob Psycho 100 hatte ich dieses Problem definitiv nicht. Wie man in dem Bild links sehen kann, sehen alle Charaktere sehr eigen aus. Mein Favorit ist ja der, den ich Minecraftkopf nenne; seinen Namen habe ich leider vergessen. Aber der Kopf ist so schön eckig. (Mich würde es nicht einmal wundern, wenn er beabsichtigt an Micecraft erinnern soll.)



    Charaktere

    Ich feier Mob ja schon ein wenig. Er wirkt fast die ganze Zeit extrem gelangweilt/gechillt. Generell gibt es in diesem Anime glaub keinen normalen Charakter - alle haben so ihre Macken. Und viele sind einfach extrem überzeichnet; insbesondere diese ganzen Schläger. Dieser Anime hat glücklicherweise nicht den Standardcast, wie ihn fast jeder Anime hat. Auch gibt es keine Fanservice-Charaktere; zumindest keine Klassischen. Wenn man wie ich total durchgedrehte Charaktere liebt, dann allerdings schon ein wenig.

    Der Anführer der siebten Division der Kralle (siehe Bild rechts) war auch ziemlich cool. Auch wenn ich etwas von der Person unter der Maske enttäuscht war. :(


    Story

    Die Story insgesamt war in meinen Augen jetzt nichts Außergewöhnliches. Es gibt Menschen, die mit besonderen Kräften geboren werden und eine Organisation, die mithilfe dieser Kräfte die Weltherrschaft an sich reisen möchte. Kennt man irgendwie bereits zu Genüge.


    Synchro

    Ich hab den Anime in GerDub geschaut. War so auf Anhieb das Einzige, das ich in legalen Quellen gefunden hab. Erst war ich skeptisch, wollte dem Ganzen aber eine Chance geben. Erst einmal ein paar negative Worte, da ich gerne was zu meckern hab. xD Die Tonqualität war echt schwankend. Es gab Szenen, die einfach schlecht gemixt waren... da fragt man sich, was das Studio getrieben hat.
    Aber... insgesamt war die Synchro echt passend. Die Stimmen haben zu den Charakteren gepasst und die Synchronsprecher haben sich auch etwas zugetraut. (Sonst habe ich bei GerDub häufig das Gefühl, dass die Sprecher sich absolut nicht trauen, Gefühle zu zeigen.)


    Humor

    Was ich episch fand - der Humor in diesem Anime war perfekt mein Humor. Durchgehend wurden extrem flache Wortwitze gerissen.

    Beispiel gefällig?

    Zitat

    *Charakter öffnet ein Schloss mit einem improvisierten Schlüssel*
    Kommentar eines anderen: „Voll das Schlüsselerlebnis!“

    So etwas liebe ich. Allein für seinen Humor feier ich den Anime!