Wandel eurer Sehgewohnheiten

  • Wie haben sich eure Sehgewohnheiten im Laufe der Zeit verändert?


    Bei mir...

    Art, wie ich Anime konsumiere:
    Angefangen hat bei mir alles mit Ger-Dubs. Na ja, hiermit war ich dann auch recht schnell durch. Wie allgemein bekannt ist, ist die Synchro von Anime meist eher... weniger gut gelungen. (Aber das ist ein anderes Thema. xD) Danach kam ich zu Fansubs. Da ich mir viele Anime direkt von Subgruppen geholt habe, kam es dann, dass ich irgendwann angefangen hab, die aktuellen Seasons zu verfolgen. Mittlerweile schaue ich auch mal Anime auf Crunchyroll und anderen Streamingportalen. Ich muss aber sagen, dass ich weiterhin nicht von GerDub und -Sub überzeugt bin. Ich finde es echt schade, dass die Sub-Qualität von kommerziellen Angeboten im Schnitt nicht besser ist als die guter Subgruppen. Wie kann man so viele Rechtschreib- und Grammatikfehler in Subs packen? ;(


    Art der Anime, die ich konsumiere:

    Anfangs habe ich die ganzen bekannten Anime geschaut. Elfen Lied, Death Note, Neon Genesis Evangelion, ... Durch meinen Kollegen habe ich dann den Weg zu Ecchi- und Harem-Anime gefunden. Meine Güte, habe ich damals viel Müll geschaut. Manchmal war auch echt toller Müll dabei (KissXSis <3)

    Irgendwann habe ich praktisch alles geschaut, was mir so über den Weg gelaufen ist. Ich habe praktisch alle Genres durchprobiert. In der Zeit habe ich auch wieder viel Müll gesehen, aber auch viele tolle Anime. Mit der Zeit habe ich mich dann erst einmal auf SciFi- und Dystopien konzentriert. Mittlerweile schaue ich praktisch gesehen wieder alles, sofern mir die Story zusagt und der Anime nicht zu crappy wird.

  • Bei mir ist es in etwa gleich wie bei dir.


    Früher viel über Fansubgruppen (fun fact: eine kleine Handvoll der damaligen Leute sind nun bei den Streaming Anbieter / Firmen tätig) und den seit ca. 09/2014 habe ich bei den Streamingportale angefangen mit Unterstützung von Fansubs. Ab dort wurden es aber immer weniger mit fansubs (ab und zu greif ich noch drauf zurück) da immer mehr legale Portale und Angebot kam.


    Es hat sich jedenfalls die Menge an inhalten die ich konsumiere stark erhöht. Ich schaue in sehr vielen der Seasons -Neustarts rein, so das ich am ende ca. 15-25 Serien/Filme/OVA pro Season in meiner liste habe, die ich soweit gleichzeitig verfolge (Seasons Neustarts, Seasons übergreifend, Zwischendurch Anime (sub/dub), Zwischendurch Filme/OVA (sub/dub) )


    Was ich so schaue ist quer beet, ich gebe theoretisch (ausnahmen gibt es) jeden Anime eine Chance, sofern er mich irgendwie durch Cover, Trailer, Beschreibung, ect. reizt.