Eine Farbige Arielle, die Meerjungfrau

  • Einige haben es sicherlich schon mitbekommen zum Disneys "Arielle, die Meerjungfrau" wird ein Realfilm kommen und Jetzt wurde bekannt gegeben das Arielle von einer Farbigen gespielt wird, genauer gesagt von der Schauspielerin / RnB Sängerin Halle Bailey.


    Und wie es kommen mußte gibt es Rege Diskussionen bzgl der Hautfarbe. Ich bin kein Rassist oder so was aber persönlich bin ich auch nicht ganz dafür das es so kommt.

    Selbst eine Diskussion bzgl. Hautfarben usw. verstehe ich nicht ganz, es ist hier eher ein ganz anderes Problem und nicht das BlackWashing von Filmen, Obwohl die Medien sich darauf stürzen.


    Es liegt Eher doch an die Kindheit Erringung und Historische Geschichte von Arielle, bisher in allen ablegern vom Original film, der Serie oder andere Produktionen Ariell war Hellhäutig und jetzt wird sie Dunkel. Wie soll das erklärt werden, wie Funktioniert die Pigmentierung in der Teefsee ohne licht und vor allem wie soll Arielle in der DunklenSee erkannt werden? wenn man davon ausgeht. Okay es gibt ja Fische die Schwarz oder dunkel sind um von Fressfeinde versteckt zu sein aber passt das auf Arielle?


    Es ist einfach ein Bruch vom gewohnten, wir kennen sie halb Hell und Rothaarig.


    Das Gleiche Thema hatten wir in Vergangenheit ja auch schon mehrfach wie z.b bei Ghost in The Shell das keine Japanerin Major Motoko spielt, die Ängste waren ja unberechtigt wie sich herausstellte. Oder bei der Serie TITANS wo StarFire Schwarz ist (Okay hier ist es absolut daneben das passt nicht aus meiner Sicht und ich habe die Serie gesehen).


    Ich werde mich Überraschen lassen auch wenn es mir nicht gefällt das das bekannte Bild geändert wird, ich bin Gewohnheit Tier.


    Was Haltet Ihr den vom diesem Stilbruch?



    ps. mir ist es bewußt das es auch in der Cartoon Serie Farbe gab, es geht wie erwähnt um das gewohnte.

  • Hm, ein doch ziemlich nerviges Thema, weil immer direkt "Rassismus" gebrüllt wird. Die Gesellschaft ist dahingehend zu einer "Mimimi-Mentalität" übergegangen, genau wie bei der "MeeToo"-Geschichte. *sfz*


    Ich bin eines dieser Kinder, welches seine Kindheit mit massenhaft Disney-Filmeabenden verbracht hat. Ganz egal, wie oft ich einen Film schon gesehen hatte. Arielle sah ich recht gern, weil allein die Unterwasserwelt und das ganze Meerjungfrau-Ding unendlich faszinierend und ich ohnehin schon immer eine Wasserratte war. (Unnötige Info am Rande: Das Schwimmen hat mir keiner beigebracht, ich konnte es einfach.)


    Also ja, ich bin auch mit der hellhäutigen, rothaarigen Arielle aufgewachsen. Eine solche Arielle, muss ich ehrlich zugeben, hätte ich in einer Realverfilmung erwartet, einfach nur weil ich es so und nicht anders kenne. Allerdings ist es mir letztlich vollkommen egal. Wenn es jetzt eben eine dunkelhäutige, schwarzhaarige Arielle wird, dann ist dem so. Deshalb muss es nicht schlecht werden. Ich las dazu einen wunderschönen Kommentar auf Facebook, in dem ein Vater beschrieb, wie er sein Kind nach dessen Meinung gefragt und was es geantwortet hat.


    "Spielen Fabius und Sebastian auch mit?"


    Letztendlich ist und bleibt es ein Kinderfilm und solange sich die Kinder damit wohlfühlen, finde ich daran nichts schlimm und auch ich, als Erwachsene (jetzt hab ich's gesagt... ich bin alt geworden) fühle mich damit nicht schlecht.


    Daran ändern wird sich nichts, nur weil eine Gruppe laut "MIMIMI" ruft. Allein die Aussage: "Das war immer schon so.", ist auch schon fragwürdig. Damals war es auch normal und gängig, dass Juden vergast wurden und trotzdem hat man es geändert und sich nicht hingestellt und gesagt: "Aber das machen wir immer so.". :doofy: Wäre auch tragisch gewesen.

    Ist ein harter und vielleicht auch unpassender Vergleich, ich weiß, aber das Prinzip ist das Gleiche. Man sollte es eben eine dunkelhäutige Meerjungfrau sein lassen dürfen. Die Welt geht davon nicht unter. Es verändert sich immer etwas. Das Leben ist Veränderung und wer damit nicht klar kommt, tja, da muss er dann eben durch.

    ~ Some people are like clouds: Once they're gone, it's a beautiful day ~

    41420c-1560379316.png



    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Gewaltfreie Erpresserische Zwangsabgabe


    pbo9rwpz.png

  • Ich unterscheide in meinem Umfeld inzwischen die Leute nicht mehr nach Hautfarbe oder Sexualität. Es ist mir egal ob jemand schwarz, schwul, lesbisch oder katholisch ist, solange er sich an die Gesetze hält. Ich werde ganz schnell ein Rassist bei kriminellen Ausländern oder arbeitsscheuen Elementen.

    Die Taten der Menschen sind mein Maßstab, nicht ihre Herkunft oder Sexualität oder der Glaube.

    Und ja es wird den meisten heutigen Kindern vollkommen egal sein, welche Hautfarbe Arielle hat, wenn sie charakterlich so bleibt.

    Doof finde ich nur, wenn die ganze Aktion nur deshalb gemacht würde, um eine Art Quote zu erfüllen und nicht anzuecken weil wieder alle Hauptcharaktere "weiß" sind.

  • Ja, bei Quoten-Erfüllung als Grund stehe ich Dir voll bei.

    Hollywood ist ja zum Beispiel bekannt und in der Kritik oftmals "whitewashing" zu betreiben. Sprich, statt eine Rolle mit dunkelhäutigen Schauspielern zu besetzen, wird ein hellhäutiger Schauspieler für eine Rolle gewählt und im Zweifel lieber dunkler geschminkt. Sollte dies auch hier bei Arielle der Fall sein, nur im Umgekehrten Sinne und mit dem Hintergrund mit dem "Trend" zu gehen, fände ich es auch falsch. Ansonsten sollen sie ruhig machen.


    Letztlich ist es dieses Schubladendenken, die Stempel, die den Menschen wegen irgendwas wie Hautfarbe, Glauben oder auch Sexualität, teils auch finanzieller Stellung und so weiter aufgedrückt werden, die zu all solchen Diskussionen führt. Dabei könnte es so einfach sein.

    ~ Some people are like clouds: Once they're gone, it's a beautiful day ~

    41420c-1560379316.png



    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Gewaltfreie Erpresserische Zwangsabgabe


    pbo9rwpz.png

  • Obwohl ich selber großer Fan der rothaarigen Arielle bin (habe selber rote Haare und singe gerne, tjaja XD) bin ich voll mit der Besetzung einverstanden. Auch für mich zählt nur, dass die Story an sich nicht unstimmiger sondern im Gegensatz noch runder gemacht wird. Solange die Charakterzüge und Grundstory bleiben ist es mir schnuppe, welche Haut- und Haarfarbe Arielle hat. Lady Tremayne war schließlich auch keine alte grauhaarige Schachtel bei Cinderella und dennoch ein gelungener Charakter (meiner Meinung nach)

  • Ich bin kein Rassist oder so was aber

    Ich hoffe, Dir ist bewusst, wie das klingt? Du klingst ehrlich gesagt wie ein Rassist. Wieso hast Du den Beitrag nicht einfach wie folgt geschrieben, das wäre vollkommen unverfänglich gewesen:


    Wie soll das erklärt werden, wie Funktioniert die Pigmentierung in der Teefsee ohne licht und vor allem wie soll Arielle in der DunklenSee erkannt werden?

    Kollege, wir reden hier von Meerjungfrauen. Zudem sollte es in der Tiefsee so dunkel sein, dass die (Haut-)Farbe das geringste Problem ist. Davon ab... ich kannte Halle Bailey bisher nicht und habe mich natürlich schnell über sie informiert - sie ist jetzt auch nicht tiefschwarz. Eher hellbraun.


    Ich werde mich Überraschen lassen auch wenn es mir nicht gefällt das das bekannte Bild geändert wird, ich bin Gewohnheit Tier.

    Das Argument kann ich vollkommen nachvollziehen. Ich habe mir auch die Star Trek-Filme der Reboot-Reihe noch nicht angesehen, da es nicht mehr die ursprünglichen Schauspieler sind.



    Jetzt mal zu meiner Meinung:

    Soweit ich das jetzt gelesen habe, soll das ja nicht nur ein Film sondern viel mehr ein Musical werden. (Bzw. ein verfilmtes Musical.) Hier gibt es natürlich ganz andere Anforderungen an die Schauspieler. Da ist es durchaus nachvollziehbar, wenn jemand aus der Welt der Musik die Chance bekommt, den Hauptcharakter zu spielen.

    Nachdem ich mir nun ein paar Lieder von Halle und ihrer Schwester angehört habe - nicht meine Musik, aber definitiv eine hammer Stimme.


    Wenn man bei einem solchen Projekt die Wahl zwischen einer Farbigen mit toller Stimme und einer Hellhäutigen mit okayer Stimme hat, dann ist die Wahl nicht so schwer, denke ich. Und wie bereits an anderer Stelle in diesem Thema angedeutet - die Zielgruppe sind nicht wir alten Säcke, sondern Kinder. Und den meisten davon dürfte es egal sein, wie genau Arielle jetzt aussieht. Das sind eher wir, die das stört.

    ----


    (Unnötige Info am Rande: Das Schwimmen hat mir keiner beigebracht, ich konnte es einfach.)

    Unnötige Info am Rande: Ich kann auch einfach schwimmen. Fett schwimmt eben oben.