[Play] Fight for the Future

  • Arones

    Zero


    *Zero ging nicht auf die Fragen von Adem ein. Er bebochtete alles sehr sorgfältig, während sie auf dem Weg zum Kampfstützpunkt waren. Als sie dort ankamen, war dort schon jeder bereit und viele Leute rannten umher.*

    "Du wirst erst mal in ein sicheres Zimmer gebracht, bis wir genau wissen was genau Sache ist"
    *Er gab einem Soldaten ein Zeichen, welcher sich neben Adem stellte un bereit war ihn in ein Zimmer zu bringen*


    Cinder


    *Cinder setzte sich unter einen Baum*
    "Danke."
    *sie schaute zwischen Artemis und Xerben hin und her*
    "Habt ihr das wirklich nicht mitbekommen*

    *Sie schaute beide verwundert mit ihrem glasigen Blick an*

    //Was haben die den bitte schön gemacht? Vor allem Artemis//

    "Artemis warst du nicht da, als Zero an kam? Weil er hat Adem mit genommen."

    *Als sie dies sagte senkte sie den Kopf und ihre Stimme fing wieder an zu zittern. Doch plötzlich hörte sich ungewöhnliche Geräusche aus der Ferne. Es Klang wie Sirenen. Als sie wieder nach oben schute, sah sie am Himmel immer wieder etwas aufblitzen*

    "Was ist das?"

    *Sie stand auf und schaute genauer hin, und bemerkt, dass diese Geräusche wirklich Sirenen sein müssten*

    "Wie sollten schnell wieder zurück. Da stimmt doch etwas ganz und gar nicht"
    *Sie schaute die beiden mit großen Augen an, und machte sich dann wieder schnell auf den Weg zur Schule, wo schon alle sehr hecktisch waren*

    //Was ist denn nur passiert?//


    Edon

    Seki


    *Als Seki so durch den Gang lief und überlegte, was er als nächstes anstellen könnte, sah er von weitem Azumaya und seine Assistentin*

    //Soll ich es wirklich darauf anlegen?//

    *er blieb jedoch stehen und beobachtete die Beiden von weitem. Er war nur so weit weg, dass er nicht hören konnte über was die beiden da redeten*

  • Arones:
    Adem


    *der Blond Haarige schaut ganz genau zu Zero, seine Augen lodern förmlich und ein lächeln zeichnet sich langsam in seinen eigentlich ernsten Gesicht ab.*
    "Wenn ich ihnen denn Sieg verspreche, werden sie dann meine Schwester aus dieser Lage holen?"
    *Der Soldat der neben ihn stand schaute ihn ganz genau an und wahr etwas verwirrt von Adems aussage, dann holte dieser langsam etwas aus seiner Hosen Tasche. Er hatte eine kleine Kette in der Hand die er langsam runter hängen ließ. Zero kam diese nur all zu bekannt vor, das Wappen von einer Familie aus Edon wahr dort drauf graviert.*
    "Dieses Wappen stammt von Edon, ich bin denk ich mehr eine Bedrohung als die da oben. Schließlich kenne ich die Vergangenheit von ihnen und auch die von Großvater, vielleicht besser als ich soll."
    *Sein Blick wahr ernst und auf einmal kam eine Anweisung aus dem Palast. Ein Soldat drehte sich zu Zero.*
    Soldat: "Ich habe gerade eben denn Befehl bekommen, das wir denn jungen Herr auf die Maria schicken sollen. Dort wird sich Lord Dyran um ihn kümmern."
    *Adem versuchte ruhig zu bleiben er wusste genau wer dieser Mann wahr, schließlich wahr er für nur schreckliche Dinge bekannt.*

    Edon:
    Azumaya


    *Dieser ging etwas genervt ja weg und dabei ging er auch an Seki vorbei, dieser konnte das lodern in denn Augen dieses Mannes sehen. Aber anstatt ihn wie sonst an zu sprächen ging der Oberst einfach weiter.*

    *Die Assistentin schaute ihn noch nach und reifte sich leicht die Haare bis sie sich auf denn Weg machte, sie sammelte Cassandra ein, die total überfordert wahr und gar nicht wusste was los wahr. Neben Ino schnappte, sie sich auch noch die anderen zwei Schüler die auf der Liste wahren.*
    Assistentin: "So als letztes solle ich Seki mit nehmen."
    Cassandra: "Auch Seki? Sie haben noch nicht mal gesagt um was es hier überhaupt geht."
    Assistentin: "Fragen sie nicht...der Oberst möchte es so. Ich kann auch nicht alles beantworten was dieser Mann denkt."
    *Sie geht nun vor und Cassandra wahr schon etwas verwundert.*

  • Arones

    Xerben Fearghal


    *Beobachtet die emotionale Reaktion Artemis und hält sich zurück, während sie die Prinzessin zum Baum begleitet*

    //Unprofessionell.//

    *Würde sich eine solche Nähe anstandshalber nie wagen und hört einfach nur zu*

    //Sie spricht vom königlichen Schiff, nur dürfte ihr dies doch keine Angst machen.//

    *Blickt gen Himmel, als sie Sirenen ertönen und sieht ebenfalls das Blitzen*

    "Prinzessin!"

    *Hatte nicht damit gerechnet, dass sie einfach losstürmen würde*

    "Artemis, Deine Fallen!"

    *Packt die Rothaarige an der Hand und rennt mit ihr hinter der Prinzessin her, die glücklicherweise auch dieses Mal auf keine einzige der Fallen gestoßen war, bis sie an der Schule ankamen*

    //Hier gibt das reinste Chaos.//

    *Lässt Artemis los und stellt sich vor Cinder, bevor sie wieder kopflos losrennt*

    "Prinzessin, ich bitte Euch, bleibt ab jetzt bei uns. Wenn Ihr fortrennt, können wir Euch nicht schützen!"

    ~ Some people are like clouds: Once they're gone, it's a beautiful day ~

    41420c-1560379316.png



    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Gewaltfreie Erpresserische Zwangsabgabe


    pbo9rwpz.png

  • Arones

    Artemis


    *Blickt zu Cinder, als diese anfängt alles zu erzählen und ist tiemlich perplex, als sie hört das Adem mitgenommen wurde*

    "Ich wusste gar nicht das Zero heute kommen wollte. Aber warum sollte er Adem mitnehmen?"

    *Blickt zum Himmel auf, als auf einmal die Alarmsirenen losgehen und sieht nur noch wie Cinder losrennt*

    //Scheiße, die rennt doch noch mitten in eine Falle. //

    *Hört Xerbens leicht panischen Schrei und wird von ihm an die Hand genommen, um der Prinzessin hinterher zu stürmen. *

    //Hoffentlich rennt sie in keine der Fällen, dass könnte sonst übel ausgehen//

    *Als sie die Prinzessin eingeholt haben, stellt sie sich neben Xerben und nickt zustimmend zu seiner Aussage. *

    "Genau. Wir wollen nur verhindern das dir was passiert. Xerben, bleib du bitte bei Cinder. Ich versuche meinen Vater zu erreichen, vielleicht weiß der ja was hier los ist. Ich werde zur Waffenkammer gehen und die nötige Ausrüstung besorgen."

    *Blickt von Cinder zu Xerben und nickt einmal zur Bestätigung. *

    " Versteckt euch irgendwo, ich werde euch schon finden. "

    *wendet sich Richtung Waffenkammer und überlegt wie es weitergehen soll. *


    Edon

    Ino


    *Blickt perplex auf, als die Assistentin von Azumaya kommt und sie am Arm hochzieht.*

    //Was soll das denn bitteschön werden? //

    *Sieht das Cassandra auch dabei ist und genauso verwirrt zu sein scheint. *

    "Sag mal Cassandra, du weißt nicht zufällig warum uns die alte Hexe abholt und wir jetzt auch noch nach Seki suchen oder?"

    *Sieht mit hochgezogen Brauen zu Cassandra und flüstert ihr zu*

    "Hoffentlich wird das keine Selbstmordmission. Hoffentlich ist das nur dieser blöde Test von dem Azumaya geredet hat. Sonst flippe ich noch aus"

    f7d7f7b3a7d7fe5a8ed9d1f1d9b73af59c7dca3e.png


    Vielen, vielen Dank an Nekuro für diese megaschöne Signatur :love:

  • Arones

    Zero


    *Er nickte den Soldaten zu*

    "Okay wenn das die Anordnung ist, dann soll er zu Lord Dyran gehen aber ich werde ihn dort hin bringen."

    *Zero wendete sich zu Adem*

    "Wenn du denkst, du könntest uns den Sieg bringen, dann wäre nicht nur deine Schwester aus dieser Lage sondern jeder von uns."

    *Auf mehr ging er nicht ein und ging voraus*
    "Folge mir. Wir gehen lieber direkt zu Lord Dyran sonst wird er noch wütend und so willst du ihn nicht kennen lernen"


    Cinder


    *Cinder starrte regelrecht zu den Schüler und Lehrer. Erst als Xerben und Artemis sie ansprachen schaute sie die beiden an*

    "Wenn unsere Heimat angegriffen wird, werde ich auch kämpfen."

    *Sie wollte zwar zu den anderen Mitschüler wurde aber von Xerben festgehalten. Sie schaute ihn mit einem Ersten Blick an*


    Edon

    Seki


    *Seki wunderte sich, was mit dem Oberst los war. So kannte er ihn nicht aber er wollte auch diese Seite von ihm kennen lernen. Vielleicht sprang ja etwas gutes für ihn heraus. Also folgte er dem Oberst und das nicht gerade unauffällig*

    //Was er wohl vor hat? Mal sehen ob ich es raus finde//

    *Seki bekam mal wieder sein typisches Lächeln. Dies bekam er immer, wenn er etwas im Schielde führte. Doch es dauerte ihm zu lange, bis der Oberst ihn ansprach oder der gleichen*

    "Azumaya was haben sie vor? Darf ich mit Spaß haben?"

    *er lächelte ihn provokant an*

  • Arones:

    Adem


    *der Blond Haarige folge Zero als sie ankamen, als sie bei dem Schiff von Lord Dyran lächelte dieser ganz komisch denn beiden entgegen.*
    Dyran: "Es Freut mich denn werten Prinz bei mir willkommen zu heißen."
    *Dann machte er eine Hand Bewegung zu seinen Soldaten, doch da kam Adem schon auf ihn zu und lächelt.*
    Adem: "Es Freut mich ihnen denn Sieg zu bringen."
    *er schaute noch mal zu Zero und lächelte einfach nur, bis er was sagte.*
    Adem: "Pass auf meine Schwester auf."
    *Mit diesen Worten ging er freiwillig auf das Schiff und Dyran grummelte nur und befahl seinen soldaten etwas zornig ihn zu folgen.*
    Dyran: "Ab jetzt kümmere ich mich um ihn!"

    Edon:
    Azumaya


    *Als Seki ihn ansprach, schaute ein extrem Zorniger Blick ihm entgegen. Anstatt zu Antworten ging er vor. Als die beiden bei dem Schiff an kamen, gab er einen Code ein damit dieses sich öffnet. Das ganze sah ein Soldat und kam näher.*
    Soldat: "Ihnen ist nicht erlaubt..."
    *Aber bevor er etwas sagen konnte richtete Azumaya schon eine Waffe auf ihn. In dem Moment kam auch seine Assistentin mit denn anderen in die Große Halle.*
    Assistentin: "Oberst Azumaya tun sie jetzt nichts dummes bitte."
    *Cassandra wahr etwas geschockt als sie das sah, aber dann als der Oberst seinen Blick zu dem Soldat drehte konnte man nur Hass und Gefühlslosigkeit sehen.*

    Azumaya: "Bleib da stehen, wenn dir dein Leben was wert ist."
    *Mit der aussage geht er auf das Schiff und die Frau seufzt.*
    Assistentin: "Also eure Aufgabe ihr sollt uns begleiten und ein ganz bestimmtes Schiff mit uns auf halten was noch nicht für denn Angriff getestet wurde."

  • Arones


    Xerben Fearghal


    *entgegen seiner Art, packte er die Prinzessin am Arm, um sie davon abzuhalten, wieder fortzulaufen*

    "Mit allem nötigen Resprekt, Prinzessin, aber emotionsgeladene Kurzschlussreaktionen werden uns nicht weiterhelfen."

    *seine bernsteingelben Augen fixieren die Prinzessin stark und er lässt sie wieder los*

    "Wir sollten jetzt einen kühlen Kopf bewahren und erstmal abseits bleiben und auf Artemis' Rückkehr warten."

    *ebenfals entgegen seiner Art lächelt er sie voller Wärme an, um sie ein wenig zu beruhigen*

    "In Ordnung, Prinzessin?"

    ~ Some people are like clouds: Once they're gone, it's a beautiful day ~

    41420c-1560379316.png



    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Gewaltfreie Erpresserische Zwangsabgabe


    pbo9rwpz.png

  • Arones

    Artemis


    //Okay. Erstmal zur Waffenkammer und schauen, ob noch jemand da ist. Hoffentlich ist Seli da, dann muss ich mir nichts einfallen lassen. //

    *Schleicht sich ungesehen zur Waffenkammer und bemerkt, dass gar keiner anwesend ist. *

    //Huh? Wieso ist denn gar keiner da? Es soll doch immer wenigstens eine Person anwesend sein. Naja egal, ich nehme ja nur mein Eigentum und das nötigste mit. //

    *Klettert über die Ausgabe in die Waffenkammer und holt sich zuerst ihr Schwert und dann noch ein paar Wurfmesser und Schusswaffen. *

    //So, das sollte reichen. Und zur Not müssen wir dann auf Nahkampf umsteigen, wenn es hart auf hart kommt. //

    *Holt ihren computer raus und versucht ihren Vater zu erreichen, scheitert aber kläglich, da sie kein Signal hat. *

    //War ja klar. //

    *Klettert über die Ausgabe zurück und begibt sich auf die Suche nach Cinder und Xerben. Nach einigen Minuten des rumschleichens, findet sie diese etwas abseits des Schulgebäudes im Schatten der Bäume versteckt.*

    "Alles klar. Bin wieder da. Ich konnte meinen Vater nicht erreichen, aber dafür konnte ich uns eine schöne Auswahl an Waffen besorgen."

    *Wirft eine kleine Tasche zwischen die beiden und ist schon dabei sich eine Schusswaffe und ein paar Wurfmesser an die Beine zu schnallen. Das Schwert hängt wie gewohnt an ihrer Hüfte. *

    " Hey Xerben. Hat irgendeiner von euch eine Idee, wie es jetzt weitergehen soll?"


    Edon

    Ino


    *Ino beobachtet geschockt das Verhalten von Oberst Azumaya und ist für einen kurzen Moment wie versteinert. *

    "Und was passiert wenn wir uns weigern sollten?"

    *Schaut die Assistentin mit Tränen in den Augen an und krallt ihre Hände in ihre Oberarme *

    //Super, warum nur muss es eine Selbstmordmission sein? Da haben wir ja bessere Chancen ein Einhorn zu streichen. //

    f7d7f7b3a7d7fe5a8ed9d1f1d9b73af59c7dca3e.png


    Vielen, vielen Dank an Nekuro für diese megaschöne Signatur :love:

  • Arones

    Zero


    *Man konnte den ernsten Blick durch seine Maske erkennen, den er Dyran zu warf*

    "Ich hoffe auch für dich, dass du dich gut um ihn kümmerst"

    * er schaute Adem noch kurz hinter her und flüsterte*

    "Wenn ihr euer versprechen einhaltet"
    *Er drehte sich herum und ging noch bevor alle auf dem Schiff waren. Drinnen im Schiff wartete schon eine hübsche, recht junge Dame auf die beiden und schaute freundlich zu Adem*

    Yuna: "Guten Tag Adem. Bitte mach es dir erst einmal gemütlich bis wir da sind"

    *Sie schaute zu Dyran*

    Yuna "Oder hast du jetzt etwas anderes vor Chef?"


    Cinder


    *Cinder stand unruhig vor Xerben und hielt ihre Umgebung wachsam im Auge*

    "Ich habe keine Kurzschlussreaktion. Wir sind ja schließlich hier auf dieser Schule um für das hier bereit zu sein"

    *Sie zeigte dabei mit ihrem Arm Richtung Schule. Als Atemis wieder kam und die Waffen brachte, nahm sich Cinder sofort eine Schusswaffe und schaute auf Artemis Schwert*

    "Ich glaube du bist die einige Person die ich kenne, die mit so etwas Kämpft"

    *Sie machte eine Kopfbewegung zum Schwert. Als Artemis dann um einen Plan fragte, schaute Cinder die beiden ernst an*

    "Also ich würde sagen, wir gehen zu den anderen und helfen ihnen. Also wir machen am besten das worauf wir die ganze Zeit vorbereitet wurden sind"

    *Sie schaute weiter zwischen den beiden hin und her und wartete auf eine Reaktion*



    Edon

    Seki


    *Seki war über den Oberst überascht. So hatte er ihn noch nie gesehen*

    "Also ich weis nicht ob ich jetzt wirklich Angst habe vor ihm oder ob seinen Ausdruck mag"

    *Er schaute zu den anderen, die ihn erst mal komisch anschauten. Doch er zuckte nur mit den Schultern und schaute wieder zum Oberst*
    "Ich denke ich finde das schon raus"

    *Er finde dabei wieder an zu Grinsen. Er hatte immer die beste Laune, wenn er beim Oberst war. Als Ino zu Wort kam, sah Seki die Tränen in den Augen und stellte sich direkt vor ihr, so dass sie ihm direkt in die Augen schauen musste*

    "Ich mag dein jetziges Gesicht muss ich zugeben"

    *Er ging einen Schritt von ihr zurück*

    "Aber eins verstehe ich trotzdem nicht. Warum bist du auf diese Schule gekommen, wenn du sogar angst hast einfach ein Schiff wieder zu holen?"

    *Er sagte es so, als wäre dies keine große Sache und machte sich auf den Weg in das Schiff in welches der Oberst schon war.*

  • Arones:
    Adem


    *Er kam mit Dyran auf dem Schiff an und schaute auf die Junge Frau. Er kannte sie, Yuna wahr schließlich dafür bekannt schon mit jungen Jahren und das als Frau auf diesen Posten gekommen zu sein. Adem lächelte als sie in die Hauptzentrale kamen, von der man alles sehen konnte. Das Schiff startet, dann kann man sehen wie sich die Kuppel der Station öffnet und es langsam in die Luft steigt. In diesen Moment setzt sich Adem auf denn Hauptsitz, wo eigentlich Dyran saß. Dieser schaute Adem zornig an.*

    Dyran: "Nein..."
    *gab er von sich und Adem bekam diesen ernsten Blick und lehnte sich zurück, dann lächelte er zu Dyran.*
    Adem: "Wissen sie Lord Dyran ich bin ungern Zuschauer. Wenn diese Schule und meine Familie mir eins gelernt hat, dann das wir der Mittelpunkt dieses Planeten sind. Also überlassen sie mir die befehle und sie überleben eventuell."
    *Dyran schaute ihn noch finsterer an als vor her, dann stand der Blond Haarige auf und trat immer näher daran wo die Steuerung und alles sich befindet. Das schiff hatte schon eine ziemlich hohe höhe erreicht und sie starteten nun das eindringen in denn Weltraum. Das wahr so einfach wie Autofahren. Als das Schiff in das tiefe schwarz der Weltraumes eintauchte fingen die Augen von Adem förmlich an zu strahlen. Er trat die Treppe runter die denn oberen Bereich mit denn Hauptrechnern trennte.
    Adem: "Wunderschön."

    *sagte er ganz leise während Dyran sich auf seinen Stuhl saß und Yuna zu Adem runter kam, der nun nicht nur die außen Welt betrachtete sondern auch denn Radar der alle möglichen Feinde anzeigte, wenn sie in Reichweite sind.*
    Adem: "Gibt es einen Grund warum das Schiff an der Ost seite aus getreten ist? Wir sind schließlich nun weiter weg vom geschehen, oder plant ihr einen Angriff von hinten?"
    *Fragte er Yuna die mit ihren Dokumenten neben ihm stand.*

    Edon


    *Cassandra schaute auf das Schiff und machte die Hände zu Fäusten bevor sie ernst schaute und auch Richtung Schiff ging.*
    Cassandra: "Zwar kommt es anders als ich es wollte, aber wenn ich das schaffe dann bekomme ich bestimmt denn abschluss nicht wahr?"
    *Sie schaute zur Assistentin die nickte und Ino versuchte mut zu machen.*
    Assistentin: "Dies ist kein selbstmord Komando, wir wollen nur unser eigenes Volk vor seiner Dummheit bewahren."
    *sagte sie, bevor sie dann auch auf Schiff ging. Azumaya wahr schon lange dabei alles frei zu räumen. Dieses Schiff wahr anders als die anderen kleiner und enger. Dazu sah es nicht gerade neu aus. Er startet das System und eine Stimme kam zu Wort.*
    Stimme: "Willkommen bestätigen sie sich."
    *Azumya legte seine Hand auf ein fällt das seine Hand abscente und dann leuchteten alle Bildschirme auf und alles fuhr hoch.*
    Stimme: "Willkommen zurück Tetsuya Seiei. Ihre Identität wurde bestätigt, weitere Vorgänge werden eingeleitet.
    *Cassandra schaute sich um und sah etwas verwirrt zu Azumaya als sie das hörte was die Stimme sagte. Denn der Name Tetsuya Seiei kam ziemlich oft in einen ganz bestimmten Buch vor, aber dieses wahr schon etwas ältere.*
    Cassandra: "Ich möchte ihn ja nicht zu nahe treten, aber wieso dieser Name?"
    *Azumaya schaute auf einmal zu ihr und musste fast lachen.*
    Azumaya: "Was glaubst du denn? Ihr Schüler seid so leicht gläubig genau wie alle anderen, ihr denkt nur weil ein Name auf einen Papier steht ist es gleich der richtige Name."