[Play] Fight for the Future

  • Arones

    Xerben Fearghal


    //Scheinbar ist sie ehrlich.//

    *bemerkt zwar, dass sie seine Phrase nutzt, doch stört es ihn in keinster Weise, wird aber hellhörig, als sie meinte, er würde sie interessieren, fragt aber nicht nach*

    "Beim Kämpfen kommt es nicht auf Tricks an, aber ich verstehe, worauf Du hinaus willst."

    *ist überzeugt davon, dass sie auf der Schule ihre Zeit verschwendet, so wie sie von Büchern schwärmt*

    //Sie sollte ihre Prioritäten überdenken.//

    *zuckt mit den Schultern, als sie von Adem spricht*

    "Solange der alte König herrscht, werden wir es nicht erfahren, also ist es verschwendete Mühe Adem als Hoffnungsträger zu sehen."

    //Endlich.//

    *dehnt wieder kurz seine Beine, Arme und Schulterpartie, ehe auch er eine Kampfstellung einnimmt, doch kommt es wieder nicht zum Kampf*

    "Warte."

    *beobachtet einen Punkt zischen den Bäumen, bis die Königstochter hervortritt und sich zu ihnen "gesellt"*

    //Es stimmt etwas nicht.//

    "Seid Ihr angegriffen worden? Ihr wirkt aufgewühlt."

    *wendet sich von Artemis ab und Cinder zu, wobei seine Loyalität, ganz gleich seiner Gedanken, zum Vorschein kommt*


    ~ Some people are like clouds: Once they're gone, it's a beautiful day ~

    tumblr_ouqp47me6k1v75mxzo1_500.gif



    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Gewaltfreie Erpresserische Zwangsabgabe


    pbo9rwpz.png

  • Arones

    Artemis


    *Hört ihm aufmerksam zu und beobachtet wie er sich locker macht für das Training und macht es ihm gleich*

    "Ja wer weiß wie lange der alte König noch auf dem Thron sitzt. Hab ihn schon ziemlich lange nicht mehr gesehen."

    *Begibt sich ebenfalls in Kampfstellung und blickt Xerben freudestrahlend an, als Cinder zwischen den Bäumen hervorkommt und sehr aufgewühlt aussieht*

    " Cinder!! Was ist passiert? "

    *Läuft an Xerben vorbei und auf Cinder zu, um sie zu umarmen. *

    //Das muss was mit dem Schiff zu tun haben, dass hier war//

    "Geht's dir gut? Komm setz dich unter den Baum und erzähl uns was passiert ist."

    *Begleitet Cinder zum Baum, wo die beiden ihre Taschen abgestellt haben und hilft ihr sich zu setzen. *

  • Arones

    Zero


    *Zero ging nicht auf die Fragen von Adem ein. Er bebochtete alles sehr sorgfältig, während sie auf dem Weg zum Kampfstützpunkt waren. Als sie dort ankamen, war dort schon jeder bereit und viele Leute rannten umher.*

    "Du wirst erst mal in ein sicheres Zimmer gebracht, bis wir genau wissen was genau Sache ist"
    *Er gab einem Soldaten ein Zeichen, welcher sich neben Adem stellte un bereit war ihn in ein Zimmer zu bringen*


    Cinder


    *Cinder setzte sich unter einen Baum*
    "Danke."
    *sie schaute zwischen Artemis und Xerben hin und her*
    "Habt ihr das wirklich nicht mitbekommen*

    *Sie schaute beide verwundert mit ihrem glasigen Blick an*

    //Was haben die den bitte schön gemacht? Vor allem Artemis//

    "Artemis warst du nicht da, als Zero an kam? Weil er hat Adem mit genommen."

    *Als sie dies sagte senkte sie den Kopf und ihre Stimme fing wieder an zu zittern. Doch plötzlich hörte sich ungewöhnliche Geräusche aus der Ferne. Es Klang wie Sirenen. Als sie wieder nach oben schute, sah sie am Himmel immer wieder etwas aufblitzen*

    "Was ist das?"

    *Sie stand auf und schaute genauer hin, und bemerkt, dass diese Geräusche wirklich Sirenen sein müssten*

    "Wie sollten schnell wieder zurück. Da stimmt doch etwas ganz und gar nicht"
    *Sie schaute die beiden mit großen Augen an, und machte sich dann wieder schnell auf den Weg zur Schule, wo schon alle sehr hecktisch waren*

    //Was ist denn nur passiert?//


    Edon

    Seki


    *Als Seki so durch den Gang lief und überlegte, was er als nächstes anstellen könnte, sah er von weitem Azumaya und seine Assistentin*

    //Soll ich es wirklich darauf anlegen?//

    *er blieb jedoch stehen und beobachtete die Beiden von weitem. Er war nur so weit weg, dass er nicht hören konnte über was die beiden da redeten*