Explorer reagiert nicht D:

  • Hallo Leute ^^


    Vielleicht gibt es hier ja den einen oder anderen PC Experten, der mir ein paar Ansatzpunkte zur Fehlersuche geben kann. Ich persönlich bin nämlich aufgrund der "fehlenden Sympthome" mit meinem Latein am Ende.


    Das Problem ist, das mein Rechner seit knapp einer Woche dazu neigt täglich einzufrieren, woraufhin mir der Windows Explorer ein entsprechendes Popup liefert, welches eben besagt, dass der Explorer nicht reagiert.. zusammen mit den Buttons "neustart" und "abbrechen". Wartet man einige Minuten, dann geht allerdings alles wieder, aber es ist trotzdem eine ziemliches Ärgernis geworden, vorallem weil der Rechner über 2 Jahre hinweg ohne Abstürtze o.ä. lief und ich nicht einmal abschätzen kann woher das Problem kommt. Alles was ich weiß ist nur, in welchen Situationen es am Häufigsten passiert:


    Situation 1:

    Ich klicke im Internet-Browser meines Vertrauens herum; egal ob Playbuttons (Youtube), Eingabefenster (Facebook) oder auch Links.. ab und an friert mir zunächst der Internet Browser und später auch der von Windows für einige Minuten ein. Gestern wechselte ich daher vom Firefox auf Chrome, aber auch damit treten diese Probleme weiterhin auf.


    Situation 2:

    Onlinegames; genaue genommen die Ladebildschirme von World of Warcraft und World War Z. Hier kam es in den letzten drei Tagen jeweils ein mal vor, das sich der Browser während der Ladebildschirme für einige Minuten aufhang.


    Persönlich vermute ich, dass das Problem mit Internetverbindungen zu tun haben könnte. All die Dinge, die einen "Freeze" zur Folge haben stehen meiner Ansicht nach in einem direkten Zusammenhang mit dem Versuch meines Rechners eine Internetverbindung zu einem anderen Server (Youtube, Facebook, Blizzard-Server, WWZ-Server..) aufzubauen. Zumindest erinnere ich mich nicht daran, das Phänomen schonmal dabei beobachtet zu haben während dem Ausführen einer Offline-Anwendung loszulegen. Teilweise würde das für mich so auch Sinn machen, denn vor kurzem haben wir von unserer 160er Leitung auf eine 400er gewechselt. Aber das ist nur reine Spekulation meinerseits.


    Hat von euch vielleicht jemand eine Idee wie ich das Problem lokalisieren könnte? Der Taskmanager zeigt keine Auffälligkeiten, außer das die größten laufenden Anwendungen für wenige Sekunden eine recht hohe CPU Auslastung produzieren, sobald der "Freeze" sich wieder auflöst und der Rechner wieder seine Arbeit erledigt.


    Während des Freezes kann ich übrigens keine Anwendungen starten. Ihr kennt ja sicher das Verhalten eures Web-Browsers, wenn eure Internetverbindung unterbrochen wurde (aber das System es noch nicht registrierte). Windows verhält sich genau so, ein paar Sekunden tut sich rein gar nichts.. und plötzlich taucht zeitgleich alles auf worauf man während des Freezes geklickt hat.


    Was ich bisher tat:

    - Browser gewechselt

    - Festplatten auf Fehler überprüft (es wurden keine Fehler gefunden)

    - Windows Cache geleert

    - den Avira Browserschutz deaktiviert, weil er mir mal mit 100% CPU Auslastung nach einem Freeze ins Auge sprang

    - Grafikkartentreiber aktualisiert

    - Druckersoftware deinstalliert; einen Tag bevor die Probleme losgingen installierte ich nämlich einen neuen Drucker, wodurch er mein Hauptverdächtiger wurde

    - Festplattenanschlüsse geprüft


    Ich wäre für jeden Tipp, der mir bei der Fehlersuche weiterhelfen könnte dankbar! Ich würde mir nur ungerne einen neuen Rechner kaufen müssen, und wenn ich das Problem nicht eingegrenzt kriege wird es bei mir wohl genau darauf hinauslaufen.. :(


    Nutzen tue ich übrigens Windows 10 mit einem i7 (3,4 Ghz), 16 GB RAM, einer Geforce Ti 1080, zwei SSD's und einer HDD Festplatte (Windows ist auf einer der SSD's) und ja.. softwaretechnisch ist soweit meine ich auch alles auf dem aktuellsten Stand.

  • 1. Neuer Rechner ist nicht unbedingt nötig, wenn dann eher windows auffrischen versuchen (wird so gesehen neu installiert) --> https://www.pcwelt.de/ratgeber…nstallation-10072356.html Dies wäre eine Möglichkeit wenn anderes nicht mehr geht, ganz wichtig backups von persönlichen Daten usw.


    2. Es könnte ein USB Treiber Problem sein, wegen der Drucker Geschichte. Aber es gab schon fälle das optische Laufwerke das Problem verursachen falls du noch ein CD/DVD Laufwerk hast klemm es mal ab und schaue ob sich was ändert.


    3. Es kann auch ein Fehler der SSD sein auch wenn SMART werte und oder Tools dir nichts sagen, diese fälle gab es auch evtl mal tauschen falls möglich.


    4. Schon in den "Windows Protokolle" - "System" geschaut ?

    Ein Rechtsklick auf den Startbutton und den Punkt "Ereignisanzeige" wählen. Dort zu "Windows Protokolle" gehen und den Punkt "System" anklicken. Jetzt die Liste mit den Ereignissen nach Fehlern durchsuchen. Wenn man oben auf "Ebene" klickt, sortiert die Ereignisanzeige die Meldungen nach den Kategorien "Fehler", "Warnung" und "Information". So kann man sich die Fehlerereignisse direkt nach oben sortieren lassen. Und nach den fehlern googlen.


    5. Hast du irgend welche Übertaktungen durchgeführt? nimm die mal raus evtl ist es ein Netzteil/Hardware Leistungsaufnahme Problem. aufgrund der Übertaktung.


    6. Viren Schutz mal Komplet für den test entfernen, Auf einer meiner Arbeitsstellen (windows 7) habe ich so ein ähnliches problem das es 1-2x am tag so Einfriert und gut 40sec später dann alles wieder ausführt was man so gemacht hat während dessen. und dort wird auch avira genutzt, da ich aber nicht dort Deinstallieren darf ist dies spontan eine Vermutung.


    Es ist immer schwer fern Diagnose zu leisten, mann muss erstmal eines ausschließen ist es Windows oder Hardware.


    Ich bin zwar kein Fan von solchen Programmen aber bzgl Updates, vielleicht auch Maleware könntest du dir sowas mal ansehen https://www.iobit.com/de/index.php


    Mehr kann ich leider dir nicht mitteilen, dafür bin ich zu beschränkt aus Entfernung ohne das Gerät vor mir stehen zu haben, zu Helfen. (muss praktisch dran arbeiten können)



    Ansonsten einfach randome was rein geworfen


  • BlackKite84


    Hey! Ja, ich weiß.. mit Ferndiagnosen ist das immer so eine Sache. Ob man es glaubt oder nicht, ich komme ja selbst aus dem IT-Support, nur für gewöhnlich arbeitete ich mit Fehlern die man recht schnell eingegrenzt bekommen (oder an die 3rd Level Menschen weitergeben) konnte. Meine Hoffnung war es einfach nur in die richtige Richtung geleitet zu werden..! ^^

    Neuer Rechner ist nicht unbedingt nötig, wenn dann eher windows auffrischen versuchen

    Ja, den Ansatz hatte ich auch schon als Notlösung auf dem Schirm. Sowas mache ich ehrlich gesagt nur immer ungerne, aber wenn alle Stricke reißen werde ich es wohl oder übel auf dem Wege mal versuchen müssen.

    Es könnte ein USB Treiber Problem sein, wegen der Drucker Geschichte. Aber es gab schon fälle das optische Laufwerke das Problem verursachen falls du noch ein CD/DVD Laufwerk hast klemm es mal ab und schaue ob sich was ändert.

    Ja gut, das Laufwerk benutze ich eigentlich sowieso nicht. Ich habs vorhin mal schnell abgeklemmt, nun muss ich allerdings warten bis ich weiß ob es etwas bewirkt oder nicht. Manchmal tritt das Problem nach wenigen Minuten/Stunden im Betrieb schon auf, manchmal aber auch erst nach - wie gestern - Tagen.

    Es kann auch ein Fehler der SSD sein auch wenn SMART werte und oder Tools dir nichts sagen, diese fälle gab es auch evtl mal tauschen falls möglich.

    Genau das ist der Grund, weswegen bei mir gleich eine Neuanschaffung des gesamten Systems auf dem Plan steht. Ich tue mich immer schwer damit auf Verdacht hin einzelne Teile auszutauschen, einfach weil ich mich damit schon einmal ganz fies geschnitten habe. Wenn ich es schaffe einen Software-Konflikt auszuschließen (Windows-Neuinstallation), ich aber nicht weiß wo der eventuelle Hardware-Fehler liegt, dann tausche ich lieber gleich alles aus.. :(


    Ich meine.. ich habe zum 01.05. eh einen neuen Job. Einmal Geld aus dem Fenster werfen steht mir zur Feier des Tages denke ich zu! :D

    Schon in den "Windows Protokolle" - "System" geschaut ?

    Jetzt gerade eben, ja :-/


    Da tauchen einige Warnungen und Fehler auf. Ich kann jetzt nicht beschwören, dass alle Fehler zeitlich auf die Situationen passten, in denen mein Windows für einige Minuten einfror, aber ich meine, das manche zumindest passen dürften. Die Warnungen kommen von Avira, und lauten "TIMEOUT<csrss.exe> C:\Program Files (x86)\Avira\Antivirus\avpref.dll". Die Fehlermeldungen hingegen (eine wurde vor wenigen Minuten erstellt, mh!) ist praktisch die hier:


    Durch die Berechtigungseinstellungen (anwendungsspezifisch) wird der SID (S-1-5-18) für Benutzer NT-AUTORITÄT\SYSTEM von Adresse LocalHost (unter Verwendung von LRPC) keine Berechtigung zum Start (Lokal) für die COM-Serveranwendung mit CLSID


    {C97FCC79-E628-407D-AE68-A06AD6D8B4D1} und APPID {344ED43D-D086-4961-86A6-1106F4ACAD9B} gewährt. Die Sicherheitsberechtigung kann mit dem Verwaltungsprogramm für Komponentendienste geändert werden.

    Die ID's sind jetzt nicht meine. Man kann Protokolleinträge nicht kopieren, weswegen ich eiskalt die Fehlermeldung googelte und die von wem anders hier reinkopierte ^^


    Eine zweite Fehlermeldung kommt vom Windows Security Center und bezieht sich auch hier wieder auf ein Problem mit den Sicherheitsberechtigungen.


    Meine Druckersoftware änderte bei der Installation was an den Firewalleinstellungen, wenn ich das so lese bekomme ich das Gefühl, dass die mir tatsächlich mein Windows "gekillt" hat.


    Der Lösungsweg, den Google mir zeigte, bezieht sich auf das Herumspielen in der Registry. Ich arbeitete mich gerade an dem Guide hier entlang: https://www.drwindows.de/windo…edcom-problemloesung.html aber musste mitten drin abbrechen. Obwohl ich als Administrator angemeldet bin verweigert mir die Windows Sicherheit den Zugriff auf diese Änderungsoption.


    Grmpf, wenn die Registry das Problem ist, dann führt wohl tatsächlich kein Weg an einer Neuinstallation vorbei, was? Dabei hasse ich es immer, soetwas machen zu müssen. Frag mich nicht warum, aber irgendwie geht ständig was schief, wenn ich mich an Neuinstallationen wage. Naja, aber vielleicht habe ich dieses Mal ja Glück *hust*


    Aber erst einmal gucke ich ob es vielleicht schon reicht Avira vom System zu schmeissen, wie du schon geschrieben hattest. Vielleicht habe ich ja Glück, und der betreffende Registry-Eintrag, der mir mit X Fehlermeldungen ins Auge sprang, hing mit Avira zusammen. Wenn ich mir in den nächsten 1-2 Tagen durch das Fehlen von Avira einen Virus einfange ists ja auch nicht tragisch, wenn alle Stricke reißen heißt es ja sowieso wieder "format c".. mehr oder weniger ;(


    Ich danke dir auf alle Fälle für deine Antwort. Noch ist das Problem denke ich da, aber.. zumindest habe ich dank dir nun ein paar neue Ansätze gefunden an denen ich arbeiten bzw. herumtesten kann ^^