Goblin Slayer - Erste Episode und das Theater

Willst du einen Anime oder Manga vorstellen, dann benutze bitte den Link oben im Menü der zu Anime oder Manga führt. Dort kannst du einen neuen Eintrag hinzufügen.

Nach der Freischaltung kannst du deine Meinung als Kommentar abgeben oder ein Thema über den Reiter "mehr" auf der Informationsseite erstellen.


Willst du nur ein Thema zu einem bestimmten Anime oder Manga erstellen, kannst du erstmal auf Anime oder Manga den Anime oder Manga suchen und unter "mehr" nachschauen was für Themen schon dafür existieren. Ist das Passende nicht dabei, kannst du auch dort gleich ein Thema starten.

    • Goblin Slayer
      Goblin Slayer +4 2 Kommentare

      Goblins – die schwächsten aller Monster. Mit der Stärke und dem Verstand von kleinen Kindern ausgestattet, können sie lediglich ihre immerwährende Überzahl zu ihren Stärken zählen. Doch so… Anime


    Wer von euch das das Theater zu Gablin Slayer mitbekommen, diese Empörung der evtl. Vergewaltigung?

    Mal ganz erhlich man hat doch garnichts gesehen, nur diese kleine scene wo man erahnen kann das was passiert, in dem der Goblin von hinten sich nähert.

    Das ist doch nur ein künstlich herbeigerufener Hype, da gibt es doch weit aus schlimmere Scenen in div. anderen anime Serien.

    i was here Umbreon (Japanese: ブラッキー Burakkii)

  • Habe mich erst nicht an den Anime getraut, weil ja überall behauptet wurde das man da eine Vergewaltigung sehen kann. Nach langem hin und her habe ich mich dann doch daran gewagt und finde, dass das echt übertrieben rübergebracht würde. Ja man kann erahnen was geschieht aber man sieht keine expliziten Szenen.

    f7d7f7b3a7d7fe5a8ed9d1f1d9b73af59c7dca3e.png


    Vielen, vielen Dank an Nekuro für diese megaschöne Signatur :love:

  • Ich bekam die Geschichte damals mit aber ganz ehrlich? Für mich war das absolute Spinnerei. Zum Einen wurde es nur angedeutet und zum Anderen diente es einfach dazu Goblins als eine Landplage zu etablieren.


    Abgesehen davon möchte ich mal in den Raum stellen das sich niemand darüber beschwert, wenn sich die Figuren eines Animes, einer Serie oder eines Films gegenseitig in Einzelteile zerstückeln, weswegen ich erst recht nicht verstehe wieso diese Goblin Slayer Szene für solch eine Kontroverse sorgte. Verstümmelungen, Folterungen und Morde werden von allen in Animes und Serien toleriert und entschuldigung, Verstümmelungen, Folterungen und Morde sind meiner Ansicht nach etwas schlimmeres als eine Vergewaltigung.


    Dieses ganze Goblin Slayer Debakel ist wenn du mich fragst nur ein weiterer Beleg für den Wahnsinn gewisser SJW-Kreise da draußen, genau wie es auch ein Beleg für deren Doppelstandards ist.


    The Rise of the Shield Hero war übrigens in eine ähnliche Kontroverse verwickelt, primär in den USA.

  • Ja manche Anime sind schon echt krass was das zerstückeln angeht... Wo dann, so wie du sagast, wieder kein Wirbel drum gemacht wird aber bei Goblinslayer umso mehr... Für mich nicht nachvollziehbar.

    Es wird sogar noch merkwürdiger wenn man bedenkt, das "Vergewaltigungen" in einigen asiatischen Ländern sogar ihr eigenes Genre haben. Ich bin selbst auch kein Fan von solchen Genres und irgendwo wanke ich auch zwischen den Gedanken es bedenklich zu finden, oder asiatische Kulturen als solche für diesen recht verbreiteten Fetisch dort verurteilen zu wollen.


    Aber Fakt ist, das Vergewaltigungen in asiatischen Medien schon fast zum Standard gehören.. was niemanden je gestört zu haben scheint. Goblin Slayer aber störte die Leute plötzlich.. aber auch nur ausgehend von der USA hier im Westen.


    Solche Dramen sind aber auch nicht wirklich etwas neues. Ich meine mich an zwei Holywood-Filme erinnern zu können die auch einen riesigen Medienrummel mit Vergewaltigungsszenen generierten. Zumindest erinnere ich mich daran zwei mal in den Medien mitbekommen zu haben, dass da Leute entsetzt oder gar traumatisiert (!) den Kinosaal verlassen haben sollen, weil irgendein Film eine 30-Sekündige Vergewaltigungsszene oder sowas hatte.


    So Szenen müssen nicht sein, aber ich finde man muss auch nicht übertreiben wenn mal wo eine ist.. schon gar nicht wenn man so ziemlich jede andere, erdenkliche, Gewalttat in den Medien zu tolerieren scheint.


    Und ich fand die erste Folge vom Goblin Slayer recht gelungen. Früher zockte ich nämlich selbst gerne Rollenspiele und ich erinnere mich noch daran wie viele damit starteten, dass man sich um ein paar Goblins kümmern solle.. und wie oft ich mit dem Gedanken "Ach, das sind nur Goblins.. kein Problem!" deren Höhlen betrat und in Einzelteilen wieder heraus kam :D Die erste Folge von Goblin Slayer erinnerte mich an diese alten RPG's, und sie verdeutlichte recht effektiv so eine Goblin-Brutstätte das Letzte ist was man in seiner Gegend haben möchte. Man verstand sofort die grundlegende Motivation des Goblin Slayers, ohne das er sie überhaupt erläutern musste. Sowas schafft nicht jeder Anime. Man verstand einfach sofort wo das Problem mit diesen kleinen Biestern liegt, und weil man viele der unglücklichen Protagonisten der ersten Episode anfangs als Hauptcharaktere deutete sorgten die Goblins auch sofort für eine emotionale Verknüpfung.. denn sie nahmen einem die Hauptcharaktere!

  • Ja ich erinnere mich auch an ein paar Hollywoodfilme wo Vergewaltigungen zu sehen waren. Die man wirklich sehen konnte. Und das fand ich wesentlich schlimmer, als das was man bei Goblinslayer sehen konnte.

    Mit solchen Rollenspielen kenne ich mich leider nicht aus, weil das beim zocken irgendwie nicht meine Welt ist 😅 aber ich bin für Vorschläge auf jeden Fall immer offen.

    Aber der ganze Terz wegen der einen Szene finde ich persönlich total über, denn mich persönlich hat es erst total verunsichert, ob ich mir den Anime überhaupt anschauen soll oder ob ich es lieber lassen soll. Und es beeinflusst ja nicht nur eine Handvoll Menschen sondern ja auch ein paar tausend und das finde ich echt schade, denn so wie du sagst, die erste Folge war super gelungen und man brauchte auch kein "Vorwissen" um zu verstehen, worum es geht.

    f7d7f7b3a7d7fe5a8ed9d1f1d9b73af59c7dca3e.png


    Vielen, vielen Dank an Nekuro für diese megaschöne Signatur :love:

  • Das erinnert mich jetzt an Elfen Lied, jeder von damals sagte nur wenn man gefragt hat warum hast du die Serie angesehen, und die Antwort lautete wegen dem Blut..


    Okay passt jetzt nicht ganz rein aber war so ein Gedanke.


    Zum eigentlichen Thema ich denke es ist ein Stile mittel um Bekanntheit zu erreichen, sprich wie erwähnt ein künstlicher Hype, auch wenn ich mir jetzt Feinde machen so ein Kunst-Hype gab es bei Attack on Titans auch und letzt endlich fand ich die Serie einfach nur Öde.

  • Mit solchen Rollenspielen kenne ich mich leider nicht aus, weil das beim zocken irgendwie nicht meine Welt ist 😅 aber ich bin für Vorschläge auf jeden Fall immer offen.

    Keine Angst, ich wollte keine Werbung für welche machen! :D Früher zockte ich einfach nur gerne Fantasy-Rollenspiele und in der ersten Folge vom Goblin Slayer erkannte ich meine Spielsituationen von damals einfach wieder. Ich meine, dass z.B. das Spiel zum Anime Record of Lodoss War damals genau so angefangen hatte.

    Aber der ganze Terz wegen der einen Szene finde ich persönlich total über, denn mich persönlich hat es erst total verunsichert, ob ich mir den Anime überhaupt anschauen soll oder ob ich es lieber lassen soll.

    Genau das ist das Ziel dieser Leute gewesen! Das ist ein Problem, was von den USA langsam zu uns rübergekommen ist. Dort drüben ist es mittlerweile teilweise so schlimm, das ein falsches Wort von dir ausreicht um einen riesigen Mob zu mobilisieren der es sich zum Ziel macht deine Karriere oder gar dein Leben zu zerstören. Wir bekommen sowas in den Nachrichten manchmal mit, wenn Leute wie Kevin Hard oder James Gunn betroffen sind.. aber in den USA trifft es aktuell alle.


    Die Spitze des Eisberges sind Schulen, die Schüler regelrecht rauswerfen weil sie "MAGA"-Cappies (Trump) tragen, aber teilweise reichen auch schon einfach nur ungünstige Formulierungen, Merchandise den jemand als rassistisch oder sexistisch betrachtet oder einfach nur Menschen die böswillig falsche Gerüchte streuen.. und der Hassmob geht zu Twitter, doxxt Leute und wendet sich an Arbeitgeber.. um die Kündigung des Mitarbeiters zu fordern, den man gerade im Visier hat.


    Langsam macht sich diese Mentalität auch in Deutschland breit und diese ganze Goblin Slayer Kontroverse.. die ging von den selben Kreisen aus wie die Dinge, die ich weiter oben auflistete. Den englischen Synchronsprecher von Broly (Dragonball) erwichte soetwas vor kurzem übrigens auch und er verlor dementsprechend seinen Job. Nun zieht er vor Gericht, denn viele der gestreuten Gerüchte die ihn den Job kosteten waren anscheinend nachweisliche Lügen.


    Ich bin eigentlich selbst ein recht "politisch korrekter" Mensch, aber heute gibt es mehr und mehr Leute die regelrechte Kreuzzüge im Namen der politischen Korrektheit führen.. und wenn du mich fragst führten sie einen davon gegen Goblin Slayer. Die meisten Leute die diesem Hassmob angehörten sahen den Anime vermutlich nicht einmal, sie hörten nur etwas von einer Vergewaltigungsszene und wollten dem Anime mit öffentlichem Druck schaden. Dummerweise klappt sowas aber nur in den USA und Europa, die Japaner interessiert sowas nicht.


    The Rise of the Shield Hero wurde vom selben Hassmob auch mal ins Visier genommen. Hier fragte ein Journalist den Macher mal in einem Interview, was er dazu denkt. Er sagte eiskalt, dass diese Kontroversen in Japan niemanden interessieren.. und das sich die Leute im Westen nicht so anstellen sollen. Recht hat er, wie ich finde!


    Oh, entschuldige den kleinen Rant. Geschichten wie die mit Goblin Slayer gab es die letzten Jahre einige. Hin und wieder regen die mich ein bisschen auf, vorallem weil es Jahr zu Jahr schlimmer mit sowas zu werden scheint.. :doofy:

  • Also ich finde, dass wenn in Serien/Filme so etwas wie Vergewaltigungm selbstverletzung oder so kommt, eine Trigger Warnung kommen sollte.


    Ja bei Goblin Slayer wurden welche vergewaltigt auch schon in der ersten Folge. Und man wusste das die vergewaltigt wird. Ich find e das kann man nicht anders hin drehen, vor allem weil die Freu später auch noch zu sehen war und. Aber egal.

    Ich kann schon verstehen, dass man wegen so etwas größere Aufregung macht wie wenn einfach nur Blut und so zu sehen ist. Einfach darum, dass auch nur solche Andeutungen zu sehen für viele schon ein trigger ist. Vor allem für Leute, die selbst schon vergewaltigt worden sind. Und das sind nicht gerade wenig leute. Und genau deshalb bin ich für Triggerwarnungen bei sowas.


    Ja wie groß man da jetzt sich aufregen muss, dass so etwas zu sehen ist, ist jetzt auch was anderes.

  • Ich kann schon verstehen, dass man wegen so etwas größere Aufregung macht wie wenn einfach nur Blut und so zu sehen ist. Einfach darum, dass auch nur solche Andeutungen zu sehen für viele schon ein trigger ist. Vor allem für Leute, die selbst schon vergewaltigt worden sind. Und das sind nicht gerade wenig leute. Und genau deshalb bin ich für Triggerwarnungen bei sowas.

    Ja, aber machst du eine entsprechende "Trigger-Warnung" davor, dann beschweren sich auch wieder alle, wegen des Spoilers. Abgesehen davon hält das die Leute auch nicht davon ab sich aufzuregen. Sword Art Onlines vorletzte Staffel hatte auch eine entsprechende Szene, und ich erinnere mich noch daran, dass hier eine entsprechende Inhaltswarnung im Vorfeld gezeigt wurde. Die Reaktionen auf diese Episode fielen aber ähnlich aus wie die, auf die erste Folge des Goblin Slayers. Ich glaube die Dramen um solche Szenen herum lassen sich kaum vermeiden, vorallem in der heutigen Zeit.. in der gewisse "Puritans" nicht einmal davor zurückschrecken Anime- und Mangakreatoren Morddrohungen zu verpassen, einfach nur weil ihnen weibliche Charaktere zu "sexualisiert" erscheinen. Selbst Kyoko Animation fiel solchen Morddrohungen schon zum Opfer, vor wenigen Monaten.. und das war nachdem dort 33 Menschen ums Leben kamen, weil irgendein Spinner deren Gebäude in brand steckte.


    Wir leben heute in einer Outrage-Kultur, dank Twitter und co.. und ich glaube es ist egal was richtig oder falsch ist, oder was das optimale Handlung solcher Szenen oder Charaktere ist: Diese "Puritans" finden immer einen Weg, um vollkommen unnötige Shitstorms loszutreten und anderen Menschen das Leben schwerzumachen.. Menschen, die einfach nur ihr Leben leben wollen.


    Wegen solcher Leute fällt es mir auch immer schwer mit solchen "Aufständen" zu sympathisieren. Im Kern hast du mit deinen Aussagen vollkommen Recht, aber.. im Kern hat die andere Seite der Debatte, die behauptet "Kunst ist Kunst", "Entertainment ist Entertainment" genau so recht..

  • Ich habe ja auch gar nichts gegen die Serie gesagt. Mir persönlich gefällt sie ja sehr gut und ich komme auch mit solchen Szenen zurecht.



    Zitat von NaNa-NeKo

    Ja wie groß man da jetzt sich aufregen muss, dass so etwas zu sehen ist, ist jetzt auch was anderes.

    darum habe ich ja auch das geschrieben. Weil so was wie Morddrohungen sind vollkommen übertrieben ja. Und man kann ja immer normal sagen wenn einem was nicht gefällt. Und wenn man was nicht mag, muss man es ja nicht schauen.


    Ich halte weder was davon, wenn Menschen einen mega Aufstand machen, weil man sowas zum Teil zieht. Genau so mag ich es nicht, wenn man bei so etwas behauptet, dass da ja nichts gewesen wäre und man solle sich nicht so anstellen weil man ja nichts sieht.

    Ich kenne eben genügend Leute, die von so einer Vergewaltigungszene getriggert werden, gerade weil sie selbst vergewaltigt worden sind. Aber diese die Ich kenne, die schauen das den einfach nicht und sagen nichts gegen solche Serien wie Goblin Slayer



    Es gab es mal, dass man bei so etwas Triggerwarnungen gemacht hatte. Nur haben viele dasnkeider ins lecherliche gezogen weil man nicht mitdenkt.

  • Es gab es mal, dass man bei so etwas Triggerwarnungen gemacht hatte. Nur haben viele dasnkeider ins lecherliche gezogen weil man nicht mitdenkt.

    Ich glaube das zog man aus anderen Gründen ins Lächerliche. An amerikanischen Universitäten, wo das Thema "Triggerwarnung" ursprünglich auch herkommt, da spinnen die Leute in dem Zusammenhang desöfteren extrem herum. Das ganze entwickelte sich ähnlich wie mit den Spoiler-Warnungen. Geh 20 Jahre zurück, und die Menschen empfanden es als einen störenden Spoiler, wenn man ihnen das Ende einer Geschichte verriet.. nicht aber wenn man ihnen ein paar Zwischenschritte erläuterte. Heute, da klicken die Leute teilweise Filmtrailer an nur um sich darüber zu beschweren, dass die Trailer Inhalte des Films zeigen und somit.. spoilern :rolleyes:


    Mit den Triggerwarnungen lief es ähnlich. Anfangs verlangte man sie an den US-Unis bei gravierenden Thematiken, wie Vergewaltigungen zum Beispiel. Dann kamen aber die Leute daher, die hauptberuflich als Spinner unterwegszusein scheinen.. und die verlangten für wirklich alles lautstark ihre Triggerwarnungen. Du redest über das Thema Migration? Triggerwarnung, bitte! Wie? Hast du gerade Diabetis gesagt? Mein Urgroßvater starb an Diabetis, wie kannst du es wagen ohne Triggerwarnung von sowas nun anzufangen?! In die Richtung ging es dort teilweise.. und ich finde es nur natürlich, dass die Leute das dann irgendwann anfingen ins Lächerliche zu ziehen. Die Leute bekamen soetwas immer wieder und wieder mit, waren z.T. auch entsprechend genervt davon und ja.. irgendwann konnte es niemand mehr ernst nehmen.


    Mir tut das natürlich bei ernstzunehmenden Themen für die Leute, die sowas "triggert" schon leid.. aber dass niemand das Wort "Triggerwarnung" mehr ernstnehmen kann, das haben wir alle diesen ganzen Genies zu verdanken, die es einzig und alleine dazu nutzten andere Menschen grundlos zu schikanieren. Es ist nicht so als wären da ein paar ingorante Leute unterwegs, denen es an jeglicher Empathie fehlt und die einfach nur alles brennen sehen wollen, weswegen der Begriff heute mehr Meme als alles andere ist. Der Begriff "Triggerwarnung" wurde massiv missbraucht, und das kratzte letztendlich recht stark am Image dieses Wortes.


    Aber am Ende des Tages denke ich, dass es nicht verkehrt ist allgemein kleine Hinweise vor eine Episode zu packen, die "schädliche" Inhalte im Vorfeld ansprechen. Video-Games haben sowas in ihren Trailern ja auch, da gibt es häufig Vorwarnungen wie "drug abuse, alcohol, sexual content, nudity" etc. vor den Trailern.. oder auf den Packungen. Würde man sowas vor eine Episode packen, für 2-3 Sekunden oder so, dann würde das denke ich keinen groß stören. Ich kann aber auch verstehen, dass sich niemand das Wort "Vergewaltigung" aufs Cover kleben möchte.. unter den meisten Menschen ist soetwas ja nicht sonderlich gut.. uhm.. vermarktbar..? :rolleyes:

  • aber dass niemand das Wort "Triggerwarnung" mehr ernstnehmen kann, das haben wir alle diesen ganzen Genies zu verdanken, die es einzig und alleine dazu nutzten andere Menschen grundlos zu schikanieren.

    Ja genau das finde ich doof. Aber so ist eben leider die Menscheit. Muss man leider so sagen.

    Aber am Ende des Tages denke ich, dass es nicht verkehrt ist allgemein kleine Hinweise vor eine Episode zu packen, die "schädliche" Inhalte im Vorfeld ansprechen. Video-Games haben sowas in ihren Trailern ja auch, da gibt es häufig Vorwarnungen wie "drug abuse, alcohol, sexual content, nudity" etc. vor den Trailern.. oder auf den Packungen.

    So sehe ich das auch. Warm kann man das bei Spielen machen aber nicht bei Serien/Filme?