Conbericht Comic Salon Erlangen 2018

  • Eine Con... eine Messe... was ist das eigentlich?

    Der Comic Salon in Erlangen ist eine Verschmelzung von vielen verschiedenen Komponenten. Es ist somit für jeden etwas dabei.
    Der Manga-Bereich ist zwar verhältnismäßig klein, es gibt allerdings auch sehr viele andere spannende Angebote.
    Von Mangas über Marvel-Comics bis hin zu Kindheitshelden wie Asterix, Lucky Luke und Co. oder Klassikern wie "The walking Dead".
    Der Comic Salon ist ein bunter Mix unterschiedlichster Kulturen und Kunst, der mich schon vor zwei Jahren, als ich zum ersten Mal dort war, sehr neugierig gemacht hat.




    Veranstaltungsdaten
    Der Comic Salon findet alle 2 Jahre für vier Tage (Donnerstag bis Sonntag) statt.
    Dieses Jahr hat das Ticket für alle Tage im Vorverkauf 16 Euro und an der Tageskasse 24 Euro gekostet.
    Ein Tagesticket kostete jeweils 9 Euro.


    Der nächste Comic Salon findet vom 11. bis 14. Juni 2020 statt~~~


    Das Messegelände
    Der Comic Salon ist in einer besonderen Art und Weise aufgebaut. Überall in der Stadt gibt es verstreute Veranstaltungsplätze, die alle zur Messe gehören.
    Zum Comic Salon gehören vereinzelte Läden, Museen und dieses Jahr auch extra für die Messe aufgestellte große Zelte.


    Es gibt sehr viele Bereiche, aber um mal einen Bruchteil zu nennen:
    Halle B: Dieser Bereich war größtenteils für den Manga- und Merchandisebereich, sowie dem Comicbereich
    Halle A: In diesem Bereich waren einige größere Manga-und Comicverlage angesiedelt, sowie Stände, die verschiedene Utensilien zum Zeichnen, wie etwa Copics angeboten haben
    Halle C: Hier war die Anlaufstelle für alle, die Zeichner und Künstler verschiedenster Art besuchen wollten


    Natürlich gibt es auch einen Bereich für die kleinen Comicfans unter uns, denn im botanischen Garten war ebenfalls das Kinder-Comic-Festival in dem auch flauschige Sitzecken, Malecken und Lesebereiche für die Kleinsten zu finden waren.


    Meiner persönlichen Meinung nach, finde ich es gut, dass die Bereiche der Messe in der Stadt verstreut sind, da man so auch einiges von der Innenstadt mitbekommt und nicht viele Menschen auf einem Raum sind.
    Dennoch sind alle Bereiche des Comic Salon gut zu erreichen.
    Heißt also, dass man nicht lange laufen muss, um von einem Bereich zum anderen zu kommen.




    Außenbereich
    Nachdem man in den Hallen zum Shoppen und Umsehen war, lädt der nebenan gelegene Park zum Ausruhen und Verschnaufen ein.
    Es gibt viele schattige Plätzchen unter den Bäumen, die aufgrund des warmen Wetters von vielen Besuchern genutzt wurden.
    Wer seine Decke vergessen hat, konnte sich auf die Stühle setzen, die zahlreich im Park verteilt waren.



    Shooting-Möglichkeiten für Cosplayer
    Um schöne Bilder zu knipsen bietet sich der Park mit seinen vielen Blumen und dem schönen großen Brunnen an.
    Aber vor allem der botanische Garten, der direkt neben dem Park liegt, ist ein Highlight und Muss für jeden Cosplayer!
    Dieser Garten bietet zahlreiche verschiedene Kulissen, die sich nahezu für jedes Cosplay eignen.
    Besonderer Pluspunkt für den botanischen Garten ist, dass er selbst an Tagen, an denen viele Besucher beim Comic Salon waren, nicht mit Menschen überlaufen war.
    Bedeutete also, dass man ungestört Bilder machen konnten, auf denen keine Personen im Hintergrund zu sehen waren.


    Meine persönlichen Lieblingskulissen:
    - Bambuswald
    - japanisches Tor
    - Pavellion
    - versch. Teiche mit Wasserlilien
    - Bereiche mit sehr vielen Blumen




    Kontakt zu anderen Besuchern und Händlern
    Vor allem, da es keine herkömmliche Con ist, habe ich gemerkt, dass viele Leute weniger distanziert sind und man irgendwie häufiger ins Gespräch kommt.
    Da es nicht so viele Cosplayer auf dem Comic Salon gegeben hat (ist ja klar, weil es keine reine Manga/Anime-Con war), haben viele Leute interessiert nachgefragt
    und wollten Fotos machen. Selbst zivilen Versionen von Cosplays wurde hier viel mehr Aufmerksamkeit geschenkt, als auf herkömmlichen Cons, bei denen Cospalyer ganz normal sind. Vor allem Kinder hatten großes Interesse mal "verkleidete" Leute zu sehen und mit ihnen Fotos zu machen :3


    Da Erlangen eine Universitätsstadt ist, wurden wir auch gebeten bei einer Umfrage von einem Studenten mitzumachen.
    Normalerweise bin ich kein besonderer Fan von Umfragen, aber wir sind ins Gespräch gekommen und haben uns über interessante Dinge unterhalten.
    Unter anderem wurden wir eingeladen, mal beim Stammtisch der Uni vorbeizuschauen, um japanische Austauschstudenten kennen zu lernen, die Deutsch lernen wollen und natürlich auch um selbst etwas mehr über Japan und seine Sprache zu erfahren. (Ich und eine Freundin wollen auf das Angebot eventuell zurück kommen)


    Unter anderem war es auch leichter mit Händlern ins Gespräch zu kommen und schon mal ein paar Neuigkeiten über Mangaveröffentlichungen und Signierstunden der nächsten Cons zu erfahren.
    Oft sind dabei auch lustige Gespräche entstanden.
    -> Stichwort: Tattowierter Hase fragwürdigen Alters xDD


    Ich: Der Plüschhase ist ja süß *Q*
    Händler: Schau mal, der hat sogar ein Herzchentattoo aufm Hintern :3
    Ich: Ist der Hase denn schon 18? o.Ô


    Tja, das Ende vom Lied war, der Händler geriet in Erklärungsnot und ich hab den Hasen mitgenommen xD


    Kleiner Tipp für Autogrammsammler
    Ich empfehle Interessierten sich vor dem nächsten Comic Salon mal über die Signierstunden zu informieren. Für Comic Fans ist immer was dabei und ab und zu auch für Mangafans. Dieses Jahr gab es zwar keinen Mangaka aus Japan, aber beim letzten Comic Salon, konnte man sich für Yuuki Kodama, den Mangaka von Blood Lad und Hamatora anstellen.
    Beim Comic Salon sind die Warteschlangen meistens kürzer und daher sind Autogramme etwas entspannter zu ergattern, als auf großen Conventions.


    Außerdem gibt es auf jedem Comic Salon einige bekannte deutsche Zeichner, wie z.B. Melanie Schober, bei denen sich ein Besuch lohnt.
    Diese Zeichner halten außerdem oft Vorträge, in die man reinschnuppern kann.


    Verkehrsanbindung und Verpflegung
    Der Comic Salon befindet sich nicht mal 5 Minuten Fußweg vom Bahnhof entfernt und ist daher super gut zu erreichen.
    Für Besucher, die mit dem Auto anreisen gibt es viele Parkplätze auf den Großparkplatz direkt beim Bahnhof.
    Hier empfiehlt es sich aber früh genug anzukommen, da es ab ca 11 bis 12 Uhr schwer wird einen Parkplatz zu finden.


    Wer während des Bummelns Hunger bekommt, muss sich keine Sorgen machen.
    Um den Comic Salon herum befinden sich sehr viele Restaurants und Buden, bei denen für jeden was dabei ist.
    Egal ob McDonalds, Subway oder chinesische Restaurant, es gibt wirklich für jeden etwas!


    Anderweitiges Angebot
    Was tun, wenn man schon alles auf dem Comic Salon gemacht hat, was man machen wollte?
    Kein Problem!
    Da sich der Comic Salon direkt in der Fußgängerzone befindet, gibt es viele Läden, die abseits von der Messe zum Bummeln einladen.
    Unter anderem ist das große Einkaufszentrum, die Erlangener Arcaden nicht mal 5 Minuten vom Comic Salon entfernt und auch das CineStar-Kino ist nicht weit.


    Mein Fazit
    Der Comic Salon ist anders als eine normale Convention, daher sollte jeder, der plant dort mal hinzugehen, andere Erwartungen haben, als sonst, da es nun mal eine Messe und keine Convention ist.
    Für mich persönlich ist es nicht schlimm, dass der Mangabereich nicht so viel Platz einnimmt, wie ich es sonst gewohnt bin, da ich finde, dass man gerne auch mal seinen Horizont etwas erweitern kann.
    Ich hatte sehr viel Spaß und finde den Comic Salon sehr entspannend, da man dort einfach weniger Stress hat.

    __________________________________________________________________________________________________________________________________________


    So, das war mal ein Con-Bericht der etwas anderen Art xD
    Habe versucht meine persönlichen Erlebnisse und relevante Daten irgendwie zusammen zu packen xD


    Solltet ihr noch Fragen haben, dann dürft ihr sie gerne stellen :bye:

  • Ein super-Bericht, der mich sofort überzeugt hat: Da muss ich auch mal hin!!!!!!!
    Nicht nur weil mein Kollege tatsächlich auch dort war =D
    Klingt nach einer "Con" ganz nach meinem Geschmack, jetzt muss ich 2019 nur dran denken mir rechtzeitig Urlaub zu nehmen und alles zu planen ♥