No Game No Life Zero im Kino

  • »No Game No Life Zero«: Neue Details zum Kinostart



    Bereits vor geraumer Zeit verkündete KSM Anime, dass man sich die Lizenz an dem Film »No Game No Life Zero« gesichert hat und diesen hierzulande am 7. und 10. Juni ins Kino bringen wird. Nun gab der Publisher weitere Details zum kommenden Kinostart bekannt.
    Der Film wird demzufolge in mehr als 200 Kinos in Deutschland und Österreich mit wahlweise deutscher oder japanischer Sprachausgabe zu sehen sein. Damit handelt es sich laut KSM um den größten Anime-Kinostart seit »Your Name. – Gestern, heute und für immer«. Eine Liste mit allen teilnehmenden Kinos wurde zwar noch nicht veröffentlicht, aber für einige Kinos können hier bereits Tickets erworben werden.
    Für die deutsche Synchronisation wurden die G&G Studios beauftragt, bei denen wie bei der Serie Jörn Friese für das Dialogbuch und die Dialogregie verantwortlich war. Die deutschen Sprecher findet ihr weiter unten im Artikel.
    Animiert wurde »No Game No Life Zero« im Studio Madhouse unter der Regie von Atsuko Ishizuka. Satoshi Tasaki war für das Charakterdesign verantwortlich, während Yoshiaki Fujisawa (»Gate«, »Love Live!«) die Musik komponierte. Das Drehbuch steuerte Jukki Hanada bei.
    Die dazugehörige Anime-Serie erschien bereits in drei Volumes bei KSM Anime auf DVD und Blu-ray.