• Japanische Weihnachtstorte

    Weihnachten in Japan hat nichts mit dem Weihnachten zu tun, das wir hier kennen. Anders als bei uns ist es kein Familienfest. Heiligabend wird stattdessen ähnlich wie bei uns Valentinstag dazu genutzt auszugehen und den Partner zu beschenken. Am 25. Dezember wird dann die gesamte Weihnachtsdekoration dann wieder abgebaut und alles für das Neujahrsfest - in Japan das wichtigste Fest des Jahres - vorbereitet.
    Das typische japanische Weihnachtsessen besteht meist aus Pizza oder Hähnchennuggets und Pommes Frites. (Japanische Fast-Food-Restaurants nehmen ab Anfang Dezember Bestellungen für Heiligabend entgegen.)
    Eine japanische Besonderheit ist der Kuchen bzw. die Torte (jap. クリスマスケーキ, Kurisumasukēki von engl. Christmas Cake), die angeblich fast drei Viertel der Japaner zu Weihnachten kaufen. Erdbeeren sind dabei die typische Dekoration, weil in Japan im Dezember die Erdbeersaison beginnt.



    Für den Tortenboden:
    70g Reismehl
    4 Eier
    70g Zucker
    3 EL Wasser
    2 EL Pflanzenöl
    1 TL Backpulver


    Für Füllung & Belag:
    300ml Sahne
    250g Erdbeeren
    50g Zucker
    Zuckerdekor
    (optional)



    • Die Eier trennen. Die Eigelbe in eine Schüssel geben. Eiweiß beiseitestellen.
    • Die Hälfte des Zuckers zum Eigelb geben und mit einem Schneebesen schaumig schlagen.
    • Nach und nach das Öl unterrühren. Anschließend löffelweise das Wasser hineinrühren.
    • Reismehl mit dem Backpulver mischen und nach und nach in die Eigelbmasse sieben und gut verrühren.
    • Eiweiß in eine hohe Schüssel geben und mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Dann den übrigen Zucker hinzugeben und auf höchster Stufe solange schlagen, bis ein Messerschnitt sichtbar bleibt.


    • Das geschlagene Eiweiß vorsichtig unter den Teig heben.
    • Den fertigen Teig in eine gefettete Backform mit 18cm Durchmesser geben und bei 180°C Umluft 40-45 Minuten backen. Dabei muss man den Teig vor allem am Anfang im Auge behalten. Sobald er beginnt dunkel zu werden - nach etwa 10 Minuten - den Tortenboden unbedingt mit Alufolie abdecken damit er nicht verbrennt! Wenn die Backzeit um ist mit einem Zahnstocher in die Mitte stechen - bleibt beim Rausziehen kein Teig daran kleben, ist der Kuchen fertig. Vollständig abkühlen lassen.


    • Den abgekühlte Tortenboden horizontal in zwei Scheiben schneiden.
    • Die Schlagsahne schlagen. Wenn sie fast steif ist, den Zucker hinzugeben und steif schlagen. Die Erdbeeren waschen und die Stiele und Blätter entfernen. Gut abtropfen lassen. 100g Erdbeeren in Stücke schneiden und mit 4 EL der geschlagenen Sahne vermischen. Die Mischung auf einen der Tortenböden streichen. Den anderen obendrauf setzen.
    • Die übrige Sahne auf der Torte und um den Rand verteilen. Mit den übrigen Erdbeeren und anderem Dekor verzieren. Bis zum Servieren kaltstellen.


    Zubereitungszeit: 45 Minuten + 45 Minuten Backzeit



    Viel Spaß beim backen. :D
    weihnachtliche Grüße von Novalie x3



    Quelle:http://www.nekobento.com/?page=xmastorte