• Furoshiki – Geschenke verpacken auf japanisch

    Da sich die Weihnachtszeit so langsam ihrem festlichen Höhepunkt zuneigt, ist es Zeit, über Geschenkverpackungen nachzudenken. Zum Beispiel die japanische Furoshiki Technik.
    Für das Furoshiki eignet sich auch ein schönes Küchentuch oder eine Stoffserviette. Ich garantiere allerdings nicht, dass die Beschenkten die Verpackung nicht am Ende behalten möchten ^^


    Das Furoshiki hat in Japan eine lange Tradition: Bereits von einigen hundert Jahren wurde das quadratische Tuch dort als Tragebeutel verwendet. Als nachhaltige Geschenkverpackung gefällt mir persönlich das Stück Stoff am besten. Pluspunkte gibt’s außerdem, weil die Geschenke super schnell fertig eingewickelt sind und keine weiteren Hilfsmittel wie Klebeband für die Furoshiki Geschenkverpackung gebraucht werden. Wie ihr eure Geschenke original japanisch verpackt, seht ihr hier:




    Quelle:http://atleastblog.com/de/gesc…roshiki-diy-geschenkband/



    Hier gibt es noch weitere Geschenkverpackungsanleitungen mit japanischer FUROSHIKI-TECHNIK :)


    Viel Spaß beim kreativen Ausprobieren.


    weihnachtliche Grüße von Novalie x3




  • Ich liebe es Dinge zu verpacken. Das habe ich schon früher als Kind gerne gemacht und meine Mutter fand das immer sehr merkwürdig. Warum ich dinge verpacke und dann versteckt habe?...Weiß ich gar nicht mher....Aber wenn ich so drüber nachdenke...ist es schon etwas komisch. xD


    Aber ich finde Die Idee wirklich cool. Nun habe ich leider schon alle meine Geschenke eingepackt, sonst hätte ich das bestimmt mal ausprobiert, verdammt! Aber ich merk mir das mal, dann kann ich es vllt zu einem Geburtstag machen o.ä.